***Grow Contest 2017 - OPL*** Tomatenlicht/Kräuterkasten

    ***Grow Contest 2017 - OPL*** Tomatenlicht/Kräuterkasten

    Update 26.03.2017

    Ich werde den Plan etwas modifizieren: zuerst wird eine Anzucht für Tomaten gestartet.
    Danach geht es weiter wie geplant:


    (Ursprünglicher Post:)
    Bei mir wird es eine Beleuchtung für Küchenkräuter.
    Es wird dann in direktem Vergleich mit meiner Beleuchtung des Kräuterkastens gemessen:

    openplantlight.de/kraeuterkasten-1-1/

    Beide werde ich mit 4 bis 5 Töpfchen gängiger Küchenkräuter bestücken.
    Das Konzept sieht bisher so aus:





    Kühlkörper wird ein 60x60x60 mm U-Profil.
    Beginnen werde ich vorraussichtlich erst Ende April, wenn ich wieder Platz habe und meine Tomaten auf den Balkon umziehen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „OPL“ ()

    Hallo,
    ja, ist selbst konstruiert und kommt dann aus dem 3D-Drucker. Ist nicht sehr elegant, aber eine andere einfache Lösung will mir einfach nicht einfallen.
    Vermutlich erst, wenn ich fertig bin (wie das immer so ist :) ).
    Heute kam das Kühlkörper-Profil: 50 cm 60x60x60x3 mm. Kostenpunkt 9 € (ohne Versand).
    Pendelt sich bei 33 °C ein bei 20° C Raumtemperatur. Passt gut.
    Gleichzeitig wird der Abstrahlwinkel gut geformt auf ca. 60°. Das macht einen sehr brauchbaren Eindruck.
    Da ich auch das Panel heute zum ersten Mal in Betrieb genommen habe, bin ich von der Helligkeit überrascht.
    Es ist heller als meine bisherigen LED-Basteleien mit China-LEDs gleicher Leistung, aber da sind auch weiße LEDs drin.
    Jetzt bin ich richtig neugierig, wie die Pflanzen damit wachsen. Überlege gerade, als erstes Tomaten damit vorzuziehen und danach die Kräuter.

    Tag 1

    Wie schon angekündigt, werde ich nun zuerst Tomaten vorziehen und mich danach den Kräutern widmen.
    Die ersten Samen sind geschlüpft und wurden umgetopft. Weitere folgen morgen.
    Der Plan wird sein, insgesamt 4 Tomaten als Hauptobjekt zu ziehen und einige weitere im Randlicht:
    2 Tomaten unter dem LED-Tech Growlight
    1 Tomate unter 2-Band-LED 16 W
    1 Tomate unter 5-Band-LED 16 W

    Warum 2 unter dem LED-Tech-Modul? Zuerst einmal durch die längliche Bauweise, da passen eben gut 2 drunter.
    Zum anderen ist das Modul rein optisch genauso hell wie meine beiden 2-Band und 5-Band-LEDs zusammen.
    Wenn sich das auch im Wachstum bestätigen sollte, wäre das der Kracher!

    Die ersten 1-2 Wochen verbringen die Tomaten jedoch nur unter dem LED-Tech-Modul, ganz einfach aus ökonomischen Gründen. Danach wird separiert und es bleiben weitere 3-4 Wochen.

    Die ersten 3 Keimlinge:


    Der Versuchsaufbau:

    Im Hintergrund (bzw. im oberen Teil des Bildes) sind Rand-Tomaten aus meinem ersten Versuch. Die werden auch weiter am Rande gedeihen, da will ich einfach mal beobachten. Und Basilikum.
    Links ist eine Ananas sichtbar. Das will mein Weibchen so. Es sind sogar schon 1 cm lange Wurzeln gewachsen.
    Und etwas Katzengras als Ablenkung für den Fellfluff.
    Das wird aber alles so positioniert, dass die Tomaten nicht beeinträchtigt werden.
    Tomatoes first, America second!
    Es war nun etwas länger still, da es einige Probleme gab.
    Die Keimlinge wollten nicht mehr. Ich vermute, diesmal hat das Pikieren zu sehr strapaziert:


    Also habe ich neu angefangen. Dummerweise habe ich mir nicht genau das Anfangsdatum aufgeschrieben.

    ca. Woche 2

    Habe neue Samen gesetzt und zum ersten Mal mit Torfquelltabs gearbeitet. Leider fand das auch die Katze sehr interessant und hat mir ein paar Keimlinge umgeknickt.
    Das ist der Rest, mal schauen wie viele durchkommen.

    Tja, irgendwas war wohl wirklich mit der Erde. Sowohl der erste als auch der zweite Anzuchtversuch sind schief gegangen.
    Die Aussaat lief super, die Keimlinge sind gut gewachsen. Aber nach dem Pikieren sind sie früher oder später eingegangen.
    Sowohl unter den LED-tech-LEDs als auch unter den China-LEDs.

    Da ich aber im Februar schon einen erfolgreichen Anzuchtversuch hatte, und im Grunde nur die Erde anders war (aber auch relativ grob), muss der erste Teil des Community-Grows hier erfolglos beendet werden.
    Im Herbst widme ich mich den Kräutern für den Winter.

    Glücklicherweise habe ich ein paar Tomaten-Pflanzen aus dem Februar aufgehoben. Die hatten zwar 1-2 Monate sehr suboptimale Wachstumsbedingungen, aber haben sich dennoch mehr oder weniger gut entwickelt.