Angepinnt [DOWNLOAD] Messier Sternenkarte 2,5m x 1,25m für LED Sternenhimmel

    [DOWNLOAD] Messier Sternenkarte 2,5m x 1,25m für LED Sternenhimmel

    Hallo Gemeinde!

    da es ja immer wieder mal Leute gibt, die sich gerne einen Sternenhimmel bauen wollen habe ich mir mal die Mühe gemacht die Messier Sternenkarte von Wikipedia etwas zu skalieren und auf ein interessantes Maß zu bringen. die Karte mißt 250cm x 125cm und ist auf 65 DIN A4 Seiten gekachelt, damit man sie ausdrucken kann. Die Seiten sind markiert und haben Schnittmarken. Ausserdem überlappen sich die Seiten um 3mm. Damit kann nun jeder Hobbyastronom oder Sternenfahrer sich seine eigene Milchstraße ins Haus holen. :D




    Greetz Illu

    Sternenkarte:
    Messier Sternenkarte_S1-22.pdf
    Messier Sternenkarte_S23-33.pdf
    Messier Sternenkarte_S34-44.pdf
    Messier Sternenkarte_S45-65_ende.pdf

    ...und für alle, die nix mit dem Zahlenpaar (x,y) auf den Seiten oben links anfangen können: die erste Ziffer steht für die Spalte und die zweite für die Reihe. (11,4) bedeutet demnach dass diese Seite in die 11. Spalte in der vierten Reihe gehört.
    whatever

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Illuminatus“ ()

    Einfach fantastisch. Meinen Respekt. Sowas hilft bestimmt vielen Leuten. Mich hast Du nun dazu inspiriert das auf meine Liste zu packen. Angeschaut hab ich mir viele Sternenhimmel, aber irgendwie dachte ich mir immer: Ne, das is mir zu kompliziert. Mit dem Touch es realisitsch zu gestalten, nimmt es dann doch eher die Lust an, das nach zu machen. Danke.

    Andi
    :) :) :love:

    Das freut mich sehr, dass die Idee Anklang findet. Ich bin selber von der Idee fasziniert, mir mal einen Sternenhimmel zu bauen und wenn schon, dann soll es natürlich realistisch sein und nicht einfach nur undefiniert drauflos gebohrt.

    Allerdings gefallen mir die bislang im Forum verwendeten Platten (Sperrholz, MDF, Pressspan) nicht. Ich bin noch auf der Suche nach einem leichteren und dünnerem Plattenmaterial, das ggf. auch leichter zu bearbeiten ist. Vielleicht habt ihr ja alternative Ideen... :)
    whatever
    So blöd wie sich das anhört:

    Balsaholzplatten!

    Leicht, dünn, lackierbar, billig UND man kann sie ggf. Formen, was bei manch einem interessant sein könnte, wenn es im Halbbogen um die Ecke geht!

    Es kann aber wenn es noch dünner sein soll und etwas "aushalten" muss was anderes sein:

    Glasfasergewebe mit Kunstharz.
    Auf eine "Form" (nach Wunsch halt) ausgelegt, behandelt, nach bedarf viele Schichten an Gewebe aufgetragen und fertig.
    Schleifen und lackieren.

    Übrigens eine schöne Idee Illu! Daumen hoch!

    Gruß

    Prying
    Bitte beachtet bei meinen Posts, das diese sich auf meine Erfahrungen und meiner Meinung bezieht, dass diese aber keine zwangsläufig korrekte Aussage oder Information sein muss!
    Wer etwas von meinen Arbeiten oder daraus resultierenden Informationen nachbaut oder damit kalkuliert, macht dies auf eigenes Risiko!
    Ich verspreche also keine Korrektheit bzw. physikalisch sowie wissenschaftliche Richtigkeit meiner Beiträge, da ich die Elektrotechnik nicht studiert oder erlernt habe!
    Um das richtig schön umzusetzen ist es mit ein paar Kilometern PMMA nicht getan, da sind auch rote und gelbe Sterne dabei. Wenn schon denn schon, dann müsste man die vielleicht mit einzelnen (dimmbaren?) Superflux in den entsprechenden Farben einbauen und zumindest einige Sternzeichen einzeln schaltbar oder dimmbar machen.
    Mehr ein Ferien- als ein Wochenendprojekt.
    Die Idee ist sehr gut.
    Ich würde sowas mit Alu Dibond realisieren. Es gibt eine Version mit Alu gebürstet, sieht extrem Edel aus. Ok super leicht ist es nicht, aber das wäre mir Egal. Muss ja die Decke Tragen, nicht ich. Und soweit ich mich erinnern kann, ist das Plattenmaß 2.5m ...
    LEDs bekommst du hier :)
    Joa... dieses Alu-Dibond Material sieht schon recht interessant aus. 3, bzw. 4mm Stärke ist auch etwa das, was ich mir so an Plattenstärke vorgestellt hatte.

    Die Idee mit Balsaholz ist so blöd gar nicht, nur hätte ich ein paar bedenken, was das Handling und die Bearbeitung dieser doch recht großen Fläche angeht.
    Ich hatte wie wohl viele Jungs hier als Kind viel mit Balsaholz Segelfliegermodellen gearbeitet und ich kann mich noch gut an einige gebrochene Leisten und Tragflächenteile erinnern. :wacko:

    Was ist mit Styropor? Es gibt dieses Zeug doch sicherlich auch in verschiedenen Steifigkeiten und Mischungen, die etwas Dichter geschäumt sind. Die wären sehr verwindungssteif, was sehr wichtig ist, damit der Sternenhimmel an der Decke nicht durchhängt und dennoch sehr leicht.

    [EDIT] HARTSCHAUMPLATTEN

    Das ist m.E. das Material der Wahl! Leicht und dennoch fest. Verwindungssteif und sehr leicht zu bearbeiten. Ja und preiswert ist es auch noch!! :thumbsup:
    whatever

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Illuminatus“ ()

    glotze2004 schrieb:

    ... da sind auch rote und gelbe Sterne dabei. Wenn schon, dann müsste man die vielleicht mit einzelnen (dimmbaren?) Superflux in den entsprechenden Farben einbauen und zumindest einige Sternzeichen einzeln schaltbar oder dimmbar machen.
    Mehr ein Ferien- als ein Wochenendprojekt.
    Hmm... eventuell wäre das was für die Arduino Gurus hier. Ich denke ja, dass man mit einer entsprechenden Steuerung und einer Handvoll farbiger LEDs da was zustande brächte. Z.B. könnte man ja eventuell einfach ein paar RGB Pixel entsprechend ansteuern und das Licht mit flackern und blinken zu den verschiedenen Faserendpunkten leiten.
    whatever
    Styrodur ist eine gute Idee!

    Die bearbeitet man einfach hiermit (und Schleifpapier) in die entsprechenden Tiefen, oder ähnliche 3D gebilde und "versiegelt" das ganze mit flüssigem Gips, aufgetragen wie beim streichen.
    Vieleicht noch schwarz, sry, dunkel Blau lackieren und mit einer Airbrush Maschiene schön den "Sternschein" definieren!

    Das sähe Hamma aus!

    Eine "Glimmfunktion" einer wenigen Sterne mit einbinden, was man ggf. mit nem µC realisieren könnte und wie beschrieben, unterschiedliche Farbtöne verwenden.

    Naja das waren meine Gedanken!

    Und Balsaholz ist garnicht so zerbrechlich wie man denkt!
    Mit dem richtigen "Untergrund", sprich ein Holzgestell und statt schrauben die Platten kleben, wäre das eine richtig leichte und stabile sache Sache!

    Ok man sollte dann nicht unbedingt beim Bearbeiten Fußball spielen, oder sein Bier auf die Platte abstellen!^^
    Aber gibt ja unterschiedliche Weichstärken der Platen, das mal so angemerkt.

    So

    schönen Abend

    Prying.

    PS @ Tristan:

    Könnte man ja eigentlich als Panelbausatz im Shop anbieten, mit nem passenden Controller?!
    Die würden weg gehen wie warme Semmel, vorrausgesetzt die wären unabhängig erweiterbar. :whistling:
    Ich wäre einer der ersten der kauft!^^ :P
    Bitte beachtet bei meinen Posts, das diese sich auf meine Erfahrungen und meiner Meinung bezieht, dass diese aber keine zwangsläufig korrekte Aussage oder Information sein muss!
    Wer etwas von meinen Arbeiten oder daraus resultierenden Informationen nachbaut oder damit kalkuliert, macht dies auf eigenes Risiko!
    Ich verspreche also keine Korrektheit bzw. physikalisch sowie wissenschaftliche Richtigkeit meiner Beiträge, da ich die Elektrotechnik nicht studiert oder erlernt habe!
    Coole Idee, Illuminatus! - Magst Du den Titel evtl. mal editieren, der hört sich so an, als wolltest Du hier was verkaufen, aber Du bietest ja was kostenlos zum download an... :thumbup:

    insofern würde ich auch den Thread unter "Architektur- und Hausbeleuchtung" oder "Sonstige Basteleien" besser eingeordnet finden...? - da sind schon wieder so viele Frage-Threads drin, wäre schön, wenn da auch mal wieder was *vorgestellt* würde... ;)

    evtl. sogar oben angeheftet, nach Sternenhimmel wird ja auch immer wieder gefragt... Tristan, Du liest ja mit, könntest Du das gleich machen, wenn's für den Illuminatius OK ist...?

    [Edit LM: Thread in Architektur- und Hausbeleuchtung verschoben]
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lötmeister“ ()

    Illuminatus schrieb:


    glotze2004 schrieb:

    ... da sind auch rote und gelbe Sterne dabei. Wenn schon, dann müsste man die vielleicht mit einzelnen (dimmbaren?) Superflux in den entsprechenden Farben einbauen und zumindest einige Sternzeichen einzeln schaltbar oder dimmbar machen.
    Mehr ein Ferien- als ein Wochenendprojekt


    Illuminatus schrieb:

    Hmm... eventuell wäre das was für die Arduino Gurus hier. Ich denke ja, dass man mit einer entsprechenden Steuerung und einer Handvoll farbiger
    Arduino.... Ja tolles Ding aber für solche Anwendungen total zu teuer. Ein schöner Mikrocontroller mit genügend Ausgängen und eine Hand voll MOSFETs/Leistungstransistoren würde vermutlich schon reichen.
    Könnten wir ja ein Forums-Projekt draus machen.
    Wegen dem Material für die Decke schaut Euch mal hier um:
    maler-baumann.de/

    Ist ein geniales System für 'ne Spanndecke.
    Eine Spanndecke ist ein spezielles "Tuch", das ruckzuck in eine Spezielle Schiene montiert ist (einfach mit 'nem Rakel eindrücken) und aus 'ner Ruine fast 'nen Palast macht.
    Das Zeug ist Feuchtigkeitsbeständig (wird sogar in Schwimmbädern eingesetzt) und und und.

    ... U N D (traraaaa) - es gibt eine TRANSLUZENTE Variante!
    Da kann man also mit LEDs durchstrahlen!
    Natürlich kann man auch Glasfasern da einfach durchstechen.
    Sieht aus, wie eine absolut makellose, weiße Decke, aus einem Stück. Aber schaltet man die LEDs darüber ein, strahlen die einfach hindurch.

    Das Infrarotlicht von 'ner Fernbedienung durchdringt das transluzente Material übrigens mühelos.
    Habe mir davon mal Muster schicken lassen. Ist echt hochwertig, das Zeug.

    Eignet sich natürlich nicht nur für Decken, sondern auch für Wände.
    Oder für Wandbilder, in 'nem Rahmen.