Selbstversuch - blaues Licht für weniger Schlaf und zur Besserung bei Neurodermitis

    Rotes bzw. oranges Licht verwendet man, da bei diesem Licht trotz geringer Leuchtstärke für das Auge sehr gut Konturen erkennbar sind.
    Daher ist auch das mit der Adaption kein Problem, weil man eben ohnehin nur wenig Licht benötigt.
    Obendrein lies es sich eben mit Glühlampen recht leicht erzeugen.

    Früher hat man in Flugzeugcockpits meist grünes Licht verwendet, weil das Auge da eine hohe Empfindlichkeit hat.
    Das wurde dann aber auch zugunsten der Konturenschärfe, die insbesondere das Ablesen der Instrumente erleichterte nach orange geändert.
    Für Menschen mit einem IQ über 110 ist dieser Text unsichtbar.