T-1000s und WS2812b(60x32) Problem mit LEDEDIT 2012/13/14

    T-1000s und WS2812b(60x32) Problem mit LEDEDIT 2012/13/14

    Hallo Forum

    Ich habe mir ein LED Panel gebaut. Ich habe aber ein Problem mit der Software lededit. Einfache Grafikeffekte wie die RGB Verläufe die in dem Programm hinterlegt sind, funktionieren zuverlässig über Stunden.
    Wenn ich aber ein Video importiere bearbeite und als 00_1.led Speicher, zeigt mir jede LED des Panels nur Weiß mit maximaler Helligkeit. Einige Videos funktionieren ein Paar Sekunden, dann wird das Display Weiß und nur teile des Videos werden noch angezeigt.

    Ich weiß nicht mehr weiter. im Internet hab ich nach Stundenlanger Recherche aber nichts zu diesem Thema gefunden. Ich bin jetzt mittlerweile echt verzweifelt und freue mich über jeden Tipp oder Link.

    Konfiguration:
    Led: WS2812b
    Anzahl: 1920 60X32
    Netzteil: 5V 110A
    Schutzbeschaltung:
    - Schottky Diode: 5V------|<|------Data|<|------GND
    - Z-Diode 5,1V : Data-------|<|-------GND
    - Serienwiederstand vor erden LED: 220Ohm. Data out T-1000s--------=====-------Data in Led 1
    - 220µF 16V: 5V-----||------GND
    Klar ich weiß aber nicht was du machen möchtest. Ich erkläre mal das konvertieren eines Videos. Ich scheibe grad vom Handy ich hoffe ich vergesse nichts

    1 lededit öffnen
    2 neue Datei erstellen-> dein Led typ einstellen-> die restlichen Optionen musst du ausprobieren
    3 auf das zahnradsymbol anklicken-> hier breite höhe und Daten pin einstellen

    Video
    1 Video Effecs -> open video-> Video auswählen
    2 Rekord Button anklicken wann du willst stopp Button klicken
    3 Video Effekts -> Close Video/... !!!!!!
    4 Edit/preview -> Video bearbeiten -> Exit
    5 als *. Led speichern

    Es wäre schön wenn du mir ein Feedback geben könntest ob es bei dir klappt. Einfach melden wenn du noch fragen hast.
    Hallo! :thumbsup:
    Ich bin neu hier und habe ein echtes Problem mit dem oben genannten T1000S Controller und einem WS2812b LED Strip.
    Da ich langsam verzweifle und keinen neuen Thread eröffnen wollte, schreibe ich mein Anliegen einfach passend hierzu und hoffe darauf, dass mir jemand helfen kann!

    Problem:
    Es sind 5 LED Strips mit 24 LED´s in Reihe geschaltet. Diese wurden über einen T1000A Controller mit SD Karte angesteuert. Lief alles problemlos, bis dann eines Tages von der einen auf die andere Minute überhaupt nichts mehr funktionierte. Zuerst habe ich die 5v Powerbank getauscht...ohne Erfolg, danach habe ich den 1000A durch einen 1000S Controller ersetzt.... ohne Erfolg, dann habe ich mir einen neuen WS2812b Strip zugelegt und angeschlossen...ohne Erfolg. Ebenfalls hab ich ein neues Programm mit LED Edit geschrieben und den T1000S ausgewählt...ohne Erfolg. Alle Kabel sind korrekt verbunden. Die Schwarzen in "GRD" die roten in "5V" und das Grüne in "DAT".
    Die Powerbank gibt 4,7 V aus. Sollte ebenfalls reichen.
    Habt ihr eine Idee was ich noch machen könnte??? :/
    Was noch komisch ist, ich finde in LED Edit nirgends den Softwarecode für die WS2812b, sondern nur für WS2811.
    Ich wäre euch so dankbar!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lolito“ ()

    Suche dringend Hilfe bei WS2811 / WS2812b LEDs und T1000 Controller

    Hallo! :thumbsup:

    Ich bin neu hier und habe ein echtes Problem mit dem oben genannten T1000S Controller und einem WS2812b LED Strip.

    Da ich langsam verzweifle und keinen neuen Thread eröffnen wollte,
    schreibe ich mein Anliegen einfach passend hierzu und hoffe darauf, dass
    mir jemand helfen kann!

    Problem:

    Es sind 5 LED Strips mit 24 LED´s in Reihe geschaltet. Diese wurden über
    einen T1000A Controller mit SD Karte angesteuert. Lief alles
    problemlos, bis dann letzte Woche von der einen auf die andere Minute
    überhaupt nichts mehr funktionierte. Zuerst habe ich die 5v Powerbank
    getauscht...ohne Erfolg, danach habe ich den 1000A durch einen 1000S
    Controller ersetzt.... ohne Erfolg, dann habe ich mir einen neuen
    WS2812b Strip zugelegt und angeschlossen...ohne Erfolg. Ebenfalls hab
    ich ein neues Programm mit LED Edit geschrieben und im Programm den T1000S
    ausgewählt...ohne Erfolg. ;( Alle Kabel sind korrekt verbunden. Die
    Schwarzen in "GRD" die roten in "5V" und das Grüne in "DAT".
    Die Powerbank gibt 4,7 V aus. Sollte ebenfalls reichen.

    Nach einem Telefonat mit einem Händler meinte dieser, dass es ein Controllerproblem wäre und die WS LEDs sehr robust sind. Er hat mir den "LED Player" Controller empfohlen, der jedoch mit dem Programm Jinx beschrieben werden muss.

    Habt ihr eine Idee was ich noch machen könnte??? ?(

    Was noch komisch ist, ich finde in LED Edit nirgends den Softwarecode für die WS2812b, sondern nur für WS2811.

    Ich wäre euch so dankbar!
    Ich kann Dir zumindest schon mal sagen, dass Ws2811 und 2812 von der Ansteuerung her gleich sind (bis auf minimale Unterschiede im Timing, die sich in der Praxis bei einem richtig programmierten Controller aber nicht auswirken)
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!
    Zur Fehlersuche: arbeite erst einmal mit einem Teil-Segment an einem der Controller. Meine Vermutung wäre ein Defekt beim ersten Pixxel, was es speziell mit den WS2812B häufig gab. Deshalb Segmente austuaschen.
    Ich weiß nicht, wieviel Strom diese Powerbank liefert, aber normal sind die immer auf max. 2A begrenzt. Das reicht kaum aus. Deshlab auch erst einmal mit einem Netzteil testen, was genügend Strom liefert.

    turi schrieb:

    Zur Fehlersuche: arbeite erst einmal mit einem Teil-Segment an einem der Controller. Meine Vermutung wäre ein Defekt beim ersten Pixxel, was es speziell mit den WS2812B häufig gab. Deshalb Segmente austuaschen.
    Ich weiß nicht, wieviel Strom diese Powerbank liefert, aber normal sind die immer auf max. 2A begrenzt. Das reicht kaum aus. Deshlab auch erst einmal mit einem Netzteil testen, was genügend Strom liefert.


    Danke für deinen Tipp! Ich habe jetzt den neuen WS2812b Streifen an den Controller und an ein Netzteil angeschlossen. Die erste LED leuchtet. Wenn man an die Kontakte der Leds und des Controllers trennt und wieder aneinander hält, leuchtet ab und zu eine andere Farbe. Aber halt nur die erste LED, es läuft kein Programm oder Ähnliches ab....
    Klingt zumindest mal nach dem normalen Verhalten, so dass die erste LED wahrscheinlich in Ordnung ist. Hast Du denn in LEDEdit auch die WS2811 auf HighSpeed gestellt?

    Bei 2 Controllern geht man davon aus, dass nicht beide defekt sind, aber 100% ausschließen kann man es auch nicht. Hast Du vielleicht mal andere Pixel mit WS2801 o.ä., so dass Du erst mal den Controller testen kannst? Wenn Deine Streifen irgendwann einfach ausgefallen sind, dann wird wahrscheinlich der Controller defekt sein, denn mit den neuen Streifen geht es ja nicht, hast Du gesagt.

    Hast Du die neue LEDedit-Version mit dem T1000S bekommen oder nur selbst geladen? Wenn die Controller noch älteren Baujahrs sind (ich glaub vor 2012), dann wird die neue Version nicht funktionieren.
    ich habe gestern nochmal alles ausprobiert....bei beiden LED Streifen ist jeweils die erste LED defekt :wacko: Sogar bei dem Neuen!
    Die Controller funktionieren tadellos.
    Was haltet ihr denn von diesen LED Stripe Schnellverbindern?
    ebay.de/itm/291134693312?_trks…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT
    Taugen die was für den mobilen Einsatz? Meine LED Stripes sind auf einem Helm angebracht und ich würde ungerne wieder löten.
    Vielen Dank!
    Also doch. Genau aus diesem Grund haben wir eine kleine Schutz-Platine entwickelt, die zumindest bei mir nicht mehr zu defekten Pixeln geführt hat (und auch bei den Kunden). Hier mal der direkte Link dazu.

    Vergiss diese Verbinder. Kontakt wird immer nur mäßig gewährleistet, dazu kommt ein sehr hoher Strom bei digitalen Pixeln. Wenn es unbedingt Verbinder sein sollen, dann wenigstens die 3- oder 4-poligen JST-Verbinder. Aber unendlich kann man die auch nicht belasten. Bei den digitalen Streifen muss man auf jeden Fall aller 2m neu einspeisen. Da kann man die 2-poligen verwenden.