Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 38.

  • Benutzer-Avatarbild

    @ LED Freak: Wie sind die Leuchten entstanden? Selbstgebaut oder schon in der Karosserie vorhanden? Das sieht nämlich klasse aus, und ich habe auch noch eine Karosserie herumliegen. Da ist von innen schon der Lack runter ( war vorgefertigt ) und ringsherum geschwärzt.

  • Benutzer-Avatarbild

    @White_Fox: Ist traurig aber leider wirklich so. In jedem Forum steht die Nettiquette ( in der einen oder anderen Variante ), aber es läuft bei den verschiedensten Themen immer wieder so aus.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich weiss, ist zwar schon etwas älter, aber das Panel sieht ja mal richtig edel aus! Was machen denn die Temperaturen so, wenn das ja bündig in einer Decke versenkt ist?

  • Benutzer-Avatarbild

    Eine Wunderschöne Lampe! Bei dem ( relativ ) niedrigem Preis kommt doch schon fast der (Komplett- ) Ersatz von Leuchtstoffröhren in frage... Zumal die Helligkeitswerte ja voll stimmen, und diese Lampe sehr viel ansehnlicher ist als die Leuchtkästen. Oder eine andere Variante: Im Wohn- oder Arbeitszimmer ringsherum an Wand oder Deckenecke das Profil verlegt, für Blend- und Schattenfreies Licht im Überfluss. Je nach Bedarf mit geringerem Abstand zur Decke, aber trotzdem noch Platz für Wärmeabfuhr …

  • Benutzer-Avatarbild

    Nette Lampe! Irgendwo hatte hier im Forum jemand billige Gehäuse von Strahlern genommen, die irgendwie relativ grosse Rippen schon eingegossen hatten. Diese haben sich ja auch ohne extra Kühlkörper gut geeignet. Aber: Upps, dann habe ich bei der Auswahl der LED's meiner Schreibtischlampe wohl absolut übertrieben. Da sollen 4 XM-L zum Einsatz kommen. Bei 2A. Egal, das Gerät wird gebaut, hin oder her. Ist ja dimmbar.

  • Benutzer-Avatarbild

    So, genau 2 Monate später geht es endlich voran, und ich poste die Neuigkeiten Im letzten Daytrade der XM-L wurden 5 Stück ( Reserve inclusive ) bestellt: [gallery]2632[/gallery] Positiv: ESD-Schutzverpackung ( Rosa Folie ) Pluspunkt an LED-Tech. Nach langer suche und vielen Konzeptgedanken habe ich mich für den winzigen ( TSSOP8, 0,65mm pinraster ) LED-Treiber-Controller MAX16802B entschieden. [gallery]2634[/gallery] findet ihn jemand? Dieser hat einige entscheidende Vorteile für diesen Einsatz…

  • Benutzer-Avatarbild

    So, es gibt Neuigkeiten. Wenigstens ein Teil steht schon mal definitiv, nämlich das Netzteil: Es wird ein MW3H3GS Universal-Netzteil von Reichelt. Ich habe nochmal ein paar Daten angefragt, und das ist das Ergebniss: Kabellänge ca. 1.8m Standby-Verbrauch: < 0,3W -> Das Teil ist quasiperfekt dafür. Zumal mann die Spannung in ein paar üblichen Stufen bis 15V einstellen kann. ( bei mir werden es 15V ) Mehr folgt dann unregelmässig später, wenn ich experimentiert habe, denn Spice scheint kein Modell…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo. Ich kann jetzt noch nicht sagen, ob diese Lösung in frage kommt. Aber vorteilhaft ist an dieser Lösung, dass sie wirklich effizient ist. Bei 15V in könnte mann doch auch 4 LED's in reihe hängen, wie ich es plane. Mit dem strom muss mann mal sehen. Wenn mann dann anfängt zu modifizieren, läuft es evtl. nicht mehr. Nur das erfolgreiche modifizieren setzt das Studium des Faches "Transistorvielfalt" vorraus. Es gibt so viele Typen. Ich habe ja auch deswegen diesen speziellen Schaltregler ausg…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo. Lange nicht mehr online gewesen. @ Felix: Ich habe auch gesehen, dass die am 30.01.2011 im Daytrade waren. Ich habe sie aber trotzdem noch nicht bestellt, weil es sich mit dem Projekt noch etwas hinziehen könnte. ( Schule ist ja wichtiger ) Ausserdem werde ich erstmal die Konstantstromquellen-Experimente machen müssen. Ich werde wohl den P3596 ( oder den LM2596, der soll ähnlich sein ) in der vorgesehenen Schaltung ersteinmal in Spice simulieren. Wenn das steht und ich zufrieden bin ( die…

  • Benutzer-Avatarbild

    Nein, das will ich nicht verkaufen. Ich will nur, dass es effizient ist und gut aussieht. Ich habe mich übrigens nun für die CREE XM-L entschieden. Die bringt im T6 Binning im schlimmsten Fall noch ca. 100lm/W. Das ist gut. Da die ja nun wirklich nicht so teuer ist, und ich ausserdem mit ~ 20-25€ nur für LED's spkuliert hatte, will ich 4 davon nehmen und die etwas langsamer laufen lassen. Schaden tut es nicht.

  • Benutzer-Avatarbild

    Und wie macht mann das mit dem Sinnvollem Nutzen? Das Gerät wird wohl eine geplante Leistungsaufnahme von 0.1-20W haben, je nachdem wie sie gedimmt ist oder aus. Ich spreche hier bewusst von Gerät, weil es so aussieht. Das Netzteil ist nicht Bestandteil des gerätes. ( Steht wohl irgendwieso in einem Gesetzestext, wenn ich mich nicht irre. )

  • Benutzer-Avatarbild

    Bei mir ist halt der Knackpunkt dass ich die Lampe mit PWM dimmen können will. Die kommt vom Mikrocontroller, der die Fernbedienung und den Drehgeber ausliest. Das Netzteil war glaube ich ein Eco. Mann kann dann ja aber Flexibler aussuchen, wenn mann den Restlichen Rahmen hat. Stimmt es, dass die bei teillast ineffizienter sind? ( Die Lampe würde das angesprochene Notebook-Netzteil ja nur mit ca. 1/3 des maximal möglichen belasten. )

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Browser ist abgestürzt, ich hoffe ich erzeuge hier keinen Doppelpost. Kelvin Zahl kann ich nicht genau sagen, aber es soll Kaltweiss werden. ( Arbeitslicht ) Das sollte dann in etwa 5000K entsprechen. Es soll ja eine Arbeitslampe werden, und wie ich gesehen habe die kaltweissen LEDs sowieso eine höhere Lichtausbeute. Im Moment suche ich noch einen passenden Schaltregler, der mir den Strom richtet. Ich hoffe mit dem P3596 L-ADJ und Operationsverstärker etwas vernünftiges zu finden. Die zu er…

  • Benutzer-Avatarbild

    Steht alles oben im ersten Beitrag: 1000 Lumen, ( Guter Ersatz einer 60W Glühbirne ) Kühlkörper 1K/W Klar, der MC34063 braucht bei diesen Strömen einen externen Treibertransistor. Ich könnte auch mal beim Konstantstromquellen-Thread schauen, was es da für IC's gibt. Aber ich spekuliere immer noch mit einem einstellbaren Schaltregler + Opamp, weil diese Teile einfach zu bekommen sind. ( z.b. Reichelt )

  • Benutzer-Avatarbild

    Warum wieder das Geschreie? Falls mit Dreifachpost gemeint ist, dass drei Beiträge hintereinander auf meinen Namen gehen, dann will ich hiermit nur den Entwicklungsstand updaten. ( Steht etwas weiter oben ) Eine P7 mit 10 mA war doch hoffentlich ein Witz, oder? Ich konnte das Datenblatt nicht öffnen und habe dann den Strom aus der Shopangabe genommen. Ich werde dann aber beim echten Einsatz noch genauer gucken und abstimmen. Welchen Strom kann mann denn empfehlen?

  • Benutzer-Avatarbild

    Richtig tolles Projekt! Kann mann denn mal ein paar Bilder vom Ethernet-Steuerinterface sehen? Besonders interessiert mich die VU-Meter ähnliche Ansteuerung die man im Video sieht, und der RGB-Fader.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich habe in der Zwischenzeit etwas gestöbert und liebäugele nun mit 2 Typen, die halbwegs aktuell sein sollten: CREE XM-L T6 auf Star Platine betrieben mit 1,5 A, zu erwartende Lebensdauer laut Datenblatt ~ 36000h oder Seoul P7 mit unbekanntem Strom, da ich das Datenblatt aus dem Shop noch nicht öffnen konnte. Es scheint wohl kein Temperaturproblem zu geben, denn der Kühlkörper ist ja riesig. Wenigstens kann ich bei der P7 bei einer MC34063-KSQ auf einen externen Treibertransistor verzichten, de…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich habe mal den Kundenservice des Shops befragt, vielleicht können die Weiterhelfen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Na wenn mir die Effizienz egal wäre, dann hätte ich mich nicht in diesem Forum gemeldet sondern hätte die alte Lampe wieder zusammengeflickt und eine ESL oder Glühobst reingeschraubt. Dann wäre es aber auch nichts mit dem Design geworden. Ich werde einen ausführlichen bebilderten report schreiben, wenn ich die Zeit finde, den Plan in die tat umzusetzen. Ich habe beschlossen, dass mann dieses Projekt doch mal dazu nutzen könnte, in die SMD-Technik einzusteigen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Wird sich alles mit der Zeit zeigen. Aber ihr habt mich überzeugt. Übrigens läuft seit ca. 2 Jahren eine umgerüstete LED-Leuchte ( weiss durchgebrannt -> Rainbow ) aus damaliger "Unwissenheit" in paralellschaltung ohne mucken an einem vorwiderstand.... mit ca. 3V Und es leben noch alle. Beim nächsten Umbau ( Originaltrafo spackt rum, wahrscheinlich Drahtbruch oder Wackelkontakt )