Ikea Växer Pflanzenleuchte - Alternative für Nachbau gesucht

    Ikea Växer Pflanzenleuchte - Alternative für Nachbau gesucht

    Servus werte Foris,

    bin neu hier, aber gärtnerisch ein alter Hase. Habe einen großen Pachtgarten und beginne meist schon im Jänner mit Chilis, im Februar dann mit Tomatos. Bislang habe ich auf Grower-Equipment aus dem Hanfbedarf zurückgegriffen. Vor einigen Monaten bin ich dann für die Anzucht über die Växer Pflanzenbeleuchtung von Ikea gestolpert und habe mal 2 Stück um á 50.- erstanden.

    Als Elektronik-Interessierter (hier aber vornehmlich Funktechnik) wollte ich natürlich wissen, welche LEDs zum Einsatz kommen. Eine Lampe besteht aus 5 Stk 3-er Modulen, wobei 1 Modul zwei kaltweiße und eine rote LED beinhaltet (alle LEDs dürften jeweils mit 1W betrieben werden). Ein paar Interessierte hatten eine Spektralanalyse die rote LED betreffend erstellt. Ein Peak bei 666 nm, weitere Recherche ob es eine Osram Oslon SSL 80 sein könnte. Also Mail an Ikea, welche LED-Typen werden eingesetzt, welches Netzteil. Zurück kam das:

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Die Netzspannung beträgt 220-240 VAc, 50-60 Hz.

    Spectral content:
    Blue light (380-499nm) 24%(±10%)
    Green light (500-599nm) 34%(±10%)
    Red light (600-780nm) 39%(±10%)

    So nun meine Fragen:
    Ich habe zwar hier im Forum nach DIY- Projekten gesucht, aber nur die Growberichte selbst gefunden. Wer hilft einem Silversurfer über die Straße?
    Die Ikea-Lampen sind 46,5cm lange Aluminiumprofile, ich würde gerne in dieser Länge selbst eine Lampe zusammenstellen. Explizite Module für Pflanzenbeleuchtung, wo bekomme ich die?

    Vorab schon herzlichen Dank für Eure Hilfe!
    Es grüßt Lentas

    Lentas schrieb:

    Explizite Module für Pflanzenbeleuchtung, wo bekomme ich die?


    Direkt beim Forenbetreiber ;)
    led-tech.de/de/LED-Module/Rund…L-80-LT-2499_242_245.html
    led-tech.de/de/LED-Module/Rund…120--LT-2721_242_245.html

    Viele Leute hier haben schon sehr gute Erfahrungen mit diesen Modulen gemacht!
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa
    Aus China bekommst du ebenfalls Pflanzlicht-LEDs.
    Stichwort: Growlight oder Fullspektrum.
    Da fertige Lampen Probleme beim Zoll erwarten lassen (Stichwort fehlende CE Kennzeichnung), sollte man sich auf LEDs beschränken.
    Ich habe mir z.B. für ca. 13€ eine 100W Fullspektrum LED inc. Versand geordert.
    de.aliexpress.com/store/produc…m=2114.8147860.0.0.dWGexH
    Die soll neben deep red und royal blue insgesamt 7 relevante Wellenlängen abgeben und damit die Mischbestückung mit unterschiedlichen LEDs überflüssig machen. Das pinke Licht ist schon heftig! Tests stehen noch aus.
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D
    Mit solchen Dingern hab ich an sich gute Erfahrungen gemacht - ist halt eine einfache Lösung.
    Die Grow Module von LT sind aber besser, weil wesentlich Effizienter.
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa

    Superluminal schrieb:


    Ich habe mir z.B. für ca. 13€ eine 100W Fullspektrum LED inc. Versand geordert.
    de.aliexpress.com/store/produc…m=2114.8147860.0.0.dWGexH


    Weiß man wenigstens, wieviel Strahlungsleistung und/oder wieviele Photonen pro Sekunde dieses Teil erzeugt, welches Summenspektrum es besitzt, oder ist das einfach nur China-Schrott?
    生活中的每一天都不可避免地会增加可以吻我屁股的人的数量。
    Guten Morgen werte Foris,

    vielen Dank für die Wortmeldungen hier. Möchte an der Stelle den Thread wieder zu der angesprochenen Ikea Leuchte zurückführen. Denn weder die Produktauskunft von Ikea selbst, noch Hinweise am Produkt oder der Verpackung konnten weiterhelfen. Nicht mal am Netzteil sind Daten zur Sekundärseite (Spannung,Strom) enthalten. Ist einfach ein weißes Plastikgehäuse.
    Jemand im Netz meinte, dass 50.- für diese Lampe hoffnunglos überteuert wären. Wie ist hier Eure Meinung dazu?

    Besten Dank und Gruß,
    Lentas
    So schlecht ist der Preis, wenn es die Oslon LEDs sind, nun auch wieder nicht. Pro Stück "nackt" ohne Starplatine bei 25 Stck Abnahme ca 1€. Konstantstromquelle nen Zehner, Kühlkörper und Gehäuse sind auch nicht für lau und was hängenbleiben soll ja auch noch.
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D
    Hab vorletzten Sonntag auch n Ikea Växer Set geschenkt bekommen. Hurra!
    Hab den Tray mit 15 Töpfchen, diesem weißen pulverbeschichteten Stahlbügel und eben diese Lampe mit 15 LEDs.

    Die Lampe ist mit 16 Watt angegeben, kleingedruckt stehen 15 x 0.9W, also 13.5 W, der Rest sind dann wohl Verluste im Netzteil und in Vorwiderständen (man sieht dass auf der Platine so kleine SMD-Dinger drauf sind, also vielleicht kein Konstantstrom-Netzteil?).
    Es sind 5x 3 LEDs gruppiert, 2 weiße und 1 rote. Da rote LEDs ne andere Spannung haben als weiße,
    haben die entweder nen extra Vorwiderstand pro LED (unwahrscheinlich, da ineffizient) oder unterschiedliche
    Leistungen. Die Aussage 15x 0.9 W ist so wahrscheinlich nicht ganz richtig, sondern ein Mittelwert.
    Wahrscheinlich sind es eher 2.7 Watt in einer 3er Gruppe, dürfte bei 2 weißen und 1 roten LEDs auf 350 mA rauslaufen.
    Ob es Oslons sind kann ich nicht sagen, hatte noch nie Oslons.

    Über jeweils einer 3er Gruppe ist ne sehr nette geriffelte Streulinse und darüber ist nochmal n dünnes Plexiglas.
    Im doppelten Plexiglas dürften 5-10% Licht verloren gehen, würde ich selber nie so machen, soll aber Konsumenten-tauglich sein.

    Der "Kühlkörper" ist ein Alu-Gehäuse und das wird ziemlich warm, so hart an der Schmerzgrenze, 50-60°C.
    Würde ich selber auch nie so machen, ist halt ne Kostenfrage für den Hersteller, die LEDs dürften das schon ne Weile aushalten.
    Die Lebensdauer der Lampe wird mit 25000 Stunden angegeben.
    Hab das Teil unter dem Bügel, der die Belüftung extrem behindert, nachdem der Wärmeeindruck ohne Bügel auch nicht besser war.

    Der Lichteindruck ist sehr gut, wohnzimmertauglich, den Rot-Anteil bemerke ich aus der Ferne nicht.
    Zum Wachsen reicht's halbwegs, auch wenn das Licht inhomogen verteilt ist, vor allem über dem 15er Set.
    Würde ich auch nie so machen, ist aber auch wieder ne Kostenfrage für den Hersteller.
    Hab's am Fenster, in der Hoffnung dass manchmal die Sonne vorbei schaut, so ist das System wahrscheinlich auch gedacht.
    Die Lampe alleine würde wahrscheinlich eine etwas spargelige Angelegenheit werden.

    Die Lampe ist kein ganz schlechter Kompromiss.
    Sie hat nen heftigen Weißanteil und ist damit ineffizient, zumal wahrscheinlich keine 150 Lumen/Watt LEDs verbaut wurden, ist aber dafür wohnzimmertauglich.
    Sie wird heiß, hat aber dafür keine x kg Alu für y teuer Geld verbaut.
    Sie ist mehr oder weniger n Linienstrahler und nimmt damit nur quadratisch mit der Entfernung ab.
    Sie hat Power-LEDs und keine 225-LEDs-China-Panel-Funzeln, demnach Leuchtdichte, kommt besser durch die Blätter als diffuses Licht.
    Sie hat nette Streuscheiben damit auch der Rand was abkriegt, ohne dass der Hersteller für teuer Geld ausladend bauen musste.

    Den Preis finde ich eigentlich ganz OK für das Ding, wenn es ne Weile hält.
    Ist n Netzteil dran, 15 Power-LEDs (welche auch immer), Streuscheiben, ein (für meinen Geschmack zu wirtschaftlicher) Kühlkörper, gebrauchsfertig ohne Bastelei für IKEA-Kunden die gerne Salat und Basilikum anbauen wollen.

    Hab mir natürlich auch überlegt, ob ich mal ne Pimp-my-Växer-Aktion starten will.
    Hatte an 2 lange Kühlkörper gedacht, auf beiden Seiten neben der ursprünglichen Lampe, mit jeweils 2 Rundplatinen auf 350 mA.
    4 Lichtquellen sollten es für so n Tray schon sein, um ne halbwegs homogene Ausleuchtung zu bekommen.
    Die 12er Oslon 120er Platinen sind wahrscheinlich Overkill für n einzigen Växer-Tray, obwohl sie super effizient sind
    und das rein rot-blaue Spektrum zusammen mit der weißen Original-Lampe nicht ungünstig mager wird.
    Die 7er Platinen sind etwas ineffizienter, weil mehr blau und mit ner ineffizienten weißen LED
    (zumal von der Original-Lampe genug Weiß kommt), wären hier aber wahrscheinlich doch die bessere Wahl.
    Was mich daran stört ist die Lichtfarbe, wenn man effiziente Pflanzenbeleuchtung will wird's hässlich.

    Ne Alternative mit weißem wohnzimmertauglichen Licht wären solche Streifen, 4000K:
    led-tech.de/de/High-Power-LEDs…000K-LT-2145_206_209.html
    Sind günstig, aber eben auch weniger effizient als rosa Licht, zahlt man dann eben später mit den Stromkosten.
    @Mods, das Datenblatt zu den Duris-Streifen zeigt noch die alten Werte!?
    Also ich würd jetzt mal mit der Pimp-Aktion beginnen.
    Die beiden Module
    led-tech.de/de/LED-Module/Line…120--LT-2720_242_243.html
    led-tech.de/de/LED-Module/Rund…120--LT-2721_242_245.html
    gibts im Shop, wer kann mir jetzt bezüglich der Netzgeräte beistehen? Meanwell-Teile, werden Konstantstromteile benötigt?
    Brauche ich Optiken? Fragen über Fragen...

    Übrigens lege ich in jeden 15er Tray auch eine kleine Wasserpumpe rein, damit die Nährlösung ständig in Bewegung bleibt :)
    Würde die Original-Växer-Lampe weiterhin parallel nutzen, rein rot-blaues Spektrum ist etwas mager,
    da reagieren manche Pflanzen etwas lommelig.
    Würde für nen 15er Växer Tray maximal 4 der 6er Streifen nehmen, 2 auf jeder Seite der Original-Lampe.
    Übrigens wurden hier
    Community Grow 2017 *** CALL FOR IDEAS ***
    auch 500 mm Streifen angekündigt, die vielleicht besser zum Växer passen werden.

    Du brauchst Konstantstromquellen.
    Auf die Distanz wo die Originallampe hängt wäre 350 mA angebracht, ist auch effizienter als 700 mA.
    1000 mA würde ich bei den Teilen nie fahren.
    Zur Auswahl der Konstantstromquelle die Spannungen der Module die Du in Reihe schaltest addieren
    und eine Konstantstromquelle auswählen, die um die entsprechende Spannung herum ein paar Volt Toleranz hat.

    Würde die 2 x 2 6er Streifen über dem Växer auf 350 mA fahren, auf jeder Seite so ein Netzteil, 1 pro 2 Streifen:
    led-tech.de/de/LED-Controlling…IP67-LT-1792_118_119.html

    Dazu auf jeder Seite nen großzügig dimensionierten Kühlkörper, z.B. sowas:
    reichelt.de/Profilkuehlkoerper…ROUPID=7772&ARTICLE=22281
    Vielleicht auch was Längeres, um die 2 Streifen der Länge nach besser verteilen zu können, z.B. auf jeder Seite 500mm von
    led-tech.de/de/Aluminium-Profi…l-V2-LT-1512_188_151.html

    Die Streifen mit Wärmeleitpaste und M3 Schrauben auf die Kühlkörper Schrauben
    oder solche Wärmeleitpads verwenden:
    led-tech.de/de/High-Power-Zube…rray-LT-2426_106_113.html
    (oder beides, ohne Wärmeleitpaste mit den Pads Kleben und zur Sicherheit nochmal Schrauben)
    Wenn Du nur Pads verwendest, für ne Zugentlastung der Kabel sorgen,
    nicht dass ein hängendes Kabel mit der Zeit die Klebeverbindung löst.

    Würde keine Optiken verwenden. Nicht auf diese Distanz.

    Ne Aquarium-Luftpumpe mit Luftsteinen wär wahrscheinlich besser als ne Wasserpumpe.
    Zur Anzucht für späteres Umsetzen in Erde wäre Dein Aufbau vielleicht weniger geeignet.
    Hydrokulturpflanzen entwickeln Wurzeln für diese Umgebung und neigen
    beim späteren Umsetzen in Erde manchmal zur Wurzelfäule.

    Neu

    Nach Entfernung der 5 (Plexiglas?) Deckeln (jeder mit 4 Schrauben am Hinterseite des Alu Gehäuse verschraubt)
    ist dies das Unterschied zwischen Växer mit und ohne Deckeln (die Kunststoff Linsen sind immer noch an die Platine):


    Welcher Växer hat seine Deckeln noch drauf? Links oder rechts?

    Neu

    Ikea Växer disassembly

    Mit etwas 200 Grat Celcius Luft (aus SMD Reparatur Station), ein chirurgische Klinge, ein Punktformiges Metal (Nagel, Schraubendreher, usw) wurde erst mal was Epoxy entfernt an die 4 Füsse der Linse. Danach die Platine umgedreht (Linse unten, im freien). Die Hinterseite der Platine nur an die 4 Durchbohrungen wieder geheizt und mit dieser Metalpunkt, Fuss nach Fuss raus gepresst.

    Das Ergebnis für Platine HML-15HF:



    Und die Dioden D14, D15 [3,00 × 3,00 × 0,75 mm, flat] und D5 [3,00 × 4,43 × 1,65 mm, domed] in Detail:postimg.org/image/53pvw5urd/



    Nach 10 Minuten suchen auf Digikey und Mouser, seht sich das weiße LED an als ein MP-3030 oder XNOVA Mid Power COB von Luminus Devices: 6V × 150 mA = 0,9 Watt. Auf 5000K ist das Artikelnummer denn MP-3030-2100-50-70, MP-3030-2100-50-80, MP-3030-2200-50-70 oder z.B. MP-3030-2200-50-80. Die Luminus Devices 2100 und 2200 Serie sind auch in 5700K und 6500K Verfügbar.

    Das Rote Växer LED seht sich an wie ein Lumileds Produkt. Die gibt es in "Rot" [en: "Red", 620-645 nM], "Tiefrot" [en: "Deep Red", 650-670 nM] und "Weit Rot" [en: "Far Red", 720-750 nM], beziehungsweise (XM2-PD01, LXM5-PD01, LXML-PD01), (LXM3-PD01) und (LXML-PF01). Ich versuche mein Gluck auf LXM3-PD01 (Tiefrot) oder LXML-PF01 (Weitrot).

    Nate Adams hat 666 nM gemessen für das Rotes Växer LED:


    Also Tiefrot ist es.

    Hier noch ein Detailbild von nur das Tiefrote Växer LED:


    Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von „cj1“ ()

    Neu

    @Lentas

    Ist die 49 euro wirklich zu teuer für ein Växer 22 inch 4200K 900 lm?

    Mw.St. 19% -/- = 47,18 EUR
    LED-Driver 16W -5,40 = 41,78 EUR
    Rotes LED 5 x -1,31 = 35,23 EUR
    Weisses LED 10 x -0,40 = 34,84 EUR
    MP24833 -0,36 = 34,48 EUR
    Linse 5 x -1,67 = 26,13 EUR
    Schrauben 28 x -0,01 = 25,85 EUR
    270 microHenry -0,62 = 25,23 EUR
    22 Stück weitere SMT Komponente = 25,01 EUR
    Kabel anlöten = 24,99 EUR
    54 + 50 = 104 SMT Pads löten = 24,47 EUR
    Gummi Dichtung 5 x -0,07 = 24,02 EUR
    Plexiglas Fenster 5 x -0,09 = 23,57 EUR
    IMS Alu PCB 18 x 416 x 1,25 mm -1,23 = 22,34 EUR
    Spritzgussteil 4 x - 0,02 = 22,26 EUR
    Ein/Aus Schalter = 22,13 EUR
    Epoxy und Verarbeitung 5 x 4 = 22,03 EUR
    Alu Strangpressteil 170 gram = 21,45 EUR
    20 x Bohren 4 x Draht 5 Locher fräsen = 21,40 EUR

    Diese 21,40 Euro für Entwicklung, Packung, Transport, Qualitätskontrolle, Lagerung, Ladenverkauf, Garantie, u.s.w., ist dies zu viel aus dein Geldbeutel an Ikea geschenkt?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „cj1“ ()