CIC - Aluminium Nachttischlampe Design reflectionRacing

      CIC - Aluminium Nachttischlampe Design reflectionRacing

      Salu zusammen

      Ich habe auch wieder einmal ein wenig gebastelt! Entstanden sind zwei baugleiche Nachttischlampen für meine Wohnung welche ich selber aus Alu gedreht / gefräst habe. Nebenbei, ich mache das nicht beruflich, aber ich konnte die Maschinen in der Lehrwerkstatt unserer Firma nutzen und so entstand das nachfolgende Projekt. Ich muss gestehen, dass ich keine Skizzen oder ähnliche Sachen gemacht habe. Von der Schaltung gibt es ein SCM Elektronik für Nachttischlampe (3xHP-LED / CAT4101TV / LM555) , aber die Mechanik habe ich direkt gemacht ohne mir zuvor einen Plan zu zeichnen, ist halt ein Prototyp. Die Überlegung war eine sehr schlanke Leuchte zu designen, was mir denke ich gelungen ist.

      Mechanik:

      Die Lampe besteht aus einem Alu Rohr welches in zwei Stücke gesägt und an den Enden überdreht wurde. Um die LEDs zu montieren und sie gleichzeitig zu kühlen, habe ich Endstücke aus Aluminium gefertigt. Diese weisen eine Mulde auf in welche die LED montiert werden. Die beiden Deckel zwischen den einzelnen Rohren haben im Rand eine weitere Bohrung. Durch diese sollen am Schluss die Kabel für die Versorgung der Schaltung sowie der LED geführt werden. Des Weiteren wird der Abstand zwischen den beiden Rohrteilen über ein dünnes Röhrchen welches ebenfalls in diese Löcher kommt, gemacht. Damit man am Schluss die LED nicht sieht wurde ein Einstich in jeden Deckel gemacht welcher die Aufnahme für eine truLED Plexiglasscheibe darstellt. Diese wird in einem milchigen weiss gehalten.

      Um die Lampe ohne sichtbare Schrauben zusammenbauen zu können, habe ich mir eine spezielle Lösung überlegt. Zuerst wollte ich in die Rohre Innengewinde schneiden und in die Deckel die entsprechenden Aussengewinde. Das Ganze habe ich aber verworfen da ich nicht der Mechanikspezialist bin und ich es mir nicht zutraute diese Gewinde auf der Drehbank selber zu schneiden. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen im Zentrum der Lampe eine Gewindestange einzubauen. Die Deckel haben dann auf der Unterseite ein M6 Gewinde und so können sie auf das Rohr geschraubt werden und bilden mit diesem eine Einheit.

      Als Lampenfuss habe ich eine 10mm dicke Aluminium Platte genommen welche ich kreisrund mit der Bandsäge ausschnitt. Von unten wurde dann ein Kanal gefräst welcher für die Kabel sowie das installierte Potentiometer dient. Der Kanal wird zum Schluss über eine dünne Alu Platte verschlossen, damit keine Kabel oder ähnliches zu sehen sind.
      Die Lampe selbst wird über die untere Gewindestange direkt mit dem Fuss verschraubt. Das Ziel die ganze Lampe ohne eine sichtbare Schraube zusammenzubauen wurde somit erreicht. Lediglich auf der Unterseite sind vier Schrauben angebracht welche das Blech, für die Abdeckung des Kanals, befestigen. Man hätte sie auch kleben könne, aber dann wäre eine Demontage der Lampe beinahe nicht mehr möglich gewesen.

      Um das ganze abzurunden wurde zum Schluss noch einmal jedes Teil mit einem Schleifgummi abgezogen, was eine schöne, gleichmässige Oberfläche gewährleistet.

      Elektronik:

      Zur Anwendung kommen zwei warmweisse Seoul P4 Stars und eine royalblaue 1W Lumiled die ebenfalls bereits auf einem Star montiert ist. Bei der KSQ habe ich mich für eine lineare Variante entschieden, da die Lampe ja nicht all zu lange an ist. Um den Strom von 350mA bereitzustellen wurde ein CAT4101 verbaut welcher über eine Schaltung mit einem LMC555 gedimmt werden kann. Der Timer arbeitet hierbei im PWM Betrieb. Auf eine genaue Erläuterung der einzelnen Schemateile verzichte ich an dieser Stelle, da es sich um eine Standardschaltung handelt.
      Um die Wärme des linearen Reglers abzuführen habe ich ein dünnes Kupferplättchen an den CAT angelötet und somit eine Art TO220 Gehäuse erstellt. Dadurch kann der Regler auf jeden Kühlkörper montiert werden der ein entsprechendes Lochbild aufweist. Wie auf den unten angehängten Bildern zu sehen ist, wurde die Elektronik „in die Länge gezogen“ um den doch ziemlich spärlich bemessenen Platz in der grossen Röhre bestmöglich auszunutzen.

      (Muss hier den Beitrag teilen, irgendwie gehen nicht mehr als 10000 Zeichen
      :rolleyes: Es hat alles verschoben, darum war der erste Beitrag an einem Stück)



















      ledstyles.de/index.php/Attachm…544454a9de4214ae6a7dce254[/font]
      Gegen dieses Spielzeug ist jedes andere Spielzeug, Spielzeug --> reflectionracing.ch/

      Projekte:
      8x8x8 LED-Cube
      Stehlampe Design by reflectionRacing
      Nachttischlampe Design by reflectionRacing

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von „reflection“ ()

      Materialliste:

      Mechanik:

      - Aluminium Rohr (Durchmesser innen: 40mm, aussen 44mm)
      - Aluminium Vollprofil Durchmesser 46mm
      - Aluminium Rohr Durchmesser 5mm
      - Aluminium Platte 10mm Dicke, Durchmesser 120mm
      - Gewindestange M6
      - truLED Plexiglasplatte 3mm milchig

      Elektronik:

      - Lochrasterkarte
      - Kühlkörper für CAT4101
      - Kupfer Plättchen für Übergang CAT -> Kühlkörper
      - Anschlussklemmen
      - 1x LM7805
      - 1x LMC555
      - 1x CAT4101
      - 4x 100nF
      - 1x 10nF
      - 2x 1N4148
      - 1x 1k
      - 1x Potentiometer 50k
      - 1x RSENS CAT4101 (z.B. 1.5k für 350mA -> Datenblatt)
      - 2x Seoul P4 Warmweiss
      - 1x Lumiled Royal Blue 1W
      - Steckernetzteil 12V
      - Diverse Kabel / Litzen
      - Wärmeleitpads für LED

      Verwendetes Werkzeug:

      - Säge
      - Drehbank
      - NC Standbohrmaschine
      - Schleifband
      - Diverse Feilen, Schraubenzieher, Bohrer, Gewindeschneider
      - Schiebelehre

      Kosten / Zeit:

      Die Kosten dieses Projektes schlagen sich vor allem in der Zeit nieder. Da es sich aber um ein Hobby handelt, ist die Zeit nicht so ausschlaggebend, bei einer Kleinserie würde das dann anders aussehen. Ich habe es jetzt nicht explizit aufgeschrieben, aber ich denke ich habe ca. 40-50h für beide Lampen gebraucht.

      Die Kosten des mechanischen Teils belaufen sich auf ca. 50CHF / Lampe (ca. 30€). Darin enthalten sind alle Aluminiumteile, Gewindestangen und das Plexiglas. Momentan ist die Oberfläche lediglich geschliffen. Damit das Aluminium nicht oxidiert könnte man sich noch überlegen die ganze Konstruktion eloxieren zu lassen. Diese Kosten kann ich im Moment nicht abschätzen, aber ich denke das findet dann jeder selber raus der dies machen möchte.

      Die Kosten für die Elektronik halten sich ebenfalls in Grenzen. Das teuerste Element, wenn man einmal von den HP LED absieht, ist wohl der CAT4101 mit Kühlkörper. Ich schätze einmal das sich die Kosten (exklusive LED) auf ca. 15CHF / Lampe (ca. 10€) belaufen. Genau habe ich es jetzt aber nicht gerechnet.

      Die komplette Lampe inklusive drei HP LED hat somit einen Materialwert von ca. 100CHF (ca. 70€)

      Verbesserungswürdig:

      Wie ich feststellen musste habe ich einen kleinen Konstruktionsfehler gemacht. Das kommt halt davon wenn man keinen Plan zeichnet… Problem sind die zwei mittleren Deckel mit den P4’s. Die Bohrung in welche das Zwischenstück (5mm Röhrchen) kommt, ist mit 3.2mm zu knapp bemessen. Irgendwie dachte ich, dass drei Kabel reichen sollten, die vom unteren in den oberen Teil der Lampe gehen. Nun habe ich aber das Potentiometer ebenfalls in den Fuss integriert und somit muss ich noch drei weitere Kabel durch den Deckel, respektive das Rohr, führen. Heisst: Sechs Kabel müssen durch ein 3.2mm Loch geschoben werden, was nicht so einfach ist. Die Bohrung konnte ich leider nicht mehr grösser machen, da die Wandstärke des Deckels an dieser Stelle lediglich ca. 5/10mm ist.

      Weiter würde ich den Fuss der Lampe nicht nur 10mm dick machen, sondern ein paar Millimeter dicker. Dann hätte man keine Probleme mit dem Potentiometer. Ich musste jetzt halt eines suchen, dass eine maximale Bauhöhe von 7mm hat. Darum auch der eingesetzte Trimmer mit Achse, was sicherlich nicht ideal und dementsprechend verbesserungswürdig ist.

      So, nun hoffe ich, dass Euch die ganze Sache auch ein wenig gefällt. Ich für meinen Teil bin mit dem Ergebnis zufrieden. Die Lampe ist noch nicht ganz fertig wie ihr sehen könnt. Ich muss noch die Plexiglasdeckel herstellen und einen Knopf drehen für das Potentiometer. Die Bilder stelle ich dann sicherlich auch hier rein, aber ich dachte so kann man es schon einmal zeigen

      Gruss reflection

















      Gegen dieses Spielzeug ist jedes andere Spielzeug, Spielzeug --> reflectionracing.ch/

      Projekte:
      8x8x8 LED-Cube
      Stehlampe Design by reflectionRacing
      Nachttischlampe Design by reflectionRacing

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „reflection“ ()

      also vom handwerklichen her sicher ziemlich cool! auch der effekt mit der blauen led im top gefällt mir, allerdings scheint auf den bildern der wirklich weiß beleuchtete bereicht recht klein zu sein.... weiss nicht ob man damit gemütlich im bett liegend noch was lesen kann?! also ohne direkt im lichtkegel zu sein.... aber auf jeden fall nice ;)
      Hm, habe damit keine Probleme. Der Kreis hat schon einen ordentlichen Durchmesser und ich liege sowieso meist auf der Seite beim lesen und da habe ich genug Licht. Ich benötige nicht einmal die volle Leuchtstärke. Denke im Moment läuft sie so auf 80%. Man kann auch ausserhalb des direkten Lichtkegels noch angenehm lesen.

      Als ich mir die Lampe zuerst im Kopf vorstellte, habe ich noch mit dem Gedanken gespielt, eine elliptische Plexischeibe zu fertigen welche ich dann in einem schrägen Winkel zwischen die beiden P4 montiert hätte. Dachte an eine milchige, orangefarbene Plexischeibe. Mal schauen, vielleicht mach ich das mal noch...

      Gruss reflection

      @ TomTom: Steht im Text
      ;)
      Gegen dieses Spielzeug ist jedes andere Spielzeug, Spielzeug --> reflectionracing.ch/

      Projekte:
      8x8x8 LED-Cube
      Stehlampe Design by reflectionRacing
      Nachttischlampe Design by reflectionRacing

      turi schrieb:

      Wunderbare Arbeit, schön dokumentiert. Wenn ich nur auch die Möglichkeiten mit Drehbank etc. hätte ... Ideen hab ich schon ein paar. Auch eines der Projekte, die ich als Favorit sehe, schon wegen der eigenen Design-Idee.


      Wenn du jemanden findest, der sowas für kleines Geld machen kann, bin ich dabei ;) Sind das sehr aufwendige Teile, die du da brauchst? Ich könnte einen Bekannten mal fragen.
      Ja das stimmt sicher. Wenn, dann mache ich eben am liebsten alles selber, so wie bei meinem Cube auch. Ohne das nötige Werkzeug wäre dies aber gar nicht möglich. Die meisten Projekte lassen sich bereits mit einer Drehbank, einer grossen Ständerbohrmaschine mit Kreuztisch und einigen kleineren Werkzeugen wie Feilen oder Gewindebohrer erledigen. Aber eben, wer hat das schon zu Hause ^^

      Gruss reflection
      Gegen dieses Spielzeug ist jedes andere Spielzeug, Spielzeug --> reflectionracing.ch/

      Projekte:
      8x8x8 LED-Cube
      Stehlampe Design by reflectionRacing
      Nachttischlampe Design by reflectionRacing

      Spyder24 schrieb:

      Man muss das ja nicht unbedingt zu Hause haben. Ich habe das alles auf Arbeit aber der zuständige Mitarbeiter will mich nicht so richtig in die Maschinen einarbeiten :s
      So geht es mir auch..
      Ich betreue 12 CNC Drehmaschinen und 3 Fräszentren.
      Private Nutzung verboten.Musste ich für Unterschreiben. ;(
      Da laufen 5 Tage die Woche rund um die Uhr nur Serienteile.
      Aber wird schon, bald habe ich was Eigenes zuhause.

      Spyder24 schrieb:

      Wenn du jemanden findest, der sowas für kleines Geld machen kann, bin ich dabei ;) Sind das sehr aufwendige Teile, die du da brauchst? Ich könnte einen Bekannten mal fragen.
      Mach Dir mal keinen Stress. Ich wollte ursrünglich die Leselampen am Bett in so einer Form herstellen lassen, war aber auch sehr aufwendig. Habe zwar noch ein paar andere Ideen, aber ich muss erst mal die angefangenen Projekte fortführen. Trotzdem Danke. Wenn es mal brennt, melde ich mich gern.
      @ Jony Walker

      *lol* Nene, das sind nicht die Kabel der Lampe. Da liegt im Moment einfach alles nur rum da ich noch kein Sideboard habe. War nur zum Test dort aufgestellt ^^ Aus der Lampe kommt lediglich ein dünnes, schwarzes Kabel welches dann in das Netzteil geht. Primär wurde noch ein Schalter verbaut da ich "Standby" nicht unbedingt begrüsse. Wollte, dass wenn ich die Lampe ausschalte, auch kein Netzgerät mehr Strom zieht, darum Primär geschaltet...

      Gruss reflection
      Gegen dieses Spielzeug ist jedes andere Spielzeug, Spielzeug --> reflectionracing.ch/

      Projekte:
      8x8x8 LED-Cube
      Stehlampe Design by reflectionRacing
      Nachttischlampe Design by reflectionRacing