Terrasse beleuchten

    Terrasse beleuchten

    Moin zusammen,

    ich bin gerade dabei eine Hochterrasse zu bauen, diese hat die Maße von 300x350 und einen höheren Bereich durch Stufe unterteilt von 550x400. Nun ist mir die Idee gekommen, umlaufend in einem Kanal mit Opalglas RGB-LEDs zu verbauen, die ich dann mit einer Fernbedienung schalten möchte. Schön wäre noch, dass ganze in mehreren Gruppen schalten zu können.

    Die Fragen di sich mir als Laie jetzt stellen:

    - ist das ganze umlaufen wohl eher viel zu hell und man sollte nur hier und da einen einzelnen Meter, oder kürzer einbauen?
    - kann man überhaupt eine Länge von rund 25 Meter mit Led Strips bestücken und nur eine Fernbedienung nutzen?
    - oder doch lieber nur verdeckte Strips in den Sichtschutzwänden unterbringen?

    Also Fragen genug die ich mir im Moment stelle und ich würde mich freuen, wenn ihr mir hier ein wenig unter die Arme greifen könntet. Sei es bei andere Ideen, Materialbedarf und Umsetzung. Bin für alles offen und Gesprächsbereit :)

    Schon mal besten Dank im voraus!!!

    Gruß
    Manfred
    Hallo Manfred,
    Willkommen im Forum.
    Ich hatte im Jahr 2008 aus einem Sack geschenkter LED auch meine Terrasse beleuchtet.
    Außenbeleuchtung mit LEDs
    Die obere Reihe gibt es nicht mehr da die Wand vom Nachbar gedämmt wurde.
    Die anderen LEDs leuchten noch immer.
    Allerdings würde man Heute keine 5mm LEDs mehr nehmen.

    Von rundum RGB würde ich abraten, das wird vermutlich zu viel.
    Wie man das bei Dir machen könnte und um eine Vorstellung der Terrasse zu bekommen, wäre ein Bild nicht schlecht.

    25m wird auch kein Problem wenn man mehrfach einspeist.
    Mit Fernbediehnung ist auch machbar.
    Zu helle LEDs kann man runterdimmen.(Habe ich bei mir auch gemacht.

    mfg auch Manfred
    Moin Manfred,

    Foto kann ich im Moment nicht einstellen, da die Dielen noch nicht liegen. Im Prinzip ist es eine Terrasse, nur dass sie auf einer Höhe von 110 und 120 liegt und durch Stufe getrennt ist. Rund herum gibt es eine Sichtschutzwand aus Holz.

    Ich befürchte auch, dass rundherum zu viel und zu hell wird, deshalb suche ich ja noch nach anderen Idee, deine Beleuchtung der Wand hatte ich auch gefunden :thumbsup:

    ManfredEL schrieb:


    Nun ist mir die Idee gekommen, umlaufend in einem Kanal mit Opalglas RGB-LEDs zu verbauen, die ich dann mit einer Fernbedienung schalten möchte.
    Schön wäre noch, dass ganze in mehreren Gruppen schalten zu können.
    Die Fragen die sich mir als Laie jetzt stellen:
    - ist das ganze umlaufen wohl eher viel zu hell und man sollte nur hier und da einen einzelnen Meter, oder kürzer einbauen?
    - kann man überhaupt eine Länge von rund 25 Meter mit Led Strips bestücken und nur eine Fernbedienung nutzen?
    - oder doch lieber nur verdeckte Strips in den Sichtschutzwänden unterbringen?

    Hallo,
    folgende Hinweise hätte ich:
    1) Sollen es wirklich RGB sein? Um ein buntes Farbspiel damit zu machen, sind RGB-LED super. Allerdings als allgemeine weiße Beleuchtung machen die ein eher grässliches Licht.
    Wenn es dir in erste Linie um eine angenehme Beleuchtung geht, dann nimm lieber weiße LED mit der gewünschten Farbtemp. (z.B. warweiß).

    2) Je nach Anwendungsfall kann es sein, dass man es mal heller haben will und auch weniger hell. Aber der Vorteil von LED ist je gerade der, dass man diese sehr gut dimmen kann.
    Ich würde dir also raten, bei der installierten Leistung nicht zu knapp zu kalkulieren, aber unbedingt eine Dimmung vorzusehen. Dann kannst du dir auch die Schaltung von Gruppen sparen.

    3) Die Benutzung von nur einer Fernbedienung sollte natürlich der standard sein. Es wäre eh ziemlich unpraktisch, wenn man davon mehrere zu benötigt.
    Ob du aber überhaupt eine Fernbedienung haben willst, ist auch so eine Frage. Die wird schnell mal verlegt und fehlt dann immer genau dann, wenn man sie benötigt oder die Zelle ist gerade leer usw.
    Eine Bedienung an der Wand z.B. mit Poti zum dimmen ist eine einfache und zuverlässige Sache. Evtl sollte diese Stelleinheit auch nicht außen, sondern innen, z.B. neben der Terassentür plaziert werden.

    4) Wie du die LED unterbringst, ist deine Sache. Beachte nur, dass elektische Kontakte und blanke Enden von Leitungen nicht nass werden dürfen.

    Gruß Helles Licht
    Moin,

    nun, RGB hatte ich mir vorgestellt, weil ich auch mal farbiges Licht erzeugen möchte. Die Fernbedienung wäre von Vorteil. Ich hatte noch nicht erwähnt, dass die Hochterrasse vom Haus abgesetzt im Garten, hinter einem Hochbeet liegt, so kann man schön in den anderen Garten, über das Hochbeet hinweg schaun ;)

    Gestern Abend habe ich mal provisorisch einen 5 Meter LED Strip angebracht und muss sagen, zu hell. Also werde ich mal was anderes such, eventuell Einbauleuchten, die ich alle ca. 1 m in den Terrassenrand setze.

    Als Gruppenbeleuchtung hatte ich gedacht, also mal die Treppe, mal die Stufe zur etwas höheren Terrasse etc., hatte ich wohl nicht genau beschrieben.

    Gruß
    Manfred
    Ich nochmal :)

    Versuche mal zwei Fotos einzustellen, damit man es sich besser vorstellen kann, auch wenn die Terrasse noch nicht fertiggestellt ist.
    amazon.de/clouddrive/share/HgT…Nijrv6DDoW53QhUhKlaWXbZEUamazon.de/clouddrive/share/HgT…Nijrv6DDoW53QhUhKlaWXbZEU
    Hier sind die Sichtschutzwände zu sehen, naja zumindest eine schon. Links nochmal das selbe und dann die Dielen dazwischen.

    amazon.de/clouddrive/share/Lux…vgdgGibIj2bE7jQSECC1DTT9Z
    Und hier die vereinfachte Draufsicht. Vor dem schmaleren Terrasse kommt dann noch die Treppe und zwischen den beiden eine Stufe.

    Hoffentlich könnt ihr euch darunter was vorstellen.

    Gruß
    Manfred

    ManfredEL schrieb:

    Einbauleuchten, die ich alle ca. 1 m in den Terrassenrand setze.

    Würde ich auch so machen, das wäre wohl die bessere Wahl.
    Bei dem Gitter käme mir die Idee diese mit Plexi zu verkleiden und von hinten/unten zu beleuchten.
    Wäre bestimmt ein guter Effekt diese Stelle mit RGB zu beleuchten.
    (Interessantes Farbenspiel wenn die Rauten ihre Farbe verändern)
    Die anderen ws Flächen sind nat. Ideal um hier mal mit warm ws und mit RGB Akzente zu setzen.
    Würde da aber nicht so viel machen, sonst siehts aus wie eine Stranddisco.
    Vielleicht 2 warm ws Strahler und danach ein RGB-Strahler.
    Am besten beide noch getrennt schaltbar
    Aus der Stellstufe heraus den Terrassenboden beleuchten, wäre auch eine Idee.

    mfg Manfred
    Hallo Manfred,

    die Idee mit zwei Warmweiß und eine RGB gefällt mir gut, da wir hier auch noch Deko anbringen, könnte man die schön von unten unterschiedlich beleuchten. Ein wenig Probleme bereit mir allerdings noch die getrennte Schaltung.

    Als Schaltzentrale aus dem angrenzenden "Schuppen" war eine Idee, diese Schaltzentrale zu setzen:
    amazon.de/dp/B00CQ0V2KO/ref=wl…8CQ&coliid=I25NBQ2EIFKQ18

    Nur wie bekomme ich die RGB damit geschaltet, wenn ich zwei unterschiedliche Sets habe. Angedacht bzw. gefunden habe ich sowas in der Art, als RGB und/oder Warmweiß:
    amazon.de/dp/B015IPQO4C/ref=wl…oliid=IFEAUY8E6CZ5N&psc=1

    Warmweiß dürfte ja kein Problem sein, nur die RGB stelle ich mir wegen der Farbwechsel etc. schwierig vor, weil ich dann wieder mit unterschiedlichen Fernbedienungen arbeiten muss.

    Wie gesagt, aber nur das was ich gefunden habe, da mit Elektrobasteln habe ich noch nicht soviel Erfahrung und welche Möglichkeiten es da gibt, die noch im Kostenrahmen sind.

    Gruß
    Manfred
    Moin,
    so mit Turi stehe ich in Kontakt, hat mir schon einige Vorschläge gemacht, was mich dazu bewogen hat, keine Einbaustrahler zu verwenden, sondern nur LED Streifen RGBW, weil ich dann auch einmal extra warmweiß habe und schalten kann.

    Meine Frage, kann ich 5 Meter RGBW mehrmals kürzen und quasi 0,50 oder 1 Meter Ende neu verkabeln und dann anschließen? Ich wollte nämlich einmal jede Stufe zur Aufgangstreppe (ca. 5) zur Terrasse beleuchten, einmal die Stufe zwischen den beiden Terrassen und dann noch was an Rück und Seitenwand und dafür benötige ich immer nur max. 1 Meter Enden.

    Das ganze möchte ich aber über eine Fernbedienung und in unterschiedlichen Gruppen schalten können und zwar hiermit:

    shop.led-studien.de/de/control…gbw-controller--empfanger

    Muss ich dann für jede Gruppe, also Aufgangstreppe, Stufe, Rückwand etc., sagen wir mal 6-8 verschiedene Punkte jeweils einen Empfänger haben??

    P.S.
    Habe mir das mal durchgelesen, demnach muss ich wohl für jeden Bereich einen eigenen Controller/Empfänger haben, so was wie diesen:

    shop.led-studien.de/de/control…n-rgbw-contr.?action_ms=1

    Wird dann ja eine etwas teurere Geschichte :/




    Gruß
    Manfred

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ManfredEL“ ()

    Moin,
    ja das hast du richtig erkannt - für jede einzelne Farbgruppe ein eigener Empfänger.
    Vielleicht ein Kompromiss: was wäre, wenn jeweils 2 Streifen die selbe Farbe haben ? Vielleicht gegenüberliegende Zonen?

    Oder Plan B: Dieser Controller kann 9* RGBW ansteuern: led-tech.de/de/LED-Controlling…eiver-LT-2599_118_75.html
    Allerdings bräuchtest du statt Turis Set, etwas was DMX-Steuersignale ausgibt. Die Auswahl da ist riesig, auch z.B. mit Android/iOS Anbindung.
    Bin nur nicht so auf dem laufenden, um dir da was zu empfehlen.

    LG
    Moin,

    ja, daran habe ich auch schon gedacht zwei Streifen zusammenzufassen. Zum Beispiel die Treppen und Stufenbeleuchtung. Was ich mich dann Frage, bekommt man eigentlich ich sag mal 2 Streifen die ca. 3 oder 6 Meter auseinanderliegen an einen Controller angeschlossen, also Verlängerung und dann an den zentral liegenden Controller und der dann zur Stromquelle?

    Gruß
    Funktionieren tut das - vorausgesetzt, die Verlängerung hat ausreichenden Querschnitt, damit nicht zuviel Spannung abfällt.
    Zu beachten ist, daß da ja eigt. Wechselstrom fliesst, bzw. zerhackter Gleichstrom, durch die PWM. Und damit baut man sich quasi Funkantennen, die evtl. andere Geräte stören können. Die aktuellen EVM-Richtlinien begrenzen daher solche Zuleitungen auf 2m, meine ich gelesen zu haben.
    Abhilfe schaffen hier geschirmte Leitungen.
    Moin zusammen,
    so langsam geht es weiter, nachdem bis auf die letzten Dielen alles soweit fertig ist, die Treppe diese Woche davon kommt, habe ich mich mal an die Stufenbeleuchtung getraut :)

    Habe hier eine einfache LED Beleuchtung in WW genommen und diese auf 3 Meter gekürzt und in eine Aluschiene unterhalb der Treppe montiert. Nun habe ich ja noch zwei Meter über und würde zusätzlich mit einer weiteren LED Rolle 6 mal 80 cm Stufen beleuchten. Meine Frage zur Sicherheit wäre, wie kann ich am besten diese miteinander verbinden, löten, oder die Schnellverbinder und was kann ich am besten zur Verlängerung nehmen?

    Mit der anderen RGBW Beleuchtung und die andere Beleuchtung habe ich schon interessante Infos von Turi bekommen und werde mich hier nochmal kurzschließen.

    P.S.
    Diese LED Strips habe ich eingebaut
    amazon.de/gp/product/B01EFJU6G…psc=1&smid=A294EA9HAL0DUF

    Nun hat es ja ein eigenes Netzteil und wenn die Treppe dazukommt, noch wieder ein eigenes für die LEDs. Ziel von mir ist es aber eine "Schaltzentrale" zu haben. Ich stelle mir das so vor, dass ich im angrenzenden Schuppen ein Schalter betätige und die Treppen und Stufenbeleuchtung gehen an.
    Zwischen Stufe und Treppe liegen ca. 3-4 Meter Kabel, muss ich da was beachten und welches Netzteil und Kabel kann ich da am besten verwenden?

    P.P.S.
    Könnte man diese zum einspeisen der einzelnen Treppenbeleuchtungen nehmen?
    led-tech.de/de/DekoLight-Syste…59_17_172.html?cross=1759


    Wie immer um Infos Dankbar!

    Gruß
    Manfred

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „ManfredEL“ ()

    Hallo,
    dein Projekt klingt spitze. Vielen Dank schon mal für die Anregungen. Ich bin selbst momentan auf Streifzug nach Angeboten, um vergleichen zu können. Oder besser noch, nach Anleitungen und Projektbeschreibungen, um selbst Lichtinstallationen mit LEDs durch führen zu können. Traut ihr das einem unerfahrenen, jedoch handwerklich begabten Enthusiasten zu? Ich bzw. wir haben nämlich vor im nächsten Jahr ein Restaurant zu eröffnen - mit Terrasse und schönem Ausblick in ein Tal. Nun soll es kein 0815-Laden werden und so was macht man ja auch nicht jeden Tag. Die Terrasse hat ca. doppelt so viel Fläche wie deine, hat eine Tür zum Gastraum und einen direkten Zugang zu einem kleinen Garten - über eine Treppe. Durch Zufall bin ich vor einiger Zeit über die Möglichkeit gestoßen, direkt LEDs in das Treppengeländer einzubauen. Die wirken echt edel und sind schön dezent (ich glaube das war Crosilux). Ziel soll es ja nicht sein, dass die Gäste geblendet werden - zumindest nicht vom Licht. Die Idee mit der Steuerung über App finde ich ganz spannend. Und bei einer Beleuchtung wird wohl niemand auf die Idee kommen, sich ins W-Lan zu hacken, um sie zu steuern. Für Hinweise, die an das Thema angelehnt sind oder für neue Perspektiven bin ich dankbar!
    :led: :led: :led: :led: :led: :led: :led: :led: :led: :led: