Erfahrungen mit Stripes bzgl. Haltekraft und Kühlung

    Erfahrungen mit Stripes bzgl. Haltekraft und Kühlung

    Hallo

    Habe mal wieder eine Frage, diesmal bezgl. Stripes, also diesen Flexiblen. Habe damit keine Erfahrung, weil ich bis anhin keine Verwendung für solche fand. Trotzdem habe ich noch so Rollen an Lager, also aus früheren Zeiten, von China importiert
    und sicher nicht mehr auf dem neuesten Stand bezgl. Leuchtkraft und Qualität sowieso nicht ;)
    Der Eine ist ein vergossener, wasserfester und der lag bis heute in seiner luftdichten Tüte verpackt. Als ich den auspackte staunte ich, da die einst klare Vergussmasse mittlerweile eher gelblich geworden ist. Die ausgedünstete Chemie in der Tüte ist im wohl nicht bekommen :D

    Aber zurück zum Thema. Natürlich würde ich heute nur noch Qualitätsware einsetzen. Hat da jemand Erfahrung, wie gut die Streifen kleben? So eher Langzeiterfahrungen. Geklebt würden sie auf geschliffenes und geöltes (eingetrocknet) Naturholz.
    Oder hat jemand eine alternative Befestigungsmöglichkeit erfunden, welche sicher stellt, dass der Stripe auch hält.
    Bin da eher immer skeptisch mit dieser Kleberei :whistling:

    Sehe da momentan keine andere Lösung, da der Lichststreifen geformten Konturen angepasst werden muss. Deren Helligkeit ist für Ambiente-Beleuchtung gedacht.

    Das andere wäre noch die Kühlung. Die Lichtstärkeren, ab einer gewissen Leistung, müssten wohl dringend auf ein Alu-Profil ?( Ab welcher Leistung wird dies empfohlen?

    MfG Phillux
    Auf geöltem Holz hält das nicht so gut (so meine Erfahrung) - auch wenn das eingetrocknet ist, bildet es ja trotzdem eine abweisende Schicht.

    Ich habe in so einem Fall schon mal getackert, aber natürlich nicht durch den Stripe durch, sondern so, dass die Nadeln links und rechts vom Stripe in's Holz gehen, und die Klammer wie ein Bügel darüber liegt. Natürlich nicht gerade an einer Stelle, wo sie mit Anschlußpads oder LED-Beinchen o.ä. Kontakt haben kann...

    den Tacker nicht fest andrücken, sondern eher so bisschen Abstand halten, dann passiert dem Stripe auch nix.
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!
    Hehe, ja an's Tackern dachte ich auch schon, als ich bemerkte, wie gut diese 3M-China-Stripes auf Holz kleben ?( Zuerst klebten sie schon, aber am nächsten Tag....!
    Das mit den breiten Tacker-Klammern wäre in der Tat eine Lösung. Hatte vergessen, dass es ja noch breitere gibt, als diejenigen welche ich habe :D

    Ansonsten ist mir noch eingefallen, diese auf ein schmales, dünnes Flachprofil zu verkleben und dann dieses Profil an zwei, drei Stellen anzuschrauben. Dünnes Alu-Flachprofil, welches sich noch
    gut biegen lässt, muss ich aber noch suchen...
    Auch auf flachem Alu hält das Zeug nicht gut - hatte mal sowas gebaut - 7 Stücke a ~70cm auf Alu flach - aber ungebogen - und da hat sich nach einem Jahr schon vorne wie hinten das Band nach oben abgelöst.

    Dass sich das "Silikon", oder was auch immer das nach Dixi riechende Zeug sein soll - von den Wasserfesten Stripes sich verfärbt ist eher normal - hab auch so einen hier, verfärbt sich auch ohne Tüte drum rum, ist wahnsinnig schmierig vom Anfassgefühl und riecht wie gesagt nach Dixi.
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.
    Bin kein RGB-Freund

    L4M4 schrieb:

    Dass sich das "Silikon", oder was auch immer das nach Dixi riechende Zeug sein soll - von den Wasserfesten Stripes sich verfärbt ist eher normal - hab auch so einen hier, verfärbt sich auch ohne Tüte drum rum, ist wahnsinnig schmierig vom Anfassgefühl und riecht wie gesagt nach Dixi.


    Ja klar, Du hast ja sicher auch Stripes vom Billig-Chinesen :D Aber meine haben in der Tüte ja kaum mal UV-Licht gesehen. Die sind voller Chemie, welche wohl nach Jahren sogar die Stripes selber auflöst :thumbsup:

    Vielleicht kann man das Klebeband weglösen und die harte Methode anwenden, irgend so ein 2-Komponenten-Kleber ?(
    Wäre für mich der GAU, wenn sich der Stripe irgendwann ablöst! Vor allem habe ich keine Zeit, ein Jahr zu warten und zu schauen, ob sich was ablöst.
    Wenn du das Originale Band abbekommst -> banggood.com/Strong-Permanent-…or-Vehicle-p-1002947.html

    Leitet zwar die Wärme nicht so supertoll, klebt dafür (bei geeigneten Oberflächen) absolut Bombenfest.
    Ich hab damit in der Arbeit so ein USB Netzteil aufm Tisch festgeklebt - das hab ich fast nicht mehr abbekommen.

    Problematisch ist aber eher das Holz - da solltest du erstmal einen Test machen.
    Im Endeffekt wäre das mit den Tackernadeln sicher die einfachste und dauerhafteste Lösung.
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.
    Bin kein RGB-Freund
    Hängt aber auch davon ab, ob man die Oberfläche vernünftig entfettet. Ich habe Alu U-Profil vorher mit Isopropanol abgewischt und dann normale weiße Stripes eingeklebt, die halten seit dem schon ein paar Jährchen. Allerdings sind die nur sporadisch für ein paar Minuten an. Innenbeleuchtung im Kleiderschrank :)
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D