Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    LED und 3D-Druck

    Phillux - - Sonstige LED Basteleien

    Beitrag

    Zitat von magmamagier: „Hab gestern auch einen Bügel für eine selbstgebaute Lampe gedruckt“ Schöner Kühler Welches Filament hast Du verwendet? @ Schwede6: Ich benutze DesignSpark Mechanical...hatte ich bis vor einigen Wochen noch nie davon gehört, ist gratis und ich bin begeistert davon. Drucker Creality CR-10...Bin mir aber am überlegen noch einen mit Direct Extruder zu kaufen, für elastische Filamente. 3D-Drucken kann süchtig machen

  • Benutzer-Avatarbild

    LED und 3D-Druck

    Phillux - - Sonstige LED Basteleien

    Beitrag

    Hallo Ich habe festgestellt, dass ein 3D-Drucker bei LED-Basteleien jeglicher Art, sehr hilfreich ist. Hätte ich vor Jahren gut brauchen können Man kann sich nicht nur eigene Halter für Module drucken, auch bsw. kreative Diffusoren oder Lampenkörper. Man findet auf Thingiverse diverse Anregungen. Solche ähnlich Halter hatte ich dort auch gesehen, die passten aber nicht für meine Module. Habe mir selber schnell was designt und ausgedruckt, aus PETG So kann ich meine noch vorhandenen Module mit G4…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Ledsfetz: „Hat jemand diesen Fluter in gebrauch und kann etwas berichten? Brauche 10 Stück.“ Was willst Du denn beleuchten mit zehn Stück Wusste nicht, dass es die nun auch in Neutralweiss gibt. Ist natürlich schon das angenehmere Licht, aber bei gleicher Leistung zum Kaltweissen Pendant meist etwas weniger Lumen, wobei Letzteres ja nicht das Entscheidende ist.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Bromosel: „Ich hätte gerne vom Anfang (Rohstoffgewinnung) bis hin zum Ende(Recycling) eine Energie-Effizienzrechnung. Betriebsdauer angenommen 1000 Stunden.“ Wieso greifst Du nicht zur antiken Beleuchtung mit Kerzen oder Öl-Lampe wie die Römer zurück, dann kannst Du diese Rechnung leicht nachvollziehen Zitat von Bromosel: „Bei der verbauten Vorschaltelektronik in LED und ESL wird mir regelmäßig schlecht.“ Da wird Dir schlecht davon? Das mit der ESL, vollgepackt mit Giftstoffen und Quec…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Bromosel: „Dann leihe ich also einem Kumpel meine problematischen LEDs aus und hole sie mir dann nach 5 Jahren Langzeittest wieder zurück... Soll ich jetzt auch noch Beta-Tester für LED-Leuchtmittel werden oder was?“ Nee, musst Du nicht, aber dann höre auf hier den Dauermotzer zu spielen, weil Dir eh niemand helfen kann. War nur die günstigste Variante ein mögliches Problem ausschliessen zu können. Da brauchst Du auch nicht fünf Jahre zu testen, weil bei Dir ja alle paar Wochen etwas k…

  • Benutzer-Avatarbild

    Na ja, wenn schon «Deutsche Qualitätsprodukte» vorzeitig aussteigen, würde ich mal dort anfragen, was sie dazu meinen. Vosla kenne ich selber nicht, kann ich nix dazu sagen. Ich vermute, wie bereits erwähnt, dass irgendwelche Schweinereien auf der Netzspannung den vorzeitigen Ausfall verursachen. Aber es wäre ja auch sicher interessant zu erfahren, was Vosla dazu meint??? Fragen kostet ja nix Unter Umständen sind sie selber auch interessiert, warum das Leuchtmittel ausfiel und wollen es untersuc…

  • Benutzer-Avatarbild

    An Deiner Stelle würde ich nicht weiter gegen die LED-Technik motzen, gegen die Weltverschwörer der Obsoleszenz und gar noch denken, Deine «Versuchsreihen» durchgeknallter 3€-China-Blender sei ein repräsentativer Langzeittest! Als kleiner Tipp würde ich mal die Netzspannung und Verteilung in Deinem Haus genauer untersuchen lassen. Kostet zwar Geld, aber ich vermute dass da gelegentliche transiente Überspannung den LED den Garaus machen. Da Du sicher nix weg wirfst, hast Du vermutlich noch alte E…

  • Benutzer-Avatarbild

    Labornetzteil

    Phillux - - Talk Talk Talk

    Beitrag

    Schon klar, dass ich mich auf dieses 400€-Labornetzteil bezog, welches Aurum verlinkt hat, oder... und nicht generell auf ein Labornetzteil! Mehr als mein Korad habe ich selber noch nie gebraucht und ich bin nicht nur Bastler

  • Benutzer-Avatarbild

    Labornetzteil

    Phillux - - Talk Talk Talk

    Beitrag

    Für welchen Zweck würde mich auch interessieren Ich verstehe nicht, was man mit solchen Geräten im Hobby- oder Amateur-Bereich (nehme ich nun mal an in diesem Forum) anfangen will, daher meine Neugierde

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Hamburger: „Ne das Geld war dann an der Stelle doch zu knapp. Das Produkt fand ich toll, das das dann so den Berg runter geht, damit hab ich aber auch nicht gerechnet.“ Na ja, 125$ beträgt der Verlust bei mir. Die mehr investiert haben, können einem Leid tun. Zitat von Hamburger: „Bevor ich mich an netzgeführten Anlagen rantraue, dauert das aber noch. Vielleicht erstmal nen kleinen Insellader im Auto“ Da bin ich nun dran, da obiges Projekt in die Hose ging

  • Benutzer-Avatarbild

    So Neutrik-Clones, sind noch unterwegs und kosteten auch nicht unbedingt weniger als die Originale (4$), aber wie gesagt, es ist für mich leichter was in China zu bestellen als in der EU! Man muss mitunter auch nicht viel länger warten. Hast Du damals auch bei Solar-Liberator investiert???

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke Strom ist eigentlich nicht das Problem, da in meinem Fall weit unter 10A. Aber ich denke die Schraubklemmen sind diesselben. Bestellte mittlerweile ähnliche in China für 4mm2, die versenden gratis in die Schweiz! Wenn ich in der EU was bestelle, gelangt das Zeugs via Planet Mars in die Schweiz und kostet entsprechend astronomisches Porto MfG Phillux

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Hat jemand Erfahrung mit diesen Steckern? ledstyles.de/index.php/Attachm…5dd36f3e949c346590e8b3d6e Laut Datenblatt haben die Anschlüsse für 2,5mm2 Meine Kabel sind aber 4mm2. Ob man die da noch anschrauben kann? Im Durchmesser beträgt der Unterschied lediglich 0,5mm Da ich aber noch nie einen solchen Stecker in den Händen hatte, weiss ich auch nicht, wie viel da noch geht? Ich suche einen Power-Stecker um die Solarkabel (4mm2) mit der Batteriebox zu verbinden. Könnte auch die MC4-Stecker v…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich kaufe immer die von Bungard. Hatte da schon blaues und schwarzes Material, welches mindestens zwei, drei Jahre drüber war. Habe trotzdem noch brauchbare Resultate erzielt, abgesehen von wenigen kleinen Stellen, welche etwas gar lange brauchten, bis das Cu weg geätzt war

  • Benutzer-Avatarbild

    Dem sagt man saubere Restenverwertung Gute Idee und sauber umgesetzt. Apropos, mein Platinenmaterial dürfte auch schon abgelaufen sein. Hält sich meistens noch recht lange, nur an den Randzonen sieht man öfters etwas, obwohl alles dunkel verpackt

  • Benutzer-Avatarbild

    War nur als Witz gemeint. Ich hatte früher auch eine grössere Sammlung CD's. Weil die in Hüllen aufbewahrt wurden, welche die Oberfläche der CD's durch irgendwelche Ausdünstungen beschädigten, wurden mir die defekten CD's vom Händler dieser Hüllen bezahlt. War da so eine Rückrufaktion, die ich glücklicherweise noch sah. Für mich war das Glück im Unglück, da ich diese CD's eh schon satt gehört hatte und mein Musik-Geschmack sich auch etwas geändert hatte, kriegte ich den fetten Batzen ausbezahlt …

  • Benutzer-Avatarbild

    Lade Dir das ganze Zeugs aus dem Internet herunter, dann ist es schon auf der Festplatte

  • Benutzer-Avatarbild

    Betreffend dem Löten von Emittern auf Starplatinen hatte ich noch nie Probleme. Lötkolben mit guter Heizleistung und eine grosse Lötspitze, damit gleich die volle Pulle an Wärme an die Platine übertragen wird. Meine Ersa Pico schafft ziemlich viel kam da noch nie an eine wirkliche Grenze. Üben musste ich auch nie gross, das hat man als Elektroniker im Blut Löten mit diesem Heissluftpuster aus China würde ich die nun nicht, höchstens etwas die Platinen vorwärmen damit. Aber soll jeder, wie es ihm…

  • Benutzer-Avatarbild

    Lenser P7.2

    Phillux - - Mobil & Portabel

    Beitrag

    Sorry, aber Dein «Problem» finde ich relativ sinnfrei Wenn Du einfach nur bsw. 1000 Lumen brauchst oder möchtest, kauf Dir eine Lampe welche diese Power bereits ohne Boost-Modus bietet und beim Ausschalten jeweils die letzte Einstellung abspeichert. Das macht doch heute jede brauchbare Taschenlampe. Der Boost-Modus ist davon immer ausgeschlossen, da eben nur für kurzzeitigen Betrieb gedacht (Erwärmung, Akkufresser).

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich grabe diesen Thread mal aus und berichte Hätte gerne mal von Hamburger gewusst, wie viel Geld er abschreiben muss, aber ich sehe, dass er hier nicht mehr aktiv ist. Gut war die erste Crowdfunding Kampagne, welche ich unterstützte. Aber das versprochene Solar-Teil sah wirklich gut aus und wäre für diesen Preis sicher ein Schnäppchen gewesen. Ausserdem wäre es genau das Richtige gewesen, für meinen Ein-Mann-Camper Nach mittlerweile drei Jahren, habe ich meine investierte 124$ bereits abgeschri…