Treppenstufenbeleuchtung

    Du hast gefragt, ob das Dingen funkt. Und nein, das tut es nicht. Falls du funktionieren meintest, dann schreib das doch. Funken ist eben was anderes und könnte hier durchaus von Belang sein...
    Habe jetzt zwar nicht alles im Detail gelesen, aber das Projekt von Basti kann 1:1 nachgebaut werden. Dafür gibt es in der Firmware Erweiterungen, die er gemacht hat. Deails kann er dazu aber nur beantworten. Am komplziertesten ist wohl die ganze Verkabelung, der Rest ist "einfach".
    @turi, ich finde die Verkabelung gerade sehr einfach gehalten... die meisten die eine Treppenstufenbeleuchtung verbauen ziehen von jeder Stufe ein Kabel zur Steuerung. Was in einem riesen Aufwand endet und schwer an einer recht freistehenden Treppe zu verstecken ist.

    Das System mit dem SEDUV3 beruht auf einem digitalem Strip. Hier wird nur jede Treppenstufe mit einem kurzen Kabel mit der nächsten Treppenstufe verbunden und so schlängelt es sich dann hoch. Anschließend noch jeweils ein Kabel für den oberen und unteren Sensor der Durchgangserkennung und fertig...

    Ich möchte nicht sagen, dass der Einbau nen klacks ist, aber elektrisch gesehen gibt es nicht viel zu tun ;)

    VG

    Basti
    Passend zu Thema habe ich noch mal einen schicken Schaltplan auf meinem Blog aufbereitet.
    Also, egal ob ihr das SEDUV3 benutzt oder euch selbst mit Arduino versucht, verwendet am besten die digitalen Stripes...
    Es wird einfach sauberer von der Verkabelung her und es ist einfacher in eine "Bestandstreppe" zu integrieren.

    sebastianfoerster86.wordpress.…stufenbeleuchtung-aufbau/

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Counterfeiter“ ()

    Hallo
    ihn bin der Rainer aus Dem schwabenländle
    bin gerade dabei eine altes Häusle zu renovieren und will da auch eine Treppenstufen Beleuchtung einbauen!
    meine Frage an iceananas gibt es von deiner
    schaltung auch einen Schaltplan?Da meine Elektronik Kenntnisse nicht ganz so fit sind.
    Über deine eure Hilfe wäre ich dankbar.
    Mit freundlichen Grüßen
    Rainer
    Hallo zusammen,
    es ist ein sehr spannendes Projekt, ich bin deswegen auch seit längere Zeit beschäftigt es so zu realisieren, die HW habe ich soweit hinbekommen, leider meine Programmierung Kompetenz sind überfragt-
    Wenn ich versuche das Programm zu kompilieren erhalte ich immer die Meldung das im void loop Funktion nicht deklariert wurde z.B. 'setBrightness' was not declared in this scope.
    Kann mir jemand helfen?
    Danke im Voraus
    Ich habe die Fehler selber gefunden und herausgefunden ich müsste Arduino Release 1.0 nehmen.
    Nun funktioniert alles mit sogar Photocell, also geht es nur an wenn es Dunkel ist.
    Ich bin so froh dass es endlich funktioniert im Labor, nun muss ich die Final Platine fertig machen.
    Danke Vielmals, Super Projekt!
    Hallo,

    zunächst erstmal meinen größten Respekt vor dem initialen Projekt und allen daraus entstandenen Nachbauten/Weiterentwicklungen.

    Ich bin hier vor über einem Jahr auf diesen Beitrag gestoßen und versuche das Projekt für die Kellertreppe meiner Eltern zu realisieren. Es lief leider etwas schleppend, da ich nicht immer vor Ort war. In den letzten Wochen ging es nun voran, damit die "überlagerten" Teile endlich ihrer Bestimmung entsprechend verbaut werden konnten.
    Die Standard China LED Stripes kleben schon seit einem halben Jahr an ihrem Bestimmungsort, die Hardware konnte mit einigen kleinen Stolperstellen auch zusammen geabut werden. Mir war zunächst nicht ganz klar, wo die Taster/Sensoren und der Switch angeschlossen werden, das konnte aber aus dem Sketch erschlossen werden. Dann ging es daran die Software auf den Nano zu bekommen, was dank kniferider gelöst werden konnte. Soweit so gut, alsoauf zum Testlauf, es tat sich nichts. Nach einer Kontrolle meiner Platine mit dem Schaltplan konnte der Fehler gefunden werden. Ich hatte die Verbindung von D10 vor R2 und nicht TCL5940-seitg angelötet. Das ganze funktioniert also mit den Tastern und Vorschau LEDs auf der Platine.

    Nun kommt der Schlips ins Rad, die Schaltung funktioniert zwar mit den IR Sensoren und auch Ultraschall, aber ich würde gern PIR Sensoren (die Standard Platine chinesicher Produktion) verwenden. Ich kriege eine LED als Versuchsaufbau auf dem Breadboard zum leuchten, aber integriert in den Aufbau von iceananas will es nicht so recht.
    Es faden die LEDs beim Auslösen des jeweiligen Sensors in die richtige Richtung ein, aber dann bleiben sie auch an. Es scheint, als würde das Programm dort hängen, aber für eine genaue Diagnose sind meine Kenntnisse wohl noch zu dürftig.

    Hat jemand dieses Projekt schon mit den PIR Sensor Modulen realisiert oder hat Erfahrung mit diesen Teilen?
    Hier der Sketch, weicht aber nur im Einstellungsteil vom Original ab:

    src="https://pastebin.com/embed_js/bRihn68L"


    Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „tim23“ ()

    Neu

    Der PIR hat 2 Potis auf der Platine. Eins für die Empfindlichkeit und eins für die Zeitdauer. Die Zeitdauer muß so gering wie möglich sein. Auch die Empfindlichkeit sollte so gering wie möglich sein, damit nicht am Ende beide Sensoren gleichzeitig ausgelöst werden. Wenn du z.B. in der Mitte der Treppe stehst und beide Sensoren sehen dich, bzw. einer hat noch seine Nachlaufzeit und der andere sieht dich schon, dann klappt das Ganze nicht.
    Der PIR ist hier eher ungeeignet, würde ich mal vermuten. Grund ist dessen Funktionsweise.
    de.wikipedia.org/wiki/Pyroelektrischer_Sensor
    Wenn, bedingt durch die Freshnellinse der 1. Sensor nochmal auslöst, dann schlussfolgert der µC, das du kehrt gemacht hast und schaltet wieder ab. Also dürfen weder Doppelauslösung noch gleichzeitige Auslösung vorkommen. Selbst wenn bei einer 5m langen Treppe jeder PIR 2m abdeckt, wird dann schon vor der obersten Stufe, wenn du in den Erfassungsbereich des 2. Sensors kommt, das Licht ausgemacht.
    Wenn du den PIR nicht mit zusätzlichem Aufwand, wie einer Blende, "bändigst" handelst du dir damit eher Probleme ein, würde ich mal vermuten.
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D

    Neu

    Danke für die schnelle Antwort.
    Also das mit den beiden Potis habe ich mir angesehen und berücksichtigt. Die beiden Sensoren werden so platziert, dass man nicht in beiden Sichtbereichen gleichzeitig stehen kann.
    Der obere zeigt nach vorn von der Treppe weg und sollte auslösen, sobald man die Kellertür öffnet. Passiert man die ersten Stufen, sieht er dich nicht mehr.
    Unten muss man nach links um die Ecke um den zweiten Sensor auszulösen. Auf diesen läuft man dann wieder zu, wenn man die Treppe hinauf möchte.
    Das Programm schaltet ja alle Stufen an, wenn man den anderen Sensor kurz nach den ersten auslöst. Das ist auch nicht mein Problem.
    Ich habe beide Sensoren auf dem Versuchsplatz so platziert, dass sie die jeweilige Bewegung zum Auslösen des anderen Sensors nicht erkennen, aber die Vorschau LEDs bleiben an, nachdem sie in der jeweiligen Richtung eingefadet sind.

    Die kleinstmögliche Zeit die man über den Poti einstellen kann sind ja ca. 2,5 Sekunden(3,3 V liegen über siesn Zeitraum an; kann unter Umständen wohl modifiziert werden). Müssen dann eventuell Timeouts angepasst werden, die den Sensor über den genannten Zeitraum nicht berücksichtigen.
    Bindet man die Sensoren auch über den internen Pullup ein, wie auch die Taster? In Testaufbauten war das nicht notwendig.
    Welchen Einfluss hat der Jumper(L - Einzelabfrage/H - mehrfache Abfrage) auf der Sensor Platine?

    Im Prinzip erfüllt der Sensor doch den gleichen Zweck wie der Taster löst man aus, geht das Licht an oder liege ich damit komplett daneben?
    Die Software funktioniert mit den Tastern, aber sobald man diese durch die Sensoren ersetzt bleibt das Licht einfach an.

    Neu

    Einzel- und Mehrfachabfrage bedeutet, das ein Retriggern bei Mehrfachauslösung möglich ist. Jedenfalls nach Datenblatt. Wenn du dich noch bewegst, obwohl die eingestellte Zeit abgelaufen ist, dann bleibt er an. Anderenfalls geht er kurz aus und löst dann erst wieder aus.
    Ersteres hat bei mir allerdings nicht funktioniert. Ich habe deshalb die Zeit runtergedreht und einen µC genommen, um die Küchenlampe anzusteuern.
    Ich konnte mich mit den Platinen nicht so richtig anfreunden. Deshalb mein Einwand, das man sich damit mehr Probleme aufhalst, als man löst ;)
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D