Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja kannste. Aber du musst den Betriebsstrom am rot/blau-Modul ausrichten, welches deutlich weniger stark bestromt werden kann. Also <=1000mA lieber etwas drunter. Die weißen kannste gut bis 1400mA (spezifiziert bis 1800mA) befeuern. Gut, also ne 900-1000mA KSQ die bis >=56V liefern können sollte. Such doch mal bei Meanwell.

  • Benutzer-Avatarbild

    LED Trafo zu schwach?

    Juisoo - - LED Anfänger Forum

    Beitrag

    Also die Dinger sollten ihre Stromregulierung schon mitbringen. KEINEN Vorwiderstand einbauen! Ob diese Bauform aber geeignet ist 5W Abwärme abzuführen bezweifel ich stark. Ich befürchte, dass sie nicht lange halten werden, was bei LEDs nicht gleich Totalausfall heißen muss, sondern schleichend durch Degradation vonstatten gehen kann. Sie werden halt langsam immer dunkler, wobei der Anfangswert 260lm bei 5W also 52lm/W schon recht mau ist.

  • Benutzer-Avatarbild

    LED Trafo zu schwach?

    Juisoo - - LED Anfänger Forum

    Beitrag

    Naja, wenn an einer LED 12V abfallen, brauchste natürlich für 2 in Reihe 2x12V=24V. Zum Vorwiderstand: Erstens lässt du uns im Dunkeln darüber was für "LEDs" du gekauft hast. Sind das einzelne Leuchtdioden oder hast du so fertige Strahler in irgendnem Sockel? Ohne etwas mehr Info (vllt n Link?) kann dir da keiner richtig helfen. Zweitens verwendet man für LEDs dieser Leistungsklasse idR keine Vorwiderstände, sondern Konstantstromquellen. Da dein Netzeil nach Beschreibung KEINE Konstantstromquell…

  • Benutzer-Avatarbild

    Cossarts Paprika 2017

    Juisoo - - LED Grow Projekte

    Beitrag

    Zitat von m0e: „ist nen Naturprodukt. Kannst du also bedenkenlos verwenden.“ [OT] Sorry @Cossart für OT: Diese Argumentation treibt mir jedesmal Tränen in die Augen. Naturprodukt, deshalb bedenkenlos verwendbar? Ebenso sind Curare und Co Naturprodukte, sowie Digitalis, Eisenhut, Knollenblätterpilze usw. Würde ich trotzdem nicht bedenkenlos nutzen wollen... [/OT]

  • Benutzer-Avatarbild

    Ist der Name "System250" von euch oder habt ihr das unter dem Namen zugekauft? Konnte nichts ergoogeln darüber.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von mk_baden: „1.) Als Basis möchte ich 2x das Modul "Horticulture ProModul mit 12x Osram SSL 120" verwenden. Betreiben würde ich das ganze gerne mit einer Konstantstromquelle mit 700mA. Beim Grow-Modul ist für 700mA eine Spannung von ca. 32V angeben. Heist für ein Modul benötige ich mind. diese Spannung? --> Folgende Konstantstromquelle für ein Modul wäre dann passend "Meanwell Netzgerät 700mA (9-48V) IP67" ?“ Also die 32V sollten "satt" im Spannungsbereich der Konstantstromquelle liegen …

  • Benutzer-Avatarbild

    klingt für mich stimmig der neue Treiber. Wenn man beim alten mal die maximal möglichen 380mA bei 10V ansetzt, ist mir eh ein Rätsel wie der auf 6W kommt. Der neue scheint ein Konstantstrommodell zu sein (besser für LEDs) während der alte wohl'n Konstantspannungsnetzteil war.

  • Benutzer-Avatarbild

    Perfekter DIY-Setup

    Juisoo - - LED Grow Projekte

    Beitrag

    Warum nicht die Grow-Module von Led-tech? Aneinander gereiht auf diesen 10cm x 100cm Kühlkörpern oder wie auch immer. Ich würde die mal direkt mit den Spezifikationen bewerfen und vielleicht erwähnen dass ihr noch n bisserl was selbst machen wollt. Mal abwarten was die euch anbieten und dann mit der Fertiglösung vergleichen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Mir kommen die Profile aus dem Bauch heraus zu klein vor. Wenn du sie nicht mehr anfassen kannst, ist das zu heiß für lange Lenensdauer. Irgendwo schwirrt hier immer ne Daumenregel von effektiver Kühlfläche pro Watt rum. Problem bei deiner Montage ist aber auch, dass du durch die innenliegenden LEDs die effektive Kühlfläche reduzierst, da sich die warme Luft im Profil staut. Besser LED auf die Rückseite und die Seitenwangen als Kühlfinnen nach oben stehen lassen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Wärme muss zuerst vom Chip zur LED-Unterseite gelangen und DANN den Übergang zur Platine und DANN den Übergang zum Kühlkörper passieren um DANN schließlich den Übergang vom KK zur Umgebungsluft zu schaffen. Das ist eine REIHEnschaltung von Wärmewiderständen. Dass die Wärme GLEICHZEITIG oder PARALLEL auch direkt von der Platine an die Umgebungsluft kann, wird idR vernachlässigt, da dieser WW recht groß ist.

  • Benutzer-Avatarbild

    Wärmewiderstände sind da wie elektrische: in Reihe addieren, parallel Kehrwerte addieren ist der Kehrwert.

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Teile von LT sind meiner Meinung nach spitze. Für die paar Euronen, die du eventuell sparen könntest, würde ich nicht anfangen LEDs aufzulöten. Aber dat is mit jedermanns Bastlerehre abzuwägen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Schau mal diese Threads an: Meine Tomatenbank Growlight Bei Led-Tech gibt's auch verschiedene Pflanzenlicht-Module, erstgenanntes ist im Wesentlichen aus einem Foren-Projekt hervorgegangen. led-tech.de/de/High-Power-LEDs…L-80-LT-2499_206_209.html led-tech.de/de/High-Power-LEDs…120--LT-2720_206_209.html led-tech.de/de/High-Power-LEDs…120--LT-2721_206_209.html

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von schmerol: „ ich habe gehört, man soll die LEDS nicht mit max Stromstärke betreiben. Wieso eigentlich nicht? bei genügender Wärmeabfuhr sollten 1000mA ja kein Problem sein, oder? oder ist die Lichtausbeute im Verhältnis zum Energieverbrauch bei 700mA besser? Wenn ja, werden die natürlich mit 700mA betrieben.“ Wenn du sie am Limit treibst , sind sie eben am Limit. Damuss dann nur irgendwas unvorhergeshenes passieren und zack sind se drüber. Das kann ne Hitzeperiode sein, nen ausreißer in…

  • Benutzer-Avatarbild

    1. lies dir dringend dies durch:Reihen + Parallelschaltung von LEDs, Vorwiderstand berechnen Das sollte die Scheinwerferfrage beantworten 2. Für die weißes Band an RGB Frage stell dir doch mal die Frage wie die Ansteuerung der RGB-LEDs funktioniert und was das für ein Band mit weißen LEDs bedeutet. Kurze Vorwegnahme der letztlichen Antwort: das mach wenig Sinn.

  • Benutzer-Avatarbild

    *** Community-Projekt: Grow 2016 ***

    Juisoo - - LED Grow Projekte

    Beitrag

    Ah, 350mA - klar. Ich hab das Dingen auch auf 700mA rennen und auf diese einfache Lösung bin ich grad gar nicht gekommen...

  • Benutzer-Avatarbild

    *** Community-Projekt: Grow 2016 ***

    Juisoo - - LED Grow Projekte

    Beitrag

    Reicht der KK für das Modul gut aus? Bei dem NanoLED war ich schon überrascht wie warm der wird mit dem Modul. Der KK hier ist etwas schmalbrüstiger, oder?!

  • Benutzer-Avatarbild

    Reihenschaltung

    Juisoo - - LED Anfänger Forum

    Beitrag

    Zitat von Casziel: „Da sind 3 verschiedene Farben ( die natürlich ihren eigenen vorwiederstand bekommen ) das ganze soll dann ohne jeglichen Effekt sein ...“nur für's Protokoll Ah, also Du willst die LEDs nicht einzeln ansteuern - alle LEDs sind gleichzeitig entweder an oder aus?! Irgendwie dachte ich nach deiner Erwähnung eines Lauflichtes, dass du eine Matrix aufbauen willst mit einzelner LED-Ansteuerung (und mich schon über die 3er Reihen gewundert). In dem Fall ist tatsächlich der Verdrahtun…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von dancer1: „ein link zum passenden teil wäre sehr liebenswürdig bin noob“ Lies doch bitte nochmal meine ersten beiden Sätze. Klartext: Unwahrscheinlich dass du was genau passendes finden wirst. Für alles weitere gibt es Google, konkrete Fragen gerne auch hier.

  • Benutzer-Avatarbild

    300mA ist ein verhältnismäßig unüblicher Wert und Phasenan/abschnitts-dimmbare Netzteil-KSQ auch. Pack beides zusammen und du wirst kaum fündig. Von Meanwell gibt es die PCD Serie mit 350mA Nennstrom, die passen aber nur, wenn du genauer weißt, welchen Spannungsbereich du wirklich brauchst, und wenn die LEDs diese Überbestromung mitmachen. Falls du mit einem Funkdimmer arbeiten willst, kannst du natürlich auf eines von den deutlich häufigeren Netzteilen mit 3in1-Dimmfunktion zurückgreifen und de…