Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 567.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von der_dieter: „ Krass, das sieht gut aus! Auf die Idee, die SMDs einfach zu "bedrahten" bin ich noch nicht gekommen. Wie ist dass mit der Temperatur? Was für Vorwiderstände verwendest du denn? Und Was nutzt du zum schalten? Einfach mit nem NPN oder über einen Mosfet? Bei 3.3V ist FET ja immer sonne Sache denn ohne Treiber schalten auch die LogicLevel FETs kaum durch, aber es soll natürlich so effizient wie möglich sein (evtl Akkubetrieb), daher wäre mir ein treiberloser FET natürlich eig…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von der_dieter: „ ich bin ein großer Fan von den Nichia 757 2000k LED. Jetzt möchte ich gerne "smarte" Kerzen auf Basis von esp8266 bauen. Dabei kommt es schon sehr auf den Platz an und ich würde die LED dann gerne mit der einer der vorhandenen Spannungen (also 5V und 3,3V) befeuern (also dann mit Vorwiderstand über einen kleinen FET oder auch einfach über einen NPN), ohne noch einen DC/DC mit einbauen zu müssen. Die kleinen Module im Shop sind sind immer 3 von den LED in Reihe mit Vorwide…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Fligor: „ Danke für den Einwand, aber mir geht es tatsächlich um bernsteinfarben. ;-)“ Hallo, wenn es dir tatsächlich nur um die Problematik blaues Licht und Insekten geht, würde ich eher zu gelben LED um 590nm raten. Gelb und Orange (bernstein) liegen im Spektrum nur wenige nm entfernt (gelb bei ca. 590...600nm, orange 605...615nm). Beachte auch, dass manche LED im Bereich um 600nm auch mit "amber" gekennzeichnet sind. Je nach Hersteller kann das unterschiedlich sein. Manche sind eher…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von dottoreD: „ Nein, so geht das nicht. Du musst mit dem Kontroller-Asugang der PWM eine dimmbare KSQ wie die Meanwell MW LDD-350L ansteuern.“ Natürlich kann man eine steuerbare KSQ nehmen. Aber natürlich kann man auch eine Konstant-Spannungsquelle nutzen, wenn man die LED mit korrekten Vorwiderstand betreibt. Diese einfache Variante wird schließlich seit Jahrzehnten zum Betrieb von LED praktisch eingesetzt. Du hast aber insofern recht, als dass eine PWM keine "Strom- oder Spannungsregelu…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von morpheus852: „ Ich möchte mit dem Zigbee Controller einige LED's steuern / dimmem, ich bin mir aber bezüglich den LED's und Widerständen nicht ganz sicher. Auch bin ich aufgrund der Angaben von Konstantstromquellen unsicher, meiner Meinung nach verändert sich der Strom mit der Spannung, das wird ja auch auf den einzelnen LED's angegeben. 24V Power Supply mit 8A Zigbee Controller, 6A max pro Channel (Weiss, Rot, Grün, Blau) 2* 10x und einem Vorwiderstand von 1.5 Ohm, wie anhand der Bere…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, grundsätzlich sind LED immer leicht dimmbar, sowohl rein analog als auch per PWM. Das Problem ist also der LED-Treiber, wie du schon festgestellt hast. Der originale LED-Treiber ist mit 0,41A und max. 12W angegeben. Daraus kann man schließen, dass er max. ca. 30V ausgeben kann (bei eben 0,41A). Das LED-Panel ist aber mit ca. 10W Leistung angegeben. Dann sollte es also nur ca. 24V Spannung benötigen. Allerdings kann man den techn. Angaben nicht blind vetrauen. Ich würde selber nachmessen, …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, das erst Foto zeigt eine sogenannte TOP-LED im Gehäuse "PLCC" (Bauform "3538"). Da gibt es eine gute Auswahl. Suche dir dir eine (mit Google), die eine gute Helligkeit hat und Farbtemp. über ca. 5000K. Evtl. ist auch neutralweiß (ca. 4500K) angenehmer als kaltweiß mit etwas "blaustich". Diese kannst du auch mit einem Lötkolben ab- und anlöten. indem man die Lötstellen an den seitlichen Fähnchen geht. Die zweite ist unklar. Da messe mal zumindest die genaue Kantenlänge aus (am besten mit M…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, grundsätzlich sind LED "stromgesteuerte Bauelemente" und die Helligkeit jeder LED ist im Prinzip abhängig vom mittleren Strom über die Zeit. Welche Spannung sich da einstellt, ist deshalb für die Steuerung nebensächlich. Ob der Strom dabei PWM-gesteuert wird oder analog,spielt im Grunde auch eine untergeordnete Rolle. Bei analoger Steuerung hat man weniger Dreckeffekte bezüglich Flimmern und EMV-Störabstrahlungen . Dafür kann es bei manchen LED zu merklichen Farbverschiebungen kommen. Um …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von burli: „Hi, Die Stripes werden auch ganz ohne Kühlung nur sehr langsam warm. Reicht es da, wenn ich einfaches doppelseitiges Klebeband nehme?“ Hallo, rein vom Kühleffekt reicht dann auch Klebeband. Allerdings solltest du folgendes Bedenken: 1) Bei "irgend einem einfaches Klebeband" besteht die Gefahr, dass es nicht gut hält. Die Qualität der Klebeschicht kann sehr unterschiedlich sein. 2) Die Oberfläche und die Vorbereitung der Klebeflächen spielt eine erhebliche Rolle. Auf verzinkten …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Superluminal: „ Theoretisch müßte der Wirkungsgrad bei PWM Dimmung, je weiter runtergedimmt wird, ebenfalls besser werden. Zwar nicht ganz so gut, wie bei äquivalenter Verringerung des Stromes, aber er müßte besser werden. Als Grund dafür sehe ich die geringere thermische Belastung der LED durch die Auskühlphasen und die integrierende Wirkung (durch die Masse) über die Zeit. Nicht ganz so gut, wie bei der Verringerung das Stromes deswegen, weil die Flusspannung bei höherem Strom größer…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Zeltinger70: „ bitte um Einschätzung ob der 100x1000mmx 25 mm Alu-Kühlkörper led-tech.de/de/Massiver-Alu-Ku…re-100-Platinen-Meterware bei waagrechter Montage mit den Kühlrippen nach oben für 4 x 50cm Alustreifen mit 42 OSRAM Duris E5 LEDs 6750k led-tech.de/de/50cm-Alustreife…OSRAM-Duris-E5-LEDs-6750k als ausreichend erachtet wird. Betrieben werden die Streifen maximal mit 24V/900 mA. Über den Daumen gepeilt würde ich sagen, müssen ca. 60 Watt Wärme weg. Denke es sollte gehen ..., oder …

  • Benutzer-Avatarbild

    Led Taschenlampe bauen

    HellesLicht - - LED Anfänger Forum

    Beitrag

    Zitat von Timbo4: „Hallo, ich bin neu hier im Forum und hatte die Idee eine Led Taschenlampe zu bauen. ​Mit Elektronik hab ich mich zwar ein bisschen beschäftigt, aber nicht so viel. ​Also erst hab ich die LED gefunden, aber die hat einen breiten Abstrahlwinkel, ich will lieber einen dünnen Abstrahlwinkel (hat eigentlich jemand einen Vergleich der Verschiedenen Abstrahlwinkel von LEDs als Bild?): led-tech.de/de/CREE-XHP50-J4-auf-Star-Platine-6V ​Aber wie soll ich das ganze kühlen? ​Der Kühler so…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Cossart: „Zitat von HellesLicht: „Leider habe ich es auf sich beruhen lassen, daß du den Wortsinn von "Größenordnung" nicht verstehst und nur das obere Ende der Kennlinie für deine deine Argumentation betrachtest.“ Deinen süffisanten Tonfall beherrsche ich auch: du unterschlägst geflissentlich, daß Mid- und High-Power-LEDs in der Praxis eben nur in dem, was du "oberes Ende der Kennlinie" nennst, betrieben werden. Ein oder zwei Blicke in aktuelle Datenblätter täten auch dir ganz gut...“…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Pesi: „Frage an die VDE-Experten: Wenn ich so ne Konstruktion: ledstyles.de/index.php/Attachm…e5a20ea77dcad5d79f458e11d in einer isolierten Klemmdose ("Hänselkasten", so eine zum zuschrauben) verbaue, ist das zulässig? - Kann man das so machen oder spricht was (was?) dagegen? Man liest hier im Forum ja immer wieder, dass man in diese Wago-Klemmen praktisch alles rein stopfen darf, warum also nicht auch die Möppel von so nem Euro-Stecker...? ;-)“ Hallo, man kann es so machen. Es ist abe…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Cossart: „Zitat von HellesLicht: „Hallo, LED haben üblicherweise über mehrere Größenordnung einen annähernd linearen Helligkeitsverlauf.“ Nö, hamse ned . Das Thema hatten wir schonmal.“ Genau, das Thema hatten wir schon mal! Leider habe ich es auf sich beruhen lassen, daß du den Wortsinn von "Größenordnung" nicht verstehst und nur das obere Ende der Kennlinie für deine deine Argumentation betrachtest. Dass die LED aber in diesem Bereich auf Grund der Eigenerwärmung ein Derating haben, …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, LED haben üblicherweise über mehrere Größenordnung einen annähernd linearen Helligkeitsverlauf. Erst bei Werten im Bereich des Nennwertes bis zum maximal zulässigen Strom gibt es ein gewisses Derating, hauptsächlich infolge Eigenerwärmung. Deshalb ist der Wert bei 700mA etwas geringer als das Doppelte von 350mA. Bei noch höheren Strömen nimmt das Derating deutlich zu. Unter 350mA ist es geringer, da kannst du mit einer linearen Kennlinie Rechnen. Der Einfluß von Kühlung und Umgebungstemp.…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von burli: „ kann man geschliffenes Hobbyglas (Ich glaube Polystyrol) als Diffusor für LEDs verwenden? Ich will eine Beleuchtung für ein Aquarium bauen und eine gleichmäßige Ausleuchtung ist da nicht ganz so wichtig. Es geht eher um einen Spritzschutz und darum, dass das Licht etwas gestreut wird, um nicht so zu blenden.“ Hallo, solches selbst hergestelltes Milchglas als Diffusor hat immer einen doch erheblichen Lichtverlust zur Folge. Als Spritzschutz wäre eine vollflächige Klarglasscheib…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Chris090: „ Ich habe eine Defekte Deckenbeleuchtung in einem Reisebus ausgebaut und würde Sie wieder gerne voll funktionstüchtig machen. Ich denke die LED´s sind defekt. Teilweise geht die Gangbeleuchtung (Tag, siehe Bild 2) sowie die Nacht, siehe Bild 2) nicht. Kann es eventuell sein, wenn eine LED defekt ist dass dann die anderen 2 z.B. auch nicht gehen? Wie würdet Ihr vor gehen? Welche Ersatzdioden/Leds würdet ihr mir empfehlen zu bestellen?“ Hallo, mal ein Lob für die ordentlichen …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, der originale Vorwiderstand hat 22 Ohm oder so? Ich würde vorschlagen, dass du den originalen Vorwiderstand gegen ca. 0,5...1 Ohm tauschst. Dann sind die beiden LED-Zweige noch etwas entkoppelt. Dass die LED auf dem gleichen Blech sitzen ist sehr vorteilhaft, weil sie damit termisch gekoppelt sind und damit auch bei etwas unterschiedlicher Stromverteilung wegen dem negativen TK nicht auseinander laufen können. Willst du die LED dann evtl. an 12V-Kostandspannung dimmen? Das geht mit einer …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Romiman: „ Was würdet Ihr eher empfehlen?Es sollen 2 LEDs in Reihe an ein 12V-Netzteil geschaltet werden. Gewünschter Strom zwischen 120 und 150mA. Für eine lineare KSQ fällt hier relativ viel Verlustleistung an. Ist ein Step-Down-Regler hier grundsätzlich sinnvoller? Kommt der auch mit 2 LEDs in Reihe klar?“ Hallo, was für LED? Ich nehme mal an, dass es sich um weiße LED handelt Bei max. ca. 6V x 0,15A hat man max. 900mW Verlustleistung mit einer linearen KSQ. Diese Verlustleistung ka…