CIC - Hinterm-Sofa-Lese-Lampe

      CIC - Hinterm-Sofa-Lese-Lampe

      Das ist mein CIC-Projekt:
      Eine Leselampe, die bei uns hinter dem Sofa steht. Bei der Lampe handelt es sich um die Ikealampe LERSTA (nicht die schönste, aber dafür günstigste). Die haben wir schon einige Zeit und wurde mit einer 11W Energiesparlampe von Ikea betreiben die angeblich 530 Lumen haben soll! :rolleyes:

      Meist wird sie abends angemacht und brennt dann bis wir uns ins Bett gehen. Die Leuchtkraft reichte aus ums sich im Wohnzimmer ohne weiteres Licht bewegen zu können, aber für's lesen war es eigentlich zu wenig. Freundin war auch schnell überzeugt und es begann die Planungsphase:
      Einen KK in dem großen Lampenschirm unterzubringen sollte kein Problem sein. Hatte auch schnell einen CPU-Kühler gefunden (ein Intel-Boxed von einem C2D mit >230g 8o ). Als Leds bot sich eine Platine von Leds-Tech mit 4 Crees drauf an, ich ich kurz zuvor günstig im Daytrade erstanden habe.

      [gallery]1096[/gallery]

      Erste Tests ergaben das 350mA den KK nicht mal merklich erhitzte. Es gibt aber keine 230V-KSQ für 4 Leds von Led-Tech :thumbdown: . Auch 700mA würden gehen, aber ich hatte bedenken das nicht genügend Luftbewegung im Lampenschirm vorhanden wäre um die Wärme auch wirklich abtransportieren zu können. Ich bestellte eine 230v-KSQ mit 700mA für 3-4 Leds und veränderte die 2 Widerstände (die im roten Kreis) nach der Anleitung und erhielt so eine 500mA KSQ.
      [gallery]1097[/gallery]
      Es gab nur ein großes Problem: wie sollte ich den KK im Lampenschirm anbringen? Ich wollte erst 3mm dicke Kupferstangen verwenden und damit auch gleich das Lampengehäuse mit dem KK thermisch verbinden. Aber alle Versuche den KK mit den Stangen vernünftig zu verbinden scheiterten. Da ich kein Schweißgerät habe, musste ich mir was anderes überlegen. Ein Kollege brachte mich auf die Idee: eine Glühbirnenfassung! Ich kaufte also eine Glühbirne, opferte sie dem großen Led-Gott und befreite die Fassung von dem harten Zeug, dass das Glas gehalten hatte. Dabei zerstörte ich auch leider den Boden, was aber nicht weiter schlimm war. Ich lötete eine Leitung an die Innenseite der Fassung und die andere an eine Stück Kupfer. Dann modellierte ich mir Pattex Powerknete einen neuen Boden, aus dem das Stück Kupfer raus schaute. Zusätzlich wurde eine Mutter in der Fassung versengt und mit einer passenden Schraube ein Gewinde in die Powerknete geschraubt. Die Schraube und die Platine mit den Leds wurde an den KK mit Wärmeleitkleber (Arctic Cooling) geklebt.

      [gallery]1098[/gallery] [gallery]1099[/gallery] [gallery]1100[/gallery]

      Etwas blöd ist die Zuleitung der Lampe auf halber Höhe. Ich montierte einen Kabelkanal direkt hinter der Stange und leitet die Kabel von den Leds ganz nach unten, wo die KSQ lag. Von dort ging das Stromkabel für die 230V wieder nach Oben aus dem Kabelkanal raus an einen Schalter. Vom Schalter nochmal durch den Kanal zur Steckdose. Bestimmt nicht die schönste Lösung, aber da die Lampe hinter dem Sofa steht, sieht man nur den Schalter raus schauen und kann ihn immer schnell erreichen.
      [gallery]1101[/gallery]
      Die Temperaturen liegen noch im grünen Bereich: nach 2 Stunden bei einer Raumtemperatur von 21° hat die Platine auf der die Leds sitzen gerade mal 49°. Auch der Verbrauch ist günstiger als mit einer 11W Energiesparlampe. Die Leds mit der KSQ genehmigen sich nämlich nicht ganze 9W.
      Leider musste ich dieses Befestiegungskreuz für die PushPins dran lassen, da ich es nicht abbekommen habe. Am Anfang wollte ich es noch verwenden um den KK im Schirm zu befestigen und später wollte ich nicht die schon aufgeklebten Led-Platine riskieren und es entfernen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Flabig“ ()

      Hier mal paar Vergleichsbilder:

      3m Entfernung zur Verpackung mit der 11W ESL (die angeblich 530 Lumen hat)
      [gallery]1104[/gallery]
      mit den 4 Leds
      [gallery]1105[/gallery]
      und mit der 17° Linse
      [gallery]1106[/gallery]

      Und hier nochmal das Ganze an die Decke geworfen

      ohne Linse
      [gallery]1103[/gallery]
      mit Linse
      [gallery]1102[/gallery]


      Bin mit der Leuchtkraft wirklich zufrieden. Sogar etwas zuviel, da die Lampe sich jetzt immer im TV spiegelt. Werden sie wohl umstellen müssen.
      Die Q4 Farbtemperatur gefällt mir sehr. Deises gelb/orange der ESL fand ich schrecklich!
      Das einig wirklich blöde: Der KK ist zu schwer für den Schwanenhals. Man muss aufpassen wie man ihn biegt, sonst senkt er sich von alleine runter :pinch: Wir müssen immer auf eine S-Form achten, dann bleibt die Lampe auch in der gewünschten Position!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Flabig“ ()

      Cool, gefällt mir.

      Bei uns in der Computerhandlung um die Ecke, wo ich vor zig Jahren im Studium mal Praktikum gemacht habe, lagen die Boxed Kühler immer auf einem großen Haufen, und wurden irgendwann für einen Euro über dem Schrottpreis verkauft... Ist heute glaube immer noch so!

      Da kann man die endlich mal sinnvoll benutzen... Abgesehen davon haben sich bei mir mittlerweile eh schon wieder zig CPU Kühler angesammelt...

      Bin gespannt auf die Vergleichsbilder...
      Tolles CIC Projekt!

      So hässlich ist die Lampe doch garnicht? Nur die Zuleitung ist... Gewöhnungsbedürftig...
      Das mit dem Lampensockel finde ich auch eine Klasse Idee (und vor allem Verarbeitung)... Du must halt nur aufpassen, dass niemand (z.B. deine Freundin) versucht, die wo anders einzudrehen :D

      Aber wo wird die Lampe jetzt geschaltet? Hinter oder vor der KSQ? Hinter soll man ja eigentlich nicht machen ;)

      EDIT zu den jetzt auch reingestellten Vergleichsbildern: Benutzt du denn jetzt normal die Linse oder nicht?
      Blendet die Lampe nicht ziemlich stark, ohne Diffusor?
      Die ESL ist ja wohl ein Witz :pinch:
      Schön hell ist sie ja :thumbup:
      Und zu dem TV Spiegel Problem: Warum schaust du denn dann "Spiegl TV"? :D Nein aber im Ernst: Ich denke hier werden ein Diffusor etwas und ein PWM Dimmer sehr viel bringen :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „katze_sonne“ ()

      Die Lampe wird natürlich auf der 230V Seite geschaltet! Deshalb auch der Kabelkanal, da ich nicht 3 Kabel an der Seite rumbaumeln lassen wollte!

      Bei uns wechsel ich immer die Lampen, meine Freundin erteilt nur den "Auftrag" :whistling: Da besteht keine Gefahr!
      Ja, an einen Diffusor habe ich schon gedacht. Werde mir mal paar Gedanken machen.
      Im Moment ist die Linse nicht drauf, aber es war gestern auch nur eine kurze "Testphase". Mal sehen wozu wir uns entschieden. Ich glaube aber das wir sie weglassen werden, wegen des breiteren Lichtkegels. Dann muss die Lampe nicht dauernd neu ausgerichtet werden!
      Super Umgesetzt die Lampe :thumbsup:
      und besonders das Umbauen der KSQ ist nicht schlecht, wird hier im Forum bereits regelmäßig gemacht :thumbup:

      katze_sonne schrieb:

      Das mit dem Lampensockel finde ich auch eine Klasse Idee (und vor allem Verarbeitung)... Du must halt nur aufpassen, dass niemand (z.B. deine Freundin) versucht, die wo anders einzudrehen

      wollte ich auch darauf aufmerksam machen aber wenn du es machst ist es eh kein problem, außer es kommen einmal Kinder die machen es sowiso auch wenn sie es nicht dürfen. :P

      katze_sonne schrieb:

      und ein PWM Dimmer sehr viel bringen :)

      wird bei der KSQ ein Problem werden da sie die schnellen ein-aus Zyklen ja nicht vertragen soll
      alternativ könnte man aber bei den Widerständen mit nem poti die ma stufenlos regeln(z.B. von 350-700ma)

      Jony Walker schrieb:

      Super Umgesetzt die Lampe :thumbsup:
      und besonders das Umbauen der KSQ ist nicht schlecht, wird hier im Forum bereits regelmäßig gemacht :thumbup:

      ...
      Ah, jetzt wo du es erwähnst, merke ich das ich oben vergessen habe den Links, nach welcher Anleitung ich es gemacht habe, einzufügen. Habs, gerade nachgeholt.
      Tolle Idee, wie Du die Glühbirnenfassung nutzbar gemacht hast! Das ist sicher eine recht universell einsetzbare Lösung und damit eine gute Anregung für andere Projekte :thumbsup: . Das hin und her mit der 230V Leitung ist denke ich nicht so schlecht, denn Schalten auf der Primärseite ist bensonders mit KSQ immer etwas kritisch ;)
      Life results from the non-random survival of randomly varying replicators
      Den Kühler kann man auf keinen fall mit der Eisensäge bearbeiten. Die "Lamellen" sind dafür zu flexibel und das Kernstück möchte ich auf keinen Fall sägen müssen!

      Es gibt aber wohl den KK nochmal in klein für die 45nm C2D-Prozessoren. Den habe ich auch noch irgendwo herumfliegen, aber der andere flog mir zuerst in die Finger.
      Schönes Projekt. Besonders eine Glühbirne für ein LED-Projekt zu "opfern" finde ich genial :D !

      Wenn du einen Diffusor suchst kannst du ja mal Acrylhalbkugeln probieren (einfach mit Schmirgelpapier wattieren ).
      Ich plane momentan eine Deckenlampe auch mit den 4rer-Q4-Platinen und werde da genau das tun. Hab mir die Kugeln schon bestellt und mal an einer einzelnen Q4 getestet. funktioniert wunderbar.
      aber ich hätte gleich einen etwas kleineren kühler genommen (vielleicht den boxed mit ner eisensäge bearbeiten?)

      aber sonst ein super projekt, vor allem schön hell das ganze!
      Na ja, viel kleiner dürfte der KK nicht sein. Bei 49°C Platinentemperatur würde ich sagen, der ist ideal. Wenn ich das so lese, hoffe ich, das mein KK für 350mA bei der Platine ausreicht.