Aluminiumprofil

    Was genau muss das Profil denn "können"?
    Wie viel Leistung soll abgeführt werden?
    Wasserdicht ja / Nein?
    Wohnzimmer-Optik oder eher Werkstatt?

    Ich verweise dich mal an den Forenbetreiber: led-tech.de/de/Aluminium-Profi…LED-Profil-c_188_151.html
    Die Profile sind groß genug für 2 parallele LED-Stripes drin und können auch gut Wärme abführen.

    Wenns etwas mehr sein darf: led-tech.de/de/High-Power-Zube…are--LT-2123_106_114.html ;)
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.
    Bin kein RGB-Freund
    Es soll eine ähnliche Aufgabe erfüllen, wie in dem Video.Wasserdicht wäre von Vorteil aber nicht zwingend notwendig. Diese LED-Paneele aus den USA haben laut Angabe ca. 36W, was bei einer LED-Anzahl von 36 auf 1W LED schließen lässt. Wäre denn die Montage von folgendem Artikel im CoverLine Profil möglich (aus Sicht der Wärmeabfuhr)?
    led-tech.de/de/High-Power-LEDs…ine--LT-2495_120_138.html
    Könnten 36x MC-E oder die moderneren MK-R sein. Ein Plexiglasrohr, damit es wasserdicht ist, und ein Alustreifen, auf dessen Rückseite ein Kupferrohr befestigt ist, könnte eine mögliche Lösung sein. Das Kupferrohr mit Wasserkühlung, damit es in dem Plexirohr keinen Wärmestau gibt. Frischwasser sollte in einer Autowaschanlage ja kein Problem sein :)
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D
    Das sind RGBW LEDs, sie enthalten 4 Chips. Je einen in Rot, Grün, Blau und Weiß.
    Wobei es auch Exemplare gibt, wo 2 warmweiße und 2 kaltweiße Chips drin sind und welche, wo 4 weiße gleicher Farbe drin sind. Andere Varianten sind sicherlich auch kundenspezifisch lieferbar.
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D
    Hab nochmal geschaut. In den besagten Leuchten aus Übersee, sind keine RGB verbaut. Hab jetzt mal geschaut. Ein anderer Lieferant bietet ebenfalls welche an. Diese Light Bar ist ca. 180cm lang und es wurden 40 LED verbaut. Jetzt die große Preisfrage!!! Kann ich ca. 25 dieser LED hier: led-tech.de/de/High-Power-LEDs…ine--LT-2495_120_138.html in dieses Profil led-tech.de/de/Aluminium-Profi…l-V2-LT-1512_188_151.html einbauen, ohne weitere Kühlung? Ich hatte in einem angepinnten Anfängerbeitrag zwar einen Link gefunden, der bei der Berechnung helfen soll. Leider gibt es Diesen nicht mehr! :(
    Hallo zusammen. Habe das Projekt mal fortgeführt und stoße jetzt leider auf ein Problem. Ich habe ein Cover-Line Profil gekauft und mit 25 XPE auf Star-Platine versehen.( 5 LED in Reihe und das Ganze 5xparrallel) Die LED habe ich in Chinahausen bestellt. Angaben des Verkäufers: 2-2,4V 350-700mA. So weit - so gut. Alles eingebaut, angeschlossen und es funktioniert. Dann nach langer Suche noch ein Paar passende Linsen und die SAche war perfekt. Als Netzteil habe ich Noname-Produkt aus der Bucht genommen. Sec: 12V 3,0A /36W.
    Nun zum eigentlichen Problem. Da Alles gut funktioniert hat, habe ich bis auf das NT/den LED-Treiber die Bestellungen erneut getätigt, alles erhalten und wieder gebaut. Nun stehe ich jedoch vor dem Problem, daß die LED ganz toll im Takt blinken.... Da ich noch voll der Anfänger bin, habe ich zum Testen einzelne Stränge von der Stromversorgung getennt. Erst als nur noch 2 übrig waren, haben die LEd konstant geleuchtet. Nun das Dumme an der Geschichte. Da ich mit der schnellen Lieferung sehr zufreieden war, habe ich beim gleichen Lieferanten bestellt. Den ursprünglichen Artikel mit folgender Bezeichnung gab es nicht mehr:

    5 STÜCKE Cree XLamp XPE XP-E Red 620-630NM 1 Watt 3 Watt High Power LED Strahler w/20mm Fußkreuz

    Nun habe ich erst gesehen, daß bei der 2. Bestellung nichts mehr von 1W sondern überall nur noch 3W steht. Sehe ich das richtig, daß der LED-Treiber damit völlig überfordert ist, und die LED daher blinken? Auf Grund meines fehlenden Fachwissens, nun das große Fragezeichen über meinem Kopf! Welchen Treiber brauche ich nun? 3wx25 würde dann einer Leistung von 75W entsprechen. Ich habe bisher nur 70 oder 100W-Treiber gefunden. Aber wie sieht es dann mit der Stromstärke aus? Die wenigen Treiber die ich gefunden habe, haben eine Stromstärke sekundär von 6A. Damit schrotte ich mir doch die LEDs? Oder rechne ich das falsch?
    Da habe ich wohl als Elektrik-Depp völlig falsch gedacht. Nein, habe keine weiteren Widerstände oder KSQ. Hatte mir schon überlegt, wie man die Dinger etwas dunkler bekommt, da mir das Ganze etwas zu grell ist. Könntest Du mir sagen, was ich da genau bräüchte, lieber Fakrae?!? :)
    BTW: Dieses NT habe ich benutzt: ebay.de/itm/36W-LED-Trafo-Tran…ksid=p2057872.m2749.l2649
    Um deine LEDs nahe am Maximum zu betreiben, brauchst du für 5 LEDs in Reihe, also nacheinander einen 1W Widerstand mit 1,5Ω - am Besten thermisch auch mit ans Profil anbinden.
    Willst du weniger Helligkeit, kauf dir noch diese Werte dazu: 2,2Ω, 2,7Ω und 3,3Ω - die Dinger kosten ja nicht wirklich viel und du kannst die Helligkeit so einstellen, dass sie dir passt.

    Dass da überall 1W und 3W steht, liegt daran, dass die Verkäufer wollen, dass möglichst viele Leute die Angebote finden - und man kann eine 3W LED - zu welchen die XP-E Rot gehört - schließlich auch mit 1W betreiben, von daher ist das nichtmal falsch ;)
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.
    Bin kein RGB-Freund
    Also diese ganz normalen 1W Metallschichtwiderstände? Dann müsste ich also nur noch ein anderes Netzteil besorgen?!? Das, welches ich habe, funktioniert zwar mit dem ersten Projekt, aber nicht mit den nachbestellten LED. Gibt es denn auch XPE-rot in 1W-Ausführung? Wie gesagt, mit den LEd aus der ersten Bestellung funktioniert das Ganze super.
    Welche Art Widerstand ist eigentlich egal - die viereckigen Zementwiderstände lassen sich halt einfacher ans Profil kleben - je nach Wärmeentwicklung.

    Du hast 25 LEDs - sehe ich das richtig?
    Wenn du die LEDs allesamt mit 1W betreiben willst, reicht dein jetziges Netzteil.

    Ich muss mich selber im obigen Beitrag korrigieren - die XP-E Red sind keine "bis zu 3W" LEDs - die verkraften bis zu 700mA und genehmigen sich dabei rund 2,3V - wenn man das zusammen rechnet kommen 1,61W als maximale Dauerleistung heraus.

    Für 1W sind wir bei ca. 500mA - das macht einen Widerstand für 5 LEDs in Reihe von 2Ω.
    Meine Widerstandsliste oben ist also nicht hinfällig - ich würde mir die unten genannten Werte (2,2Ω, 2,7Ω und 3,3Ω - alle in der 1W Version) mal kaufen und schauen, wie groß man den Widerstand machen kann, ohne dass die Leiste zu dunkel wird.
    Denn je weniger Leistung eine LED abbekommt, umso länger hält sie.

    Ideal wäre natürlich eine Konstantstromquelle mit 350mA, z.B: zwei mal das hier: led-tech.de/de/Eaglerise-Netzgeraet-fuer-10-18x-1W-LEDs-230V
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.
    Bin kein RGB-Freund
    Hallo L4M4!
    Bei dem verlinkten Netzgerät müsste ich also nochmal umlöten? (Ausgangsspannung 30V->)
    Das mit den 25 LED ist korrekt. Ich war eben verdutzt, da ich dieses Profil mit den 25 LED zweimal gebaut habe. Mit der ersten LED-Lieferung funktionierte das Ganze. Aber offensichtlich waren es wohl andere LED.(1 Watt?) Habe mal die Stromstärke in der 2. Leiste (mit den nachbestellten LED)gemessen.Ich hatte aber nur eine Batterie mit 12,7V zur Hand. Die Stromstärke lag da bei knapp über 6A. Das würde doch bedeuten, daß die Angabe (3W/LED aus der Nachlieferung) stimmt?! Dann müssten es ja 4 von denen hier sein... led-tech.de/de/Eaglerise-Netzgeraet-fuer-5-8x-3W-LEDs-230V
    Oder hab ich da einen Denkfehler?

    BTW: Als Laie versuche ich immer zu verstehen, was mir aber nicht immer gelingt. Z.B. beim Thema Vorwiderstand und Auslastung von Netzteilen. Es heißt ja, daß man ein NT leistungstechnisch nicht voll auslasten soll. Wenn ich z.B. ein Netzteil mit 3A Ausgangsleistung habe, meine LED aber nur 2,5A verbrauchen, würde es doch bedeuten, daß das NT trotzdem am Limit fährt, wenn ich mit weiteren Widerständen arbeite?!? Bin ich mit dem Gedanke nauf dem Holzweg?
    Die Widerstände in Reihe mit den LEDs haben mit der Stromstärke (3A/2,5A) erstmal nur indirekt zu tun.
    Beispiel: Du hast 3 LEDs mit jeweils 3V und 700mA in Reihe (=9V, 700mA). Wenn du die jetzt an ein 12V (3A)-Netzteil hängst (ohne Widerstand) bekommen die LEDs volle 12V ab, sie werden dann mit (Hausnummer) 3A laufen und nach höchstens 10s kaputt sein.
    Wenn du die selben LEDs an ein 12V,2A Netzteil hängst, gibt es 3 Möglichkeiten:
    China-Netzteil: Es passiert genau das selbe. Die LEDs ziehen 3A und sterben, eventuell geht das Netzteil dabei auch kaputt (bei 10s unwahrscheinlich, bei 5min sehr wahrscheinlich)
    Anständiges Netzteil mit Überlastschutz: Die LEDs blinken wie ein Weihnachtsbaum und ziehen während er Leuchtzeit wieder ihre 3A, vielleicht 1s an, 1s aus, 1s an, 1s aus -> nach 1-2min sind sie kaputt, das Netzteil überlebt
    Anständiges Netzteil mit Strombegrenzung: Die LEDs ziehen 2A (das regelt das Netzteil die Spannung runter, auf vielleicht 11V), die LEDs halten länger (aber auch nicht lange)

    Jetzt kommt der Widerstand ins Spiel. Angenommen du hast einen 4 Ohm-Widerstand und schaltest den in Reihe zu den LEDs. 4 Ohm = bei 0,75A fallen 3V über dem Widerstand ab. -> Die LED sehen noch (12V Netzteil minus 3V Widerstand) 9V, ziehen irgendwo zwischen 700 und 750mA, das Netzteil (egal welches der 4) liefert diese 700-750mA bei 12V, ist damit nur zu etwa 1/3-1/4 ausgelastet und alle lebten glücklich und zufrieden bis an ihr (weit entferntes) Lebensende (passende Kühlung vorausgesetzt)

    Der Vollständigkeit halber: Es gibt auch Konstantstromquellen, das sind Netzteile die nicht die Spannung konstant halten (wie im obigen Beispiel) sondern den Strom: Hier musst du also nur aufpassen, dass die Summe deiner LED-Spannung (Reihenschaltung) beim angegebenen Strom im angegeben Spannungsbereich liegt, ein Widerstand ist in der Regel nicht notwendig, weil das Netzteil selbst die Strombegrenzung liefert und die Spannung anpasst.
    Wenn jemand Futter für seine Haustiere (Hamster, Mäuse, Ratten, etc) braucht... Futterkrämerei - der Laden meiner Frau ;)
    Infos über Cree LEDs: pct.cree.com/
    Meine Projekte: [1] [2] [3]
    Da mich das Thema "Profil" nicht loslässt, wollte ich nochmal kurz fragen, ob noch jemandem etwas einfällt, wo man ALu-Profile bekommen kann, in welche man die Star-Platinen einsetzen könnte? Da ich gern Linsen aufsetzen wollte, gestalten sich die CoverLine-Profile etwas schwierig. Möchte gern meine komplette Halle mit mehreren 1m-Profilen ausleuchten.