LED-Beleuchtung für BadSpiegelschrank realisierbar?

    LED-Beleuchtung für BadSpiegelschrank realisierbar?

    Hallo,

    ich möchte eine Beleuchtung für den Alibert selbst zu basteln.

    Da ich der Halogenbeleuchtung leid bin, möchte ich mal LEDs probieren.
    Irgendwie finde ich in Geschäftten nichts schönes/passendes ... nichtmal wenn ich bereit wäre tief in die Tasche zu greifen ...

    Die Beleuchtungsstärke sollte zum rasieren/schminken ausreichend sein.

    Nun bin ich auf "G4 LED-Stiftsockelbirne - 12 Volt mit 6 SMT-Leds" sowas hier.gestoßen,
    nun mal die typische Laienfrage *g*

    Kann ich das 12-V-Netzteil direkt an die Stifte anschließen?
    Mehrere verschieden starke Netzteile habe ich zur Verfügung.

    Gibts noch ne bessere Lösung um eine ausreichende Beleuchtung zu realisieren.

    LEDs in einem Aluminiumstreifen ... dachte an sowas

    Wäre Euch sehr dankbar wenn Ihr mir eine Erklärung geben könnt mit der ein Laie was anfangen kann.

    Gruß Wolfgang
    Der eBay-Händler kann noch nicht mal SMD-LED richtig schreiben:

    "G4 LED Stiftsockelbirne mit 6 SMT-Leds 50Lm -warm-weiss"

    Und dann ist es auch noch auf dem Bild falsch geschrieben.

    Ich weiß jetzt zwar nicht, ob das für den Preis gut ist, aber ich würde bei eBay keine LEDs(-Spots) kaufen nachdem ich ein paar schlechte Erfahrungen gemacht habe.


    Schau dich mal bei led-tech.de/ um.

    Ich würde dir High-Power LEDs empfehlen, strahlen am hellsten und sind nicht so teuer, bloß muss man die kühlen.
    Oder so eine Leiste, bestückt mir LEDs, die gibts auch bei LED-TECH.
    -So fresh wie die Créme-

    FSK 6 Es gibt kein richtiges Mädchen
    FSK12 Der Held bekommt das Mädchen
    FSK16 Der Böse bekommt das Mädchen
    FSK 18 Alle bekommen das Mädchen
    Hi Buttamilch,

    danke für die Auskunft,
    kannst Du mir sagen wieviele ich etwa davon benötige um den kompletten Spiegel (80 breit x 65 hoch) auszuleuchten?
    Über die Kühlung finde ich sicher hier im Forum was ... vermute mal passive Kühlung ...?

    Der Link zu ebay, war nur zur Veranschaulichung ... auch deshalb frage ich Euch um zu erfahren wo ich gutes Material bekomme. ;-D

    Im Shop bin ich nun auf Kaltlichtkathoden gestoßen ...led-tech.de/de/Alternative-Lic…n1-Set--LT-269_26_27.html - wäre das eine gangbare für mich als Laien einfacher zu realisierende Alternative?

    Wenn es sein muss bastel ich zwar, jedoch müsste ich Euch zuvor vermutlich Löcher in den Bauch fragen. *g*

    Gruß

    Wolfgang
    ich würd sagen 20 bis 30 solche SM"T"- Teile, dann würde es einigermaßen hell sein, aber wahrscheinlich musst du die von Ebay genau so oft austauschen wie Halogenlampen!

    Die Kaltlichtkathoden sind eher für effekt beleuchtung geeignet, wenn dann müsstest du so ene große kaufen dies ofts fürs Bad gibt oder in Firmen, Schulen etc...


    Ich würde auch wenn dann nur Highpowerleds empfehlen, ABER beschreib uns doch erstmal dein Bad damit wir schätzen können wie viele LEDs du ca brauchst! (Wandfarbe, Größe des Raums, wie viele Halogenlampen sind zurzeit im Bad und solls heller werden oder so wies jetzt ist und solche sachen halt!)


    Felix

    PS: Über gute Fragen freuen wir uns immer!!!
    Servus Felix,

    oha 20 bis 30 ... hätte ich nicht gedacht.

    Die Beleuchtung soll einzig den Spiegelschrank mit den Maßen 80 x 65 cm beleuchten.
    Die Lampe möchte ich direkt auf den Hängschrank bauen.
    Das Bad selbst wird mit 3 x 20 W Halogenlämpchen beleuchtet. Die Maße sind etwa 3,30 x 3,50 m.
    Zwei Fenster sind auch im Bad. Der Raum an sich muss nicht heller werden, das passt so wie es ist.
    Das Bad ist komplett weiß gefließt, also nichts was Licht schlucken würde.
    Denke allerdings da es nur um die Beleuchtung des Spiegelschrankes geht, spielen die anderen Dinge eher eine untergeordnete Rolle. Falls nicht, macht nix habs ja gepostet. ;-D

    PS: Über gute Fragen freuen wir uns immer!!!
    Danke, nun weiß ich wie sich die Anfänger in unserem AQ-Forum (in dem ich Mod bin) fühlen.
    Aller Anfang ist schwer. *g*

    So, nun sehe ich mir nochmal die Highpowerleds an.

    Edit: Kaltlichkathoden für Effektbeleuchtung ... könnten dann vier mit ca. 30 cm für den Spiegleschrank ggf. ausreichen?
    Scheint mir eine einfache Lösung zu sein. *g*

    Gruß Wolfgang
    Also wenns Kaltweiß sein soll (oder lieber Warmweiß?) würde ich je eine Cree Q5 als Austausch empfehlen (wird vlt. nicht ganz die Originalhelligkeit erreichen, ich habe aber mal den Test gemacht, dass nicht immer auch 12 V an den Halogenstiften anliegen (als ichs gemacht habe, wär die Lampe fast verschmort, hab ich dann doch lieber gelassen...) Daher kann es doch die gleiche Helligkeit erreichen, aber halt nicht die eigt. Helligkeit, die ein mit "echten" 12 V betriebener Stift machen würde...). Du müsstest halt die Einbaufassung (oder was das ist) ein bisschen modifizieren (Kühlkörper etc...). Wenn dich das interessiert, kann man weiter auf das Thema eingehen. Wie diese Kaltlichtkathoden sind weiß ich nicht.
    Jaja, haben wir wieder was gelernt: SMT ist im englischen Sprachraum eigentlich sogar der gängigere Begriff gegenüber SMD...

    Nochsowas: es gibt keine Kaltlichtkathoden, die Dinger heissen Kaltkathoden - weil die Kathoden nicht beheizt sind, das hat nix mit der Lichtfarbe zu tun.

    Die sind aber für Dein Vorhaben wirklich ungeeignet - da wäre es dann besser, gleich ne übliche Leuchtstoffröhre drüberzumachen...

    Evtl. wäre das hier für Dich gut geeignet - in so ein Profil, wären dann 60 cm, mit 950 Lumen in Warmweiß, das reicht zum Rasieren und Schminken - und ist dann auch schön verteilt, "weiches Licht", im Gegensatz zu ein paar Punktlichtquellen, die die Falten betonen ;)

    Auch nicht ganz unwichtig, gerade beim Schminken: der hohe CRI (Farbwiedergabeindex) von 93 - der spielt da schon ne Rolle, man will ja nicht, dass das, was unter *irgendner* LED-Beleuchtung vielleicht noch gut ausgesehen hat, "draussen" dann wie ein Papagei rüberkommt... 8o ;)

    Und, ja, ich weiß, dass die Links zur "Konkurrenz" gehen, aber "hier" habe ich sowas nicht gefunden....

    katze_sonne: das mit dem "Test" und dem verschmoren kapiere ich irgendwie nicht so ganz... ;) - und was ist "ein mit 'echten' 12 V betriebener Stift".. ?( - und wenn ich das richtig sehe, geht's hier um den Selbstbau einer Beleuchtung, nicht um den Umbau einer vorhandenen..?!?! Oder?
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!
    Servus,

    danke Euch für die Beiträge.
    Es stimmt, ich will nichts umbauen, bin da im Moment total frei ... Neukonstruktion.

    Bin mir nicht sicher ob warm-weiß so passt, ist ja relativ gelbliches/rötliches Licht (denke x27 oder x30) sowas Richtung - Tageslicht (x55,x60, x65) wäre denke ich besser. Kenne dies eigentlich nur von meinen Aquarien-LSR, oder ist es bei den LEDs ggf. anders?

    Ok, Kaltkathoden scheiden also aus, schade gerade jetzt wo ich gelernt habe licht hat in der Mitte des Wortes nix verloren. ;)

    Könnt Ihr mir sagen ob das was die Werbung verspricht auch so in etwa stimmt?


    High-Power SMD LED Leiste weiß 600mm, 1200lm, 12V (das ist die mit 6500K)

    Aluminium-Leiste mit 60 hocheffizienten PLCC2 SMD LEDs bestückt

    SMD-Leiste mit 1200lm ca. so hell wie zwei 60W-Glühbirnen, verbraucht dabei aber nur etwa 16% der Energie.

    Dann bräuchte ich nur noch einen passenden Trafo, den einen 12V 1300mA habe ich leider nicht im Keller rumliegen,
    denke mal ein anderer tuts dann nicht, bzw. es geht auf die Lebensdauer der LEDs.

    Gruß Wolfgang
    Ok. Habs schon geahnt, dass ich mich zu missverständlich ausdrücke. Also nochmal der Reihe nach:

    Ich schlage ihm vor, dass er seine Lampen auf Highpower LEDs umrüstet. Wenn er (falls ihm die Lichtfarbe gefällt) Cree Q5 (pro Spot 1 x) einbauen würde, dann würde er wahrscheinlich nicht die Helligkeit erreichen , die die Halogenstifte bei 12 V (also der angegebenen Spannung auf den Lampenfassungen) erreichen. Allerdings vermute ich, dass die Halogenstifte nicht mit 12 V, sondern weniger betrieben werden. Das kann er ja mal testen (die Angabe auf den Halogentrafos stimmen nicht wirklich...). Ich habe zumindest die Erfahrung gemacht, dass sie oftmal mit weniger als 12 V betrieben werden. Also vlt. 8 - 10 V.
    Ich habe mal so eine Lampe (die noch nicht eingebaut war) an ein stabilisiertes, regelbares Netzgerät, dass auf 12 V eingestellt war (mit Multimeter nachgemessen, integrierte Spannungsanzeige zeigte auch 12 V), angeschlossen. Ich sage euch, die Dinger machen ein WAHNSINNS Licht! Das hat man noch nicht gesehen. Zwei davon Leuchten schon fast nen 35 m² Raum so hell aus, dass man keine andere Lampe mehr braucht. Allerdings hat es nach ca. 20 Sek. angefangen, leicht angeschmorrt zu riechen. Deshalb habe ich die Lampe schleunigst wieder abegstöpselt vom Netzgerät. Das zeigt, dass sie garnicht für vollen 12 V Betrieb ausgelegt ist. Nein, die sind auch am Original NT nicht in Reihe geschaltet, sondern parallel.

    Damit möchte ich sagen, dass die Halogenstifte meist dunkler sind, als sie eigentlich sein könnten und daher Lumenangaben, falls man sie findet, nicht immer zutreffen müssen. Daher kann die Cree Q5 sicherlich auch mit 20 Watt Halogenstiften mithalten.

    Hoffe, ich war dieses mal etwas verständlicher ;)

    EDIT: Hier mal einen Link zu einem Beispiel, wie man es umrüsten kann:
    Badezimmer Beleuchtung - umbau von Hallogen Spots mit Cree

    Upps. Hab nur was von 3 * 20 Watt Halogen gelesen ;) Aber solche Lampen könnte man ja auch zum umbauen kaufen, gibt aber aicherlich. auch andere Möglichkeiten (ich denke gerade mal nur an das hier: led-tech.de/de/High-Power-Zube…r-LED-LT-885_106_112.html)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „katze_sonne“ ()

    Ok sorry, hab gedacht du willst den ganzen Raum ausleuchten, aber glaub mir die SMD-LED-Stifte machen nicht arg viel Licht!

    Die Leisten von Pesi wären dann super geeignet für deinen Spiegelschrank wenn du das gut befestigen kannst!

    3500k ist kein richtiges warmweiß das so richtig gelblich ist. Das ist kälter!

    Ja Sonnenlicht hat eine viel höhrere Farbtemperatur, aber das ist so hell, dass es wärmer wirkt!

    Ich denke mal dass die kaltweiße einen CRI-Wert von ca 80 hat und die warmweißen ja 93! Umso näher der Wert an 100 ist umso ähnlicher ist es dem Sonnenlicht und 93 sind richtig gut für LEDs!
    Wenn dann würde ich die warmweißen nehmen!


    Felix
    Wolfgang: Das ist Geschmackssache - mir wären 6.500 Kelvin vor dem Spiegel zu kalt, das ist ja wie beim H&M... 8o

    Auch wenn es hier nicht gerne gehört ist (da gibt's so ne komische "Feindschaft"): Den Angaben aus dem Shop kannst Du schon vertrauen... ich selbst bin da auch unvoreingenommen, bestelle mal hier, mal dort und auch mal ganzwoanders....

    Mir ist jedoch generell aufgefallen, dass LEDs immer "kälter" wirken als die angegebene Farbtemperatur - Beispiel: eine übliche Wohnzimmer-Halogenlampe hat ca. 3.200 Kelvin, eine LED, die mit 3.200 Kelvin angegeben ist, wirkt dagegen kälter... eine, die mit 2.700 angegeben ist, eher wie ne Halogenlampe....

    Netzteil muss natürlich 12 Volt sein und mind. 1,3 A liefern - bei mehr als 12 Volt tut's den LEDs nicht gut, bei nem zu schwachen Netzteil tut's dem nicht gut... ;) - Beim Pollin gibt's da das beliebte Hipro, 12 Volt, 3 A, stabilisiert, ca. 5 Euro...

    Katze_Sonne, also noch mal:

    Zeltinger70 schrieb:

    ich möchte eine Beleuchtung für den Alibert selbst zu basteln.
    Es gibt hier keine "seine Lampen" zum Umbauen! - Es sind keine vorhanden! Was soll er da "umrüsten".. ?( - das Zauberwort heisst
    Neukonstruktion

    Oh, gerade das Edit gesehen, das hat sich dann wohl geklärt...?

    Und wieder was gelernt: "Stift" = "Halogenstiftsockellampe", klar... ;)

    katze_sonne schrieb:

    Ich habe zumindest die Erfahrung gemacht, dass sie oftmal mit weniger als 12 V betrieben werden. Also vlt. 8 - 10 V
    Wie, "Erfahrung"? Gemessen..? - vielleicht an so nem "elektronischen Trafo"? - Da ist klar, dass Dein Messgerät Blödsinn anzeigt... wenn's ein normaler Trafo war und da nur 8 Volt, na dann, Hut ab, da stimmt irgendwas nicht!

    katze_sonne schrieb:

    Allerdings hat es nach ca. 20 Sek. angefangen, leicht angeschmorrt zu riechen. Deshalb habe ich die Lampe schleunigst wieder abegstöpselt vom Netzgerät. Das zeigt, dass sie garnicht für vollen 12 V Betrieb ausgelegt ist.
    Also, sorry, aber das ist echt Blödsinn - *natürlich* sind die für 12 Volt ausgelegt wenn 12 Volt draufsteht - und, ja, die sind verdammt hell! Und auch verdammt heiß, das ist auch nötig für den "Halogenprozeß" - wenn man die nur mal irgendwie so an ein NT anschließt (Krokoklemmen?), dann ist's schon klar, dass es dann verschmort riecht... ;) :D (kann auch so passieren, wenn die Zuleitung zur Fassung zu stark gekürzt wird, oder sonst irgendwas hitzempfindliches in der Nähe ist...)

    An der Lampe selbst ist nichts dran, das "verschmort" riechen kann...!
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!
    Moin moin,

    ok wenn Ihr mir das so sagt mit dem warmweiß dann glaube ich Euch, und werde diese verlinkte warm-weiß nehmen.

    Wenn ich es recht verstanden habe brauche ich dann noch ein stabilisiertes Netzteil 12 V - 1300 mA (oder auch mehr mA schaden nicht?). Werde nach meiner Nachtruhe mal bei Pollin nachsehen.

    Ich stelle dann mal alle Sachen zusammen, wäre nett Ihr würdet mir sagen ob ich damit richtig liege...

    Eines noch:

    finde das Forum wirklich klasse! Schnelle Antworten und ein freundlicher Umgangston!

    Will mal jemand was über AQ-Pflanzen wissen revanchiere ich mich gerne dafür! :thumbsup:

    Gruß Wolfgang

    Pesi schrieb:


    katze_sonne schrieb:

    Ich habe zumindest die Erfahrung gemacht, dass sie oftmal mit weniger als 12 V betrieben werden. Also vlt. 8 - 10 V
    Wie, "Erfahrung"? Gemessen..? - vielleicht an so nem "elektronischen Trafo"? - Da ist klar, dass Dein Messgerät Blödsinn anzeigt... wenn's ein normaler Trafo war und da nur 8 Volt, na dann, Hut ab, da stimmt irgendwas nicht!

    katze_sonne schrieb:

    Allerdings hat es nach ca. 20 Sek. angefangen, leicht angeschmorrt zu riechen. Deshalb habe ich die Lampe schleunigst wieder abegstöpselt vom Netzgerät. Das zeigt, dass sie garnicht für vollen 12 V Betrieb ausgelegt ist.
    Also, sorry, aber das ist echt Blödsinn - *natürlich* sind die für 12 Volt ausgelegt wenn 12 Volt draufsteht - und, ja, die sind verdammt hell! Und auch verdammt heiß, das ist auch nötig für den "Halogenprozeß" - wenn man die nur mal irgendwie so an ein NT anschließt (Krokoklemmen?), dann ist's schon klar, dass es dann verschmort riecht... ;) :D (kann auch so passieren, wenn die Zuleitung zur Fassung zu stark gekürzt wird, oder sonst irgendwas hitzempfindliches in der Nähe ist...)

    An der Lampe selbst ist nichts dran, das "verschmort" riechen kann...!
    Also ich habs nicht gemessen, sondern verglichen... an nem einstellbaren Netzteil (siehe oben) habe ich eine Lampe (inkl. Gehäuse, das aus Plastik ist, nicht das Leuchtmittel an sich, das war natürlich darin) angeschlossen. Das war wohl das Gehäuse was so gerochen hat. Zufällig hat die Lampe einen Stecker gehabt (weiß gerade den Namen nicht), der auch an einem Akkupack von mir ist, wofür ich ein Kabel habe, was ich ans Netzgerät angeschlossen hatte und klick, es passte. Also sozusagen so angeschlossen, wie es auch gedacht ist, nur an einem anderen Netzgerät.

    Und zum messen, ich könnte es zwar machen, habe aber keine Lust dazu. Zumindest ist der Trafo ungefähr gefühlte 10 kg schwer :rolleyes: und daher denke ich ein konventioneller, oder?

    @Zeltinger70:
    Das ist schön, dass du eine Lösung gefunden hast. :thumbsup:
    Ja, Wolfgang, Netzteil auf jeden Fall stabilisiert - und mit *mindestens* 1300 mA, mehr schadet auf gar keinen Fall, das heisst ja nur, dass das Netzteil mehr liefern *kann*...

    Wie schon gesagt, dieses Hipro-Netzteil von Pollin ist ideal für Dich, kostet 5 Euro - die haben auch keinen Mindestbestellwert, Versandkosten kommen halt noch dazu....

    katze_sonne schrieb:

    Also ich habs nicht gemessen, sondern verglichen... an nem einstellbaren Netzteil...
    Ah, OK, bei so hochwissenschaftlichen Methoden kann ich natürlich nix mehr entgegensetzen - ich gebe Dir Recht:

    Alle Hersteller von Halogenlampen schreiben fälschlicher Weise "12 Volt" auf Ihre Leuchtmittel, obwohl diese "garnicht für vollen 12 V Betrieb ausgelegt" sind, sondern nur für 8-10 Volt. Bei Milliarden von solchen Leuchtmitteln stimmt der Aufdruck nicht. Das muss wohl so ne Art Norm in der Leuchtmittelindustrie sein.

    Und dementsprechend haben sich die Hersteller von Halogentrafos angepasst, die schreiben da auch einfach so "12 Volt" drauf, obwohl eigentlich nur 8-10 Volt rauskommen (die müssen ja mit den "angeblichen 12-Volt-Leuchtmitteln" zusammenpassen). Es sind also ebenfalls Millionen von Trafos im Umlauf, die falsch mit "12 Volt" beschriftet sind, um die "falschen 12-Volt-'Stifte'" damit zu betreiben - muss ich direkt mal bei Wikipedia gucken, vielleicht gibt's ja auch "Halogen-Volt" oder sowas...

    Wieder was gelernt! 8o :D ;) :thumbup:
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!
    Hi,

    danke Euch nochmal,
    später stelle ich nochmal alles zusammen und Ihr sagt mir dann bitte obs passt. *g*

    Bei Pollin das zum Netzteil angebotene Kaltgerätekabel ... hmm sieht aus wie die die ich noch von den alten PCs rumliegen habe, sie werden dort ja ebenso ans Netzteil angeschlossen, gehe mal davon aus ich kann das vom PC verwenden ...

    Eines noch ... den Stecker würde ich einfach abtrennen, da ein dreiadriges Kabel hinter dem Hängeschrank als Lampenanschluß vorgesehen ist, das funzt dann hoffe ich ohne für mich gefährlich zu werden.

    Gruß Wolfgang
    Ja, geht, Kaltgerätekabel ist Kaltgerätekabel - ich habe die auch noch rumliegen zum "Saufüttern" ;)

    das geht schon mit dem Stecker abschneiden und dann anschließen (z.B. Lüsterklemme) wie ne normale Leuchte - aber die Aderendhülsen nicht vergessen, oder aber so Wago-Klemmen nehmen, die für Litzen geeignet sind.... Litze ohne alles in ne Lüsterklemme ist nicht zulässig, ausserdem gefährlich...
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!
    Servus Pesi, servus Lötmeister,

    ok Kaltgerätekabel ist gebongt.

    Wago Leuchtenklemmen habe ich noch im Keller, die hat beim Umbau mein Hauselektriker liegen lassen. *g*
    Aderendhülsen sind ebenfalls vorhanden, dann mache ich das perfekt.
    Begriffe lerne ich hier. :thumbup:
    Sonst waren das bei mir immer Kabelzammacher u. Draufstecker. :D

    Also ich fasse zusammen was ich brauche:

    1 x High-Power SMD LED Leiste warm-weiß 600mm, 950lm, 12V
    1 x Aluminium-Profil Set, 600mm
    1 x Kaltgerätekabel (vorhanden)
    1 x Schaltnetzteil HIPRO
    4 x Wago Leuchtenklemme (vorhanden)
    8 x Aderendhülse (verschieden Größen vorhanden)

    sollte ich dann noch den Arctic Silver Wärmeleitkleber zur Verklebung kaufen?

    Wenn Ihr mir das ok gebt gehe ich einkaufen.

    Achja evtl. bestelle ich mir noch ein Kaltkathode (aus Interesse/Neugierde) mit. Denke das könnte als Effektbeleuchtung hinter einer transparenten AQ-Rückwand gut aussehen.
    Oder könnte ich damit ggf. sogar die schummerige 15 W LSR-Beleuchtung meines kleinen AQs tunen? - Klingt schon wieder nach extra Threat. *gg*

    Gruß Wolfgang