Welche LEDs/Relektoren für Spiegelblinker?

    Welche LEDs/Relektoren für Spiegelblinker?

    Ich experimentiere etwas mit meinen seitlichen Blinkern am Außenspiegel. Die sind aktuell mit Glühobst ausgestattet und ich möchte da LEDs einbauen (nur für Show-Zwecke versteht sich!!! ;)
    Nun habe ich mir den Aufbau von einigen die ab Werk sowas drin haben mal angesehen. Zum einen ist da immer eine LED nach hinten gerichtet. Diese Aufgabe übernimmt bei meinem "Glas" ein kleiner Diffusor der direkt am Einlass der Glühlampe montiert ist.
    Ich würde auf die Reihe 8 LEDs im Abstand von ca. 16 mm, oder wenn es sein muss auch die doppelte Anzahl unterbringen. Natürlich habe ich erstmal einfach das Blinkerglas (Plastik) abgemacht und einen LED-Stripe reingesetzt. Mit RGB-LEDs ist da nix zu machen das ist klar, es soll ja ein Blinker und kein Regenbogen werden. Also habe ich mir WWA-LEDs besorgt, weil ich reine Amber als WS8211-Kompatible LED im 5050-Gehäuse nicht finden konnte. Leider ist die Lichtleistung seeehr gering, wodurch ein Einsatz als Blinker eher ausscheidet.

    Evtl. liegt es aber auch am fehlenden Reflektor? Bei den modellen mit LED-Blinker kann ich erkennen das diese nicht einfach nur eingebaut sind, sondern einen Reflektor besitzen. An der Helligkeit wird sich dabei aber nichts ändern, ist doch nur gerichteter.
    Im Gegenteil, eigentlich wär mir eine Streifenoptik wesentlich sympatischer als eine Einzelpunktoptik. Das kenne ich aber nur so, das eine starke LED an einem oder beiden Enden eines lichtleitenden Materials angebracht wird und durch Einkerbungen/Aufrauhungen am Material ein Lichtaustritt erzwungen wird. Im Effekt sieht es so aus als würde das gesamte Material leuchten. Auch mit trübem Silikon genne ich das.

    Leider bin ich mechanisch da nicht so bewandert und weiss auch nicht welche Materialien man da so einsetzen kann.
    Guck dir mal beim Chinamann die 5730 LEDs in gelb an:
    de.aliexpress.com/store/produc…2010612.0.0.953d777qkVb42
    Bei halbwegs vollem Strom brauchst du eine Schweißerbrille 8)
    Den Angaben würde ich aber nicht unbedingt über den Weg trauen. Geh eher mit maximal 60 mA ran, bei NoName. Ich habe mir alle Farben, die der Shop hatte, 100er Abschnitte gekauft. Darunter auch so Exoten, wie Magenta und Eisblau. Dazu 50mm Alukern Rundplatinen für 14 LEDs. Die Dinger geben ein Mörderlicht, die mußte ich noch drosseln.
    versuche mal, die Gehäuse an Gehäuse zu löten. Das Ergebnis sieht dann eher wie eine Filament-LED aus. Mit 20mA geschätzt, kann man die auch ungekühlt laufen lassen. Denke, selbst dann langt die Helligkeit noch.
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D
    Habe mir mal einen Seitenblinker vom aktuellen Mondeo MK5 besorgt und zerlegt:


    Leider lässt sich der verschweißte Plexiglasdeckel nur gewaltsam durch Zerstörung entfernen ("knacken") um an das Innere zu gelangen:


    Das besteht aus einer Hauptplatine mit 3 LEDs die im montierten Zustand nach vorn in Fahrtrichtung ausgerichtet sind:


    Und einer LED die nach hinten gerichtet ist:


    Laut Typenschild ist die Leistung bei 13,5 V = 1,35 W:

    Das entspricht auch meinen Messungen. Bei 12 V nimmt der Blinker 100 mA auf. Unter 10 V werden die LEDs sichtbar dunkler und die Stromaufnahme sinkt. Bis 14 V ändert sich fast garnichts.

    Auf der Platine befindet sind neben ein paar passiven Bauteilen und einer Schutzdiode auch noch ein 6poliges SMD Bauteil im SOT-26 Gehäuse:

    Hierbei handelt es sich meiner Meinung nach um ein BC817DS, zwei NPN-Transistoren: s-manuals.com/pdf/datasheet/b/c/bc817ds_philips.pdf und diese sind als Stromquelle geschaltet. Die 4 LEDs scheinen alle in Reihe zu liegen. Bei 12 V könnte das gerade noch so gehen (3 V pro LED).

    Die verbauten LEDs haben keine Typenbezeichnung, vielleicht kann ja jemand aus der Bauform heraus etwas darüber sagen. Auffallend sind die getrübten Linsen:


    Die sind jedenfalls schon recht hell, deutlich heller als meine 5050er WWA's, auch ohne Reflektor. Der allein macht jedoch aus dem recht kleinen Punkt eine ansehnliche Leuchtfläche.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „led2led“ ()