PC-Eckbeleuchtung

      PC-Eckbeleuchtung

      Ich hab mir mit einer Tüte weißer LEDs und paar Vorwiderständen etwas Plexi und ALU sowie einer Sperholzplatte eine Beleuchtung geschaffen über meinem PC- Platz




      Ich habe mir als erstes das Layout für die Platinen mit der freien Version von Eagle gestaltet - anschließend wurde geätzt


      nach dem Bohren hab ich Bestückt - jede LED (weiß 12000mcd 3.2V und 20mA) hat ihren eigenen 470Ohm Vorwiderstand



      und die Leiterseite



      ein erster Test mit niedriger Spannung ( 5V )



      und nun mit voller 12V Versorgungsspannung damit jede LED mit 20mA betrieben wird



      weiter geht es mit der CAD-Zeichnung für die Acrylscheibe



      nun hab ich mir die 4 Scheiben gefräst



      6mm Acrylscheibe



      LEDs sind drin und ballern voll durch ;)

      Als nächstes fräs ich mir die Alublenden aus
      goldeloxiertes ALU 1,5mm in
      7 Zahn - Stern - eien eigenwillige Form aber mir gefällts ;)





      Auf Grund der Deckenstrucktur in Form des Schachbrettes habe ich mich für eine 4-Eck Spotbeleuchtung entschieden

      Dazu ein Stück Multiplex (17mm Speerholz) in passender 8-Eckform wie das Design der 7eck Spotumrandungen aus Alu auf der CNC bearbeitet.

      rausgekommen ist nun Dies - klar ist Geschmacksache aber mir sagt die Form für die Schachbrettdecke am besten zu.





      Lautsprecherkabel für die Stromzufohr 2x0.75ér sollte bei 2,5 Meter Kabellänge und 12V 900mA gerade noch ausreichen ;)


      Ausleuchtung ist für mich mehr als ausreichend - man kann Mitternacht noch Zeitunglesen und im Gegensatz zu den Baumarkt-LED-Spots meiner Meinung nach auch noch heller ;)

      MFG
      Franek
      Hobbybastler
      http://caseconstruction.de
      Saubere Arbeit!!!
      Könnte man getrost ins Baumarktregal legen und für viel Geld verkaufen 8)
      Und das meine ich nicht negativ, es ist einfach super verarbeitet,aber Du scheinst da schon ne Menge Erfahrung zu haben.
      Mich würden nur die "großen" Widerstände stören,wegen Wärme,Energie und so, die waren bei den LEDs dabei stimmts? 8)
      Aber is auch nich so wichtig, funktioniert ja!
      @gilandar:

      Versteh nicht ganz, was stört beiden Widerständen? Kann das nicht ganz nachvollziehen. Würdest du eher PWM anwenden?


      Ansonsten schließe ich mich an, extrem saubere verarbeitung, Respekt
      =D> sieht super aus.

      Nur eine kleine Bemerkung, vll für die Zukunft: Bei Eagle kann man eine allgemeine Massefläche definieren, das wird dann beimDrucken etwas teurer (weil mehr Toner/Tinte) aber dafür muss man weniger Kupfer wegätzen--> Geht schneller und spart Ätzflüssigkeit.
      Madgyver schrieb:
      Versteh nicht ganz, was stört beiden Widerständen? Kann das nicht ganz nachvollziehen. Würdest du eher PWM anwenden?

      wie gesagt, ist auch nicht so wichtig, ist ja nur so, daß da sinnlos strom "verballert" wird um von 12V auf 3,2V runterzukommen.Aber bei der geringen Anzahl der LEDs eben zu vernachlässigen 8)
      Ja, deshalb wäre meine Frage,wie würdest du es Idealerweise denn machen?

      Ich persönlich verwende jetzt nur noch KSQ, den Widerständen traue ich nicht mehr,habe da zu viele komische Sachen gemessen an den LEDs :roll:
      Aber wenn Widerstände,dann so kleine als mögich,also so viele LEDs in Reihe wie geht.Oder so kleine Spannung als Einspeisung wie geht.Also in diesem Fall ein 5V Netzteil statt 12V.
      @Franek
      mit so einer Werkstatt läßt sich natürlich einiges anstellen. NEID :P
      hoffe Du zeigst uns bald mehr "Produkte!
      hallöchen!

      ja er lebt noch.....


      die cnc-maschine ist zwar winzig :shock:
      aber supergeil wenn man sowas zur verfügung hat!!!!


      bevor ich cnc las, fragte ich mich die ganze zeit was du dir für eine schablone gebaut hast um diese formen auszufräsen?!?! :-k

      aber auch mit cnc muss man ja immerhin erstmal programieren, gut mit einem neuen sys bestimmt nicht so schwer wie der scheiss den ich in der berufsschule gelernt hab,
      -mit bemaßung und jeder menge befehle tippen..... :lol:


      hast du die fräsarbeiten an dem acryl mit petroliem gemacht oder trocken?
      gottttseiiidank! ER ist wieder da 8)
      @Franek
      toll ich sehe jetzt zum ersten mal was so eine LED bringt wenn sie ins Plexi "eingebohrt" ist, da wurde bisher immer nur drüber geredet. Das funktioniert ja ganz gut (wenn mann gut bohren kann :roll: ).
      Aber ich bin kein Fan von leuchtenden PCs sorry dafür :-#

      "Täufer" schrieb:

      hallöchen!

      ja er lebt noch.....


      die cnc-maschine ist zwar winzig :shock:
      aber supergeil wenn man sowas zur verfügung hat!!!!


      bevor ich cnc las, fragte ich mich die ganze zeit was du dir für eine schablone gebaut hast um diese formen auszufräsen?!?! :-k

      aber auch mit cnc muss man ja immerhin erstmal programieren, gut mit einem neuen sys bestimmt nicht so schwer wie der scheiss den ich in der berufsschule gelernt hab,
      -mit bemaßung und jeder menge befehle tippen..... :lol:


      hast du die fräsarbeiten an dem acryl mit petroliem gemacht oder trocken?



      ich arbeite mit Bohr und schneidöl auf Kokusbasis ;)
      Richt lecker und verbrennt nicht die Späne

      @ gilandar
      wenn der PC schon kein Krach mehr macht - dann soll man wenigstens durch seine Beleuchtung sehen das er noch da und auch an ist ;)
      Hobbybastler
      http://caseconstruction.de
      Teilweise Eigenbau und etliche Umbauten / Verbesserungen dran :)
      Meine Maschine auf arbeit ist auch um X fach größer :)
      Da ist der Arbeitsbrerich 6000x2500x540 also 15m² Frästisch ;) und 18 Werkzeuge im Karusell und Verfahrgeschwindigkeit bis 60 Meter/min

      Meine kleine geht nur gut bis 1.2Meter ist aber für Kunststoffe und Holz schon schnell genug
      Hobbybastler
      http://caseconstruction.de
      Fahrzeugbau - Sonderfahrzeuge wie Postautos und alles was auf dem Wochenmarkt so rumsteht wie Bäckermobile oder Hackfleischer - Hänchengrillautos
      Auch Geldwerttransporter / Krankenwagen und Feuerwehr sowie für GBS
      Ich fertige dort alles vom boden über Seitenwände Dächer Türen bis hin zu Möbeln für den Innenraum und auch massig Profileteile aus ALU.

      Holz, GFK oder ALU im Sandwichbauweise mit Schaum verklebt sind dabei Hauptmaterialien
      Hobbybastler
      http://caseconstruction.de