Barbeleuchtungs Ansteuerung

    Barbeleuchtungs Ansteuerung

    Hallo zusammen,

    Ich mache eine Lehre als Elektronikerin und habe in der Schule die Möglichkeit eigene Projekte zu gestalten.
    Ich möchte eine Barbeleuchtung mit RGB's machen.

    Ich habe mir gedacht für die RGB's würde ich einfach RGB-Strips nehmen.
    Ich möchte keinen fertigen Controller benutzen, da ich mit Hard- und Software arbeiten sollte.

    Am Ende möchte ich die RGB Farben auf Knopfdruck durchlaufen lassen und Farben durch Mischen selbst fix einstellen können.
    Verschiedene Geschwindigkeiten wären natürlich für den Durchlauf auch noch toll.

    Könntet ihr mir einige Tipps zur Umsetzung geben?
    Vielen Dank
    Wenn du mit klassischen RGB-Streifen arbeitest ist die Ansteuerung relativ trivial (ein PWM Signal über einen MOSFet in den LED-Strang)
    Wenn du mit "digitalen" (WS2812 oder WS2811 + LED) Streifen arbeitest musst du etwas mehr Arbeit in die Signalerzeugung stecken wegen der Timings, aber dafür hast du dort den Vorteil, dass du unterschiedliche Stellen im Streifen in unterschiedlichen Farben leuchten lassen kannst (bei Klassischen ist der gesamte Streifen in der selben Farbe)

    Und wenn du mit Hard- und Software arbeiten willst wäre es gut du könntest Mikrocontroller in C programmieren (oder zur Not auch Basic)
    Wenn jemand Futter für seine Haustiere (Hamster, Mäuse, Ratten, etc) braucht... Futterkrämerei - der Laden meiner Frau ;)
    Infos über Cree LEDs: pct.cree.com/
    Meine Projekte: [1] [2] [3]
    Vielen Dank für die Antwort.
    Ich nehme klassische RGB Streifen, das andere wäre glaube ich zu teuer.
    Hättest du mir einen Tipp was für einen Prozessor ich verwenden soll?

    Ein Freund von mir hat gesagt ich benötige noch einen Dimmer aber ich weiss nicht genau wie der einzusetzen wäre.
    Das Dimmen geschieht über den Microcontroller...da brauchst du keinen zusätzlichen Dimmer.

    An deiner Stelle würde ich mich mal an einem AVR versuchen. Da gibt es Programmer die fast nix kosten und für die gibt es jede Menge Tutorials.


    Edit:
    Wenn du mit klassischen RGB-Streifen rundumlaufende Effekte erzeugen willst, kannst du die ja aufteilen und jedes Segment separat ansteuern.
    Das Erfolgskonzept von Windows ist eine gelungene Mischung aus Marketing, Korruption, Kartellmißbrauch und der erfolgreichen Spekulation auf das Naturgesetz, daß Scheiße oben schwimmt.


    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden,
    kann man Schönes bauen.
    Johann Wolfgang von Goethe
    Je nachdem wieviele Programme du nachher speichern möchtest brauchst du verschiedene Controller. Hier findest du eine Übersicht über verschiedene AVR-Typen. Ich würde dort zu den ATMegas raten, die sind weit verbreitet und günstig zu haben.
    Die meißten meiner kleineren Projekte realisiere ich mit einem ATMega88a - was du brauchst hängt von der Anzahl deiner Pins, HardwarePWM-Kanälen oder dem Speicherbedarf ab.
    Wenn jemand Futter für seine Haustiere (Hamster, Mäuse, Ratten, etc) braucht... Futterkrämerei - der Laden meiner Frau ;)
    Infos über Cree LEDs: pct.cree.com/
    Meine Projekte: [1] [2] [3]
    Salu

    Hm, also für so eine triviale Aufgabe reicht eigentlich jeder Controller locker aus. Die Frage geht hier mehr in Richtung Speicher... Für solche Sachen nehme ich gerne einen Controller mit SPI Schnittstelle und bastle da eine SD Karte ran. Dann hat sich das mit dem Speicher erledigt. Würde das dann auch ohne Betriebssystem aufbauen, so einfach wie möglich halt.

    Gruss reflection
    Gegen dieses Spielzeug ist jedes andere Spielzeug, Spielzeug --> reflectionracing.ch/

    Projekte:
    8x8x8 LED-Cube
    Stehlampe Design by reflectionRacing
    Nachttischlampe Design by reflectionRacing
    Hi,

    such mal nach dem Mini Dimmer von benkly hier im Forum. Da kannst Du als Bausatz einfach in die Hardware einsteigen. Benny hat die SW als bascom dabei, entweder damit weiter machen, oder auf C umstellen. Ich habe damit vor Jahren meinen Einstieg gemacht. Fuer das was Du vorhast reicht der ATiny2313 vermtll., insbesondere mit C.

    Ob der 4313 Pinkompatibel ist weiss ich nicht, der haette doppelt so viel Flash. Das ganze ist so einfach dass Du es auch Problemlos auf Lochraster aufbauen kannst und einen ext. Quartz anhaengst, das waere dann ein kleiner Eigenanteil. Dazu dann noch ein Programmierer von fisclhl oder *bay fuer 15€ und Du bisr geruestet.

    Dann kannst Du noch mit nackter RGB spielen oder HSB reinbauen, und hast von wenigen Tagen bis hin zu ein paar Wochen ein schoenes Uebungsobjekt, das preislich echt ueberschaubar ist. Unter dem einen oder anderen Begriff findest Du in der Forumssuche einiges :)

    // hufnala