IR-Scheinwerfer bauen, lohnt das? 140er Scheinwerfer inkl. Zoll für ~€48.

    IR-Scheinwerfer bauen, lohnt das? 140er Scheinwerfer inkl. Zoll für ~€48.

    Hallo.



    Lohnt es sich einen Infrarot-Scheinwerfer selbst zu bauen?

    Das günstigste was ich sah waren 140 IR-LEDs in einem schwarzen Gehäuse mit Haltebügel (Wand, Boden...).
    Wie die 500W-Halogenteile "damals", evtl. aber kleiner und aus Plastik.

    €28 + €11 Porto + €7,41 Steuer = €46,41 (und wohl noch etwas Zoll, da keine Computerhardware). Die €11 sehen anteilig viel aus (bei €28) aber der hat wohl einen Teil seines Gewinns in das Porto gerechnet (eBay).
    Auch zusammen auf die einzelne IR-LED runtergerechnet noch billiger als andere Angebote. Außer die unterscheiden sich in ihrer Intensität.

    Also entweder gerechnet mit Einzel-LEDs oder mit Modulen ("Arrays") die evtl. billiger sind aus denen man entweder gleich was geschlossenes bauen kann, oder von denen man mehrere verpackt.

    Als preisliche Grundlage bitte die Markttiefstpreise der nötigen Bauteile oder fertigen Leuchten (den mit dem niedrigsten EInzel-LED-PReis habe ich evtl. genannt) nehmen. Egal ob Deutschland oder China/Taiwan/Hong Kong usw..


    Da ich mich auch für kleinere oder größere Aufbauten interessiere, bitte auch diese berücksichtigen.
    Ich sah bis zu 315 IR-LED für €230. + €15 Porto und + €46,55 Steuer + etwas Zoll.
    Ich halte das für teuer. Oder?


    Ich denke an eine Nutzung mit einer motorisierten Netzwerkkamera.
    Das "Problem" ist auch dass die sich bewegen kann. Ein fester IR-Scheinwerfer beleuchtet nur einen bestimmten Bereich.
    Ein Kleiner der evtl. auf die Kamera passt (und auch vom Gewicht her mitbewegt würde ohne sie zu belasten/verschleißen) hätte weniger Leuchtkraft.
    das mit 140 LEDs in nem Gehäuse hört sich für mich etwas nach nem LED-Massengrab an.

    Wenn du das Profimäßig brauchst am besten Selbstbau mit vernünftiger Ware.
    Bei den Chinesen hilft nur testen und ausprobieren ob es was taugt.
    I love Ostars and Samsung MID-Power LEDs

    Rechtliches zu LEDs im KFZ
    Aufklärung über LED Umbauten im KFZ von der Dekra!

    RGB Controller RoundUP!
    Gib auch deine Erfahrung weiter

    Der LED-Dauertest
    Das ist das 140-LED-Beispiel: 110538954292



    Hier das am Ende genannte teuerste Beispiel: 310223206289

    Schöner Trick: Wenn man die Bezeichnung "IXBAY-PL0228" googlet landet man bei einer Seite die so heißt wie vor dem Strich.

    Da kostet das Teil:

    Regulärer Preis: 231,66 €

    Sonderpreis: 208,82 €

    Portofrei



    Kann man so ein Teil für (weniger als) €248,50 + Zollgebühr (19% schon eingerechnet) selbst bauen?

    315 IR-LEDs.



    Nicht dass ich mich jetzt genau dafür interessiere (das ist es mir eigentlich auch nicht Wert), aber zum Vergleich.
    Ich weiß nicht wieviel ich bräuchte. Es ist auch nicht so extrem bedeutend, dass ich dafür Unsummen ausgeben wollte.

    Eher mal in Verbindung mit einer Netzwerkkammera (Hama M360) sehen was sich damit alles machen lässt.

    Z.B. ROller auf der Straße überwachen. Evtl. habe ich Glück und es wird der Dritte geklaut und ich habe Material ;) .
    Wenn das Teil funktioniert würden sie noch einen GPS-Ortungssender mitnehmen.
    High Power IR-LEDs? Das gibt es? Was wären da die Typenbezeichnungen (auch Preis/Leistungssieger)?



    So etwas?:





    Ein EInzelchip mit 36 IR-LED?


    Beschreibung:


    • Verwenden Sie diesen Illuminator mit überwachungskameras mit Nachtsicht-Funktion, die auf 850nm oder 940nm Infrarot empfindlich sind.
    Eigenschaften:


    • Hohe Helligkeit: Die optische Ausgangsleistung des einzelnen infraroten LED-Lichts ist ungefähr 1000mW ~ 2000mW. Die Helligkeit ist 100fach als die von einem normalen infraroten LED-Licht. So ermöglicht er farer und klarerer Einsatz.
    • Kleines LED-Licht: Die LEDs mit hoher Integration, die Größe ist kleiner als bei anderen IR-Produkte unter dem gleichen Index der Helligkeit.
    • Lange Laufzeit: Die LED-Lichter können für 50.000 Stunden eingesetzt werden (verfügbar in 10000 Stunden), mehr als die 6000 Stunden von normalen LEDs (verfügbar in 1200 Stunden). Er dauert 8fach länger als eine normale.
    Technische Daten :


    • Stromversorgung: DC 12V oder AC24V
    • Leistungsaufnahme: 6W ~ 8W
    • Ausgangsleistung: 1800 mW
    • Reichweite :20-30 meter
    • IR ein halb Macht Winkel / Volle: 90°
    • IR-Wellenlänge: 850nm oder 940nm (Bitte notizen Sie die IR-Wellenlänge vor oder bei der Zahlung. Ansonstens werden wir den 850nm Scheinwerfer verschicken.)
    • Betriebstemperatur: -20 °C bis +60°C
    • Abmessung: φ35mm x 80mm
    • Gewicht: 150g
    Lieferumfang:


    • 1 x brandneuer IR Illuminator
    • 1 x Halterung

    [list]Mit Steuer €72,80. + ein paar Prozent Zoll nehme ich an. Ob das nicht als PC-Hardware durchgeht, weil es für die Netzwerkkamera gebraucht wird ;) ?




    Hat Jemand Erfahrungswerte zu diesen zuerst von mir angegebenen Strahlern?

    Beim teuren gibt es die Angabe:
    Reichweite: 300m(15 Grad), 180m(30 Grad), 140m(45 Grad) (auswählbar)

    Und Spannung wählbar 12V, 24V oder 110V-220V



    Auch Erfahrungswerte bezüglich der dort verbauten LEDs? Z.B. Wirkungsgrad.

    Bei den Fertigstrahlern ist wohl wichtiger was insgesammt raus kommt.[/list]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tobias Claren“ ()

    Also unser aller Lieblingsladen führt auch was mit sehr guten Leistungsdaten:
    klick ACULED-LT

    Was mir bei Deinem letzten Beispiel Sorgen bereitet sind die Daten:
    Leistungsaufnahme: 6W ~ 8W
    Betriebstemperatur: -20 °C bis +60°C
    Was wäre, wenn das Teil mal direkter Sonne ausgesetzt ist,sich aufheizt, und dann abends um 10 eingeschaltet wird?
    Worauf Du noch achten solltest ist, ob die verwendeten LEDs/der Strahler auch sichtbares Licht ausstrahlen.
    Ich habe welche für einen ähnlichen Zweck gekauft und war erstaunt das die LEDs alle sichtbar rot leuchten/glimmen.(860nm)
    Aber möglicherweise ist Dir das egal.
    Laut Miracoli bin ich 2-3 Personen :S
    Also diese 5-mm-Massengräber sind alle nicht so toll....

    evtl. ist das hier ja auch interessant für Dich, ne billige HP-IR-LED aus China mit Optik drauf...

    die 850 nm sieht man rot "glimmen" - 980 nm gar nicht mehr, da sind aber die meisten Kameras nicht mehr so empfindlich (heisst, man braucht noch mehr Power), und da hätte ich noch keine günstigen HP-LEDs gesehen...
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!
    Scheinwerfer ohne rotes Licht sind wohl sehr teuer.
    Da gibt es irgendwelche Bezeichnungen mit Prof und Semi usw. was das "glimmen" angeht.
    In dem letzten Bild sieht man es ja rot glimmen. Den roten Punkt sieht man auch an einem Camcorder mit internen IR-Dioden gut.
    Ob das bei LED zu vermeiden ist, weiß ich nicht. Wahrscheinlich läuft das immer über teure Filter, denn man kann schon welche kaufen wo man angeblich nichts mehr sieht.


    Was die Mehrfachchips angeht sind die grundsätzlich interessant, aber wie soll ich die privat in ein Gehäuse mit Optik setzen? Oder gibt es die leer zu kaufen?
    Diese viereckigen Scheinwerferkisten gibt es irgendwo auch einzeln zu kaufen. Sicher auch in Massen gebraucht (wäre mir lieber als ein neues zu zerlegen ;) ).

    Aber diese Art von kompakter Leuchte würde ich evtl. bevorzugen wenn es machbar ist (ohne Schlosserfähigkeiten und Werkzeug).

    Kennt hier jemand die Daten der IR-LEDs die in den von mir angegebenen Scheinwerfern wahrscheinlich verbaut sind? ALso die Eckigen "Bau"-Strahler und kann sie in Vergleich mit der Leuchtkraft setzen die dieser Chip (Aculed VHL) oder vergleichbare (z.B. mit mehr Chips) erzeugen?

    Dann habe ich einen Vergleich um den Faktor zu begreifen.

    Beim Strahler in den letzten Bildern ist das silberne Gehäuse wohl nicht ganz zufällig.
    Evtl. reicht es ja. Keine Ahnung wo das herkommt, aber Taiwan hat 8 pralle Sonnenstunden am Tag.



    Der Reicheltstrahler ähnelt den Chinesischen. Könnte die gleiche QUalität sein (ohne Bewertung).
    Pro LED ein Preis von ca. 43C. Die 140er aus Asien kommt auf 34C (inkl. Steuer/Zoll).


    @Pesi
    Ist die Belichtung bei den Fotos fix eingestellt? Also jede Automatik aus.
    Eine Automatik macht den Vergleich ja Sinnlos bei solchen Fotos.
    Und das sind auch sicher IR-LEDs?


    Hilfreich wären IR-Leuchten und solche Clusterchips (mit und ohne Optik) draußen auf bis zu 30m Entfernung bei den immer gleichen Situationen. Z.B. aus der Entfernung ein Auto und einen Menschen der in die Kamera sieht.
    Sorry, aber da mache ich jetzt nicht auch noch rum - wenn Dich das interessiert, kaufe Dir doch mal so ne LED, kostet gerade mal ca. 5 Euro... irgendwo hier habe ich auch schon mal Fotos reingestellt, wo ich damit in den Garten und in den Hof leuchte, auch nen Vergleich mit einer 5-mm-LED - die 140 5-mm-LEDs sind ca. fast so hell wie eine 1-W-HP-IR...

    Tobias Claren schrieb:

    Ist die Belichtung bei den Fotos fix eingestellt? Also jede Automatik aus.
    Eine Automatik macht den Vergleich ja Sinnlos bei solchen Fotos.
    Nein! - hier geht's nicht um den Vergleich von Helligkeiten (ist ja immer die selbe LED), sondern nur um den Vergleich der Abstrahlwinkel - da ist die Belichtung egal... ob man da im "0-lux-Modus" (da nimmt die Kamera IR auf) überhaupt was manuell stellen kann, habe ich leider grad' gar keine Ahnung... :D

    Tobias Claren schrieb:

    Und das sind auch sicher IR-LEDs?
    Ich hab' sie zumindest als solche gekauft :D, und die sieht meine Kamera auch durch nen 850nm-Tiefpassfilter (ich nehme die, um ne Multitouch-Leinwand zu beleuchten) ;) - ich dagegen sehe da mit dem Auge gar nix leuchten (ausser eben direkt den Chip leicht rot glimmen)... muss also wohl auch wirklich IR sein, da haben die Chinesen keinen Scheiss erzählt... 8o :D

    Wegen dem Filter: den gibt's bei den Leuchten, die IR mit ner Glühlampe erzeugen - es macht null Sinn, vor ne 850-nm-LED nen 980-nm Filter zu machen, weil da kommt dann praktisch gar nix durch - es gibt ja auch 980-nm-5-mm-LEDs (eben in Fernbedienungen z.B., wo man auch nix rotes sieht), aber ich selbst habe eben leider noch keine 980-nm-HP-LEDs gefunden (ausser arschteuer)...
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!
    Was für ein "rummachen"?
    Mich interessieren keine DIY-Vergleiche mit verschiedenen LEDs, mich interessieren nur Vergleiche der Lumenwerte die das rauskommen. Also etwas dass sich ausrechnen ließe. Mir fehlen nur die Werte.

    Also mich interessieren die Winkel nur sekundär.


    Wenn es einen Vergleichstest von IR-LEDs gibt (besonders die starken), kann ich selbst den P/L-Sieger finden.

    Tobias Claren schrieb:

    Was für ein "rummachen"?
    Na, Fotos machen von "IR-Leuchten und solche Clusterchips (mit und ohne Optik) draußen auf bis zu 30m Entfernung bei den immer gleichen Situationen. Z.B. aus der Entfernung ein Auto und einen Menschen der in die Kamera sieht." ;)

    Tobias Claren schrieb:

    Mich interessieren keine DIY-Vergleiche mit verschiedenen LEDs,
    nicht ganz verstanden...? - das ist immer die selbe LED, da sind nur verschiedene Optiken drauf! - Wenn Dich das ganze nicht interessiert, warum fragst Du dann überhaupt nach wegen Belichtungseinstellung etc. ?(

    Tobias Claren schrieb:

    mich interessieren nur Vergleiche der Lumenwerte die das rauskommen.
    Das ist einfach: aus jeder IR-LED kommen exakt 0 Lumen! :D - Dazu evtl. noch mal die Definition von Lumen bei Wikipedia nachsehen... ;)

    Tobias Claren schrieb:

    Also mich interessieren die Winkel nur sekundär.
    Naja, mich würden die bei nem Kamera-Licht schon auch primär interessieren, aber ist ja Deine Sache... :whistling:

    Tobias Claren schrieb:

    Wenn es einen Vergleichstest von IR-LEDs gibt (besonders die starken), kann ich selbst den P/L-Sieger finden.
    Na, da könnte ich jetzt auch nur Google bemühen... :D
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!
    Wenn sich Lumen nur auf sichtbares Licht beziehen (nur für Menschen ;) ) gibt es sicher eine Einheit für den unsichtbaren Teil? Da steht erst des Lichtstroms. Mir ist egal welche Einheit es ist, es ist "Licht", egal ab sichtbar oder unsichtbar.
    Und was sichtbar ist hängt auch von der Lebensform ab. Dezibel ist auch unabhängig vom Menschlichen Gehör.
    Ja, ich kenne Sone als Alternative für das menschliche Gehör...

    Das mit den 30m, dem Auto usw. war ein Beispiel was Händler und Hersteller machen sollten. Statt mit ihrem Strahler eindrucksvoll ein 10m²-Raum schattenfrei auszuleuchten.

    Solche Tests findet man über Google nicht mal eben wie Mainboard-Tests.
    Das ist das Problem, deswegen hilft eigentlich nur selbst vergleichen ;) - nachdem Dir aber "DIY-Vergleiche" nix helfen, spare ich mir das auch, noch mal ein Foto von dem 5-mm-Massengrab und dem 1-W-HP-Strahler nebeneinander zu machen...

    Tobias Claren schrieb:

    Wenn sich Lumen nur auf sichtbares Licht beziehen (nur für Menschen ;) ) gibt es sicher eine Einheit für den unsichtbaren Teil?
    Ja - wie bei jeder elektromagnetischen Welle gibt es dafür die Strahlungsleistung in Watt - so wie es ja auch oben in der von Dir verlinkten Produktbeschreibung angegeben ist... also daran kannst Du dich orientieren, nachschauen welche Strahlungsleistung in mW bei dem entsprechenden Scheinwerfer oder der LED angegeben ist (wenn überhaupt...)

    Tobias Claren schrieb:

    Mir ist egal welche Einheit es ist, es ist "Licht", egal ab sichtbar oder unsichtbar.
    Dann leuchtet also ein Radiosender für Dich auch....? :D

    Tobias Claren schrieb:

    Und was sichtbar ist hängt auch von der Lebensform ab.
    Klar - nur interessiert das meistens nicht, wie hell das für andere Lebensformen ist, deswegen ist die EInheit "Lumen" auf den Menschen abgestimmt.

    Tobias Claren schrieb:

    Dezibel ist auch unabhängig vom Menschlichen Gehör.
    kommt drauf an - db(a) ist z.B. der Schalldruck mit der Empfindlichkeitskurve des menschlichen Gehörs bewertet, also analog zu Lumen...

    Tobias Claren schrieb:

    Das mit den 30m, dem Auto usw. war ein Beispiel was Händler und Hersteller machen sollten. Statt mit ihrem Strahler eindrucksvoll ein 10m²-Raum schattenfrei auszuleuchten.
    Ja, das *wäre* natürlich gut - aber leider sind die wenigsten Händler daran interessiert, wirklich aussagekräftige Bilder zu machen... würde dann für die Praxis wohl auch nix helfen, wenn der Händler das Foto mitr ner arschteuren superempfindlichen IR-Kamera macht, und mit der 08/15-Überwachungskamera ist das Bild dann auch wieder nur halb so hell... ;)

    deswegen hilft hier eben wie gesagt leider nur selbst ausprobieren...

    und um noch mal auf den eigentlichen Threadtitel "IR-Scheinwerfer bauen, lohnt das? 140er Scheinwerfer inkl. Zoll für ~€48." zurückzukommen: Ja, m.M. nach lohnt sich das, so einen Scheinwerfer mit HP-LEDs selbst zu bauen - ist nur meine Meinung!
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!
    Direkte Vergleiche bringen mir schon etwas. Aber nicht eine Wand aus nächster Nähe anzuleuchten.

    Es gibt einen Unterschied zwischen Radiowellen und Licht. AUch wenn Licht zum EM-Spektrum gehört verhält es sich doch anders. Z.B. ist es mit keiner Antenne messbar, auch wenn man diese auf die Wellenlänge optimieren würde.
    Und die Welle/Teilchen-Dualität gibt es wohl auch nur in diesem Bereich.


    Hier interessiert es schon wie schtbar es NICHT für den Menschen ist.
    Zwar nicht für Bienen und Co, aber für Kameras.


    Welche HP-IR-LED gibt es denn auf dem Markt mit dem besten P/L-Verhältnis?
    Und: Gibt es fertige Gehäuse mit Optiken?
    Ich las in irgend einer Meldung (ohne genauere Infos) noch was von Osram mit nein paar Namen.
    "Dragon" usw.. Und dann gibt es noch diese Form die wohl diese Sternform mit 2 Schraublöchern etabliert (erfunden?) haben.
    Und dann gibt es noch ein oder zwei andere große Namen im "Glühbirnenbereich" (wie Osram).

    Tobias Claren schrieb:

    Direkte Vergleiche bringen mir schon etwas. Aber nicht eine Wand aus nächster Nähe anzuleuchten.
    Noch mal: die Fotos in dem anderen Thread waren dazu gedacht, die Abstrahlcharakteristik verschiedener Optiken aufzuzeigen, das geht nur so, nicht indem man ein Auto aus 30 m damit anleuchtet!

    Ich habe nie behauptet, dass die Fotos der ultimative Vergleichstest versch. IR-Beleuchtungen wären, sondern das nur verlinkt mit dem Hinweis, dass das evtl. auch für Dich interessant sein könnte - weil wenn man so nen Scheinwerfer mit ner HP-LED selbst baut, muss da ja auch irgendne Optik drauf... und da kann man schon mal sehen, wie diese und jene bündelt

    aber nein, für Dich ist es nur ein *völlig sinnloser* "DIY-Vergleich" - OK, hast Recht, gibt bestimmt noch bessere Methoden, die passende Optik zu finden... sorry, dass ich das verlinkt habe!

    Mein nett gemeinter Hinweis, dass es keinen Sinn macht, bei ner IR-LED nach einer Lumenangabe zu suchen, weil "Lumen" für den Bereich nicht definiert ist, und Du statt dessen nach der Angabe der Strahlungsleistung in Milliwatt schauen sollst, endet dann in einer philosphischen Betrachtung über was ist Licht für wen, Dezibel, Welle-Teilchen-Dualismus und Bienen... 8o

    ich seh' schon, mein DIY-Hobby-Gelaber bringt hier weiter nix zum Thema, Du bist der Experte :thumbup: , da kann/brauch ich nicht mitreden!
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!