Mini-Projekt: Fahrrad-Rücklicht

    Mini-Projekt: Fahrrad-Rücklicht

    Da die dunkle Jahreszeit nun endgültig Einzug gehalten hat und ich kein Rücklicht am neuen Fahrrad habe, dachte ich mir da könnte man mal etwas bauen. Und weil es eigentlich auch nichts kosten sollte, habe ich mal ein Blick in diverse Bauteilkisten geworfen:
    Darunter fand ich ein paar der guten alten Cube-Platine. Damals noch in der Slotmachine gewonnen, das waren noch Zeiten :thumbup: .
    Also eine davon als Grundlage genommen. 5mm Leds sollten nicht drauf, das blendet zu sehr. Superflux in rot hatte ich nicht. Aber exakt 10 rote PLCC2 SMD-Leds hab ich noch entdeckt. Also schnell Widerstände ausgerechnet und zusammengebrutzelt.
    Nun ist so eine einzelne Platine weder sonderlich gut geschützt, noch lässt sie sich montieren. Also musste noch ein Gehäuse her. Da ich absolut keine Ahnung hatte, was man dafür zweckentfremden könnte, habe ich mir kurzerhand per CAD ein eigenes passendes Gehäuse konstruiert. Glücklicherweise war mein 3D-Drucker gerade gut gelaunt und hat mir das Gehäuse sogar so ausgespuckt, wie ich es haben wollte. 8| Also nun die Platine mittels Heißkleber im Gehäuse fixiert und einen Deckel aus Acrylglas gesägt und mittels Kunststoffkleber eingeklebt. Fertig ist das Rücklicht. Die Tage muss ich noch das Gegenstück zur Halterung drucken, welches an die Sattelstütze kommt. Damit wird das Rücklicht auch höhenverstellbar.
    Die Widerstände sind für 8,4V Betriebsspannung @20mA ausgelegt. Das resultiert aus der Ladeschlussspannung eines 2-zelligen Li-ion Akkus, der sowieso für die Frontlampe zum Einsatz kommt und so das Rücklicht mit speisen kann. Alternativ könnte man so ziemlich jeden Kamera-akku verwenden. Bei 60mA Stromaufnahme insgesamt, dürfte das bei den meisten sehr sehr lange halten. Geplant ist jedoch demnächst eine neue Frontlampe und eine Lampensteuerung. Eventuell integriere ich noch einen Kanal für das Rücklicht, dann könnte man ein Bremslicht realisieren.

    Auch wenn das ganze nichts besonderes ist, wollte ich es mal vorstellen. Vielleicht hat ja doch der eine oder andere Interesse oder möchte es sogar nachbauen.






    Grüße Salocin_13
    Sehr schön geworden. Ich werde die Tage auch ein Frontlicht fürs Rad gestalten. Werde dazu ein Screencast aufnehmen und die 3D Datei zum Dowload zur Verfügung stellen. Da freue ich mich schon drauf.
    Wäre cool wenn es noch mehr Leute geben würde, die zugriff auf einen 3D Drucker haben, es gibt damit so viele Möglichkeiten.
    LEDs bekommst du hier :)
    Danke fürs Lob.
    Du hast Recht, ein 3D-Drucker eröffnet viele Möglichkeiten. Nicht nur für die Industrie, sondern auch für Privatpersonen. Man kann sich mal eben das ein oder andere Kleinteil drucken, was sonst eine sehr teure Spezialanfertigung wäre. Nur gehört, zumindest beim FDM Verfahren, einige Geduld dazu bis alles klappt.

    Auf dein Frontlicht bin ich gespannt. Ich wollte dazu dann eigentlich auch einen kleinen Bericht schreiben. Aktuell habe ich gerade das Gehäuse dafür konstruiert. Es ist eine Drehteil aus Alu geworden, welches ich nun bei einem Dreher in Auftrag gegeben hab (ziemlich preisintensiv). Wenn das Gehäuse da ist geht es weiter. Rein sollen 4 Cree XHP50. Zwei davon mit Optiken die breit ausleuchten für nah und zwei mit spottigen Optiken für "Fernlicht". In die hintere Kammer des Gehäuses kommen zwei Eigenbau KSQs (bin gerade am Platine Layouten) inkl. µC zur Dimmung und Steuerung.
    Tristan (oder jemand anders aus dem led-tech-Team), wo finde ich denn im Shop solche Optiken für die Cree XHP50? Irgendwie hab ich bis jetzt leider keine entdeckt. ?(
    Grüße Salocin_13
    Mit der XHP wird es dann wirklich eher ein Fernlicht. Bei mir wären es eher vier "kleine" XP-G's auf 350 mA.
    Eine spezielle Optik für die XHP habe ich gerade nicht parat. Wobei diese LED nicht gerade ideal für spottige Applikationen ist, dafür ist der Chip zu groß und durch die Aufteilung hast du immer ein unschönes Kreuz im Spot.Ich würde eher eine XM-L nehmen. Bald kommt noch die XHG HI ins Sortiment, diese ist vorallem für den Centerbeam sehr interessant.
    Du kannst dennoch allgemein alle "großen" Gaggione Optiken für die "großen" Cree LEDs nehmen (LLC49R oder Mobdar zB.).
    LEDs bekommst du hier :)
    @Larkin
    Gute Idee. Problematisch könnte jetzt aber sein, dass ich innen nicht mehr gut rankomme, da verklebt. Wenn ich das Acrylglas von außen anschleife könnte ich mir vorstellen, dass es sich mit der Zeit mit Schmutz zusetzt, den man durch die rauhe Oberfläche dann nicht mehr herausbekommt.

    @Tristan
    Danke für den Input besonders nochmal zur LED-Wahl und den Optiken. Ich glaube, mit der XHP war ich da etwas auf dem Holzweg. Die Optiken wären dann auch etwas zu groß geworden. Daher gehe wohl auf die XML. Eventuell nehme ich eine oder zwei der vier als warmweiß, ich habe manchmal das Gefühl, dass warmweiß etwas bessere Kontraste bietet, ist jedoch nur eine subjektive Einschätzung.
    Auf jeden Fall suche ich nun mal eine spottige und eine breite Optik für die XML raus.
    Grüße Salocin_13