Aquarium Beleuchtung selbst bauen

    Aquarium Beleuchtung selbst bauen

    Hallo ,

    ich lese hier im Forum schon eine weile mit, bin aber absoluter Led Anfänger hab mir zwar schon diverse Bauteile fürs Aquarium von Conrad selbst zusammengelötet (Nachfüllautomatik, Schrittmotorsteuerung usw.) aber für den Bau einer Led Beleuchtung brauch eure Hilfe.Hier die erste Frage.

    Kann ich High Power Leds (Cree usw.)direkt ohne den Stern auf einem Aluminium Kühlkörper befestigen?

    Hab hier was im Web gefunden vieleicht gibts da einiges zu verbessern.
    diy-riff.de/xt/product_info.ph…tung-by-M-rine-Lover.html

    Vielen Dank schon mal im voraus !

    Rainer

    RE: Aquarium Beleuchtung selbst bauen

    RainerW schrieb:



    Kann ich High Power Leds (Cree usw.)direkt ohne den Stern auf einem Aluminium Kühlkörper befestigen?


    Rainer


    Ja das funktioniert. So habe ich auch meine erste P4 auf einem Kühlkörper befestigt. Was du allerdings noch machen musst ist, die Anschlussbeinchen gerade biegen. So dass diese nicht den Kühlkörper berühren.
    Trotzdem würde ich die Star variante bevorzugen wie schon aus den erwähnten Gründen.
    Ich kann dir davon nur abraten, die LEDs direkt auf ein Alu-Profil zu kleben, wenn es nicht eloxiert ist. Bei der Seoul P4, z.B. ist die Anode mit der Kühlfläche verbunden, bei mehreren LEDs würde es dann auf einem nicht eloxierten Kühlkörper einen Kurzschluss geben oder die LEDs würden durchbrennen. Bei den meisten Cree LEDs sind auch unten Kontakte, von daher kann es da auch leicht einen Kurzschluss geben, wenn die ohne Platine auf Alu geklebt werden.
    Alle Beiträge sind unverbindliche, gut gemeinte Ratschläge.
    Irrtümer kann ich nicht ausschließen und dementsprechend auch keine Haftung für die Richtigkeit übernehmen.
    Man kann die LEDs auch vorher mit etwas Wärmeleitkleber isolieren. Dazu gibt es die sogennante "Serrano" Methode - kommt aus nem anderen Forum...nicht meine Idee.
    Bei Aldi wird Serranoschinken verkauft der als Trennung zwischen den Schinkenlagen dünne Kunststoffblättchen hat. Ist vermutlich Polyethylen, zumindest klebt da so gut wie nichts drauf.

    Also etwas Wärmeleitkleber anrühren, LEDs unten einen winzigen bis kleinen Klecks verpassen und fest auf die Blättchen (auf glatter Unterlage) drücken, damit die Schicht hauchdünn wird. Beinchen vorher hoch biegen...
    Wenns getrocknet ist, kann man die LEDs dann problemlos abziehen und neu aufkleben ohne Kontakte unten kurzzuschliessen.


    80-100 HP LEDs... welche hattest Du da im Auge und mit wieviel Lumen planst Du insgesamt? Ich hab auch sowas im Kopf, aber die Lichtmenge die man für Aquarien braucht ist heftig.
    Hobby: Mit dem größtmöglichen Aufwand den kleinstmöglichen Nutzen erzielen.