Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 997.

  • Benutzer-Avatarbild

    Der verlinkte Artikel von led-studien ist nur die Fernbedienung. Der braucht dann noch pro Zone (also 5 in deinem Fall, wobei die Fernbedienung nur für 4 gedacht ist, die von ledsfetz war für 8 Zonen) einen Controller. Bspw. diesen hier: shop.led-studien.de/de/control…niversal-dimmer-1-4-kanal Dann brauchst du entweder noch 5 Netzteile (pro Controller einen) oder ein entsprechend starkes. Pro Meter von deinem verlinkten Band etwa 1,2A / 14W - also bei 5m wäre bspw. ein Meanwell "HLG-80H-12A" ein…

  • Benutzer-Avatarbild

    Dein Vorschlag in allen Ehren Superluminal - aber ich würde ebenfalls zu dem 8-Zonen Controller raten - die LEDs eventuell direkt aus China und ein schönes Meanwell HLG-Netzteil dazu (wegen Möbeleinbauzeichen)

  • Benutzer-Avatarbild

    Zuerst: Links sind erlaubt Das erleichtert es uns auch, auf bestimmte Schwachstellen hinzuweisen. Grundsätzlich hast du recht. Es gibt auch Mehr-Zonen-Controller, aber nicht unbedingt in dem Preissegment. Du kannst allerdings ein größeres Netzteil nehmen und daran lediglich die 5 Controller hängen (und dir dadurch 4 Netzteile sparen) - aber hast dann weiterhin 5 Fernbedienungen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Aluminiumprofil

    Fakrae - - Talk Talk Talk

    Beitrag

    Zwei hiervon pro Meter (led-tech.de/de/High-Power-LEDs…750K-LT-2644_206_209.html) gehen gerade so, mehr Leistung (als die 48W/m) würde ich nicht darüber jagen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Früher haben die Streifen bei tatsächlichen 24V manchmal mehr als 900mA gezogen - keine Ahnung ob das noch so ist, aber selbst wenn, dann ist das nicht schlimm (außer das Netzteil ist zu 100% ausgelastet oder die Kühlung ist unterdimensioniert)

  • Benutzer-Avatarbild

    Klar, Firmenrabatte können bei sowas schon viel ausmachen Beschäftige dich auch mal mit OSCAT, das kann vieles vereinfachen (aber wenn du regelmäßig SPS programmierst, tust du das vermutlich sowieso schon)

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich möchte als Siemens-Alternative noch Wago in den Raum werfen. Die sind durch Codesys mindestens auf dem gleichen Softwarestand was die normalen Funktionen angeht (PFC100 oder PFC200, gibts auch im Starterkit für ~1000€ mit der IDE), haben aber gerade mit Hinblick auf die Gebäudeautomation einiges mehr zu bieten (KNX-Anbindung, direkte DALI-Klemmen - um nur mal 2 Beispiele zu nennen) - und sind genauso in der Industrie eingesetzt wie die Siemens (wobei Siemens eher Richtung Anlagenautomation u…

  • Benutzer-Avatarbild

    Wenn du in die Kante leuchten willst brauchst du Plexiglas "LED für Kantenbeleuchtung" (früher "Endlighten" -> das ist dein Suchbegriff), normales funktioniert da nicht.

  • Benutzer-Avatarbild

    Wie wäre es, etwas Sand in die Flaschen zu füllen, ein paar Minuten schleudern und rühren... Anschließend müsste die Innenseite leicht mattiert sein.

  • Benutzer-Avatarbild

    SunLike

    Fakrae - - Ankündigungen & Light-News

    Beitrag

    Zitat von dottoreD: „Denn einen guten Farbwiedergabe mit CRI=100 einer 2700K Halogenlampe ist speziell im Blauen einfach nicht machbar.“Das ist derzeit korrekt - aber kein Grund nicht trotzdem den Fortschritt zu feiern, der jetzt gemacht wird. Und Gerät und Anwendung müssen zusammenpassen. Es gibt Anwendungen, für die eine hohe Farbwiedergabe wichtig ist (egal ob jetzt mal mit Ra(8) oder Re(14) bestimmt) und wie weit der Einsatzbereich in das persönliche Leben reicht ist jedem selbst überlassen.…

  • Benutzer-Avatarbild

    SunLike

    Fakrae - - Ankündigungen & Light-News

    Beitrag

    Überall vielleicht nicht - aber sobald du ein Bild an der Wand hast, was mehr als 50€ gekostet hat, solltest du dir mMn mit einer CRI-80-LED schon überlegen, warum du überhaupt 50€ dafür ausgegeben hast Auch in der Küche und am Esstisch merkt man einen höheren CRI doch im Vergleich sehr schnell - und auch ohne eigentlich schon. Ist der gleiche Grund, warum sich Leute HDR-Bildschirme / 10bit-Displays kaufen. Besserer CRI = mehr Farbauflösung.

  • Benutzer-Avatarbild

    Wobei in einem solchen Fall das Kosten-Nutzen-Verhältnis durchaus so sein kann, dass man eben nach jeder Ausstellung die LED tauschen könnte (je nach Anforderung) wenn dafür dann das Ergebnis besser ist - muss man halt alles abschätzen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Welche Streuscheibe für LEDs

    Fakrae - - LED Anfänger Forum

    Beitrag

    Das sind zwei gegensätzliche Parameter - um die Fläche homogener zu machen musst du (bei gleichem Abstand und gleichen LEDs) eine Fläche mit geringerer Lichtdurchlässigkeit wählen. Die wiederrum macht natürlich auch die Lichtausbeute kleiner. Homogene Fläche bei hoher Ausbeute gibt es also nur mit größerem Abstand zwischen LEDs und "Streuscheibe". Empfehlung für so eine "Streuscheibe" wäre Plexiglas SatinICE (WH10DC)

  • Benutzer-Avatarbild

    Sieht gut aus! Was hast du für Spots verwendet?

  • Benutzer-Avatarbild

    Netzteil fiept beim dimmen

    Fakrae - - LED Anfänger Forum

    Beitrag

    Du hast nur zwei Möglichkeiten: Mit einem Kondensator oder einer Spule versuchen die PWM-Signal-Flanken etwas zu glätten und hoffen, dass es damit weggeht oder vergießen und irgendwo hintun, wo es nicht zu hören ist. (Okay, anderes Netzteil kaufen geht natürlich auch)

  • Benutzer-Avatarbild

    DIY Ambiente Beleuchtung

    Fakrae - - LED Anfänger Forum

    Beitrag

    Mach mal ein Bild (Hochladen: Beim Antworten auf "Erweiterte Antwort" klicken -> Dateianhänge)

  • Benutzer-Avatarbild

    DIY Ambiente Beleuchtung

    Fakrae - - LED Anfänger Forum

    Beitrag

    Im Grunde wird dir das zum Verhängnis, was du haben willst Wenn du willst, dass das Ding leuchtet, dann wird zwangsläufig Licht auf dem Weg "verloren" gehen (=sichtbar werden). Wenn du jetzt die Qualität des Lichtleiters erhöhst, damit es in der Mitte heller wird, dann erreichst du diesen Effekt erst, wenn ein Großteil des Lichts den Lichtleiter an der anderen Seite wieder verlassen würde (=durch geht) - und dann siehst du es "gar nicht". Fazit: Willst du, dass es gleichmäßig ist, brauchst du ei…

  • Benutzer-Avatarbild

    Dim2warm in der Küche

    Fakrae - - Architektur & Hausbeleuchtung

    Beitrag

    Ich habe in meiner kompletten Wohnung Licht mit 5500K - und wenn ich es dunkel will, dann wird es gedimmt. Ich sehe kein Problem bei "Funzelllicht" mit korrekter (=Tageslicht = 5500-6500K) Lichtfarbe.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von LIGHTON: „aber wo steht da z.B. wie die LEDs auf diesen Platinen jeweils verschaltet sind? Woher wusstest Du, dass auf dieser 14 LED Platine je 2 parallel u. 7 Päärchen in Serie geschaltet sind “Das kann man glaube ich in dem Fall als "educated guess" bezeichnen Bei 14 LEDs bleiben nicht so viele Möglichkeiten übrig. Es können entweder 14 Stück in Reihe sein, was zwar möglich aber unüblich wäre. Dann lassen sich die 14 durch zwei Teilen (=7x2 LEDs), aber nicht durch 3, 4, 5 oder 6 --> …

  • Benutzer-Avatarbild

    Möglicherweise ist es tatsächlich ein Temperatur oder Materialproblem, was den Chip auf der Oberseite verdunkelt (Temperatur) oder kaputt macht (Material) - der leuchtende Ring ist dann die seitliche Abstrahlwirkung der "Rest-LED" bzw die Reflektion an der dunklen Oberfläche.