Alte Rechner vor der Entsorgung ausschlachten?

    Alte Rechner vor der Entsorgung ausschlachten?

    Ich dachte, dazu gäbe es einen Thread, aber ich habe keinen gefunden...

    Wie haltet ihr das mit alten Rechnern? Schlachtet ihr die vor der Entsorgung aus (und wenn ja, wie weit) oder lohnt das nicht?

    Netzteile sind immer gut, oder sind die ineffektiv?

    Kühlkörper kann man ja eigentlich immer gebrauchen, oder? Ist sogar schon Leitpaste dran ;)

    Ram und sowas funzt an AVR eher nicht, oder?

    Lötet jemand Kleinkram raus?

    An die Monitore (Röhren-Dampftechnik) gehe ich eher nicht, den Thread dazu habe ich gefunden ;)
    Also ich habe als letztes einen AMD Sempron 2400+ ohne Festplatte für knapp 50€ verkauft ... Entweder in der Bucht oder im Studentenwohnheim einen Zettel aufhängen ^^

    EDIT: Ebay ist übrigens bei alter hardware zu empfehlen, da sind die Preise eigentlich immer ganz ok. Ebay Kleinanzeigen bieten sich auch an.

    Dr4zhar schrieb:

    Rechner werden IMMER OHNE FESTPLATTE verkauft, du hast ja keine ahnung wer den kauft.
    ?( - ich habe - bis auf 2 - alle Rechner gebraucht gekauft, da war immer ne Festplatte drin - ist auch bei den meisten bei Ebay angebotenen so, ausser denen "für Bastler"...

    natürlich gibt man den Rechner nicht mit der Festplatte mit allen Daten drauf weg - vorher Low-Level-formatieren, dann passt das auch... ;)

    gibt natürlich auch immer krasse Gegenbeispiele: In der Firma, wo ich mal gearbeitet hatte, gebrauchte Rechner von ner anderen Firma gekauft - da war noch deren gesamter Schriftverkehr, Buchhaltung etc. drauf 8o - oder ein gebrauchtes Handy mit SMS-Korrespondenz einer (Ehe)frau mit ihrem Liebhaber - amüsant zu lesen... :D

    zum Thema, bevor ich da irgendwelchen Kram auslöte, stelle ich so ne Kiste auch lieber bei Ebay rein, unter'm Strich weniger Aufwand, und - wie bereits gesagt wurde - halbwegs vernünftige Preise bekommt man da auch nch (ausser man hat mal Pech, ist mir auch schon ein mal passiert...)
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!
    Werd ich mal versuchen.
    Hab ein Studentenwohnheim bei mir in der nähe.
    Sollte man da mit Preisvorstellung rangehn oder sollen die was sagen.
    Wenn preisvorstellung dann so 80€ für meinen schro...ähh alten PC.
    Platten sind kein prob muss ich halt nur rein tun.
    Aber wie ich gelesen hab sollten im Stundenwohnheim die PC's laufen.Stimmts?

    Bei uns im geschäft wird mim hammer draufgehaun bis es drin raschelt ;)
    Ich hab bisher nur ein einziges Mainboard verkauft (ebay), alles andere hat Abnehmer in der Familie gefunden oder in meinem 2t PC, oder ist schlichtweg kaputtgegangen (3 Festplatten im Abstand von je 3 Wochen - Yeah - Und das in einem PC, der damals "nur" 3 Festplatten drinne hatte :D)


    Ansonsten lohnt sich das "Ausschlachten" eigentlich immer, ist ja an sich kein großer Aufwand, 30 Minuten arbeit, fertig.
    Lohnt übrigens fast überall. Ich hab vor 3 Jahren mal nen alten Sfera 125 mit Kolbenfresser verkauft, hab mind. 600€ dafür bekommen und hab dabei noch die Hälfte der Teile aufgehoben (Meine Eltern haben auch so n Ding).

    Wenn du Zeit mitbringst: ebay, wenn nicht, Studentenwohnheim, Alles-Zeitung (quoka.de, heist überall anders ^^), Klemmbrett im Supermarkt bringt auch mal was...
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.
    Bin kein RGB-Freund
    hmmm, studentenwerk geht alles. ich selbst hab schon einiges geld am pc basteln im studentenwohnheim gemacht, ich hab damals auch alles genommen, vor allem bastlerwahre. am besten man haut ne alte "gute" graka rein mit 512 mb ram (shared, ddr 2 und so ist den meißten kein begriff, die sehen nur die 512...lol) und dann kannst du für nen p4 schon mal 100 euro bekommen.

    die festplatte würde ich nicht mitverkaufen. als normaler anwender "löscht" du die daten, aber ein profi oder jemand, der google benutzen kann, kann die alten daten dann wieder rekonstruieren.... also lieber die platte kaputt machen und für n paar euros ne neue in der schlucht oder aus china kaufen...
    :)

    Dr4zhar schrieb:

    also lieber die platte kaputt machen und für n paar euros ne neue in der schlucht oder aus china kaufen...
    Verstehe ich nicht, bin wohl zu alt für sowas (habe noch die Zeit mitbekommen, als eine 20-MB-Platte so viel wie ein Kleinwagen gekostet hat) - wo ist der Sinn dabei, ne funktionierende FP kaputt zu machen, und dann wieder ne neue für 20, 30 Euro in ne Kiste reinzuschrauben, für die man noch evtl. 50, 60 Euro bekommt... ?(

    Dr4zhar schrieb:

    als normaler anwender "löscht" du die daten, aber ein profi oder jemand, der google benutzen kann, kann die alten daten dann wieder rekonstruieren....
    Drum schrob ich auch nicht "Papierkorb -> leeren" :D, sondern "low level formatieren" - klar, angeblich können manche Firmen dann auch noch Daten z.T. rekonstruieren, aber wer gibt schon mehrere hundert Euro aus, nur um aus Neugier zu gucken, ob/welche Pornos der Vorbesitzer drauf hatte...? :D

    Dr4zhar schrieb:

    und dann kannst du für nen p4 schon mal 100 euro bekommen.
    Klar, irgendein Dummer findet sich immer! :thumbsup:

    L4M4 schrieb:

    Wenn du Zeit mitbringst: ebay, wenn nicht, Studentenwohnheim (...)
    Verstehe auch nicht, wie das gemeint ist..? das Teil mit ein paar Klicks bei Ebay rein zu stellen, und dann verpacken und zur Post bringen ist doch unter'm Strich deutlich weniger (Zeit-)Aufwand, als durch Studenentwohnheime zu tingeln und Zettel (die man auch erst machen muss) aufzuhängen, dann mit dem Käufer telefonieren und was zur Abholung ausmachen etc..?

    unsportlich schrieb:

    Bei uns im geschäft wird mim hammer draufgehaun bis es drin raschelt ;)
    ist natürlich auch ne Methode! :thumbup: 8| ?(

    EDIT: Domi, danke! - Da gibt's übrigens noch mehr so falsch einsortierte Threads... ;)
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

    Pesi schrieb:

    Zitat von »L4M4«
    Wenn du Zeit mitbringst: ebay, wenn nicht, Studentenwohnheim (...)

    Verstehe auch nicht, wie das gemeint ist..? das Teil mit ein paar Klicks bei Ebay rein zu stellen, und dann verpacken und zur Post bringen ist doch unter'm Strich deutlich weniger (Zeit-)Aufwand, als durch Studenentwohnheime zu tingeln und Zettel (die man auch erst machen muss) aufzuhängen, dann mit dem Käufer telefonieren und was zur Abholung ausmachen etc..?
    Ich meinte die Tage bis zum Ende der Auktion ;)
    Wenn man schnell Ware in Geld umtauschen will, dauert das nunmal zu lange ^^
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.
    Bin kein RGB-Freund

    RE: Alte Rechner vor der Entsorgung ausschlachten?

    IngoG schrieb:

    Ich dachte, dazu gäbe es einen Thread, aber ich habe keinen gefunden...

    Wie haltet ihr das mit alten Rechnern? Schlachtet ihr die vor der Entsorgung aus (und wenn ja, wie weit) oder lohnt das nicht?

    Netzteile sind immer gut, oder sind die ineffektiv?

    Kühlkörper kann man ja eigentlich immer gebrauchen, oder? Ist sogar schon Leitpaste dran ;)

    Ram und sowas funzt an AVR eher nicht, oder?

    Lötet jemand Kleinkram raus?

    An die Monitore (Röhren-Dampftechnik) gehe ich eher nicht, den Thread dazu habe ich gefunden ;)


    Ja, mache ich auch in so einem PC sind viele Schöne Dinge drin, die man entweder noch benutzen kan und/oder die zu schade zum entsorgen sind.

    Optische Laufwerke und Floppy-Drives lohnt nur,wenn sie noch gut in schuß sind. Zicken die schon rum,dann weg damit,lohnt nicht.
    Speicher, sofern intak: in jedem Fall
    Grafikkarten: Sofern nicht hoffnugnslos veraltet UND 100% intakt, sonst zumindest kühlkörper und Lüfter davon
    Steckkarten,soweit intakt: ja, auf jeden fall, kann man zur not immer noch ebei ebay an den mann bringen.
    Mainboard. nein, da meist defekt und /oder veraltet., sonst kann mans ggf noch verkaufen.
    CPU: ja, kann man zwar nix mehr mit anfangen, die dinger tun sich aber prima im Regal, sind halt kleine Meisterwerke
    Kühler+lüfter: ja,aufheben
    Netzteil: Nur aufheben,wenn intakt
    Gehäuse kann für einen neuen PC (selbstbau) weiter genutzt werden, sonst verschenken,da patzfressend.
    festplatte lohnt nicht, wer will heute schon noch 80 Gbyte?

    Pesi schrieb:

    Drum schrob ich auch nicht "Papierkorb -> leeren" :D, sondern "low level formatieren" - klar,
    Ich habe noch keine Möglichkeit gesehen, bei gängigen Festplatten ein echtes Low-Level Format durchzuführen, das ist mehr ein Gerücht und wird mit dem nullen Der HDD verwechselt. Was beim automatischen auslagern defekter Sektoren von SMART wieder Sinn macht.

    dgoersch schrieb:

    Daten vernünftig überschreiben reicht vollständig aus, wer paranoid ist nimmt dann noch Tools wie beispielsweise DBAN und alles ist gut. Dass auch mehrfach überschriebene Daten wiederherstellbar sind, ist eine Urban Legend. Dazu gibts unzählige Diskussionen, und den Beweis, dass es funktioniert hat noch niemand geleistet.
    Ganz genau so sieht das aus.
    Meistens reicht es schon aus, einfach richtig zu löschen.
    Ein Wenig Diskussion dazu:
    debianforum.de/forum/viewtopic.php?f=29&t=94812

    IngoG schrieb:

    Ich dachte, dazu gäbe es einen Thread, aber ich habe keinen gefunden...

    Wie haltet ihr das mit alten Rechnern? Schlachtet ihr die vor der Entsorgung aus (und wenn ja, wie weit) oder lohnt das nicht?

    Netzteile sind immer gut, oder sind die ineffektiv?

    Kühlkörper kann man ja eigentlich immer gebrauchen, oder? Ist sogar schon Leitpaste dran ;)

    Ram und sowas funzt an AVR eher nicht, oder?

    Lötet jemand Kleinkram raus?

    An die Monitore (Röhren-Dampftechnik) gehe ich eher nicht, den Thread dazu habe ich gefunden ;)
    Ich schmeiße nichts weg, was noch irgendwie zu verwerten ist, nicht nur bei PC's.
    Richtig ausschlachten muss halt gekonnt sein :)
    Leistungswiderstände, Transistoren, spezielle IC's, Spulen, Ringkerne, Trafos, Buchsen, Stecker - einfach alles.
    Aus Laufwerken bieten sich Magnete, Motoren, mechanische Teile usw. an.