Deckenfluter: Umbau mit Cree LMR4

    Deckenfluter: Umbau mit Cree LMR4

    Hallo zusammen,

    habe mir vor einigen Tagen ein LMR4-Modul bestellt und zus sehen was das taugt. Habe mich spontan entschlossen einen Halogen-Deckenfluter umzurüsten (200W Halogen) und das Ergebnis hat mich wirklich begeistert! Die Stehlampe dient bei uns als "allgemeine Beleuchtung" - also hellste Lichtquelle im Raum. Dies ist nun auch mit dem LMR4-Modul nach wie vor so - über weisse Decken / Wände wird sehr viel Helligkeit reflektiert was subjektiv zu einer sehr guten Lichtleistung führt. Wobei ich anfügen muss, dass wir meistens nur "Stimmungslicht" im Wohnzimmer haben, die Halogen-Lampe also meistens bei ca 50-60% gedimmt war ==> mit dieser Helligkeit kommt die Cree sehr gut mit (Eindruck von mir und meiner Frau)

    Der Umbau der Leuchte ging recht einfach vonstatten, Halogen-Eingeweide raus und das Cree-Modul eingesetzt. Die Lampe war wie gemacht dafür, die am Cree-Modul vorhandenen Montagebohrungen konnte ich direkt auf einen in der Lampe vorhandenen Metall-RIng übertragen der die Wärme sehr gut an den restlichen Lampenkörper weiterleitet.

    Zur Wärmeentwicklung:
    Ich habe das Cree-Modul OHNE Kühlkörper im Einsatz - selbst nach 2 Stunden kann man es noch problemlos mit der Hand anfassen! Die am Tc gemessene Temperatur beträgt knapp 45 Grad.

    Sehr schön finde ich auch, dass sich das Modul direkt mit dem bereits von der Halogen-Version vorhandenen DImmer an der Lampe dimmen lässt!
    Ich würde für weitere Projekte vermutlich wieder solche Module benutzen da damit ein grosser zeitlicher Aufwand für Löten etc entfällt und die Lichtfarbe bis jetzt das beste ist was ich hier bei mir an LEDs installiert habe!
    Bilder
    • creeLMR4-IMG_3071.jpg

      45,33 kB, 683×1.024, 302 mal angesehen
    • creeLMR4-IMG_3073.jpg

      43,14 kB, 1.024×683, 192 mal angesehen
    • creeLMR4-IMG_3077.jpg

      29,98 kB, 1.024×683, 235 mal angesehen
    • creeLMR4-IMG_3106.jpg

      58,95 kB, 1.024×683, 356 mal angesehen
    bisherige Projekte:
    Passt ja wie eingegossen. :D Endlich bekommt man mal einen Eindruck von dem Modul. Ich bin positiv überrascht. Die bringt richtig schönes warmweiß, wie orginal Halogenleuchtmittel. Und ordentlich hell macht die auch. Gefällt mir gut. :thumbup:
    Freundliche Grüße
    Dennis :)

    Projekte:
    LED-Fluter mit zwei Cree XM-L T6
    LED-Zimmerbeleuchtung mit 16 x Cree MX-3

    Alle Angaben natürlich ohne Garantie!
    die Halogen-Lampe also meistens bei ca 50-60% gedimmt war ==> mit dieser Helligkeit kommt die Cree sehr gut mit
    Wieviel Leistung (Watt) hatte denn der ursprüngliche eingebaute Halogenbrenner? EDIT: oooops sorry habs schon im Post (200W) gelesen.

    Ich liebäugle ebenfalls mit einen Umbau meiner Halogen-Eckstehlampe, da mir diese unter Volllast zuviel Strom frisst und da bietet sich dieses Modul richtig gehend an.
    Fertiggestellte Projekte:
    WC goes LED , Flurbeleuchtung mit LED Stripe , Globusbeleuchtung ,
    weitere folgen ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „KongoKing“ ()

    Ähm...

    nabossha schrieb:

    Habe mich spontan entschlossen einen Halogen-Deckenfluter umzurüsten (200W Halogen) und das Ergebnis hat mich wirklich begeistert!
    Das Modul find ich auch interessant, aber ich werd's wohl abwarten, bis etwas rauskommt, das einen Deckenfluter mit den üblichen 200-300 W schon komplett von der Helligkeit her ersetzen kann. Oder der Preis weit genug fällt, dass man zwei davon kaufen kann. :D
    So als quasi-Plug-and-Play-Lösung sieht das jedenfalls sehr schön aus, als ob das Cree-Modul dafür vorgesehen wäre. Über die Lichtfarbe kann man wirklich nicht meckern, falls die in echt auch so aussieht.