Lampe mit WS2812B - Welche WLAN Steuerung?

    Lampe mit WS2812B - Welche WLAN Steuerung?

    Hallo Allerseits,

    ich plane gerade eine Lampe, die durchaus Alltagstauglich sein soll, aber auch mal für eine Party taugen soll.

    In der Lampe möchte ich daher WS2812B sowie zusätzlich schöne Warmweiße LED-Strips verbauen (welche könnt ihr empfehlen?).

    Mich beschäftigt insbesondere die Ansteuerung. Was ich gerne hätte:
    - Da die Lampe an der Decke ist, möchte ich mir ein zusätzliches Kabel sparen - also WLAN / Wifi Ansteuerung.
    - Die Lampe soll für Partyzwecke schöne Effekte machen können, auch passend zur Musik von einem Computer.
    - Die Lampe soll im Alltagsbetrieb von meinem Android-Smartphone aus steuerbar sein, und zwar die RGB-Leds, zumindest die Farbe und langsame Farbwechseln, nichts zu kompliziertes. Die Warmweißen LEDs sollten dimmbar sein. Das Ganze soll funktionieren, ohne (!) dass ein zusätzliche Computer an ist. Eine Extra Box als Server (DMX, etc) kann ich mir vorstellen (s.u.)
    - Da ich noch weitere Lampen für das Haus plane, sollte es irgendwie in eine ganzheitliche Lösung einfügbar sein, über die ich (in Zukunft) sämtliche Lampen, Steckdosen usw. steuern kann - am liebsten alles per Smartphone-App (Android). Vielleicht kann man ja eines Tages die Lampe passend zur Weckzeit langsam hochdimmen oder so.

    Als Lösungen für die WS2812B sehe ich bisher:
    1) Sedu-Board mit WLAN
    - Welche Apps können das was ich möchte? Welches Protokoll sollte man nutzen?
    - Der Preis ist doch recht hoch mit 95€. Ich habe schon ein SEDU V3, aber blöderweise ohne WLAN. Das Nachrüsten sieht schwierig aus :)
    2) RasPi mit WLAN
    - Welche Software bräuchte ich hier? Open Lighting Project?
    - Ob das so gut funktioniert?
    3) Diamex / ERFOS / LEDgenial WLAN-Player - led-genial.de/WLAN-Player-steuert-WS2812-LEDs-drahtlos-an
    - kann nur tpm2.net - dafür habe ich keine Android-App gefunden - gibts da was?
    4) Komplett selbst entwickeln
    - würde ich mir gerne sparen, zu viele Projekte ;)

    Gibt es noch weitere Möglichkeiten, die ich übersehen habe? Mir fällt die Auswahl wirklich schwer. Hier würde ich mich über Input freuen!

    Für die Warmweiß-LEDs habe ich mich noch nicht so richtig informiert, bin aber über Tipps dankbar!

    Als Schmankerl ein kleines Rendering der Lampe.

    Beste Grüße und vielen Dank!
    Bilder
    • röhrenlampe.4.jpg

      27,3 kB, 1.010×709, 447 mal angesehen
    Moin,

    nettes Projekt, dass Du dir da ausgesucht hast ;)

    ein nettes Plus wäre noch ein Bewegungsmelder und ein Micro, dann kannst Du per Sound ansteuern ohne großen Aufwand und
    die Lampe geht an wenn man vorbei geht ;) Micro würde in Verbindung mit dem RasPi auch Sprachsteuerung ermöglichen.
    "Computer Licht auf 50%" :P

    Ich würde sagen der RasPi ist keine schlechte Idee, es würde aber auch mit einem Arduino + Wifi Shield gehen z.B. CC3000.
    An sowas sitze ich auch gerade dran, aber für einen LED Tisch, aber ist ja nicht viel anders.

    kleiner Einblick:


    bisschen genauere Erklärung:


    Ich werde die nächsten Tage dran sitzen und versuchen das gleiche Programm mit einem CC3000 Wifi Shield zum laufen zu bekommen.
    Das coole an dieser Version ist, dass man keine App braucht. Jedes Gerät mit Browser, dass sich im WLAN befindet, kann
    auf die Website zugreifen und die LEDs steuern.
    Die Arduino Lösung ist sehr Kostengünstig. Ansonsten Wäre der RasPi Zero vielleicht auch eine Idee, der ist schön klein und
    hat einen geringen Verbrauch.

    Wenn Du dich für die RasPi oder Arduino Variante entscheidest, dann biete ich Dir meine Unterstützung an, wollte mir
    eigentlich auch schon etwas länger eine Lampe bauen die in etwa sowas kann.
    Beim RasPi bin ich aber recht unerfahren, beim Arduino sieht es da schon besser aus ;)

    Gruß Nils

    youtube/hamburgtechDE <- LED Tutorials!
    :thumbsup:
    Facebook/hamburgtech
    hamburgtech.de


    Keep calm and watch LEDs!
    Schau mal hier:
    instructables.com/id/Artnet-LED-Pixels-With-ESP8266/

    Du brauchst nur ein NodeMCU (für 2,65 bei Aliexpress) - sonst nichts!
    Das nutze ich für meine Pixel-Matrix in Verbindung mit Jinx! und bin äußerst zufrieden (hat noch nen kleinen Bug, lässt sich aber mit leben.) Es gibt zwar dafür keine App, das Programm hat aber ein Webinterface, über das sich auch Standalone-Effekte abspielen lassen.
    Hallo
    Bei einem Esp8266
    braucht man doch eine extra programmer da das Board mit 3,3v funktioniert.
    Außerdem braucht man dann doch noch etwas das aus 5v, die ja die leds brauchen,
    wieder 3,3v für den Esp8266
    macht.
    Ist es dann sinnvoll die Esp8266 module zu kaufen oder einen wemos d1 der funktioniert doch mit 5v, oder?
    Grüße Marvin
    Ich nehm immer die nodeMCU, ebay.de/itm/NodeMCU-Lua-WIFI-I…-12E-CP2102-/381303446767 - 3,28 € ist ja auch OK. Und halt echt praktisch, einfach über USB an den Laptop gestöpselt und mit der Arduino IDE programmiert (ja, inzwischen mache ich nicht mehr nur Assembler :D )

    Wenn noch Zeug außen rum muss (FETs, Relais, o.ä.), dann löte ich einfach das ganze Ding auf eine selbstgeätzte Platine oder auch mal Lochraster.

    Nackte ESP nehme ich nur, wenn es auf den Platz ankommt, da benutze ich dann so nen nodeMCU als Programmer... da muss ich dann natürlich auf der Beschaltung aussenrum die 3,3 V erzeugen.
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!
    Naja, nachdem es hier darum geht wie man sowas baut, gehört die ganze nodeMCU-etc.-Sache schon auch zum Thema dazu... ;)
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!