Laserdrucker gesucht

    Laserdrucker gesucht

    Moin Leute,
    da mein Tintendrucker jetzt anfängt rumzuspinnen, bin ich am überlegen mir einen Laserdrucker zuzulegen.
    Nur welchen, die Auswahl ist recht groß.
    Farblaser hatte ich mir mal rausgesucht.
    HP Color-Laser-Jet Pro200 M252dw.
    Vom Preis her nicht schlecht für 187€.
    Die Schwarzkartusche für 1500 Blatt zu 100€ ist auch noch annehmbar.
    Aber die Farbkassette kostet 334€ ;(

    Da ich nur selten Farbe drucke, wäre auch ein Monodrucker akzeptabel.
    Sauberer Druck und gute Auflösung ist ein muss.
    Will ja saubere Leiterbahnen auf den Folien haben :D

    Wenn ihr Anregungen habt, oder bei euch schon einer auf dem Tisch steht den ihr gut findet,
    dann meldet euch mal.
    Danke
    Versuche ein Auslaufmodell aus der Small Businessklasse zu bekommen, das kostet genauso viel, wie ein Einstiegs-Consumermodell. Ich habe z.B. vor ca. 1 jahr mir einen Kyocera Ecosys P6021cdn für 149€ zugelegt. Da war der 4 Jahre auf dem Markt, damaliger Preis 449€.
    Das Ding hat von Hause aus Duplex und LAN und ist kein GDI Drucker, sondern kann auch Hochsprechen, wie PCL. Reine GDI Drucker laufen meist nur unter Windows, weil die Druckaufbereitung im Treiber passiert. PCL dagegen ist eine druckerübergreifende Hochsprache, wo du nach dem 5. neuen Windows, wo es plötzlich keine neuen Treiber mehr für gibt, auch einen Generic-Treiber verwenden kannst. Den kannst du aus selbigem Grund auch stressfrei unter Linux nutzen. Die Erstausstattung der Kartuschen ist nur 1/3 befüllt, aber das ist wohl bei jedem Modell so.
    Du kannst auch mal schauen, ob du ein Businessgerät als Leasingrückläufer günstig bekommst. Sowas hatte ich als Einstieg vor ca. 6 Jahren. Für 89€ einen Farblaser. Gab zwar keine Unterlagen und Treiber CDs dazu, aber die läd man sich aus dem Netz.
    Meinen Tintenpi**er nutze ich eigentlich nur noch für fotorealistische Hochglanzausdrucke.
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D
    Also, ich hab mir damals einen Samsung ML-1660 für 10€ bei den Kleinanzeigen gekauft
    Dann von Amazon für <15€ ne Kartusche dazu und fertig.

    Ich hatte vorher irgendsoein Tintenstrahl-Brotherteil wo mir immer die Farben eingetrocknet sind - am Ende ging Gelb z.B: gar nicht mehr.
    Ich drucke halt nur mal ne Seite alle 5 Monate, da ist ein einfacher Laserdrucker die bessere Wahl.

    Der Druck ist sehr scharf, du wirst auch mit einem billigen Fazerdruckern keine Probleme mit deinen PCBs haben
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.
    Bin kein RGB-Freund
    Ich hatte das selbe Problem mit einem HP Tintendrucker, 3 mal im Jahr braucht man den und der funktioniert natürlich nicht. Auch die Verbindung über Wlan kam öfters erst nach 5 Versuchen zustande..

    Hab jetzt aus den Ebay Kleinanzeigen einen Brother MFC-7460DN, mit neuem Toner, für 50€ erstanden. Sehr schönes Gerät, Laser in s/w reicht auch für 90% der Ausdrucke. Fotos lass ich lieber woanders drucken. Kopieren, Scannen, Faxen, Duplex automatisch,... :)

    Hab schon ne ganze Ladung Grußkarten damit bedruckt, bin sehr zufrieden. Und hängt über Netzwerk am Router -> läuft!
    Ich habe den WLAN fähigen Brother HL2130W S/W Laser. Kostete damals im Angebot 80€

    Der 2600 Seiten Drittanbieter-Toner liegt bei ca 20€ - Kein Unterschied zum Original für mich feststellbar.

    War noch nie so zufrieden mit einem Drucker, besonders für sowenig Geld.
    Ich habe hier einen HP laserjet 4200. (Und es war noch Toner für ca. 3000 Seiten drin ) Gekauft bei einer Werksauflösung für 10€. Druckt super . Vorher hatten wir den Laserjet 1200.
    LED the Sun shine. Nur, wer reparieren kann, lebt nachhaltig!
    Selbstgebaut hält Länger. Kampf der geplanten Obsoleszenz!
    Wir sind das Pro-LED-Tariat ;)