Leuchte 120cm, Einkauf

    Leuchte 120cm, Einkauf

    Hallo zusammen,

    ich möchte mir eine Leuchte mit 120cm Länge für mein 325l Aquarium bauen. Beim zusammenbauen bekomme ich Hilfe von einem Elektriker, ich möchte nur sicher gehen, dass ich alles richtig einkaufe:

    Mein Ziel sind ca. 9000 Lumen Gesamt für das Auarium. Hier wäre was ich mir bis jetzt ausgesucht/gerechnet habe:

    LED-Aufteilung:

    1. Reihe 5x CREE XP-G3 S5 Plug&Light Star 600Lumen
    2. Reihe 5x CREE XP-G3 R5 Plug&Light Star 500 Lumen und 4x CREE XP-E2 P3/P4 Rot auf Starplatine 100 Lumen
    3. Reihe 5x CREE XP-G3 Royal Blau Plug&Light Star (hab dazu keine Lumenangabe gefunden, spielen aber nur für die Nachtbeleuchtung eine Rolle)
    4. Reihe 5x CREE XP-G3 S5 Plug&Light Star 600Lumen

    Das wären ohne die blauen ca. 8900 Lumen gesamt

    Ich hab bei den Lumenangaben nicht den Maximalwert angesetzt sondern bin etwas darunter geblieben.

    _________________________________________________________________________________-

    KSQ/Netzteil

    3x BUCK V2 Konstantstromquelle 1500mA, 42V

    Reihe 1 3V 3V 3V 3V 3V Gesamt mit Reihe 4 30 V 1500 mA
    Reihe 2 3V 3V 3V 3V 3V 3V 3V 3V 3V Gesamt 27 V 1500 mA
    Reihe 3 3V 3V 3V 3V 3V Gesamt 15 V 1500 mA
    Reihe 4 3V 3V 3V 3V 3V
    Insgesamt für das Netzteil 72 V 4500 mA

    Ich möchte die obere und die untere LED-Reihe zusammen auf eine KSQ legen und die zwei mittleren einzeln, um später eine Steuerung zu ermöglichen.

    Ich bin mir nicht sicher ob das alles so passt und welches Netzteil ich dazu brauche.

    Strangkühlkörper und Alugehäuse sind kein Thema, das hab ich passend.

    Vielen Dank schon mal und liebe Grüße

    Kathrin
    Hallo Kathrin,

    willkommen im Forum :)
    72V wird kaum eine fertige KSQ vertragen, das ist eine ungünstige Spannung. Außerdem sind 72V auch unüblich.
    Es gibt KSQ's die 30V vertragen, welche für 40V und 60V. Ein 48V Netzteil wäre Standard und für eine 60V KSQ geeignet, die dann noch genügend Reserven hat.
    Ansonsten sind 24V Netzteile mit viel Leistung auch günstig gebraucht zu bekommen, weil z.B. SPS-Steuerungen in Schaltschränken von Industrieanlangen damit versorgt werden. 24V 10A für Hutschienenmontage sind Standard. 30V KSQs sind leicht erhältlich. Man kann auch, wenn es zu viele LEDs sind und die Flusspannung zu hoch wird, 2 Stränge bilden und über 2 KSQs betreiben, die dann eingangsseitig parallel gesteuert werden. Das Gute an einer getakteten KSQ ist ja, das sie kaum Verluste aufweist, weil die Leistung transformiert wird. beträgt die Flusspannung der LEDs z.B. 12V und die KSQ wird mit 24V versorgt, dann halbiert sich ca. der aus dem Netzteil aufgenommene Strom, gegenüber dem Strom, der durch die LEDs geschickt wird.
    Die XP-G an der "Kotzgrenze" zu betreiben, halte ich für keine so gute Idee. 1500mA sind das absolute Maximum unter Idealbedingungen. Viel höher als 1A würde ich nicht gehen.
    Entweder nimmst du mehr von den XP-G's oder XM-L's, letztere haben absolutes Maximum 3A, die kannst du problemlos mit 1,5A bestromen, ausreichende Kühlung vorausgesetzt.
    Es ist technisch sauberer und meist sogar preiswerter, mehr LED's etwas konservativ zu bestromen und einen kleineren Kühlkörper zu verwenden, als wenige LEDs am absoluten Limit zu betreiben und einen großen KK zu benötigen, weil er einen besonders geringen Wärmewiderstand haben muß, damit man noch unter der Grenztemperatur der LED Chips bleibt.
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D
    Hallo,

    danke für deine Antwort.
    Ich muss nur nochmal kurz nachhaken. Bin grad dabei mich in die Materie einzufinden...
    Ich wollte 3 KSQs: BUCK V2 Konstantstromquelle 1500mA, 42V
    EInmal mit 10 LEDs á 30V, einmal mit 9 LEDs á 27V und einmal mit 5 LEDs á 15V
    Ist das falsch gedacht??
    Dazu brauch ich dann halt noch das passende Netzteil.

    Das mit den niedrigeren mA werd ich definitiv berücksichtigen, danke dafür.
    Da wäre ein 36V Netzteil dann ein Modell von der Stange. Kümmern wir uns jetzt mal um die Berechnung des Maximalstromes und der maximal erforderlichen Leistung.
    30V x 1,5A = 45W
    27V x1,5A = 40,5W
    15V x 1,5A = 22,5W
    45W + 40,5W + 22,5W = 108W
    108W nur bei 100% Wirkungsgrad. Ein Schaltregler hat typischerweise über 80%, so um die 85% rum, rechnen wir sicherheitshalber mit 80% und schlagen noch 20% auf die 108W drauf
    108W + 20% = 129,6W
    Ein Markennetzteil, wie Meanwell könnte man mit 130W nehmen. Ansonsten 20% Sicherheitsreserve sollte mal abermals drauflegen.
    Damit sind wir dann bei 156W - ein 150W Netzteil wäre also ratsam.
    150W : 36V = 4,16A - mehr geht immer, wenn's nicht gerade zu krass wird. Am effektivsten ist ein Netzteil, wenn es nahe seiner Nennleistung betrieben wird.
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D
    Danke, das macht schon viel verständlicher :thumbup:

    Hab mir jetzt die anderen LEDs nochmal angesehn und würde es folgendermaßen aufbauen:

    1. Reihe + 4. Reihe 6x CREE XM-L2 U4 Plug&Light Star á 3V und 1500mA =18Vx1500mA = 27 Watt
    2. Reihe 3x CREE XP-G3 Royal Blau Plug&Light Star und 3x CREE XP-E2 P3/P4 Rot auf Star-Platine á 3V und 700mA = 18Vx700mA= 12,6 Watt
    3. Reihe 5x CREE XM-L2 T3 auf Star à 3V und 1500mA = 15Vx1500mA = 22,5 Watt

    Reihe 1+4 sowie Reihe 3 mit je einer BUCK V2 Konstantstromquelle 1500mA, 42V
    Reihe 3 mit einer BUCK V2 Konstantstromquelle (700mA, 42V)

    Das heißt ich brauche dazu noch ein Netzteil mit 24V und mind. 80 Watt
    Ich hätt mich jetzt spontan für das aus dem Shop entschieden: Kompaktes 24V Netzteil 4.2A (100W)

    Das müsste jetzt alles soweit passen oder?

    Danke schon mal