Der richtige LED Treiber

    Der richtige LED Treiber

    Hallo Leute,

    suche auf diesem Weg jemanden der mit einen Tipp geben kann. Bin nämlich gerade auf der Suche nach dem richtigen LED Treiber. Unzwar möchte ich im Endeffekt zwei High Power LEDs über einen Mikrocontroller (Tiny85) jeweils einzeln ansteuern können.
    Die LEDs sind diese hier: leds.de/cree-xq-e-smd-led-mit-…m-5000k-cri-70-68341.html

    Sind 1 Watt CREE XQ-E SMD LEDs. Der maximale Strom pro LED sollte dann 350mA betragen, weil mehr Lumen benötige ich einfach und somit ist auch die Kühlung etwas einfacher. Auf jeden Fall weiß ich das ich für mein Vorhaben ein Konstantstromquelle brauche, die einen konstanten Strom von 350mA liefert. Somit brauch wegen zwei LEDs auch zwei KSQ. Nun würde ich gerne die LEDs dimmen können und brauche somit einen PWM Funktion.

    Hab jetzt auch schon eine KSQ von Meanwell gefunden: pollin.de/p/led-konstantstromq…jqnKfh85GBMBoCRc4QAvD_BwE

    Jetzt ist halt meine Frage ob ich die LEDs mit der KSQ betreiben kann. Bin über jede Antwort dankbar.


    Gruß Marko
    Wird alles so funktionieren wie du es vorhast. Ich betreibe die LDDs auch und dimme ebenfalls, allerdings per Arduino.

    Mit den LDDs hat Meanwell etwas wirklich Feines auf den Markt geworfen, da lohnt sich irgendein rumgepfusche oder selbergebaue im Grunde schon gar nicht mehr.
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.
    Bin kein RGB-Freund

    M4rk0 schrieb:

    Was würde passieren wenn "nur" 7,15V anliegen würden?

    Das ist halt der Nachteil von Fertiglösungen, die für dich als Endkunden eine "Blackbox" sind.
    Darum bevorzuge ich Eigenbaulösungen, wo ich ein IC Datenblatt habe. Außerdem brauche ich dann keine Lagerhaltung betreiben und KSQs für 350, 500, 750 und 1000 mA bevorraten, sondern löte einfach den passenden Messwiderstand und eine passende Induktivität auf.
    Ich habe im Marktplatz hier meine Platinen, basierend auf dem SCT2932 eingestellt. Die funktionieren auch schon mit 5V Eingangsspannung.
    Es kommt also immer auf die Sichtweise drauf an. Für L4M4 mag ein Meanwell Modul die beste Lösung sein, für mich ist es der Eigenbau ;)
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D
    So wie Superluminall das beschrieben hat, klingt das schonmal ganz gut. Ich bin mir halt nicht sicher ob ich für meine Schaltung eher die einzelnen Komponenten nehmen soll oder lieber die Komponenten auf einzelnen Platinen. In meiner Schaltung sollen 5 (oben mit den zwei LEDs war nur zur Erklärung) LEDs auf einer Platine sitzen und jede soll einzeln ansteuerbar sein. Jetzt ist halt die Frage ob es Sinn macht die 5 SCT2932 direkt neben die LEDs zu setzen oder auf eine eigene Platine zu setzen. Hatte auch schon bisschen rum experimentiert einige Schaltungen zu zeichnen, aber jedes Mal haben sich Kreuzungen ergeben. Ich kann nachher mal ein Bild hochladen wie ich mir das vorstelle.