Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-9 von insgesamt 9.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hmm, werde mein dimmbares R7s LED-Modul aus Hong Kong erst in ein paar Wochen bekommen, dann kann ich sagen ob es in meinem dimmbaren Deckenfluter funktioniert. Ansonsten kann sowas natürlich viele Ursachen haben, also Stromleitung über Dimmerart (phasenanschnitt, phasenabschnitt), Kontaktprobleme usw. Funktioniert denn eine klassische Energiesparlampe, siehe z.B. hier: pearl.de/a-NC6206-5604.shtml Habe die bis jetzt in dimmbaren Deckenflutern verbaut und funktionieren prima. Sind auch mit 1450 …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von angerdan: „Wie gesagt, ich habe selbst mehrere gehabt. Da es seit drei Jahren hochwertigen Ersatz der LED-Entwickler gibt, bin ich seitdem zu Philips, Osram und Ledon gewechselt. Die Maiskolben mit Superflux- LEDs sind echt gefährlich, die haben auch keine Zulassung erhalten. Ab September 2013 werden die durch die neue EU-Regelung eh nicht mehr importiert werden. Die Kontakte liegen offen - da fließen hohe Spanungen!“Hohe Spannung liegt aussen an den Platinen nicht an, sonst würden die…

  • Benutzer-Avatarbild

    das habe ich ursprünglich auch gedacht als ich mit dieser "Maiskolben"-Lampe vor über 2 Jahren mit ersten Tests angefangen habe. "Kühlerlos" sind sie aber nicht, die SMD-Chips sitzen auf Alu-Schienen, wodurch die Wärme akzeptabel nach aussen abgeleitet wird. Und offensichtlich so gut, dass die Temperatur an der Sperrschicht der Dioden nicht überschritten wird. Ich besitze zwar einen professionellen geeichten Pyrometer, praktisch lässt sich damit aber nicht die Temperatur an der Sperrschicht eind…

  • Benutzer-Avatarbild

    ui, habe gar nicht gesehen dass da jemand was geschrieben hat ;-). Nee, wir sind bei den ESL geblieben, wobei ich für mich selbst eine futuristische und gleichzeitg sehr günstige (ca. 35 Euro), superhelle (ca. 8.000 Lumen) und angenehm warmweisse LED-Deckenfluter-Konstruktion mittels handelsüblichen Adaptern zusammengebastelt habe: Deckenfluter.jpg Voraussetzung ist in dem Fall ein Deckenfluter mit E27 Sockel. Die dafür notwendigen LEDs bekommt man aktuell extrem günstig hier für knapp 5 Euro da…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich habe jetzt ein paar Angebote für die von mir oben rausgesuchten R7S LED-Lampen erhalten, siehe Anhang. Die beiden chinesischen Verkäufer machen einen erstaunlich ehrlichen Eindruck. Bezüglich des Wärmeproblems gibt der Hersteller der "verwinkelten" 25 Watt Version an, dass man den Verkauf wegen des Hitzeproblems gestoppt hat, hier sein Zitat: Zitat: „ Noted that you are interested in our AP-R7S-25W, however it's not very good in heat output. So we stopped selling it. AP-R7S-20W is a better o…

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Berechnung über den Abstrahlwinkel halte ich allerdings für schönrechnen der LED's, schliesslich ist die Gesamtabstrahlung im Raum entscheidend und sonst nichts. Sofern der Deckenstrahler mit einem guten Reflektor bestückt ist kommt auch ein Grossteil der Lichtstrahlen an der Decke an, da der dünne Halogenstab selber nur sehr wenig Licht schluckt. Ich bin zwar ein LED-Fan aber ich möchte realistisch bleiben und andere und mich selber nicht "betrügen". Also mit den 675 Lumen einer LED Lampe k…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo angerdan, ja, genau diese total überteuerten LED-Leuchten für R7s Strahler die aktuell z.B. auf eBay angeboten werden meine ich. Die sind wie in diesem Fall mit 45 Euro nicht nur extrem teuer sondern noch dazu mit 675 Lumen extrem lichtschwach. Dass der eBay-Anbieter diese 8 Watt LED-Leuchte noch mit einem 150W Halogenstab vergleicht grenzt schon an Betrug. Ein 150 Watt Halogenstab kommt auf um die 2.500 Lumen, also knapp viermal mehr wie diese eBay-Leuchte. Deswegen ging auch meine Frage …

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke erstmal für die zahlreichen Antworten. @4things Leider handelt es sich bei dem von dir angegebenen Leuchtmittel nur um die 15 Watt Version, interessant da in D nicht erhältlich ist für mich aber wie geschrieben die 25W LED-Lampe. @falco Ich glaube nicht dass die Angaben unrealistisch sind. So wie das Leuchtmittel gebaut ist gibt es das Licht komplett in die Umgebung ab, und bei heutzutage üblichen 100lm/Watt für SMD LED's sind 1.360 Lumen für ein 15W LED-Leuchtmittel durchaus realistisch. …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, fast jeder in meinem Bekanntenkreis hat noch so einen Deckenfluter bei sich stehen, oft sogar als Hauptlichtquelle im Wohnzimmer, so wie auch ich. Alle mit Standard R7S Sockel und meistens mit energieverschwenderischem 300 Watt Halogen Leuchtmittel ausgestattet. Ich finde das gerade in der heutigen atomfreien Zeit und mit Höchstpreisen bei den Stromkosten nicht mehr hinnehmbar, deswegen habe ich mich bereits nach Alternativen umgeschaut. Leuchtstoffröhren gibt es schon seit langer Zeit fü…