Preiswerte 5630 Led 5m 100w netzteil?

    Preiswerte 5630 Led 5m 100w netzteil?

    Moin an alle,
    Würde gerne erfahren was mein Fehler ist( ausser billige Led)
    Habe mir einen 5630 Led strip 5m aus china bestellt. Diese mit einem dc trafo 100w angeschlossen. Die Leds sind mittel schwach.
    Verbrauch gemessen 21watt? Idee wahr die Led Strip in 2.5m 2 zu teilen und 2x ans netzteil anschliessen. Getan Led wurde heller verbrauch stieg auf 43watt?
    Laut info sollen ja 60leds pro meter 5630 er 14.4w verbrauchen? Währe ja was mit 70watt?
    Ich bin entäuscht da ich immer wieder indirekte beleuchtubg realisieren will und diese sich kaum bemerkbar macht.
    Vor allem hatte ich mal eine art 2reihige 60cm deckenlampe bestellt mit 30w. Ein helles licht Wow.
    Warum klappt es mit den stripes nicht?
    Vielen dank...
    Wieviel LEDs sind pro Meter verbaut?
    Rechne mal: Pro LED 3x 0,02A bei weiß, macht 0,06A.
    3 LEDs liegen bei 12V in Reihe. Bei 60 LEDs p. Meter sind das 20 3'er Segmente.
    20x5m = 100 Segmente.
    100x 0,06A = 6A
    6A x 12V = 72W
    0,6mm kannst du pro Einspeisung nehmen, wenn du jeden Meter, bzw. vorne und hinten und in 1 Meter Abständen jeweils 1 Kabel vom Trafo zum Stripe verwendest.
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D
    Du kannst die Kabel einfach zusätzlich drauflöten.

    Für 30m würde ich dir aber ganz stark zu 24V Stripes - und zwar nicht den Billigsten - raten.
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.
    Bin kein RGB-Freund
    30m ist schon ein Wort, da bist Du mit 24V-Strips echt besser bedient (aber auch wesentlich teurer), musst aber trotzdem unterwegs mehrfach und an beiden Enden einspeisen. D.h. Du müsstest ein ausreichend dimensioniertes Kabel parallel zum Strip führen. Das müsste man bei der Planung natürlich bedenken, und auch, wie die Kabel-Abzweigungen an den Einspeisestellen aussehen sollen. Je nachdem, wie viel Platz zur Verfügung steht, ist das nicht unbedingt einfach zu lösen, gerade, wenn es nicht so zusammengefrickelt aussehen soll.
    Ich würde auch empfehlen, die Streifen auf Alu-Profil zu kleben, damit Du im Reparaturfall das Profil komplett mit den Streifen runternehmen kannst, außerdem kann den Streifen eine Kühlfläche nicht schaden.

    Ich habe schon öfter LED-Strips aller Art direkt und vor allem sehr günstig aus China (von verschiedenen Shops) geordert. Bevor ich diese verbaue, messe ich interessehalber immer mal durch, wie weit die tatsächlichen Werte von den angegebenen entfernt sind - und ich muss sagen: bisher ausnahmslos sehr weit. Ich glaube nicht, dass das an den LEDs selbst liegt (die zwar in der Regel natürlich aber auch aus einer eher minderwertigeren Selektion stammen, was sich u.a. an der manchmal etwas uneinhetlichen Farbwiedergabe sehen lässt), sondern ich vermute, dass die Leiterbahnen so dermaßen dünn sind, dass hier der Flaschenhals für die max. Stromstärke liegt.

    Natürlich kann man (gerade in heimischen Shops) auch Streifen in guter Qualität finden, die die angegebenen Spezifikationen erfüllen - dafür muss man dann aber auch ein Vielfaches hinblättern. Es ist dann sehr von Vorteil, wenn man bei einem Shop auch kurze Teststücke von 50cm erwerben kann, so dass man verschiedene Typen ausprobieren und vergleichen kann.

    Trotzdem bin ich in der Regel ganz zufrieden mit der Chinaware, allerdings nutze ich Strips eher als Akzentbeleuchtung und würde sie nicht als Ersatz für eine herkömmliche Raum-Lichtquelle nehmen. Da würde ich andere, d.h. kräftigere LED-Lösungen vorziehen und dann auch zu Qualitätsware greifen, bei der ich sicher sein kann, dass die von mir gewünschten Eigenschaften (Lichtfarbe, Farbwiedergabe etc.) vorliegen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „HBB“ ()