"ChinaLEDs " so schlecht ? Der Dauertest

    "ChinaLEDs " so schlecht ? Der Dauertest

    Vorwort:
    Fast jeder LED-Anfänger stößt mal auf vermeidlich billige LEDs und hört dann fast immer in Foren kauf die nicht die sind soo schlecht usw. Am Anfang war ich auch dem Glauben, jedoch ist mir auch bei den selektierten "Marken" LEDs aufgefallen, das auch sie starke Toleranzen haben. (fällt mir vor allem auf, da ich viele MulitlinePlatinen mach wo immer 30 LEDs zusammen sind und dort sieht man es sehr leicht) Das zieht sich durch alle Shops (egal ob der mit der Zahl, der mit 4 Buchstaben oder der mitn Bindestrich^ ^) durch, mal waren es blaue 5mm LEDs, mal SF, mal Weiße 5mm.
    Mal "selektierte" 3 Chip SF wo teilweise nur 2 Chips gehen. Also wenn sowas durch die "Selektierung" durchkommt... :wacko:


    Ich hab eh den Verdacht, das die "Selektierung" nicht wirklich ernst genommen wird. Sie erfolgt ja normal direkt in der Farbrik und wie das dort läuft, kann auch der Händler nicht überprüfen.

    Der Test:

    Da der Preis der Chinesen recht fair ist bestellte ich mal SMDs, SF und 5mm, 3mm "direct from factory" von verschiedenen Anbietern und die laufen jetzt seit 3 Monaten mit verschiedenster Bestromung (20, 17, 23 mA ) im 24h Test und als Härteprüfung auch in paar in Autos damit sie schön Stromspitzen abbekommen. Mir fällt auch auf, das dort paar Händler sehr ähnliche HPs haben, scheinen wohl die Geichen zu sein. Wird sich zeigen wenn ich alle Absenderadressen verglichen hab.

    Ein Wort zu den Datenblättern: Die kannste echt vergessen, teils völlig übertriebene Helligkeitswerte und teilweise falsche Spannungen. Da heißt es selbst ermitteln.
    Z.b ist ne China 10 000mcd 5mm blau mit dem Auge nicht heller als ne 8000er aus einem Shop (dafür kostet sie weniger als die Hälfte und da bin ihc dann auch mit 8000mcd völlig zufrieden)

    Ab Seite 2 hab ich auch 5 Chip Superflux getestet.


    Da ich nciht einfach in ner Ecke LEDs sinnlos laufen lassen will, werd ich sie für verschiede Projekte im Haus und Garten verwenden.
    Bis jetzt kein Ausfall und sehr hell, hier z.b die neue Gangbeleuchtung:





    Ich erwarte nicht, das eine China HP LED die gleiche Lebenszeit wie ne Luxeon oder Cree hat, jedoch sollten sie in der Lage sein, normale LEDs wie 5mm oder SF in anständiger Qualität zu produzieren.

    Die Zeit wird zeigen, was man dort bekommt



    Gruß
    I love Ostars and Samsung MID-Power LEDs

    Rechtliches zu LEDs im KFZ
    Aufklärung über LED Umbauten im KFZ von der Dekra!

    RGB Controller RoundUP!
    Gib auch deine Erfahrung weiter

    Der LED-Dauertest

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Larkin“ ()

    Der größte Unterschied zwischen 5er Quali-LED und Chian-LED wird wohl die Selektierung sein.
    Die Leds leuchten dann halt zum Teil extrem unterschiedlich, aber halten tun die auf jeden Fall auch ne Weile,d a habe ich auch keine Bedenken.

    Die großen Unterschiede werden dann bei den HP-LEDs sein, denke ich. Erstens auf jeden Fall in der Helligkeit und höchstwahscheinlich auch in der Lebensdauer.
    Schaut unbedingt hier hin:
    100% gingen (bis jetzt) von Anfang an. Verbaut hab ich bis jetzt ca 300.
    Hatte auch schon ne Fehllieferung, statt 100 blaue SF hab ich 100 pinke 5mm bekommen. Nach ner netten Mail wurden mir 100 blaue SF kostenlos nachgeliefert.

    Von da an wusste ich, dem Händler biste nicht komplett egal :D
    I love Ostars and Samsung MID-Power LEDs

    Rechtliches zu LEDs im KFZ
    Aufklärung über LED Umbauten im KFZ von der Dekra!

    RGB Controller RoundUP!
    Gib auch deine Erfahrung weiter

    Der LED-Dauertest

    Larkin schrieb:

    bei den selektierten "Marken" LEDs aufgefallen
    Was meinst du, woher die 0-8-15-LEDs in den LED-Shops her stammen?
    Frag' nur mal nach dem Hersteller der Dinger ...

    Das sind die gleichen LEDs, wie bei deinem Direktimport. Sage ich jetzt mal so einfach.

    Die größten Schwankungen sind bei der so genannten "selektierten Ware" in der Farbe zu beobachten.
    Sowohl aus deutschen Shops als auch aus China / Hongkong.
    Ich habe früher auch immer China-LEDs gekauft, weil die einfach nur günstiger sind und auch nicht wirklich schlecht. Ausfälle hatte ich nur ca. 1% Oder noch weniger... Nur ganz wenige waren defekt!
    Nur eine Sache hat mich gestört: Bei meinen günstig-LEDs war das Abstrahlbild sehr hässlich, also wenn man die LED einen halben Meter vor eine Wand hält gab es viele Stellen, an denen das Licht mehrfach heller war. Deswegen wurden die meisten LEDs geköpft (Linse diffusieren mit Schleifpapier oder Linse ganz ab schleifen.) Leider nicht mehr so ein enger Abstrahlwinkel... Trotzdem sehr zufrieden.
    Auch mit den SlotLEDs. Diese sind aber auch besser als die China-LEDs nur halt nicht perfekt. Aber ich will nicht meckern, die gibt es für (fast) umsonst.
    Der Computer hilft uns dabei, Probleme zu lösen, die wir ohne ihn gar nicht hätten :D
    Servus,

    da die obige Aussage „wird wohl sein, denke ich usw. ja so Sinnlos ist wie ein Kropf X(
    hier mal was gescheites was auch nachprüfbar ist:

    Aus einer schon etwas älteren Messreihe, weisse 5mm LEDs von einem Deutschen Shop.



    Zur Bewertung wurde von 10 gemessenen LEDs der Durchschnitt berechnet und dann die Abweichung
    von den 10 LEDs zu dem Durchschnittswert ermittelt und auf dieser Grundlage noch ein Diagramm erstellt,
    welches die Abweichung vom errechneten Durchschnittswert in Prozent angibt.

    Die maximale Abweichung beträgt -16% und +21%, dieser Unterschied ist nicht von schlechten Eltern. ?(

    Bei ebenfalls gemachten Messungen von China LEDs kamen mehr oder weniger exakt die selben
    Werte raus, auch die Lebenszeiten und die Degradation beider Typen sind absolut indentisch gewesen.


    @ Lötmeister: Genauso ist es, 100% Zustimmung

    @ Tommy: Meinst Du die Slot LEDs kommen aus Österreich ?????????


    MfG Raimund

    Tommy schrieb:

    Bei meinen günstig-LEDs war das Abstrahlbild sehr hässlich, also wenn man die LED einen halben Meter vor eine Wand hält gab es viele Stellen, an denen das Licht mehrfach heller war.
    Und nun mache bitte diesen Test mal mit einer LED der gleichen Farbe aus einem deutschen Shop ... :D
    Bitteschön:


    Ähhhm, Tommy, denkst du, die LEDS in den deutschen Shops kommen nicht aus China, weil sie teurer sind? :thumbsup:

    ... SlotLEDs ... sind aber auch besser als die China-LEDs ...
    Unverständlich. Was denkst du, wo die "Slot-LEDs" produziert werden? ?(

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lötmeister“ ()

    Also ich muss zugeben, ich beziehe auch des öfteren LEDs aus China, in erster Linie 5mm und 3mm, und habe da bisher noch keinen Unterschied zu den teureren LEDs aus den Shops feststellen können. Meine ersten LEDs waren grüne vor über 6 Jahren, im Casemod, die leuchten nochimmer, 24/7 an...
    Einfach mit Widerstand an die 5V Schiene vom Rechner.. (okay, der Rechner ist mitlerweile mein Router, aber ich war zu faul die LEDs abzuschalten :D )

    Lötmeister schrieb:

    Was denkst du, wo die "Slot-LEDs" produziert werden? ?(
    Sie könnten ja (rein theoretisch, wenn auch äußerst unwahrscheinlich) aus Taiwan, Japan oder den USA kommen.

    Doch ich bin fest davon überzeugt sie kommen aus China, sonst würde sie kaum jemand verschenken.
    Ich kenne zumindest kein Land was Ultra/Giga/Extra helle 3/5mm Leds produziert und sie für 20 Euro und weniger pro 1.000 Stück verschleudert... Wobei die teils garnicht mal schlecht sein müssen für den Preis.
    Goethes letzte Worte: "Mehr Licht!"
    Mal ehrlich, Leute,

    kann man bei 3 und 5mm LED's, welche als Massenware vertrieben werden, hohe Ansprüche stellen?

    Ich kann mir nicht vorstellen, das die sehr weit gegriffenen Spezifikationsgrenzen laut Datenblatt stark überschritten werden.

    Erstmal wird hergestellt, dann wird b´vertrieben, sonst nix.

    Selektion kostet extra, und ab da wird's spannend, denn die Selektion macht seltenst der Vertriebspartner.

    Dieser sollte lediglich vertrauenswürdige Handelspartner haben, oder?

    Hinter dieses Geheimnis, wer Diese sind, werden wir aber leider nie kommen, befürchte ich.

    Ergo:

    Bei Massenware, die innerhalb eines engeren Bereiches als laut Datenblatt (sofern überhaupt verfügbar) vorgegeben, betrieben werden soll, würde ich versuchen, selbst zu selektieren. Großprojekte kommen doch eher selten hierher, der Rahmen, in dem man sich hier meistens bewegt, ist auf diese Art abzudecken.

    Und um auf das Thema zurück zu kommen: Die Herkunft der LED's spielt hier sicher eine untergeordnete Rolle.

    Wissen würde man das erst, wenn man selbst selektieren würde. Oder?
    Die Selektion ist nur ein Punkt bei der Qualitätsbetrachtung.
    Qualiät heißt erst mal, dass es nicht darum geht wie viele LEDs ausfallen, sondern ob überhaubt eine LED ausfällt. Eine Qualitäts-LED richtig verarbeitet darf nicht ausfallen. Auch nicht eine von tausend.
    Was man bei biligen 5mm LEDs oft beobachten kann, ist die (fehl-)Lage des Chips. Der sitzt oft nicht genau in der optischen Achse. Es gibt aber noch weitere Punkte.

    Nicht zu vergessen, das es chinesische Hersteller nicht interssiert, ob irgend jemand ein Patent auf die Technologie hat. Wenn Osram und Nichia Mio Dollar in die LED-Entwicklung stecken, muss dies auch vom Kunden bezahlt werden. In China wird einfach kopiert, das ist billiger.

    Und dann wäre da auch noch die Frage, was ist Selektion? Das wird auch von jedem Hersteller anders gesehen.
    Aktuelle Projekte: Wohnungsbeleuchtung auf LED umbauen. Erledigt: 2 3 4 5 6 von 8

    Tommy schrieb:

    Ist ja schon gut... Aber warum ist denn der Beam-Shot von den Amber LEDs so hässlich? bei mir sind die meisten viel schöner...
    Nee, also bei meinen Slot-LEDs ist das ähnlich. Manchmal haben die eben verschiedene Abstrahlwinkel und Leuchtfarben.

    Die unterschiedlichen Farben hatte ich aber meist nur bei unterschiedlichen Lieferungen, wenn eine Lieferung kam, haben die LEDs von der Farbe her eigentlich ganz gut zusammengepasst.
    Schaut unbedingt hier hin:

    Lötmeister schrieb:

    Ja, das ist selektierte Ware aus einem großen deutschen LED-Shop ..
    Ich denke die unterliegen wie jeder andere Shop einem Gesetz der Konkurrenz und kaufen auch Billigware.
    Glauben daß sich da jemand ehrlich entziehen kann... nein, wohl kaum. Wer das denkt wird über kurz oder lang den Laden zumachen müssen.

    Gäbe es mehr schnelle, bequeme, weniger bürokratische und zuverlässige Wege in China/Taiwan/Japan usw. einzukaufen, könnten die meisten Händler hierzulande nur noch aufgeben. Aber soweit ist es ja gottseidank noch nicht. Die Globalisierungsgegner wissen schon warum sie etwas tun...
    Goethes letzte Worte: "Mehr Licht!"