Schaltbare Steckdosen, nützlich?

    Eine Zeitschaltuhr macht halt immer das Selbe, jeden Tag.

    Ich hab z.B. eine "Smarte" Steckdose an meinem PC - der fährt in der früh automatisch hoch und weckt mich mit Musik - am Samstag und SOnntag aber bekommt er um die Zeit, wo er normalerweise hochfährt, keinen Strom.

    Ich habe für meine Aquarien ein Brett mit 5 Funkdingern, an die je eine 3er-Steckdose angeschlossen ist. Darunter noch 2 große Dauer-An Steckdosenleisten.
    Auch wenn 3 der Funkteile momentan nicht in Verwendung sind, will ich den Luxus nicht mehr missen, einfach mal eben so im Handumdrehen die Schaltzeiten zu ändern. Gerade wenn man die Dinger eher versteckt verbaut ein großer Vorteil.
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.
    Bin kein RGB-Freund
    Benutzer-Avatarbild

    Beitrag von „Schwabenladen“ ()

    Dieser Beitrag wurde von „Pesi“ aus folgendem Grund gelöscht: Spam ().

    Neu

    Wenn Du etwas fernbedienbar machen willst, was selbst nicht fernbedienbar ist, schon.
    Ich hab eine Master&Slave-Steckdosenleiste in Benutzung, die neben den geschalteten Steckdosen auch daherhaft aktive hat. Das ist eine wunderbare Sache für die Stromversorgung am Nachttisch. In der Mastersteckdose steckt der Receiver (der Stereoanlage), in den Slavesteckdosen CD-Player, Subwoofer und Handyladegerät, in der dauerhaften die Beleuchtung. So muss ich zwar zum Handy aufladen den Receiver einschalten, weiß aber, dass spätestens nach (zum Handy aufladen locker ausreichenden) 4 Stunden das Handyladegerät wieder stromlos geschaltet wird. (durch Auto Off Timer im Receiver).
    LED - Haben wir hier doch gleich gesagt! :whistling:

    Neu

    Ich habe seit einigen Jahren Steckdosen mit Fernbedienung von Intertechno in Betrieb. Ist ein einfaches System
    das ohne Probleme und Kenntnisse sofort einsatzbereit ist. Ich schalte damit einige Lampen hinter dem Sofa und
    andere Stehlampen sowie den Fernseher, Deckenlicht und eine Außensteckdose. Die Fernbedienung kann auch
    programmiert werden, Ein- Ausschalten zu bestimmten Zeiten usw. Ich möchte das nicht mehr missen.

    Neu

    Ich kann mich da nur L4M4 anschließen. Eine Zeitschaltuhr macht jeden Tag genau das gleiche, aber manchmal möchte man auch bestimmte Geräte zu bestimmten Tageszeiten aus/anmachen. Zum Beispiel wenn die Mutter ihrem Sohn verbietet nachts TV zu schauen. Mit einer WLAN-Steckdose könnte sie ganz bequem aus dem Bett den "Stecker" ziehen. (Ich heil froh, dass es das zu meiner Jugendzeit nicht gab). Man kann auch einen Schritt weiterdenken. Die ganze Geschichte mit Sprachsteuerung wird ja immer beliebter (Google Home z.B.). Die neusten Modelle kann man mit den Sprachassistenten verbinden und alle Steckdose mit Sprachbefehlen steuern. Klingt schon ganz cool. Der Markt ist riesig, schau dich einfach mal um.

    Ich bin gespannt was die Zukunft noch so bietet, das Ende ist glaube noch lange nicht erreicht...

    Modedit: Spamlink entfernt

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Pesi“ ()