LED Deckenfluter mit 8x10W LEDs

    LED Deckenfluter mit 8x10W LEDs

    Das Projekt ist schon etwas länger abgeschlossen, habe es aber noch nicht vorgestellt, daher tue ich das jetzt mal:

    Hatte mir vor einiger Zeit so ein Zehnerpack 10W kaltweiße LEDs aus Fernost gekauft wie diese hier ebay.de/itm/10W-Cool-White-Hig…ip-DC-9-12V-/140972075926? , da ich schon länger eine Lichtstarke Lampe wollte und als Arbeitslicht sie neutralweiß-kaltweiß sein sollte.

    Auf die Idee gebracht hatte mich der Thread "kleine Bastelei mit 5*900lm: Kleine Bastelei mit 5 x 900 lm (max.)
    Von dort kommt auch die KSQ: ebay.de/itm/200848727532?ssPag…_trksid=p3984.m1439.l2649

    Erst lagen die Teile rum, da ich keine passenden Kühlkörper auftreiben konnte, schließlich wollte ich es eigentlich passiv kühlen.
    Dann fiel mir ein alter kaputter Autoverstärker in die Hände, genauer ein Kicx SX300 amp-performance.de/259-Kicx-SX300.html
    ca 3kg Gewicht des Kühlkörpers und große Rippen - perfekt!

    Also die LEDs aufgeklebt mit Wärmeleitkleber und zuerst 6 LEDs angeschlossen, der Kühlkörper wurde nach Stunden erst leicht handwarm und die LEDs haben wohl eine geringere Vorwärtsspannung als angegeben, also kamen noch zwei weitere hinzu (die mittleren):


    Das war schon gut hell :D durch den WLK und den großen KK werden die LEDs unmerklich wärmer als der KK und dieser wird erst nach Stunden Betrieb langsam warm.
    Die KSQ wurde dann sogar wärmer als die LEDs, deshalb ist sie mittlerweile auch am KK festgeklebt und ist deutlich kühler.
    Die Vorwärtsspannung der LEDs bei 680mA der KSQ ist ca 9,2V, damit bleibe ich noch knapp unter den 75V Maximum. Durch Temperaturdrift sinkt es aber noch geringfügig.

    Wie man auf dem ersten Bild sieht straheln die LEDs so breit, dass auch das schwarze Alu angeleuchtet wird - wurde mit weißer Sprühfarbe lackiert, vorher natürlich alle LEDs abgedeckt ;)
    Habe sogar die "gute" für Heizungen genommen, da normale Farbe bei höherer Temperatur vergilbt, bei den 34°C, die mir mein Infrarotthermometer am schwarzen eloxiertem ALU zeigt wäre das ggf gar nicht nötig gewesen.

    Jetzt wirkt der Koloss aber auch nicht mehr so klobig, eigentlich sollte die Lampe noch als Rasterleuchte über dem Schreibtisch hängen, nur finde ich keine passenden aufhängemöglichkeiten. Hatte zeitweise selbst mattiertes Bastlerglas davor, damit es nicht so blendet, wenn man hineinschaut, dieses ist mir aber beim Transport gesprungen :(

    Jetzt also die finalen Fotos:

    Das letzte Bild ist übrigens durch die automatische Belichtungskorrektur deeeutlich zu dunkel.
    Angegeben sind die KW LEDs mit 900lm/10W bei 1050mA, nehme ich den Wert von 90lm/W mal als eher optimistischen Wert an bei 1,05A, bei 0,68 sollte es aber schon eher hinkommen, KW ist ja energieeffizienter als WW.
    Selbst pessimistisch geschätzt sollten 550lm+ aus jeder LED kommen, damit wären es insgesamt ca 4400 Lumen.

    Achja: der Preis: LEDs: 10 für ca 13€, selbiges für die KSQ. Den KK hatte ich noch in der Garage liegen. Der WLK kostet 50g 7$, habe grob geschätzt 1-2g gebraucht und ihn auch schon für andere Projekte verwendet.
    Das ganze also für unter 30€ :D (Der KK hätte natürlich noch deutlich mehr gefressen hätte ich ihn kaufen müssen).



    Für die Zukunft ist dank der enormen Wärmekapazitätsreserven noch eine stärkere und regelbare KSQ bis 1A, um bei Bedarf noch einen Extraschuss Licht zu bekommen, maximal sollten ca 7klm drin sein. Nur finde ich keine KSQ, die bis 80V/1A liefert... Im Dauerbetrieb soll es aber bei den 680mA bleiben.
    Dass der KK etwas "rustikal rüberkommen mag liegt daran, dass es ursprünglich schon als Rasterleuchte geplant war und nicht als Deckenfluter. Nur darf ich hier nicht einfach so in die Decke bohren :/
    KFZ Schrauberlampe 50W LED Deckenfluter IKEA Grönö mit RGB+W
    Ist der Thread so langweilig, dass du dir die Signaturen durchliest?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SpidiG“ ()

    Geiler Scheiss! :)

    habe ebenfalls 2x 10W aber in WW im Flur hängen - und mein Flur ist besser ausgeleuchtet, als mit den 2x60W davor. :) Muss also gut gehen, deine kleine Leuchte. :D

    Dein Lämpchen bringt mich auf eine Idee: Ich oder nen Kumpel haben bestimmt noch irgendwo Endstufenkühlkörper herum fliegen... Den ordentlich aufgehübscht und satiniertes Plexi davor... ohja, könnte echt gut aussehen.
    Mit dem satinierten Plexi sah das auch richtig gut aus, war wie gesagt gebrochen :/
    Endstufenkühlkörper sind ja auch für Halbleiter ausgelegt, wenn man da also an die Dinger von defekten Geräten drankommt kommt das gut hin :)
    Die Endstufe hatte ca 440W Ausgangsleistung - bei Wirkungsgraden um 66% macht das theoretisch 220W Wärmeleistung, der KK wird also schon auf mindestens 150W Dauerlast ausgelegt sein, da bleibts mit den 50W noch angenehm kühl.
    Ist schon n dickes Eisen-, äh Aluschwein.
    Und ich betreibe ihn ja "falsch" herum, mit den Rippen nach unten. Aufgehängt gibt es wirklich kaum Erwärmung.

    60W Glühlampe sind ja auch nur ca 730lm, 10W WW haben ca 800, dazu hast du keinen Reflektor, der haufenweise Lumen frisst.
    Habe auch eine 10W LED an einem CPU KK, die sind aber nicht für passive Kühlung ausgelegt - entweder mit Lüfter oder zu warm :/ Und Lüfter ist für mich als silent-Jünger nicht drin.
    KFZ Schrauberlampe 50W LED Deckenfluter IKEA Grönö mit RGB+W
    Ist der Thread so langweilig, dass du dir die Signaturen durchliest?

    SpidiG schrieb:

    Und Lüfter ist für mich als silent-Jünger nicht drin.


    DIto.
    Ich hab mir mal eine Lampe mit 30W COB LED gebastelt, und als Kühler einen alten CPU Kühler genommen, der per Lüfter @5v gekühlt wurde.
    auch wenn man es kaum hört, alleine das Wissen, dass man ohne Umgebungsgeräusche etwas hören könnte macht einen Wahnsinnig :D

    Genau wegen dem THema kommen bei mir nurnoch <1W LEDs zur Wohnraumbeleuchtung ins Haus.
    Am liebsten ~0,5W Mid-Power LEDs oder noch weniger.
    Meine Flurbeleuchtung habe ich schon länger (2 Jahre mind.), aber vor ein paar Tagen hab ich sie etwas ausfgewertet.
    Vorher: 15 MX3 (1w) in Warm und Neutralweiß auf U-Profil.


    Da konnte meine Kamera nicht wirklich scharf stellen, hat viel zu sehr geblendet :thumbsup:
    Jetzt: Ebenso, aber an den Seiten Alu-Streifen mit 5630er LEDs in warmweiß drauf, 2 Meter an einem 12v 1A Netzteil (Pro Streifen also 500mA - 1440mA halten sie aus).
    Insgesamt jetzt also 25W Leistung, also ~1800-2000Lumen - in einem 3x1,5m Flur :D
    Wirklich schön hell, blendet nicht mehr als vorher, und die Decke ist endlich wieder beleuchtet - das ist ja der größte Nachteil an LED Leuchten.

    Was ich damit eigentlich sagen möchte: ICh mag High-Power LEDs generell schon, aber für Lampen finde ich sie eher suboptimal, da sie nahezu immer blenden oder man sieht, dass es einzelne Lichtquellen sind.
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.
    Bin kein RGB-Freund

    SpidiG schrieb:

    60W Glühlampe sind ja auch nur ca 730lm, 10W WW haben ca 800, dazu hast du keinen Reflektor, der haufenweise Lumen frisst.
    Habe auch eine 10W LED an einem CPU KK, die sind aber nicht für passive Kühlung ausgelegt - entweder mit Lüfter oder zu warm :/ Und Lüfter ist für mich als silent-Jünger nicht drin.
    so genau weis ich das nicht, wieviel licht eine 60W glühlampe emittiert. habe ja das "bekannte" china-set mit KSQ für ca. 7,50€ in meine kuppelleuchten im flur eingebaut - habe als kühlkörper jeweils einen intel core i3 aus vollalu genommen - und die ganze chose hat mal locker >70°C nach ca. 1h leuchtdauer.

    muss da demnächst noch mal ran und die kühler austauschen (gegen i7 kühler mit kupferkern) und vor allem den lack der kuppelleuchte vollständig entfernen, sodass der kühler auf dem nackten blech der lampe klebt.

    leier hängt er ja über kopf und die wärme kann wie im PC nicht nach oben steigen.

    learning by doing.


    ich geh mal nen endstufen-kükö suchen. :D
    L4M4: genau das. In meinem PC ist der 12cm Lüfter des Netzteils das lauteste, der Lüfter der CPU (der praktisch immer bei niedrigster Drehzahl läuft) hat dann 9dB, Das Netzteil nicht viel mehr.
    Die Schreibtischlampe ist aber nur ca 30 cm von meinem Kopf weg - da hört man alles.

    Schöne Lampe übrigens :)
    Mit dem satinierten Plexi hat meine Lampe nicht geblendet, dass die Ausleuchtung nicht 100% gleichmäßig war mir da erstmal egal.
    Mit großen Kühlkörpern kann man auch größere Wattagen nehmen.


    @Master Luke: Ich hab die Werte von Wikipedia ;)
    Meine 10W LED hängt an dem Kühlkörper einer CPU mit 130W TDP (i7-930): Kupfer Vollmaterial und außenrum die Kühlrippen. Das wird genauso heiß nach einer Stunde, das Problem auch beim Aluteil ist nicht, dass die 10W nicht schnell genug aufgenommen werden, sie werden bloß ohne Konvektion nicht abgegeben, der Lamellenabstand ist dafür zu gering. Da hilft nur aktive Kühlung.
    KFZ Schrauberlampe 50W LED Deckenfluter IKEA Grönö mit RGB+W
    Ist der Thread so langweilig, dass du dir die Signaturen durchliest?
    Also ich habe nun schon mehrere Wärmetests mit diesen 10W LEDs und den runden Sternprofilen von Fischer gemacht. Die Fischer Kühlkörper sind dabei immer zu heiß geworden und die LED konnte man eh nicht mehr anfassen.

    Am besten hat das bisher immer mit Alu-U-Profilen funktioniert. 40x40mm Schenkellänge, 2mm dickes Alu und dann ca. 30cm. Die wurden gerade mal handwarm mit 2 von den 10W Chips mit je 700mA bestromt. Leider sind die warmweißen echt ein bissel zu warm mit dem weiß und jetzt muss ich mir überlegen was ich mit den 35 Chips mache......

    Gruß, Benny.
    Was kaufst du auch gleich so viele :D

    ab nach ebay-Land

    Wann machst du eigentlich mal was mit 5630ern?
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.
    Bin kein RGB-Freund

    benkly schrieb:

    Leider sind die warmweißen echt ein bissel zu warm mit dem weiß und jetzt muss ich mir überlegen was ich mit den 35 Chips mache......
    also ich finde das WW gerade zu ideal. aber so ist das nunmal mit der subjektivität. :P

    unter der kuppelleuchte ist leider keine konvektion, geschweige denn platz. ich muss mal zusehen, wie ich kühler und leuchtengehäuse besser verbunden bekomme. zudem haben die i7-kühler einen deutlich höheren vollmaterialanteil als die reinen alukühler der i3.

    btw: eine handvoll 10W-COBs in feinstem WW würde ich abnehmen. muss aber der preis stimmen. :D weilsens ich besorge jetzt alle 2 wochen mir bis 22€ (zoll!) die dinger aus china. ;)
    Ich fand das warmweiß im Einzeltest in meinem Büro auch optimal, echt perfekte Glühlampe in LED.

    Nur in meiner hochglanz weißen Küche kam es dann zu warm rüber......

    Man lernt bei solchen Dingen immer wieder das das Inventar beim weißen Farbton eine sehr große Rolle spielt wie es am Ende rüber kommt und man das als Aussenstehender in einem Forum eigentlich gar nicht beurteilen kann geschweige denn Tipps geben kann ohne vorher die Lokalität gesehen zu haben.

    Aber kein Problem, von den Meanwell 700mA KSQs habe ich gute 100 Stück da liegen und die 10W WW Chips schreien ja förmlich danach in z.B. "Laternen" eingebaut zu werden.

    Gruß, Benny.

    benkly schrieb:

    Aber kein Problem, von den Meanwell 700mA KSQs habe ich gute 100 Stück da liegen und die 10W WW Chips schreien ja förmlich danach in z.B. "Laternen" eingebaut zu werden.
    ich brauche mal noch ein paar Tage zum planen. :) ich melde mich wieder, denn die "ich klatsche 10W-COBs unter einen riesen kükö"-variante gefällt mir. eigentlich wollte ich ursprünglich etwas großes mit endlighten über den esstisch hängen....
    :rolleyes:
    Über einem Esstisch reichen aber 2 solcher LEDs, maximal drei, wenn er sehr groß ist.
    Mit knapp 600lm/LED bei 700mA brennts dir sonst die Augen raus :D

    Ich nutze die Lampe jetzt hauptsächlich zum feinen Arbeiten oder wenn das ganze Zimmer hell sein soll.

    Für ein leicht kälteres Weiß kann man ja auch KW und WW mischen. dann sollte die Lampe aber unsichtbar platziert sein, dass es "einheitlich" aussieht.

    Und als Esstischbeleuchtung würde ich trotzdem eher zu Endlighten o.ä. tendieren, wenn es nicht indirekt über die Decke strahlt sieht man doch harte Kanten, und dass will man beim Essen nicht unbedingt. Satiniertes Plexi schafft da auch nur bedingt Abhilfe.

    €: @master luke: auch die i7 Vollmaterialkühler werden nicht sbringen, wie oben schon erwähnt. alles schon ausprobiert.
    Ich verlinke gleich mal bilder, moment.

    €2: hier die Bilder:

    Das wird genauso heiß wie das Aluding. Es kann zwar kurzzeitig schneller Wärme abführen, aber das spielt bei längerer Eisnchaltdauer eher weniger die Rolle als gute Konvektion.
    Bevor mir der große KK wieder einfiel (lag schon länger im Keller) wollte ich das ganze auch mit den i7 KK kühlen - wird aber nix. Viel zu heiß, dabei hingen meine sogar frei im Raum und nicht eingesperrt in einer Kuppelleuchte.
    KFZ Schrauberlampe 50W LED Deckenfluter IKEA Grönö mit RGB+W
    Ist der Thread so langweilig, dass du dir die Signaturen durchliest?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SpidiG“ ()

    SpidiG schrieb:

    Das wird genauso heiß wie das Aluding. Es kann zwar kurzzeitig schneller Wärme abführen, aber das spielt bei längerer Eisnchaltdauer eher weniger die Rolle als gute Konvektion.
    Bevor mir der große KK wieder einfiel (lag schon länger im Keller) wollte ich das ganze auch mit den i7 KK kühlen - wird aber nix. Viel zu heiß, dabei hingen meine sogar frei im Raum und nicht eingesperrt in einer Kuppelleuchte.
    danke für die fotos!
    meine idee war nun eben, die farbe vom leuchtenkorpus komplett runter zu schleifen und den kükö dann direkt mit dem lampenschirm zu verkleben (wl-kleber).

    weil mein lampenschirm ist nicht mal lauwarm nach 1h betrieb. :huh:


    du meinst also, dass 2-4 dieser COBs auf einem großes kükö, ca. 3-5cm hinter einer satinierten plexiplatte zu extrem leuchtet? muss ich echt mal testen. :S

    harte kanten... mhhh, meine kuppelleuchten füllen den ganzen flur homogen mit licht aus. von daher bin ich da gerade etwas verwirrt.
    Naja, die Farbe wird nicht so der starke Wärmeisolator sein. Den KK mit WLK oder WLP einschmieren und festkleben ginge, aber über das Lampengehäuse wirst auch kaum Wärme los, besonders über die dünnen Lamellen.

    Schau dir an, was derzeit über deinem Tisch hängt. 20W Energiesparlampe oder 50W Halogen sind etwa 11-12W LED. (grob 1000 Lumen). Nur strahlt die LED das ja nicht in alle Richtungen ab, sondern gerichtet nach Unten, also gefühlt noch mehr.

    Zum harten Schatten: hängt auch don der Höhe der Lampe überm Tisch und beim Satinierten Plexi vom Abstand zu den LEDs ab. Mit 5cm zum Plexi und nem Meter überm Tisch sollte es schon passen.

    Zum testen kannsts ja erst mal provisorisch testen, wie stark das leuchtet. Im Wohnzimmer würde ich aber auf jeden Fall auch eine indirekte Beleuchtung (zur Decke hin) einplanen, sonst wirkt der Raum zu dunkel und nicht gemütlich.

    2-3 LEDs soltlen gehen, 4 wären mi zu viel nur für den Tisch. 1 Meter überm Tisch, 140° Abstrahlwinkel, ca 2400lm - 580 lux. Das braucht man für feine Arbeiten oder im Büro mit viel Licht, aber nicht zum Essen.
    KFZ Schrauberlampe 50W LED Deckenfluter IKEA Grönö mit RGB+W
    Ist der Thread so langweilig, dass du dir die Signaturen durchliest?
    Zum harten Schatten: hängt auch don der Höhe der Lampe überm Tisch und beim Satinierten Plexi vom Abstand zu den LEDs ab. Mit 5cm zum Plexi und nem Meter überm Tisch sollte es schon passen.
    genau das ist mein gedanke. so nen stylischen endstufenkühlkörper, passend lackiert und mit satiniertem plexiglas geschmückt, kurz über dem tisch und evtl. sogar stripes auf dem deckel, sodass die decke auch beleuchtet wird.


    ok, du bestätigst im prinzip meine vermutungen.

    ich werde mir mal was zusammen bestellen und herum probieren. ich bin ja gerade daran, den deckenfries im WoZi zu planen, die Esstischlampe und 2-3
    andere kleinigkeiten in der neuen wohnung.

    bleibt spannend. ;)

    edit: aber schau mal: bei ihm hier wirds anscheinend in der lampe nur "gut warm".
    Kleine Bastelei mit 5 x 900 lm (max.)
    bei mir siehst so aus - siehe foto
    Bilder
    • Dscn7749.jpg

      110,43 kB, 1.024×768, 503 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Master Luke“ ()

    Dein Kühlkörper ist aber schon deutlich dünner als meiner. Scheint mir jedenfalls so, meiner ist 31mm dick (nur Kühllamellen außen).
    Was ist das für ein Deckenmaterial? Vielleicht ist es bei dem anderen ja eine Betondecke, die besser Wärme leitet als deine Holzpaneele.

    Mach dafür am besten nen neuen Thread auf, dann bleibts hier und da Ontopic. Du wirst das Gehäuse "luftiger" machen müssen und den KK gegen einen mit breiterem Lamellenabstand tauschen müssen, damit die Restkonvektion etwas kühlt.
    Und selbst falls es nur 10000h leuchtet: LED lostet ca 1,50€. und ob das Netzteil überhaupt so lange lebt...

    €: "gut warm" kann alles von "dauerhaft anfassbar" bis "nach 3 sekunden muss ich die hand wegziehen" heißen, je nach Unterton und Interpretation ;)
    KFZ Schrauberlampe 50W LED Deckenfluter IKEA Grönö mit RGB+W
    Ist der Thread so langweilig, dass du dir die Signaturen durchliest?
    Daran kann es liegen, das Holz leitet die Wärme praktisch gar nicht.
    Bin auf deine Erfahrungen gespannt, zuhause warten auch noch einige Kuppelleuchten darauf, umgebaut zu werden :)
    Bisher gab es aber immer das Problem der Kühlkörper.


    Hat jemand vielleicht einn Tipp für eine KSQ mit 80V/1A? So wie im Startpost gefragt oder eine Anleitung, wie ich sowas ggf selbst zusammenlöte?
    Regelbar und diese hohe Spannung wird es eher auf selbstgelötetes hinauslaufen... Oder ggf in zwei Tele mit 40V aufteilen und dann regeln (ggf Stereo-Poti o.ä.).
    Und es muss zum Rest der Lampe passen, sprich günstig ;)
    KFZ Schrauberlampe 50W LED Deckenfluter IKEA Grönö mit RGB+W
    Ist der Thread so langweilig, dass du dir die Signaturen durchliest?