Indirekte Wohnzimmerbeleuchtung ~20m

    Indirekte Wohnzimmerbeleuchtung ~20m

    Hallo,

    erstmal großes Lob an all die Leute, die hier so fleißig Auskunft geben und Tipps geben. Habe mich auch selbst schon in einiges eingelesen, daher hoffe ich, dass das Projekt, welches ich hier angehen will, schon mal halbwegs so funktioniert wie ich mir das gedacht habe :D

    Es geht um folgendes: Ich bin (mehr oder weniger) frisch eingezogen und will in meinem Wohnzimmer eine indirekte RGB-Beleuchtung realisieren. (Wenn nicht jetzt, wann dann?) Die normale Beleuchtung ist auch vorhanden, also geht es auch nur um eine Ambiente-Beleuchtung. Hier ein Grundriss (gelb sind die Wände, an denen die Beleuchtung angebracht werden soll)



    Dazu habe ich schon folgendes installiert: In der Ecke zwischen Wänden und Decke sind Holzlatten (normale aus dem Baumarkt; 24mm x 48mm) angebracht. Davor habe ich eckige Kabelkanäle geschraubt. Die Kabelkanäle waren notwendig, weil ich diverse Kabel für die Surroundanlage in den Ecken verlegt habe. Dabei kam mir dann auch die Idee, diese Beleuchtung hier anzugehen. Der grobe Aufbau sieht im Schnitt dann so aus



    Die Holzlatten haben den Vorteil, dass ich die Kabelkanäle mit so vielen Schrauben, wie ich Lust habe, anschrauben kann. Die Kabelkanäle gibts übrigens hier, der gute Mann hat auch noch einige davon (sind die größten und günstigsten Eckkanäle, die ich finden konnte)

    [Link Kabelkanäle]

    Die Abdeckungen der Kanäle hab ich sauber gemacht (Spüli, Küchenschwamm und Muckis; die Kanäle sind wirklich nicht sehr sauber wie in der Artikelbeschreibung geschrieben) und dann mit weißem Buntlack aus dem Baumarkt "veredelt". Ist im Prinzip die günstige Variante der Styroporprofile.

    Nun zu den eigentlichen Daten:

    - LED Streifen: Ich denke 30er LED RGB Streifen reichen aus. Ich habe dafür diese herausgesucht (die ohne Trafo) [Link RGB Streifen]
    - Die Gesamtlänge beträgt knapp 18m. Bei 7,2 W/m kommen wir also auf knapp 130W Gesamtleistung. Plus 20% Reserve sind wir bei 156W. Das Netzteil, welches ich nehmen würde, ist dieses hier mit 180W (also mehr als ausreichend) [Link Netzteil]
    - Und hier noch der passende Controller (Nr 11). Hat ebenfalls 180W [Link Controller]

    Reicht dafür das strinknormale RGB-20m-Kabel vom Querschnitt her? Sonst würde ich auf Lautsprecherkabel gehen.
    Frage nebenbei: Kann man eine Glaskantenbeleuchtung auch an die Kabel dranhängen?

    Die Verkabelung würde dann also folgendermaßen aussehen (Stichwort Mehrfacheinspeisung):


    An der oberen Wand sind wegen der Überlänge 2 Streifen, sonst jeweils einer.

    Meine Frage hierzu also: Stimmen die Werte so und brennt mir nichts durch/mache ich nichts kaputt auf Dauer/funktioniert es so? Ne Mehrfacheinspeisung ist ja vorhanden, das ist denke ich mein persönlicher Knackpunkt

    Danke schonmal für euer Interesse und eure Hilfe

    Bachnickel
    Sieht reichlich ausgereift aus :thumbsup: Das Netzteil ist okay, Meanwell wäre besser, aber man kann es vermutlich benutzen (wie immer: 230V -> nur eine ausgebildete Fachkraft darf da rumfummeln, wenn es um Versicherungsschutz geht)
    Was für eine Glaskantenbeleuchtung meinst du? Gib mal nen Link dazu ;)

    Ich würde das Kabel im letzten Bild unten links noch verbinden (Ende der Stripes mit Anfang der Stripes/CON) - dann hast du effektiv nurnoch etwa die halbe Kabellänge (für den Strom zumindest, verbauen musst du sie natürlich trotzdem)


    Was mir persönlich aber etwas Bauchschmerzen bereitet, sind die vielen Meter ungeschirmte Kabel, die vermutlich mit ~150Hz und >2A über PWM gedimmt werden - und parallel zu den ebenfalls ungeschirmten Lautsprecherkabeln liegen...
    Wenn jemand Futter für seine Haustiere (Hamster, Mäuse, Ratten, etc) braucht... Futterkrämerei - der Laden meiner Frau ;)
    Infos über Cree LEDs: pct.cree.com/
    Meine Projekte: [1] [2] [3]
    Hi

    das ging ja fix. Danke für die erste Einschätzung.

    Das mit den 230V war mir so garnicht bewusst. Hmm.. Das kann man doch bestimmt mit diesen ich nenne sie mal "Notebook"-Netzteilen umgehen, oder? Also Stecker in die Steckdose, anderes Ende ins Netzteil und gut ist!? Müsste ich eben mehrmals einspeisen / verstärken. Da ich an den Ecken oben-links, oben-rechts und unten-rechts schon senkrechte Kabelkanäle liegen habe, würden sich da platzierte Netzteile und/oder Verstärker anbieten.

    Die Verbindung unten links war mir bewusst, habe ich aber ignoriert. Da ist kein Kanal, würde also nicht so sauber aussehen :D

    Zur Glaskantenbeleuchtung: Baumarktware würde ich es mal nennen, war bei der TV-Wand dabei. Im Prinzip sowas:
    Link Glaskantenbeleuchtung
    Habe weiße, würde die dann gegen RGBs eintauschen.

    Könnte ich das Problem der Schirmung lösen, wenn ich statt dem RGB-Kabel z.B. n geschirmtes 5-adriges Stromkabel nehme?
    Dann brauchst du für jedes Netzteil wieder einen Verstärker... Bevor du das alles gekauft hast, ist es vermutlich billiger nen Elektriker kommen zu lassen, der das anschließt (ist nicht schwer (wie das Anschließen einer normalen Deckenlampe), geht nur um die Haftung...)

    Und wieso willst du die Beleuchtung ans Kabel klemmen? Das verstehe ich nicht ^^

    Ja, ein geschirmtes Stromkabel würde auf jeden Fall helfen. Ob es das Problem dann endgültig behebt weiß ich nicht (ich habe bei mir damals lieber die Distanz zwischen den Kabeln erhöht - war billiger ^^)
    Wenn jemand Futter für seine Haustiere (Hamster, Mäuse, Ratten, etc) braucht... Futterkrämerei - der Laden meiner Frau ;)
    Infos über Cree LEDs: pct.cree.com/
    Meine Projekte: [1] [2] [3]
    Mir gehts im Prinzip nur darum, dass ich sowohl die LED RGB Streifen als auch die Glaskantenbeleuchtungen über die gleiche Fernbedienung und den gleichen Stromanschluss steuern kann

    Okay, selbst Deckenlampen hab ich schon gemacht. Wenn das nicht viel komplizierter ist, müsste das ja klappen. Das Problem liegt ja sicherlich bei den recht gut zugänglichen Anschlüssen, wo man schnell mal dranfassen kann... Ich denke mir mal eine Lösung mit nem Repeater aus, ich hab noch Budget übrig
    Hallo,

    3 Monate sind eine lange Zeit - aber ich bin noch immer nicht fertig :-S

    Der Grundaufbau ist soweit fertig, nur selbst bei dem 2. RGB Controller (der erste hatte das gleiche Problem) habe ich noch immer ein (oder vielleicht auch 2?) Probleme:
    1. Wenn ich die Stromzufuhr zu dem Controller herstelle, leuchten die RGB LEDs direkt blau. Aber nicht in voller Leuchtstärke.
    2. Wenn ich auf Blau stelle, leuchten die LEDs nur blau, auch in einer sehr verringerten Leuchtstärke. Sobald ich die Farbe wechlse, bleibt dieser Blauton erhalten. Weiß ist eben auch kein weiß, weil es am blauen Anteil fehlt.


    Ich habe bereits die LED Streifen einzeln ausprobiert und dieses Phänomen ist überall vorhanden. Einen Kurzschluss kann ich auch ausschließen, habe ich mit einem Multimeter gemessen.
    Da es ja scheinbar am Controller liegen muss, habe ich die Ausgänge also separat gemessen.
    Bei Standby herrscht bereits beim (vermutlich blauen) Ausgang eine Spannung von etwas über 12V. An den anderen 0V. Wenn ich die Farben Rot bzw. Grün einstelle, bleibt die Spannung am blauen Anschluss (die anderen dann eben auch).

    Übrigens: Bei der 2. Hälfte, in die ich mit einem Repeater nochmal Strom einspeise, tritt dieses Problem nicht auf.

    Ich hätte vermutet die Stromstärke ist zu niedrig und der Controller kaputt (und für den Verstärker ist das Signal zu schwach). Würde mir also ein neuer (anderer) Controller Abhilfe schaffen oder könnte es noch an etwas anderem liegen?


    Gruß

    Bachnickel
    Hi

    ja genau. Hinter dem Repeater bleibt es dunkel, bis ich die Beleuchtung tatsächlich an schalte.

    was ich noch vergessen habe: Ich habe mal versuchsweise den Controller auf rot gestellt (funktioniert wunderbar) und dann mal den blauen Kontakt angeschlossen. Und schon leuchten die blauen auch so intensiv wie die roten und grünen.

    Ist halt schon der zweite controller, bei dem das so ist. Deshalb bin ich ein wenig unsicher. Oder ich habe tatsächlich 2 kaputte erwischt.
    Das ist aber seltsam... Weil wenn der Repeater richtig reagiert muss der ja ein richtiges Signal bekommen...
    Du hast das so verbunden, oder? Netzteil -> Controller -> Stripe -> Repeater (mit extra Netzteil?)
    Wenn jemand Futter für seine Haustiere (Hamster, Mäuse, Ratten, etc) braucht... Futterkrämerei - der Laden meiner Frau ;)
    Infos über Cree LEDs: pct.cree.com/
    Meine Projekte: [1] [2] [3]
    Ich habe es verbunden so wie oben auf dem Bild gezeigt und wie du es beschrieben hast. Der Repeater mit dem zusätzlichen Netzteil ist in der Ecke oben rechts.

    Habe auch gerade nochmal getestet: Der Controller lässt die beiden Streifen links und oben jeweils blau leuchten (separat ohne die Mehrfacheinspeisung, also nur die vorhandenen Anschlüsse der Stripes). Wenn ich den Repeater durch den Controller austausche, leuchten der rechte und der untere Teil blau. Also einen Kurzschluss durch n Fehler bei Verkabelung / Verlötung denke ich kann soweit ausgeschlossen werden.

    Ich glaube ich brauche einen neuen (dritten) Controller....