Juisoos kleine sonstige LED-Basteleien

    Juisoos kleine sonstige LED-Basteleien

    Juisoos kleine sonstige LED-BasteleienMoin! Da ich über die Jahre viele kleine "Tüdelchen" gebastelt habe, denen ich keinen eigenen Thread gönnen wollte und die trotzdem etwas zu schade sind nicht geteilt zu werden, mache ich mir mal diesen "Sammelthread" für die kleinen, schnellen und manchmal auch dirty Dinge auf.

    Inhalt bisher:

    Erstes Stück ist ein quick&dirty-Umbau einer etwas scheußlichen alten Deko-Lampe in "Tigerelch"-Optik:


    Das Ding wurde sekundär geschaltet und hat im standby ordentlich Strom gefressen. Dazu war es uns als Lampe für die nächtliche Versorgung der neuen Zwillis eigentlich etwas zu hell.
    Also 10W Halogen raus, LEDs rein und nun? 2 Watt, immer noch zu hell und ziemlich inhomogene Lichtverteilung - echt quick and dirty eben.


    Zum Einsatz kamen eine Eaglerise 1-3-1W Netzteil-KSQ, 2 nagelneue aber schon lange veraltete Edison EdiLine 1W COBs, ein Alustreifen, Wärmeleitklebestreifen und Kabelbinder:


    Zuvor aber erstmal dat Dingen öffnen und feststellen, dass die Litzen nackig in der Lüsterklemme steckten...


    Alustreifen biegen und bohren, KSQ mit Kabelbinder fixieren, Kabel an die COBs anlöten, alles zusammenbauen:

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Juisoo“ ()

    Cool gemacht, gefällt mir gut! Tristan: Der Pfosten sieht bestimmt auch toll aus - Foto! ;)

    ich habe vor ca. 20 Jahren auch mal was mit ner Leuchststoffröhre gebastelt, einfach 2 Bretter im 90-Grad-Winkel zusammen, Röhre rein, blaue Folie davor. Kann man hochkant in eine Ecke stellen oder vor eine Wand zur indirekten Beleuchtung. Da wird's eigentlich auch langsam mal Zeit, dass da statt dessen RGB-Stripes rein kommen... ;)
    Bilder
    • image.jpeg

      410,47 kB, 1.391×1.542, 182 mal angesehen
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

    Meine erste LED-Bastelei - die alte Küchenarbeitsplattenbeleuchtung

    Ha, da musste ich tief buddeln, um ein paar Bilder meiner Einstiegsdroge wiederzufinden. Es war einmal im Herbst 2010...

    Verbaut wurden:
    • 28 WW 3-Chip SuFlus von Benkly auf
    • zwei geteilten Stripeplatinen ebenfalls von Benkly
    • das ganze auf 2x 1m Alu-L-Profilen aus dem Baumarkt geschraubt
    • 24V Steckernetzteil mit Hohlstecker
    • Hohlsteckerbuchsen zum anschließen und anreihen
    Insgesamt also 4 7er Reihen auf knapp 2 Meter verteilt. Kommt einem ziemlich wenig vor, war aber zumindest für unser damaliges Empfinden gut hell und hat seinen Zweck voll und ganz erfüllt. Die Wohnung und die Küche sind nicht mehr unsere, die Lichtleisten verrichten aber weiter ihren Dienst - seit ein paar Jahren nun bei einem Freund in der Küche.
    Der Clou der Konstruktion war die Anreihbarkeit der "Module" aus je einem bestückten Aluprofil mittels Hohlsteckerkupplungen. So konnte ich auch noch in der Kammer hinten einen 7er Streifen betreiben, indem ich ihn einfach anreihte.

    Nachtlicht Kinderzimmer, IKEA-Hack SMILA MAANE - 2011

    Noch so ein Kleinprojekt älteren Datums. Die bekannte IKEA-Kinderzimmerwandlampe SMILA MAANE in Mondform


    wurde zum Nachtlicht mit 2 Helligkeitsstufen umgebaut. Zum Einsatz kamen
    • Amber 3528 12V-Stripes,
    • ein flaches 12V-Steckernetzteil
    • ein Schalter.
    • Steckverbinder
    Zunächst musste natürlich die alte Fassung entfernt werden. An das Kabelende im Lampeninneren eine Euro-Kupplung (so kann die Zugentlastung weiterverwendet werden...), darin das Steckernetzteil, alles mit Kabelbindern fixieren - dafür brauch es noch ein paar Löcher mehr.


    Dann die Stripes zuschneiden und einkleben. Für die Nachtlichtstufe werden zwei Dreiersegmente verwendet, die alternativ zu dem Rest geschaltet werden. Schalter einbauen, verkabeln, Steckverbinder dran und zusammenpappen:


    Licht an



    Insgesamt habe ich die zweimal aufgebaut. Hier zu sehen das Erstlingswerk. Bei der zweiten war die Kabelführung deutlich besser, aber die habe ich verschenkt.