LED-Fluter mit zwei Cree XM-L T6

    LED-Fluter mit zwei Cree XM-L T6

    Hallo zusammen,

    heute mach ich meine erste kleine Projektvorstellung hier im Forum. Und zwar geht es um den Umbau eines handelsüblichen 500W Halogenfluters zu einem LED-Fluter mit zwei Cree XM-L T6.


    Verwendete Materialien:
    1x Halogenfluter 500W
    2x Cree XM-L T6
    1x Kühlkörper 400g
    1x Mosfet-Kühlkörper (reichelt.de/Finger-Aufsteckkue…5da2dae9d6ab48b3cdd44d8e3)
    1x Netzteil (reichelt.de/Universalnetzteile…5da2dae9d6ab48b3cdd44d8e3)
    1x Instructable-KSQ
    Wärmeleitpaste, Schrauben, Alublech, Lochrasterplatine



    Als Erstes habe ich den Fluter komplett ausgeschlachtet. Hinten wurde aus dem Gehäuse passend ein Loch geflext, damit man den Kühlkörper perfekt einschieben kann. Der Kühlkörper wurde über zwei Alubleche fixiert, denn schweißen lässt sich das schlecht, da das Gehäuse zu dünn ist.

    [gallery]http://www.ledstyles.de/index.php?page=RGalleryImageWrapper&itemID=2675&type=page[/gallery]

    Die zwei Cree XM-L wurden mit Wärmeleitpaste und Schrauben am Kühlkörper befestigt. Den Reflektor vom Halogenstab habe ich passend zugeschnitten, sodass man ihn perfekt wiederverwenden kann.

    [gallery]http://www.ledstyles.de/index.php?page=RGalleryImageWrapper&itemID=2671&type=page[/gallery]

    Nun gings an die Elektronik. Als KSQ habe ich eine einfache Instructable-KSQ aufgebaut, bei einem Strom von etwa 2,5A natürlich mit einem Mosfet. Dieser benötigt einen Kühlkörper, da er etwa 5W verheizt. Den Kühlkörper dafür habe ich auf das schwarze Kästchen, indem sich die KSQ befindet, geklebt. Für die Pins des Mosfet habe ich einfach Löcher hindurch gebohrt.

    [gallery]http://www.ledstyles.de/index.php?page=RGalleryImageWrapper&itemID=2673&type=page[/gallery]

    Als Netzteil habe ich ein einstellbares verwendet und die Spannung 9V eingestellt, so wird möglichst wenig an der KSQ verheizt. Es fließt ein Strom von ca. 2,6A, ist also noch Luft zu den 3A.

    [gallery]http://www.ledstyles.de/index.php?page=RGalleryImageWrapper&itemID=2670&type=page[/gallery]

    So sieht der Fluter dann fertig aus (Handykamera hat natürlich stark runtergedimmt):

    [gallery]http://www.ledstyles.de/index.php?page=RGalleryImageWrapper&itemID=2672&type=page[/gallery]

    [gallery]http://www.ledstyles.de/index.php?page=RGalleryImageWrapper&itemID=2674&type=page[/gallery]

    Und was ist schöner als ein LED-Fluter? - Natürlich zwei. :thumbsup:

    [gallery]http://www.ledstyles.de/index.php?page=RGalleryImageWrapper&itemID=2676&type=page[/gallery]



    Die Temperatur am Kühlkörper liegt im Dauerbetrieb bei etwa 40°C, also alles im grünen Bereich.



    Die kosten pro Scheinwerfer liegen bei etwa 50€ + einige Stunden Arbeit.

    Ich hoffe mein erstes kleines Projekt hat euch gefallen. Falls es Fragen oder Anregungen gibt, nur her damit. ;)
    Freundliche Grüße
    Dennis :)

    Projekte:
    LED-Fluter mit zwei Cree XM-L T6
    LED-Zimmerbeleuchtung mit 16 x Cree MX-3

    Alle Angaben natürlich ohne Garantie!

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „SDDW“ ()

    Also Fluter in den Passenden HP Gehäusen kennt man ja, aber sowas sehe ich zum ersten mal!

    Irgendwie richtig cool geworden!


    Ein Foto vieleicht noch von der Raumausleuchte bei absoluter dunkelheit? wäre sehr erklärend, wenn schon die Handy Cam nicht zurecht kommt.

    Ansonsten super Teile!

    Gruß Prying
    Bitte beachtet bei meinen Posts, das diese sich auf meine Erfahrungen und meiner Meinung bezieht, dass diese aber keine zwangsläufig korrekte Aussage oder Information sein muss!
    Wer etwas von meinen Arbeiten oder daraus resultierenden Informationen nachbaut oder damit kalkuliert, macht dies auf eigenes Risiko!
    Ich verspreche also keine Korrektheit bzw. physikalisch sowie wissenschaftliche Richtigkeit meiner Beiträge, da ich die Elektrotechnik nicht studiert oder erlernt habe!
    Richtig kanwas, die Instructable-KSQ ist es. Hier nochmal der Schaltplan dafür:



    [gallery]http://www.ledstyles.de/index.php?page=RGalleryImageWrapper&itemID=2677&type=page[/gallery]



    @ Quaerito: R3 musst du natürlich ändern, damit sich die Stromstärke ändert. R2 und BAT4x kannst du auch weglassen, die verringern nur die Dropspannung. Für R1 nehme ich einen 4,7K Widerstand. Als Mosfet nehm ich nen IRLZ34N.
    Freundliche Grüße
    Dennis :)

    Projekte:
    LED-Fluter mit zwei Cree XM-L T6
    LED-Zimmerbeleuchtung mit 16 x Cree MX-3

    Alle Angaben natürlich ohne Garantie!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „SDDW“ ()

    Mit dem Strom von 2,5A müsste der Fluter ja derbe hell sein.
    Ich würde die Spannung am Netzteil auf 7,5 V verringern. Die Instructables-KSQ hat eine geringe Dropspannung von < 0,4 V bei ausführung mit der Diode BAT4x und ca. 0,8 V ohne diese Diode. Der Widerstand R1 sollte möglichst groß sein, als o> 100 k, dann sinkt die Ube von T2 und entsprechend die minimale Dropspannung. Einstellbar wird die KSQ, wenn du zwischen die Verbindung von R2/Basis T2 und die Anode der Diode ein Poti einfügst. Ich werd eine Dimensionierung dafür mal demnächst im Hauptfaden posten.
    Gruß,
    Ausskie

    EDIT: R1 sollte nicht möglichst groß sein, sondern etwa 1/2 bis 1/3 des Wertes von R2 sein. Nur in der originalen Instructables-KSQ darf er durchaus im MOhm - bereich sein, dann sinkt die Ube auf ca. 0,45 V und damit auch der Drop der KSQ.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ausskie“ ()

    Ich hatte schon probiert, das Netzteil auf 7,5V zu stellen, dann fließt aber nur noch ein Strom von etwa 2A, also ist der Drop wohl doch höher? ?( Den Fluter zu dimmen habe ich nicht vor, allein schon, weil ich kein Platz mehr im Gehäuse habe.
    Freundliche Grüße
    Dennis :)

    Projekte:
    LED-Fluter mit zwei Cree XM-L T6
    LED-Zimmerbeleuchtung mit 16 x Cree MX-3

    Alle Angaben natürlich ohne Garantie!

    SDDW schrieb:

    Hier nochmal der Schaltplan dafür:
    Danke dir!
    Eine Frage noch: Wie warm wird eigentlich der Mosfet Kühlkörper nach längerem Betrieb?

    @Kanwas
    Hab ich mir zwar auch schon gedacht dass es eine Instructable-Ksq ist war mir aber eben nicht sicher :(
    und fragen schadet ja nicht :)
    Alle Antworten ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
    @Prying: Leider bin ich erst heute dazugekommen Bilder zum Helligkeitsvergleich zu machen, da ich in letzter Zeit schulisch viel zu tun hatte, aber nun sind ja endlich Ferien. :thumbsup:

    Zum Vergleich als erstes ein Bild von der Helligkeit meiner neuen LED-Zimmerbeleuchtung mit 16 MX-3 (LED-Zimmerbeleuchtung mit 16 x Cree MX-3 Diese ist schon sehr hell, fast sogar zu hell für das Zimmer.


    [gallery]http://www.ledstyles.de/index.php?page=RGalleryImageWrapper&itemID=2713&type=page[/gallery]

    Nun ein Bild von der gleichen Stelle mit einem der LED-Fluter aus ca. 4m Entfernung beleuchtet. Dieser macht natürlich wesentlich heller.


    [gallery]http://www.ledstyles.de/index.php?page=RGalleryImageWrapper&itemID=2714&type=page[/gallery]


    Ich hoffe ich konnte dir mit den (nicht wirklich scharfen) Bildern weiterhelfen und einen guten Vergleich geben.
    Freundliche Grüße
    Dennis :)

    Projekte:
    LED-Fluter mit zwei Cree XM-L T6
    LED-Zimmerbeleuchtung mit 16 x Cree MX-3

    Alle Angaben natürlich ohne Garantie!
    Nette Lampe!

    Irgendwo hatte hier im Forum jemand billige Gehäuse von Strahlern genommen, die irgendwie relativ grosse Rippen schon eingegossen hatten. Diese haben sich ja auch ohne extra Kühlkörper gut geeignet.

    Aber:
    Upps, dann habe ich bei der Auswahl der LED's meiner Schreibtischlampe wohl absolut übertrieben.

    Da sollen 4 XM-L zum Einsatz kommen. Bei 2A.

    Egal, das Gerät wird gebaut, hin oder her. Ist ja dimmbar.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „LED-Techniker“ ()

    Vier Stück? Also die sind ja selbst mit günstig zu habenden 700-mA-KSQs schon überdimensioniert. Bei 2 A ist die Kühlung allein von den Ausmaßen des Kühlkörpers schon nicht ohne, wenn's noch halbwegs schreibtischlampenförmig bleiben soll... zumal Aktivkühlung da absolut nicht der Hit wäre.