Meine LED-Schreibtischlampe

    Meine LED-Schreibtischlampe

    Heute möchte ich euch mal kurz meine Schreibtischlampe vorstellen, die ich schon vor etwa 9 Monaten umgebaut habe.
    Ich bitte die bescheidene Bildqualität zu verzeihen, habe zurzeit leider nur ein Handy mit Kamera.

    Auf dem rechten Bild ist die Lampe eingeschaltet und beleuchtet mein Chaos auf meinem Schreibtisch.
    Die Rundplatine ist bestückt mit 4 neutralweißen CREE XRE-Q4. Der Strom liegt bei 400mA, die Spannung bei 12,6V macht also eine Leistung von etwa 5W. Mit den 5 Löchern, die ich auf der Rückseite in den Lampenschirm gebohrt habe bleibt die Temperatur auch nach 3 Stunden Dauerbetrieb bei 36°C, ohne die Löcher gabs einen dicken Hitzestau.
    Verwendet habe ich den 12V 36VA Trafo, der schon vorher im Fuß der Lampe war, habe einen Brückengleichrichter mit Ladekondensator (1mF) und eine KSQ mit einem LM317T dahinter gehangen und im Lapenfuß verstaut (den wollte ich nicht unbedingt aufschrauben, war ne fuddelei das darin unterzubringen, deshalb davon keine Bilder), somit sind auch die Teleskopstangen jetzt Kurzschlussfest, das war mir ganz wichtig, damit weder der Trafo Rauchzeichen von sich gibt, noch der Ladekondensator sich mit einem Knall verabschiedet, wenn ich mal wieder was metallisches in meinem Chaos darauflege. ;(
    Ich hoffe ich habe demnächst wieder mehr Zeit, sodass ich auch meine restlichen umbauten vorstellen kann.
    Hey SBN

    die Halterung des Kühlkörpers sieht gut gelöst aus. Nur den Lampenkopf würde ich nochmal neulackieren, die Kratzer sieht man ja sofort.
    Ist mal was außergewöhnliches, das jemand den Trafo im Fuss mitnutzt. Ich fürchte aber derzeit, das der eine hohe Verlustleistung hat, wenn du ihn nur mit 5 Watt belastest. Kannst du mir einen gefallen tun und den Stromverbrauch mal primär messen? (Mit einem dafür geeigneten Steckermessgerät mein ich ) Würde sicherlich auch noch einigen anderen helfen, denn das Problem war ja bisher immer, das Netzgerät im Lampenfuss unterzubringen und die Kippgefahr zu bannen.


    Viele Grüße
    EmittingFuture ;)
    Der Trafo ist genommen worden, damit die Lampe auch nach wie vor sicher steht, der Stepdown von led-tech war einfach zu leicht, die Lampe ist immer nach vorne gekippt. Geht halt nur mit nem ausreichendem Gewicht im Fuß (wie beim Autofahren auch ;))
    Primär mit so nem Energiekostemessgerät komme ich auf 9W, was unter berücksichtigung der Blindströme durch den Ladekondensator sekundärseitig völlig OK ist. Mit der 35W Halogenlape lag die Leistungsaufnahme bei 42W. Die Blindleistung von 12var primär ist mir relativ, da ich die eh nicht bezahle. Die Scheinleistung (Wirkleistung und Blindleistung zusammen) primär liegt bei ca. 15VA.
    Halterung des KK war eine Notlösung, da der eigentlich vorgesehene KK mit genau passenden Bohrungen obwohl größer nicht genug wärme abführen konnte
    Die Kratzter sind mühselig in den letzten 10 Jahren gesammelt worden und nicht beim Umbau entstanden. Kleine Erinnerung, das die Lampe noch mit DM bezahlt wurde, daher jucken die mich auch nicht. Ist von vorneherein nur ein Versuchsobjekt gewesen.
    @ nonever:
    Ich kann dir ein Bild von der Ausleuchtung machen, wird aber mit ner Handykamera wenig aussagekräftig. Im großen und ganzen entspricht das der 35W Halogenlampe die vorher drin war und zwar sowohl hinsichtlich Helligkeit und auch vom Abstrahlwinkel, nur von der Lichtfarbe her merkt man einen kleinen Unterschied (wirkt minimal kälter, wenn auch nicht blaustichig), ist aber so für mich vollkommen in Ordnung.
    Habe hier mal die Ausleuchtung meines Schreibtisches mit dem Handy festgehalten. Durch die 4 Emitter, die recht eng zusammen auf der Platine angebracht sind, sind die Schatten mehrstufig (siehe Bild mit der Spritze [da ist nur Lötpaste von DX drin])

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SBN89“ ()

    Black_Tigra schrieb:

    Sieht ja fast schlimmer aus wieals mein schreibtisch :P

    Der ist noch garnichts gegen meinen :D Meiner Meinung nach reicht das Licht und die Aufhängung für den KK ist auch klasse gelöst :)
    Mein Fotoblog
    Dunkle Orte

    Stollen, Bunker, Kasernen, Ruinen,…

    Mein kleiner LED-Taschenlampen-Guide
    Achtung: Für Laien gemacht! Deshalb ist Vieles stark vereinfacht!
    Was machsten mit der Lötpaste, tuste mitm Fön Reflow-löten oder was?
    Nö nur mit Cu-Blech und Bunsenbrenner, und nur um erzockte P4 auf Starplatinen oder Cubeplatinen zu löten, oder wenn ich grad mal einen größeren stripe mit PLCC2 bestücken will.

    Der ist noch garnichts gegen meinen :D Meiner Meinung nach reicht das Licht und die Aufhängung für den KK ist auch klasse gelöst
    Du hast ihn nicht vor dem Aufräumen gesehen

    Sieht ja fast schlimmer aus wieals mein schreibtisch :P

    Besserwisser ;)


    Mit der Ausleuchtung bin ich zufrieden und die Schatten geben dem ganzen noch das gewisse etwas, habe nur drauf hingewiesen, da sich einige Besucher darüber aufgeregt haben :pinch: , nicht das hier noch jemand nachbaut und sich deshalb beschwert.