***Grow Contest 2017 - 225flieger***

    Hallöchen,

    ich habe die Spiegelfolie nun einfach waagerecht angeschraubt, sodass sie von sich aus nach unten hängt. Da sie sehr steif ist, habe ich noch zusätzlich Gewichte mit dran gehangen. Dadurch ergibt sich eine akzeptable Wölbung nach unten.

    Es funktioniert. :)

    Gruß
    225flieger
    Bilder
    • 20170919_073942.jpg

      870,23 kB, 800×1.422, 81 mal angesehen
    • 20170919_074012.jpg

      758,17 kB, 800×1.422, 70 mal angesehen
    Hallöchen zusammen!

    Der Ausbau meiner "Plantage" geht weiter. Ich habe noch das runde Modul aus einem früheren Contest, welches über der Kartoffel hing, mit angebaut. Das versorgt nun temporär z.B. Sprossen mit Licht.

    Was mir aber aufgefallen ist und was mir echt die Augenbrauen hochgezogen hat, ist der Kaktus. Ich habe Anfang November 2016 aus Samen 3 Kakteen gezogen. 2 davon standen über den Sommer im Kinderzimmer am Fenster. Einer stand die ganze Zeit mehr oder weniger indirekt im Licht der LEDs. Und der ist im Vergleich zu den anderen Kakteen riesig (so 6 cm) und der blüht jetzt! Unglaublich. Die sind alle gleich alt. Gut, der Große hat vielleicht das ein oder andere Mal etwas mehr Wasser gesehen... :) Trotzdem ich dachte immer, die Kakteen brauchen ewig zum Blühen, wenn überhaupt... :D
    edit: Ich habe mal nachgesehen, der Kaktus braucht eigentlich 3 Jahre, bis er das erste Mal blüht.

    Gruß
    225flieger
    Bilder
    • 1.jpg

      513,21 kB, 598×1.062, 55 mal angesehen
    • 20170921_072334.jpg

      818,08 kB, 800×1.422, 55 mal angesehen
    • 20170921_072342.jpg

      735,77 kB, 800×1.422, 63 mal angesehen
    • Bild1.jpg

      453,29 kB, 1.024×910, 60 mal angesehen
    • 20170921_072126.jpg

      719,25 kB, 800×1.422, 55 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „225flieger“ ()

    Jetzt mußte ich mal googeln, welcher lateinische Name dahinter steckt ;)
    Astrophytum asterias - de.wikipedia.org/wiki/Astrophytum_asterias
    Ich hatte 10 - 15 Jahre eine Bischofsmütze (Astrophytum myriostigma)
    In meiner Jugend war ich etliche Jahre in der Jugendgruppe der Kakteenfreunde.
    Wenn das so gut wirkt, muß ich meiner Handvoll Kakteen auch mal eine LED Lampe spendieren :D
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D
    Hallöchen zusammen!

    Ich habe nun auch mein letztes "Wachstums - Modul" verbaut (Horticulture ProModul mit 12x Osram SSL 120). Dieses habe ich zu Testzwecken mal mit einer 10° Sandra Optik versehen und auf einen Möhren-Keimling strahlen lassen (so aus 60cm Entfernung). Nun nach einem Tag vertrocknete ein Keimblatt. Es kann also auch deutlich zu viel Licht werden. Danach habe ich die LEDs auf den Kaktus gerichtet, der nach meiner Auffassung eher mit viel Licht auskommen sollte. Dieser bekam rund um die Stacheln auch braune Stellen. D.h. selbst für ihn war das deutlich zu viel Licht (deutlich erwärmt hatten sich der Topf und die Pflanze jedoch nicht). Ich habe daraufhin die Linse gewechselt und unter der 30° Optik scheint es ihm bisher gut zu gehen. :)

    Gruß
    225flieger
    Bilder
    • 20171003_150709.jpg

      452,86 kB, 1.280×2.276, 47 mal angesehen
    • 20171003_150725.jpg

      446,38 kB, 1.280×2.276, 53 mal angesehen
    • 20171003_150738.jpg

      221,71 kB, 1.600×900, 59 mal angesehen
    • 20171003_150749.jpg

      399,22 kB, 1.280×2.276, 51 mal angesehen
    Hallo,

    auch wenn es (noch nicht) mit LEDs zu tun hat, aber da 225flieger sich ebenfalls für Kakteen begeistert, hier mal mein blühender "Lebender Stein" (Lithops)



    Die Dinger wachsen in Geröllwüsten im südlichen Afrika und haben die Sukkulenz, also die Fähigkeit Wasser zu speichern, am höchsten ausgeprägt. Dort gibt es nur wenige cm Niederschlag im Jahr. Sie sind perfekt getarnt, da sich jede Sorte an ihre Umgebung in der Farbgebung angepasst hat. Die Dinger wachsen extrem langsam und man kann sie eher durch zuviel, als zu wenig Wasser killen.
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D
    Moin!


    >Hallo,
    auch wenn es (noch nicht) mit LEDs zu tun hat, aber da 225flieger sich ebenfalls für Kakteen begeistert, hier mal mein blühender "Lebender Stein" (Lithops)

    Sehr interessant!

    Anbei mal ein update... die Kurkuma Rhizome treiben übrigens noch immer nicht...

    Gruß
    225flieger
    Bilder
    • 20171024_073654.jpg

      591,04 kB, 1.600×2.844, 47 mal angesehen
    • 20171024_073708.jpg

      357,86 kB, 1.600×900, 39 mal angesehen
    • Thymian.jpg

      227,19 kB, 1.600×450, 49 mal angesehen
    • Übersicht.jpg

      187,61 kB, 1.600×683, 40 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „225flieger“ ()

    Hallo zusammen,

    nach einiger Zeit melde ich mich nun auch mal wieder. Über die Wintermonate kam mir die Idee, etwas anderes zu ziehen. Dieses Jahr steht damit im Zeichen der Kräuter. D.h. ich ziehe Japanische Blütenkresse, Parakresse, Bockshornklee, Europäischer Queller, Orangenthymian, Moldavische Melisse, Afrikanisches Zitronenbasilikum, Salvia Lyrata, Kurkuma, Kapuzinerkresse, Petersilie und Pfefferminze. Einige der Samen stehen bisher noch unter Glas in der Sonne im Südfenster, da die Temperatur in der Loggia in der letzten Woche zu niedrig war.
    Auch kümmere ich mich wieder um neue Kartoffeln. Für diese habe ich tatsächlich eine größere runde "Pflanzenlampe" (30cm im Durchmesser) mit 177 Midpower LEDs gefunden (amazon.de/gp/product/B075S5P3Z…age_o03_s00?ie=UTF8&psc=1). Die Strahlungsleistung würde ich zwar bei Weitem nicht so stark einschätzen, wie bei den GROW-Modulen, dafür ist die gesamte Topfoberfläche gleichmäßig beleuchtet. Den Kartoffeltrieben gefällt es bislang. Mal sehen, wie das aussieht, wenn ich die Lampe von der Pflanze immer weiter wegrücke. Die Kurkuma wächst auch schön, wobei die Blätter nach und nach einen braunen, vertrockneten Rand bekommen. Ich werde mal vorsichtig versuchen zu düngen.

    Gruß soweit!
    225flieger
    Bilder
    • 20180302_091430.jpg

      658,97 kB, 1.920×3.413, 24 mal angesehen
    • 20180302_091459.jpg

      172,13 kB, 1.600×900, 21 mal angesehen
    • 20180302_091502.jpg

      233,66 kB, 1.600×900, 26 mal angesehen
    • 20180302_091508.jpg

      261,74 kB, 900×1.600, 19 mal angesehen
    • 20180302_091522.jpg

      306,84 kB, 1.600×900, 25 mal angesehen
    • 20180302_091534.jpg

      164,69 kB, 900×1.600, 23 mal angesehen
    • 20180302_091557.jpg

      254,78 kB, 1.600×900, 24 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „225flieger“ ()

    Moin!

    Ich gehe mal davon aus, dass du das große runde Modul über den Kartoffeln meinst. Der Kühlkörper sieht nur mächtig aus, ist er aber nicht. Aufgrund des Gewichtes kann das nur ein Blech sein, welches mit dem Blech darunter, auf dem die LEDs sitzen, verbunden ist. Das Modul wird kaum mehr als handwarm, bei etwa 19°C Raumtemperatur. Die LEDs werden mit Sicherheit daher auch nicht voll bestromt.

    Gruß
    225flieger
    Moin!

    Alles sprießt und ich stelle mir wieder die Frage, ob es sinnvoll ist, die Pflanzen ausschließlich von oben zu beleuchten und, wie viel Licht Keimlinge brauchen, wenn man statt der z.B. 200W Strahler in 1m Höhe eine viel kleinere LED nimmt, diese dann aber viel näher positioniert, solange die Pflanzen noch klein sind.
    Bisher kamen Punktlichtquellen für mich nicht so sehr in Betracht, da ich dann für genug Licht einen "ordentlichen" Kühlkörper bräuchte, der wiederum irgendwie im Weg wäre.

    Ich habe mir deshalb aus aktuellem Anlass mal diese zwei Module besorgt:
    - 49x Samsung LM301B Square 50 High-Performance 5000K
    - 50cm UltraSlim-Streifen mit 70x OSRAM Duris E3 LEDs 5700K

    Diese habe ich als Zusatzbeleuchtung zur Anzucht und für die Bestrahlung von unten verarbeitet. D.h. die UltraSlim Streifen habe ich zerstückelt und zu einem Block zusammengesetzt (siehe Bilder). Die Kartoffeln wachsen ausgezeichnet, nur zeigte sich da auch wieder, dass nur die oberen Blätter das volle Licht abbekommen, die unteren Etagen aber eher dunkel bleiben. Ich habe zur teilweisen Behebung eine Square Platine angebaut, die nun von unten strahlt (350mA, Alu-Blech zur Kühlung mit 6x5cm und 3mm Dicke).

    Gruß
    225flieger
    Bilder
    • aus2.jpg

      502,87 kB, 900×1.600, 32 mal angesehen
    • Kart1.jpg

      447,18 kB, 900×1.600, 24 mal angesehen
    • Kart2.jpg

      692,12 kB, 900×1.600, 25 mal angesehen
    • Kart3.jpg

      784,26 kB, 900×1.600, 21 mal angesehen
    • Queller1.jpg

      670,22 kB, 1.600×900, 25 mal angesehen
    • an1.jpg

      639 kB, 1.600×900, 24 mal angesehen
    • an2.jpg

      742,18 kB, 1.600×900, 20 mal angesehen
    • aus1.jpg

      614,47 kB, 1.600×900, 21 mal angesehen