Ersatz Trafo / Treiber für COB EinbauLED

    Ersatz Trafo / Treiber für COB EinbauLED

    Hallo zusammen,

    bei mir scheint ein LED Treiber für eine meiner Nobile Deckenspots kaputt zu gehen.
    Die letzten Tage ging die LED nur noch ab und zu mit an und jetzt geht gar nichts mehr.
    Ich habe schon mal die LED getauscht um zu testen, ob es an der LED selbst liegt. Die ging dann auch nicht, also muss es wohl am Trafo liegen.
    Ich habe folgende Deckenspots:
    amazon.de/Nobile-LED-Einbaustr…eywords=nobile+einbau+led
    (Beim zweiten Bild kann man die technischen Daten auf dem Treiber lesen).

    Da ist der LED Treiber schon mit dabei (wobei auf meinem Treiber noch 230mA anstatt 250 mA steht. Die Spots sind aber laut Artikelnummer definitiv dieselben).
    Ich konnte nirgends den gleichen Trafo als Ersatz finden.

    Da ich mich mit den Dingern überhaupt nicht auskenne, wollte ich fragen, worauf ich denn jetzt unbedingt achten muss, bzw. welcher Treiber denn passend wäre.
    Er sollte auch die gleichen Maße haben, da er ja durch das Loch der Einbauspots passen muss.

    Es hängen 4 Spots am Schalter. Ob Reihe oder Parallel kann ich jetzt gar nicht sagen.

    Ich hätte z.B. folgenden gefunden:
    mouser.de/ProductDetail/RECOM-…eV4LEaIWNE1DCg0Qa%2fZXg==

    Oder hättet Ihr evtl. andere Vorschläge?
    Ach ja: der jetzige Treiber ist wohl dimmbar. Ich habe aber gar keinen Dimmschalter. Von daher muss er nicht dimmbar sein.

    Danke schon mal im Voraus.

    Gruß
    Andi
    Der von dir verlinkte, Treiber langt nicht. Der Originaltreiber wird mit 8 Watt belastet. 8W / 0,25A = 32V.
    Der gesuchte Treiber muß minimal 32 Volt liefern können, Der verlinkte hört aber bei 28V auf. Es wid immer ein Spannungsbereich von meinetwegen 28 bis 42V angegeben. Dazwischen liegen deine 32V, die die LED ca. als Flusspannung hat. Dazu dann eben die 0,25A.
    Was noch in Frage käme, ist einen 0,35A Treiber für 1W LEDs zu modifizieren, wenn dessen Spannungsbereich passt. Die Vorgehensweise wurde hier im Forum schon beschrieben. Da ging es darum einen 0,7A Treiber auf 0,35A zu modifizieren.
    Nachtrag: hier gibts was Passendes: tme.eu/de/katalog/netzteile-fu…sed_params=365%3A24596%3B
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D
    Danke für die schnelle Antwort!
    Würde dann der MEAN WELL APC-8E-250 reichen? Da er ja eine Spannung von 16-32V hat. Wobei 32V dann ja das Maximum wäre oder?
    Oder lieber den AIMTEC AMEPR10D-4025AZ-UD?
    Der hat einen Bereich von 30-40V. Allerdings hat dieser 10W Leistung. Ist das dann zuviel für die LED??
    Der Meanwell Treiber sollte reichen. Meanwell ist Qualität, die kann man zu 100% aureizen. Bei der andren Marke stand kein Preis dabei. Kannst ja mal anfragen, was der Kosten soll. Wenn's unbedeutend ist, würde ich den etwas größeren nehmen.
    Die Leistung stellt sich innerhalb der möglichen Grenzem, automatisch ein. LEDs ohne sonstige Beschaltung benötigen Konstantstrom, in diesem Fall maximal 0,25A. Die Leistung der LED und somit auch die aus der KSQ abgeforderte Leistung errechnet sich aus dem Strom mal der (Summe) der Flusspannung(en), in diesem Fall 32V, was 8 Watt macht. Da der Aimtech 30-40V und was bis zu 10W liefern kann, liegst du leistungsmäßig, als auch spannungsmäßig mittendrin, also im sicheren Arbeitsbereich der KSQ ;)
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Superluminal“ ()