Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 675.

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Optik ist perfekt für den Nahbereich. Hatte ich auch. Da mir die Seoul P4 zu kaltweiß sind habe ich die Fahrradlampe nicht mehr im Einsatz. Als Fernlicht was unter 4° nehmen oder eine asphärische Linse. Da kein Streulicht existiert hält sich die Blendung im Rahmen, sofern der Strahler in Richtung Boden zeigt in den nächsten 1000 Metern .

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich würde die 46° gegen elliptisch strahlende Optiken tauschen. Ich bin jetzt zu faul zum Suchen. Halt was mit großer Breite aber wenig Höhe, da sonst viel Licht in den Bäumen verschwindet. Die LEDs und Optiken sind ja alle gleich ausgerichtet. Entweder man muss den Winkel so wählen, dass das Fernlicht (10°) in zu kurzer Entfernung auf den Boden strahlt, dafür die 46° Optiken nicht zu viel Licht in den Himmel schicken oder man macht es umgekehrt. Dann sind die 10° optimal eingesetzt aber die 46°…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „ Ist nun wichtig, dass das Netzteil auch nur maximal 60 mA liefert? “Nein, es ist wichtig, dass es mehr als die 60mA liefert. Zitat: „Das funktionierte allerdings nicht (Bausatz durchgeschmort). “Keine Ahnung. Wahrscheinlich hast Du was falsch gemacht.........Tolle Antwort, oder?

  • Benutzer-Avatarbild

    LED mit Fotowiderstand

    bigpuster - - LED Anfänger Forum

    Beitrag

    Im Übrigen wäre ein Dämmerungsschalter mit einem NE555 + LDR + Trimmpoti/Festwiderstand auch eine Variante. Der hat perfekte Eigenschaften. Hysterese ist automatisch mit dabei. Läuft bei mir seit Jahren am Gartenzaun. Die LEDs beleuchten eine gedremelte Plexiglasscheibe Cooooooool . Wenn man klingelt bleibt auch alles heil...Naja, ich würde auch nicht aufegeben. Seit wann tanzen uns denn die kleinen Biester auf der Nase rum?

  • Benutzer-Avatarbild

    LED mit Fotowiderstand

    bigpuster - - LED Anfänger Forum

    Beitrag

    Was soll denn die Schaltung machen? Ein kleiner Kondensator parallel zum Brückengleichrichter ist nie verkehrt. Bei zunehmender Dunkelheit wird die LED dunkler. Aber das hängt von den verwendeten Spannungen und den Werten des LDR ab. Bei Tageslicht ist der ja sehr klein und im Zweifel geht Deine LED flöten. Wenn Du die Spannung entsprechend klein wählst, dann geht die bei schon kleinen Veränderungen der Helligkeit aus. Und der Brückengleichrichter ist wirklich falsch.

  • Benutzer-Avatarbild

    Für eine Lavalampe ist eine 9V Blockbatterie i.d.R. ungeignet. Die soll ja mehrere Stunden am Abend leuchten und beleuchtet werden. Wenn wir mal von den üblichen 20mA und einer Kapazität des 9V Akus von 300mAh ausgehen, kannst Du die Lampe rechnerisch ca. 15 Std. betreiben. Dann muß der Akku geladen werden. Bei zwei warmweißen LEDs würde ich lieber 4*1.2AA Akkus nehmen und die LEDs mit zwei Konstanstromquellen ( wie bereits erwähnt ) parallel schalten. Das wären dann 40mA bei je nach Akku 2000mA…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich würde tatsächlich zwei Platten nehmen, wenn es unbedingt keine Löcher sein sollen. Platte I als Träger für die Lichtfasern und darüber die schwarze Plexiglasplatte. Die Sterne kriegen weißes Licht und das Sternzeichen vielleicht warmweiß, damit es sich absetzt. Das Problem ist, dass Lichtfaser sehr knickempfindlich sind. Bei einem Wandbild kann das Probleme verursachen. 3mm Leds würde ich nicht nehmen. Eher 1.8mm und vielleicht für das Sternzeichen 3mm LEDs. Ich würde aber auch hier eher wei…

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Bypassdiode hätte ich vergessen....... So, ich melde mich, wenn alles fertig ist...in 1-2 Jahren

  • Benutzer-Avatarbild

    Nein es liefert 300mA Spitze. Ich bin von 200mA im Schnitt an einem durchweg sonnigen Tag ausgegangen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „Wegen der Überwachung: Diese sollte aber über einen Schalter abschaltbar sein, “Gute Idee! Wird gemacht Zitat: „Diese Solarzellen sichern also gerademal die Erhaltungsladung halbwegs. “Das ist auch das, was mir von dem Ebay-Shop, der die Solarzellen vertreibt gesagt wurde. Was bedeutet Erhaltungsladung genau? Das die Batterie sich zwar nicht entlädt aber auch nicht geladen wird ( über den Daumen )? Wenn die Solarzellen sagen wir an einem Sonnentag 8 Std. imSchnitt 200mA liefern wären das…

  • Benutzer-Avatarbild

    Naja, es ging mir mehr um Erfahrungswerte beim Einbau und wenn man doch mal mit dem Boot am Tage umherschippert. Das man dabei mal sehen kann, wieviel tatsächlich bei der Batterie ankommt. Meine Frage war speziell, ob es bezüglich des 9V Festspannungsreglers und den Multimetern Probleme geben könnte, die ich nicht beachtet habe. Ansonsten finde ich die Idee für je 3.95,- + 0.20,- für den Regler eine Digitalanzeige für den Ladestrom und eine Spannungsüberwachung der Batterie zu haben sehr gerisse…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „Der Stromverbrauch beträgt 1 Ampere bei einer Verbrauchsleistung von 12 Watt. Wenn dies 3 Stunden lang gemacht wird, so ist eine Energie (kein Strom, keine Leistung, sondern Energie) von 3Ah (drei A über drei Stunden) verbraucht worden “Nur die 2.5W Backbord-/ Steurbordlampe ist nachts drei Stunden an. Die anderen Strahler im Schnitt nur eine Stunde. So kam ich auf die 11W-12W bei 12V. Das wirst Du überlesen haben. Zitat: „Auch wenn ein Laderegler sicherer ist und bei einem guten MPP-Lad…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „ Die Spannung stellt sich dann wie bei einer KSQ automatisch auf den Ladezustand des Akkus ein “Somit schadet die höhere mögliche Spannung des Moduls erst der Autobatterie, wenn diese bereits voll geladen ist und nun eben noch weiter geladen wird?! Zitat: „Du solltest uns einmal mitteilen wie hoch die Kapazität der Autobatterie ist, die du verwendest und zweitens auch den benötigten Led-Strom in der Nacht und die Zeiten wie lange diese Beleuchtung in etwa gebraucht wird. “Kapazität um di…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „Um eine Autobatterie zu laden, bedarf es eines Solarmoduls, das eine Spannung von ca. 17V bringt: “Ja, das habe ich nun auch so verstanden. Zitat: „ 3. Die Solarmodule müssen also pro Tag diese 3Ah bringen. Gehen wir (Sommer) von einer Sonnenscheindauer von ca. 6h aus: 3Ah/6h = 0,5A => Das Solarmodul sollte also ca 0,5A = 500 mA leisten “Das hatte ich überschlagmäßig auch so berechnet und da das Boot im Schnitt drei Tage liegt, müßten man mit den 300mA auskommen,oder? Sebst wenn man von …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „Wenn die deutlich Zelle mehr Strom liefert als als Erhaltungsladung für den Akku nötig ist, solltest du nen Laderegler vorsehen. “Das ist das Ziel. Es soll ja an den Tagen der Strom für die Nacht gespeichert werden. Im Schnitt liegt das Boot drei Tage nach Süden ausgerichtet an seinem Hafenplatz und dann wird es eine Nacht benutzt. Würden denn auch die 12V ( - die Schottky-Diode ) Solarmodule, die im Moment eingebaut sind reichen? Meine Bedenken sind wie gesagt, dass die Spannung dieses …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo in die Runde! Ich brauche mal Hilfe beim Umbau des Bootes eines Freundes. Sein Problem war, dass er mit den herkömmlichen Leuchtmitteln die Autobatterie 2 * im Monat laden mußte ( er angelt viel nachts ). Das ist für ihn sehr aufwendig und so habe ich ihm zunächst alles auf LEDs umgerüstet. Der nächste Schritt war jetzt der Anschluss eines Solarpanels. Habe ich bei DX bestellt und liefert bei 12V 80mA. Ich habe zwei parallel geschaltet um den strom zu erhöhen. Dass das nicht reicht, ist mi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Fragen zu Led Lenser

    bigpuster - - LED Anfänger Forum

    Beitrag

    Was habe ich vom neuesten Hochleistungsemitter, wenn er mittels eines Widerstandes angesteuert wird und ich eventuell sogar noch Alkaline-Batterien nehme. Außerdem halte ich es für ein Gerücht, dass LED LEnser so viel Geld investiert und einen Widerstand einbaut. Viele derer Lamen werden einfach an die Batterien geklemmt. Die hat ja schließlich auch einen Innenwiderstand Auch wenn die damit einhergehende Überlastung der LED bei der eher seltenen Benutzung im Verhältnis zur Lebensdauer der LED ka…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hilfe beim Bau einer Fahrradlampe

    bigpuster - - Mobil & Portabel

    Beitrag

    Zitat: „Um die MC-E am Nipack zu betreiben? Selbst, wenn Du den Widerstand nur auf die 6V Nennspannung auslegen wolltest, würden darüber 6,7W abfallen. Das wäre nicht nur für den R tödlich! Gefordert war eine lange Laufzeit, das widerspricht einer Widerstandslösung. “Ich sprach ja auch von zwei 18650 Akkus parallel. Das entspricht 4.25-2.7 V je nach Ladezustand. Zitat: „ich hab das gefühl, dass kaltweiße gar nicht so gut sichtbar sind, gerade wenns nass ist...was meint ihr dazu? “Das ist so. Gan…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hilfe beim Bau einer Fahrradlampe

    bigpuster - - Mobil & Portabel

    Beitrag

    Ich würde eine Cree MC-E nehmen ( 2800 mA ) mit einem breit streuenden Reflektor nehmen. Dazu mindestens zwei 18650 Akkus parallel. Das ganze über einen kleinen 5 Watt Widerstand, wenn Du mehr investieren willst, gibt es auch bei kaidomain einen 2800mA Treiber, der die Stromstärke konstant hält.

  • Benutzer-Avatarbild

    kurze Bestätigung...

    bigpuster - - Mobil & Portabel

    Beitrag

    Für einen Normalleuchter ist die Fenix zu teuer und zu hell. Wobei die Frage ist, was denn ein "Normalleuchter" ist. Das sieht ja jeder anders. Ansonsten natürlich eine gute Wahl die Fenix.