MOLL-Schreibtischlampe: Umbau auf COB 3.5W

    MOLL-Schreibtischlampe: Umbau auf COB 3.5W

    Hi liebes Forum,

    nachdem ich einige Zeit wieder ruhig war und mir einige Gedanken zum Kühlung dieses Teils gemacht habe (neuer Umbau folgt demnächst!!!), melde ich mich mit einem neuen Umbau zurück:

    Objekt des Umbaus:
    • neue MOLL-Schreibtischlampe meiner Tochter bestückt mit OSRAM DULUX S 11W Kompakt-Lleuchtstofflampe

    Verwendetes Beleuchtungs-Material:

    DIe MOLL-Lampe ist hervorragend für den Umbau geeignet. Die Demontage ist relativ einfach und ohne Beschädigung der Lampe möglich, im Lampenkopf ist ausreichend Platz für die KSQ und der Reflektor der Lampe liess sich mit einem flachen Schraubenzieher problemlos heraushebeln :)

    Die Stromverbindung vom COB-Modul zur KSQ verläuft hinter dem Reflektor, ist also komplett unsichtbar. Das COB-Modul selbst habe ich mit flachgefeilten Schrauben und Muttern direkt mit dem Reflektor verbunden, dazwischen ist noch etwas Wärmeleitpaste (kein Kleber) drin.

    Im Dauerbetrieb nach 1 Stunde wird überhaupt nichts warm, man kann problemlos den FInger auf die Platinen-Enden des COB-Moduls halten, es ist nicht mal handwarm :D Die Leuchtstoff-Lampe war da schon etwas hitziger und für Kinderhände aus meienr SIcht nicht geeignet. Auch von Vorteil ist, dass durch die extrem flache und kompakte Bauform des COB-Moduls die Lichtquelle direkt im Reflektor sitzt und blendfrei bleibt.

    Hier sind die vorher / nachher Bilder und einige Aufnahmen vom Lampenkopf / Reflektor.
    Was meint Ihr dazu???

    VORHER:


    NACHHER:


    Montage COB / Lampenkopf:




    bisherige Projekte:
    Das sieht doch schonmal sehr gut aus. Was die Helligkeit angeht würde ich evtl noch 1-2 von den COB Modulen in die Lampe setzen, platz scheint ja genug vorhanden zu sein :thumbup:

    Ist das Licht in echt auch so warm oder wirkt das nur auf den Fotos so? Ich finds schon fast zu warm :rolleyes:
    das COB ist ja ein "warm-white" Modul, die Licihtfarbe ist im direkten bildvergleich zur Leuchtstofflampe wesentlich wärmer - in der Realität finde ich die Farbe aber sehr angenehm. Meine Frau findet die kaltweissen LED's auf jeden fall viel schlimmer und meiner Kleinen gefällts sehr gut sie findet die Farben in Ihren Heftchen nun "viel schöner" :D

    die lichtmenge finden wir mehr als ausreichend und sehe momentan keinen Bedarf weitere module hinzuzufügen, in der Realität ist der eindruck der LED-Lampe eher heller, als es auf dem Foto rüberkommt.
    bisherige Projekte:
    Bei dem warm-white muss ich Lötmeister zustimmen.
    Alles über 3000K ist definitiv nicht mehr warm... :thumbdown:
    Und das mit den besseren Farben klingt für mich nach nem schlechten originalen Leuchtmittel.
    Aber wenns so besser gefällt ist natürlich toll. :thumbsup:

    Zur Kühlung:
    Das passt wirklich so?
    Kann man kaum glauben. :D


    was mir grad beim folgen des Links zum COP-Modul aufgefallen ist:

    Endkappen
    Die Profile find ich nicht mehr im Shop, die Endkappen direkt auch nicht, das lief nur über so eine Werbungsanzeige. ?(
    Nicht gelöschte Reste in der Datenbank?
    @Marodeur: Ja die Kühlung ist echt kein Problem das Modul selbst und auch die Umgebung wird nicht spürbar warm.


    Mit der Lichtfarbe muss ich den Experten natürlich Recht geben, im Vergleich mit dem Original-Leuchtmittel ist die Farbe aber tatsächlich SEHR warm und sehr angenehm. Die in der Praxis erzielte Lichtmenge hat mich ebenfalls überrascht da ich eigentlich auch vor hatte, zuerst mal 1 Modul als Test reinzumachen und dann durch weitere zu ergänzen aber das halte ich nicht für notwendig. Mit einem gekauften Energiekosten-Messgerät kann cih ledier nicht mal den Verbrauch der Lampe messen der scheint zu tief für das Gerät zu sein :?: :!:

    Eine Linse vorne drauzustecken entfällt ebenfalls der der Reflektor rund gebogen ist und so das Licht optimal verteilt.

    @Lötmeister: DIe Montagefläche habe ich nur minimal einebnen müssen, durch die mechanische Verschraubung hat sich der Reflektor dem Modul fast perfekt angepasst da das Reflektor-Metall ziemlich dünn und somit weich ist.index.php?page=User&userID=3402
    bisherige Projekte:
    Könnte man bestimmt, aber ich glaub nicht dass ein 30° Abstrahlwinkel bei der Entfehrnung so gut wäre.
    Zur Farbwiedergabe:
    Das sieht auf den Bildern so aus als wär die LED der Leuchtstofflampe deutlich überlegen.

    @Lötmeister
    Ich hab mir überlegt nen 3er-Rebelstar zu nehmen, zwei warmweisse und eine Bernsteinfarbene.
    Meinst du das würde eine angenehme Farbtemperatur ergeben?
    In meinem aktuellen Lampenprojekt werd ich 12 warmweisse P4 und 5 Bernsteinfarbene K2 nehmen.
    Hoffe das gibt was brauchbares.
    Aber da das Metall ziemlich dünn ist dürfte die Kühlung ziemlich gering sein... Naja du wirst es merken wenn die LED kaputt geht und wenn nicht ists ja super. Kostet ja nicht die Welt.
    Ich vergleiche das jetzt halt mit den normalen Highpower-LEDs die heizen schon ganz schön bei 3 Watt jedoch heizen die ja eher punktuell und die COBs schon ziemlich massig. Aber das wird sich ja mit der Zeit zeigen obs hält :led:

    Felix

    PS: Gute Nacht

    500. Beitrag
    Felix: ja solange ich mit dem Finger am Modul selbst kein Wärme feststellen kann wird sooo schlimm ja nicht sein. ausserdem wenn der Reflektor warm wird überträgt sich diese Wärme direkt weiter auf den umgebenden Lampenschirm und der ist aus robustem Metall und schluckt das (hoffentlich) weg :)
    bisherige Projekte:
    Naja, die Enden der Platine werden ja nichtmals handwarm schreibt er.
    Ob das auch für die LEDs in der Mitte der Platine gilt ist was anderes.
    Das kommt immer drauf an wie gut die Platine die Wärme leitet.
    Eigentlich sind LEDs ja dafür ausgelegt direkt auf einen Kühlkörper gepackt zu werden und nicht die Wärme erst über die Platine zu den Enden zu transportieren (wo sie hier dann über die Schrauben abgeführt wird).
    Klasse Projekt aber mit der Kühlung hätte ich echt Kopfschmerzen. :huh:
    Ich hab auch schon so ein Modul verbaut, mein Vater will damit eine alte Villen-Tür beleuchten. Er hat dafür ein Gehäuse gefräst das ringsum mit Kühlrippen besetzt ist aber selbst die werden nach ca. 20min Betrieb schon ziemlich warm - ich schätze bei normaler Raumtemp. etwa 35°C... :whistling:
    Hiho,
    ich hab gelesen dass die COB Module sehr warm/heiß werden sollen. Bei der Fläche kann ich das aber eigentlich nicht verstehen, und eigentlich denkt der Lampenumbau grad meine Theorie dass die EINFACHER zu kühlen sein müssten wie die entsprechende Anzahl an normalen HP-Leds.

    Bzgl. der Wärmeleitpaste/Kleber. Ich hab bislang nur den Kleber verarbeitet, aber kann man die Wärmeleitpaste denn in so einen DICKEN Zwischenraum zum AUSFÜLLEN pappen, oder verflüssigt sich die irgendwann? Hab da so meine Bedenken.

    Gruß

    Kai
    Das kommt auf die Wärmeleitpaste an.
    Allerdings ist das eine dumme Idee das zu tun, weil WLP (auch wenn der Name anderes vermuten lässt), die Wärme eher schlecht leitet.
    Die ist nur dazu da um mikroskopisch kleine Unebenheiten zwischen KK und Platine der LED auszugleichen.
    Alles was über Kratzer in mm-Dicke hinausgeht überfordert die WLP und erfordert ein eigenhändiges abschleifen des Kühlkörpers.
    Klar ist es natürlich noch besser nen Kühlkörper mit mm dicken Kratzer UND WLP zu verwenden als ohne WLP. :D
    Wichtig beim kühlen ist immer, dass die Platine möglichst glatt auf dem Kühlkörper aufliegt.
    (im Idealfall eine polierte Platine, natürlich nur die die man auch polieren kann, auf einem polierten Kühlkörper. Aber das sind Techniken die man im PC-Bereich verwendet, LEDs heizen nicht so stark dass solche extremen Maßnahmen nötig wären.)
    So ein 7W COB-Modul verteilt 8,82W auf 3,5cm^2 Platinenfläche.
    Eine Cree XR-E auf der Multiline-Platine verteilt 2,6-2,8W auf 3cm^2 (die Star-Platine hat UNGEFÄHR die gleiche Fläche).
    Daraus dürfte ersichtlich sein welche LED leichter zu kühlen ist (jetzt unabhängig vom Wirkungsgrad). :led:
    Nochmal ausführlich: Die Cree ist leichter zu kühlen, weil sie durch die Platinen die Abwärme automatisch auf einen wesentlich größeren Bereich verteilt (wenn man die Abwärme als ungefähr gleichstark betrachtet).
    Dafür ist das COB-Modul leichter einzubauen aufgrund der Aussparungen auf der Platine.
    Nachdem ich das so sehe, bin ich doch am überlegen ob mich ich in den Nächsten Wochen nicht doch die Schreibtischlampe (defekt) meiner Eltern auf ein COB-Modul umrüste. Sieht echt super aus!
    Hatte ja schonmal im Forum nach eurer Meinung bezüglich der Realisierbarkeit gefragt, damals hat man mir eher abgeraten. Bin auch überraschst, dass die Lichtfarbe doch so warm rüber kommt. Da würde ich sagen, dass es am Schreibtisch sogar doch ein Neutralweiss COB tun könnte, was dann evtl. noch heller wäre. (Lichtforscher haben ja belegt das Licht mit viel Blauanteil das Arbeitsvermögen steigert)
    Hab mir damals bei Fischer Elektronik Kühlkörper angeschaut und könnte wahrscheinlich einen Kühlkörper wie ICK S R 54 x 20 verbauen. Damit sollte die Kühlung eines 3,5W Moduls ja kein Problem sein, ich frag mich jetzt ob ich vielleicht auch ein 7W Modul nehmen könnte, vielleicht mit 500 oder 600mA oder sogar 700mA betrieben? Leider habe ich im Reflektor nur Platz für ein, max. 2 Module.

    Noch eine Frage: Ist ein 7W Modul bei 350mA heller, als ein 3W Modul bei gleichem Strom (sind ja mehr Chips verbaut)?
    Hiho,
    dann ist es ja eigentlich super schlecht eine LED in eine Rundung zu setzen, oder man sollte auf ein Blech setzen, oder wie verstehe ich das genau?
    Ich hatte den konkreten Fall noch nicht, ist aber ja nicht weit her geholt. Oder gibt es was GUTES um den Hohlraum aufzufüllen, so dass es auch gut wärmeleitend ist?

    Gruß

    Kai
    @kadorf: Ja das stimmt, rundungen sind schon nicht grade sehr praktisch wenn du das Metall als KK verwenden willst. Einzige Idee die ich jetzt da so hätte wäre eine massive Alu-Stange zu nehmen und diese dann so zu bearbeiten, dass sie diesen Hohlraum zwischen dem glatten COB-Modul und der Rundung ausfüllt. Ist allerdings auch wieder was Arbeit. Einfach wäre es da vllt die Lampe mit nem Hammer platt zu kloppen :D