Erfahrungen zum manuellen Heißluftlöten gesucht

    Neu

    Superluminal schrieb:

    - und ganz wichtig - nicht kleben, sondern schrauben oder nieten


    Das löst immer noch nicht das Problem bei falschen Spektren ;)

    Heute habe ich einen - zugegebenermaßen recht subjektiven und primitiven - Versuch mit einer 1 W China-LED und einer 1 W Cree XP-E R3 gemacht. Beide 6500 K und 350 mA, beide auf 20 mm Star-Platine.
    Durch die Taster können beide LEDs sehr schnell abwechselnd getriggert werden und anhand der Deckenausleuchtung wird dann die Helligkeit bewertet (Der Rest auf dem Steckbrett ist von anderen Versuchen über).
    China-LED: 3,2 V
    Cree: 2,9 V (~ 10% effizienter)
    Von der Helligkeit würde ich beide fast identisch einschätzen, die Cree mit etwas mehr Blauanteil, aber ansonsten nahezu gleich hell.
    Das Auge ersetzt zwar kein Messgerät, aber ganz so unfähig ist es auch nicht, besonders im direkten Vergleich.
    Als Ergebnis halte ich vorläufig fest, dass im experimentellen Stadium durchaus China-LEDs verwendet werden können.




    (Stromstärke reduziert fürs Foto).