Ein Wohnwagen und viele Stromkreise ...

    Dann werde ich die anliegende Spannung beim nächsten Mal mal prüfen :)

    Normal würde ich sagen, dass der Batterieanschluss vielleicht die Möglichkeit bietet, eine Batterie oder eben die Standleitung von der AHK zur Einspeisung zu nutzen - wäre von Vorteil, dann wüsste ich, wo da das Kabel dran kommt und könnte den Kühlschrank auch wärend der Fahrt betreiben :D
    Oder aber es ist, da es ja zusammen mit den Ausgängen liegt, eine Möglichkeit, eine Batterie bei Netzbetrieb zu laden und bei Netzausfall dann wieder als Speicher eingebunden zu haben. Sinn würde vieles machen ;)
    12V würde ich allerdings schon annehmen, von Schwankungen abgesehen, da diese Spannung wiederholt ausgewiesen wird.

    Die LEDs ... ja schon schade, dass das so knapp kalkuliert ist. Meistens laufen ja nicht alle. die eine Leiste ist einfach eine Schrankbeleuchtung (hier brauche ich nur lange Leisten, um an alle Fächer genug Licht zu bringen) und die andere soll im Bad dessen nutzung erleichtern.
    Sind auch keine ganzen 15m, aber da an dem Netzteil auch noch die Pumpe hängt, lasse ich mich halt doch verunsichern.
    Lässt sich denn gegenrechnen, was für eine Länge maximal innerhalb der Leistung möglich bzw sinnvoll ist ? ich wollte jetzt nicht auch noch ein neues Netzteil kaufen müssen, nur um die mitgelieferten Netzteile zu ersetzen. Da dann doch lieber den kompletten Umbau, wie er oben beschrieben ist, um dann das System an sich zu idealisieren, mir geht nur momentan ein bisschen das verfügbare Budget auf Grundeis. Man hat ja noch ein altes Auto mit 350tkm und dem zugehörigen Reparaturturnus ;)


    Edit: Nach ein bisschen googlen habe ich zwar mein Gerät nicht gefunden, aber es mehren sich die Berichte, dass dort wirklich eine Stromversorgung aus einer Batterie angeklemmt wird, die zwischen 230V und 12V PKW trennt. Jedenfalls gibt es auch natürlich auch neuere Geräte, die dann auch noch eine Solaranlage integrieren können und demnach in Zukunft mein Problem mit der Elektrik lösen werden. (Ausgänge sind hier alle getrennt gesichert und die Ausgangsspannung ist "gesiebt" - wusste gar nicht, dass Sand in den Leitungen fließt :D)
    Typische Größen sind Ausgangsströme von 24A bis 32A. Gibt sicher noch andere, aber ich bezweifel, dass mein jetziges auch nur ansatzweise in die Nähe davon kommt :D
    Oft empfohlen sind Schaudt CSV300 und CSV400, wobei das CSV409 auch gleich noch die Batterie läd, wenn es sie grad nicht braucht, allerdings steht hier kein Ausgangsstrom dabei ... na mal gucken ...

    Details zum Istzustand werde ich mir dann dieses Wochenende holen und wenn das nicht klappt, weil zu schwach oder irgendwie anders nicht sinnvoll, muss ich halt ne Merfachsteckdose ans Netz hängen und die LEDs erst mal über die mitgelieferten Netzteile betreiben, hab ich halt Pech gehabt ;) Aber: Vorteil an dieser Konstruktion: Im Zweifel bleibt eben doch diese Alternative - Stromverschwendung hin oder her ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Golem Muddy“ ()

    Golem Muddy schrieb:

    12V würde ich allerdings schon annehmen, von Schwankungen abgesehen, da diese Spannung wiederholt ausgewiesen wird
    Naja, eine Autobatterie wird auch mit 12V ausgewiesen, hat aber im geladenen Zustand ~14V. genauso wie eine normale AA-Batterie (1,5V) im geladenen Zustand >1,7V hat.
    Wenn jemand Futter für seine Haustiere (Hamster, Mäuse, Ratten, etc) braucht... Futterkrämerei - der Laden meiner Frau ;)
    Infos über Cree LEDs: pct.cree.com/
    Meine Projekte: [1] [2] [3]
    Mit Solarzelle gibt die Spannungsanzeige bei gutem Licht bis zu 14,5V der Batterie an, wobei die Solarzelle selbst glaub ich bis 18V geht, aber hat ja nen Laderegler drin.
    Wie viel Schwankung verträgt denn eine 0815-RGB LED Leiste ? Weniger als eine Glühbirne, aber eine normale Standardschwankung sollte sie doch auch ab können, oder ? Bzw mit dem Buckbooster wird ja auch nochmal ein bisschen was egalisiert oder sind die Dinger rein auf Stromstärken ausgelegt ?
    14,5V ist genau die Spannung, mit der man einen (wartungsfreien) Solarakku auflädt.

    So ein LED Streifen ist mehr oder weniger genau auf 12V ausgelegt. Natürlich läuft der auch mit 13 oder 14V, allerdings werden die Leuchtdioden dann mit einem höheren Strom betrieben, was sie wärmer werden und schneller altern lässt.
    Der Buck-Boost Converter kann dir die 12V bei diversen Eingangsspannungen ausgeben. Dann hast du kein Problem. Wenn die LED Streifen mehr oder weniger an einem Stück betrieben werden bzw. an drei Stücken, dann wird die Leistung deines Netzteils ausreichen. Dann ist nur die Frage, was die Pumpe so tut, wenn sie mal laufen soll.
    also im normalen Betrieb z.B. auf nem Festival, ist es definitiv kein Problem, die 13,5V binnen eines Tages auf unter 13V zu drücken :D aber gut, der Buckbooster ist ja bereits auf dem Postweg.

    Die Pumpe werde ich beim nächsten Basteln mal in Augenschein nehmen, und unter das Typenschild krabbeln. Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass die beiden Pumpen (Frischwasser und Klospülung) mit etwas Luft in das Schaltnetzteil eingepasst sind. Wird dann halt wie oben benannt bei Gelegenheit nachgerüstet.
    Es hat eine Sicherung. (Roter Knopf unter dem Schalter mit ... ein paar A, ich weiß grad nicht wieviele. Aber klingt so als müsste ich wohl doch übergangsweise die andere Variante anstreben ;) Kann ja die kleinen Leisten über das Netzteil betreiben und die große erst mal über das mitgelieferte, Dann hängt die "direkt" an der Batterie.
    So, nun ist doch tatsächlich alles bis auf die ganz lange LED eingebaut und es funktioniert. Dank Eurer Hilfe.

    Zunächst hat das Netzteil nicht den richtigen Strom bereit gestellt und so haben die LEDs nur kurz geblitzt und nix ging mehr oder aber - mit einem anderen Controler - gab's ein unschaltbarer Dauerleuchten.
    Dank Buckbooster geht es jetzt ! :)

    Aber was ich da an Verkabelung gefunden habe ... nene, ein Schlangennest ist nix dagegen ... aber immerhin liegen die Kabel Sortenrein :D

    Die Partybeleuchtung kommt dann erst mal normal ans Netz, da ich sie ja auch nicht ständig brauche. Wenn ich den Umschalter ausgetauscht habe, ist dieser dann entsprechend konzeptioniert und auch ich habe saubere Kreise :)
    Jetzt muss ich erst mal mein Bad fertig machen.

    Bilder reiche ich dann nach Abschluss der Arbeiten nach.

    Vielen Dank also, ohne Euch hätte ich es vermutlich ganz anders gemacht und sicher nichts sinnvolles dabei gespart !