Deckenbeleuchtung Reisebuss reparatur LED´s brauch eure HILFE :D

    Deckenbeleuchtung Reisebuss reparatur LED´s brauch eure HILFE :D

    Hallo liebe Community,
    vielen Dank erstmal für die schnelle Aufnahme. Ich hoffe ich bin im richtigen Thread! :D
    Nun zu meinem Problem.
    Ich habe eine Defekte Deckenbeleuchtung in einem Reisebus ausgebaut und würde Sie wieder gerne voll funktionstüchtig machen. Ich denke die LED´s sind defekt. Teilweise geht die Gangbeleuchtung (Tag, siehe Bild 2) sowie die Nacht, siehe Bild 2) nicht.

    Damit Ihr einen groben Überblick von der Deckenbeleuchtung bekommt und mir eventuell auch wertvolle Ratschläge geben könnt habe ich 7 Bilder hochgeladen.
    Kann es eventuell sein, wenn eine LED defekt ist dass dann die anderen 2 z.B. auch nicht gehen?
    Wie würdet Ihr vor gehen?
    Welche Ersatzdioden/Leds würdet ihr mir empfehlen zu bestellen?

    Solltet Ihr noch weitere Informationen benötigen. Könnt Ihr jederzeit nachfragen. Ich versuche Sie dann schnellstmöglich nach besten Gewissen zu liefern :D ;)

    Vielen Vielen Dank schonmal für eure Hilfe und Rückmeldung! 8)

    Beste Grüße aus der Pfalz :thumbsup:
    Chris

    Bild 1
    picload.org/view/dalopiiw/1.jpg.html
    Bild 2 die Defekten Teile Blau Nachtbeleuchtung (Grünes Licht) und Rot Tagbeleuchtung (weises Licht)
    picload.org/view/dalopipr/2.1.jpg.html
    Bild 3
    picload.org/view/dalopipa/3.jpg.html
    Bild 4
    picload.org/view/dalopipl/4.jpg.html
    Bild 5
    picload.org/view/dalopipi/5.jpg.html
    Bild 6
    picload.org/view/dalopipw/6.jpg.html
    Bild 7
    picload.org/view/dalopiwr/7.jpg.html

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Chris090“ ()

    Irgendwie passt deine etwas "diffuse" Beschreibung nicht so recht zu den Bildern. Auf den Bildern sind durchweg ausgebaute Lampen, d.h. man eben nicht sehen, was geht und was nicht.
    Hauptbeleuchtung ist meiner Meinung nach die Minileuchtstofflampe. Hast du die Röhren schon mal getauscht? Vielleicht hat sich das Problem damit ja schon erledigt. An den Enden sitzen jeweils 3x normale 5mm runde LEDs. Da steht irgendwas von Fiberoptik, also Lichtleiter. Die Belegung des Steckers ist netterweise sogar auf den Lampen aufgedruckt. Wenn der Tausch der Leuchtstoffröhren nichts bringt, würde ich mich der kleinen trapezförmigen Transverterplatine zuwenden. So viel, was kaputtgehen kann, ist da ja nicht drauf.
    Wobei ich sagen muß, ich würde die Leuchtstoffröhren und die zugehörige Transverterplatine entkernen und dafür LEDs verbauen. Dafür eignen sich bspw. die Alukernplatinen aus dem Shop.
    Eine Variante für 24V, entwder die mit 7 oder 14 LEDs mit Klemmen, oder einzelne Segmente der 50 cm Streifen mit 42 LEDs. Ein 50 cm Streifen besteht aus 6 gleichlangen Abschnitten. Mußt du mal gucken, ob 1 oder 2 Segmente.
    Aber bedenke, das die Alukernplatinen gekühlt werden müssen mit einem Stückchen Alublech, oder Alu-U-Profil, was auch mit als Reflektor dient. Die Farbtemperatur wählst du ganz nach persönlichem Geschmack aus. 2700K ist Glühlampenlicht, 3000K Halogenlampe, 4000K ein Neutralweiß und 5000K Tageslichweiß und 6500K kaltweiß, was in etwa Sonnenlicht mittags bei wolkenlosen Himmel entspricht.
    Als Anregung kannst du ja mal einen Blick auf meine umgerüsteten Leselampen für den Passat werfen:
    Umbau Leselampen hinten Passat 3B
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D

    Chris090 schrieb:


    Ich habe eine Defekte Deckenbeleuchtung in einem Reisebus ausgebaut und würde Sie wieder gerne voll funktionstüchtig machen. Ich denke die LED´s sind defekt. Teilweise geht die Gangbeleuchtung (Tag, siehe Bild 2) sowie die Nacht, siehe Bild 2) nicht.
    Kann es eventuell sein, wenn eine LED defekt ist dass dann die anderen 2 z.B. auch nicht gehen?
    Wie würdet Ihr vor gehen?
    Welche Ersatzdioden/Leds würdet ihr mir empfehlen zu bestellen?

    Hallo,
    mal ein Lob für die ordentlichen scharfen Fotos, wengleich die JPG auch etwas kleiner sein könnten (100...300kByte wäre auch genug)
    Wie es aussieht, ist die Hauptbeleuchtung mit der Leuchtstoffröhre und die LED voneiander unabhängig.
    Die Anschlusskabel gehen offenbar separat an den Stecker.
    Was ist nun alles kaputt? Gehen die Leuchtstoffröhren?

    Bei den LED müßte man die Schaltung mal überprüfen. Leider hast du nur die LPL des Transverter für die Röhre genau fotografiert.
    Die LED sind aber ausschließlich auf den beiden stirnseitigen LPL verdrahtet.

    Als erstes mit einem Multimeter die Spannung an den Kabeln prüfen. Da müßt ja die 24V-Bordspannung ankommen.
    Dann kann man prüfen, ob an den LED eine Spannung anliegt.

    Alternativ bestromt man die LED mit einer externen Spannungquelle mal versuchsweise mittels provisorischen Zuleitungen,
    aber immer über einen Vorwiderstand, der den Strom auf ca. 10...20mA begrenzt (z.B. 2 kOhm... 2,7kOhm / 1W).

    Vermutlich sind die LED gleicher Farbe in Reihe geschaltet. Wenn also in der Reihe eine LED oder ein Vorwiderstand oder evtl. auch ein Sicherungelement hochohmig wird, dann leuchtet nix mehr.
    Zum Test kannst du auch versuchen, die LED mal zu überbrücken. Aber besser nicht per Kurzschluss, sondern mit einem Widerstand (z.B. 220 Ohm oder 270 Ohm).
    Falls mit Überbrückung die anderen LED in der Reihe plötzlich leuchten, ist die überrückte LED wahrscheinlich defekt.

    Auch Lötstellen können brüchig sein oder Leiterzüge an den Lötstellen abgerissen sein (mit Lupe genau kontrollieren).
    Überhaupt ist es so, dass man viele Fehler durch eine ordentliche Sichtkontrolle finden kann.

    Wenn du kaputte LED identifizieren kannst, dann solltest du alle gleichartigen LED in der Lampe komplett wechseln.
    Die Ersatz-LED werden mit hoher Wahrscheinlichkeit eine andere Leuchstärke haben. Bei den LED welche mt hoher Effizienz aussuchen.
    Gruß Öletronika

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „HellesLicht“ ()

    Ich habe mir die Bilder zu Hause nochmal angesehen. Der Bilderhoster ist einfach nur krätzig. Banner direkt auf dem Foto, so das man nichts erkennen kann. Poste doch bitte die Bilder direkt hier. Dann sind sie ohne Werbung und werden nicht nach ein paar Wochen gelöscht, womit der Post dann wertlos wird. Jetzt habe ich auch erst in Bild 2 die markierten LEDs gesehen.
    Es kann gut sein, das eine LED durchgebrannt ist und damit die andere auch nicht mehr funktioniert. Hast du ein Digitalmultimeter? Es reicht auch ein 5€ Teil. Miss einfach mit dem Durchgangsmesser über jede einzelne LED in beiden Richtungen. In einer Richtung sollte sie glimmen, in der anderen Richtung fließt kein Strom, da sperrt sie. Hat sie in beiden Richtungen Durchgang oder Unterbrechung, dann ist was faul und die LED muß getauscht werden.
    Im Spannungsmessbereich, kannst du über die LED messen, ob sie angesteuert wird.
    Hier ist der Link zu TME zu 5mm LEDs: tme.eu/de/katalog/optoelektron…field=artykul&s_order=ASC
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D