XP-G R4 (x2) - Schattentöter

      Der Schattentöter ist nun Fertig!
      Der Kühlkörper ist nun mit Epoxidharz fest und wasserdicht eingeklebt und die Oberseite schwarz angestrichen:

      Der erste Test am Nabendynamo ergibt 554 mA als maximal möglicher Strom, schnelleres drehen am Reifen führt nicht zu mehr Stromfluss. Morgen werde ich mal eine Testfahrt im dunklen Wald machen, um mal einen realistischen Eindruck zu bekommen.
      Zum Vergleich hab ich mal eine 6V Halogenlampe (Akkus frisch geladen) mit aufs Bild genommen:

      Erster Fahreindruck folgt dann morgen

      lg Sol.
      Life results from the non-random survival of randomly varying replicators
      Bin Gestern Abend mal durch einen Weg gefahren, der nicht beleuchtet ist und muss sagen der Unterschied zum HalogenSW ist EXTREM. Zuerst denkt man noch das ist normal so viel zu sehen und wenn man dann mal die Hand vor den SW hält wirds ringsum stockdunkel und man staunt nur noch was da so an Licht rauskommt.

      Da die Spannung ja nicht mit nem ELKO oder so geglättet wird war ich auch sehr neugierig, wie es mit dem Flackern ist. Schon beim langsamen schieben des Rades beginnt der SW zu flackern, nach dem ersten paar Pedalumdrehungen steigt die Lichtleistung sehr schnell an und man bemerkt als Fahrer das Flackern bei langsamer Geschwindigkeit (sorry, hab kein Tacho am Rad - war aber nur 1-2 Sekunden nach dem Anfahren) praktisch nicht mehr. Ich denke mal der MOSFET Gleichrichter mit seiner geringen Dropspannung hilft hier sehr. Damit bin ich sehr zufrieden. Man kann in einem Bereich von ca. 50m vor dem Rad alles sehr gut erkennen.

      Was mit nicht ganz so gut gefallen hat ist die ellipsoide Abstralcharakteristik die doch eher in die Breite geht, besser wäre es wohl wenn man den Strahl noch stärker Fokussieren könnte um die Sichtweite noch weiter zu verbessern. Wenn ich mal wieder Zeit habe, werde ich mal versuchen Position der LEDs in der Längsachse des Reflektors zu verschieben um zu sehen ob man damit noch was rausholen kann.

      @kampfgnom: Willst Du wirklich eine Platine geätzt haben ? Das Material kostet 13.68 EUR bei Conrad (dazu noch der Versand) und dann nochmal Versand zu Dir, kannst ja mal PN schicken mit ner Preisvorstellung, wenn Du jetzt noch interesse hast ...

      lg Sol
      Life results from the non-random survival of randomly varying replicators
      Hallo sol,
      ich verstehe Dich nicht, gerade der richtig breite Lichtstrahl macht den Scheinwerfer interessant, schließlich will man ja auch sehen, ob jemand den Weg kreuzt bzw. am Fahrbahnrand sich befindet. Die Blendwirkung des Gegenverkehrs ist sicher schlecht, aber das kann man ja mit Verkleben des Reflektors bzw. der Scheinwerferglases verhindern, ähnlich früher den Aufkleber für den Autoscheinwerfer für das Fahren in Ländern mit Linksverkehr.

      Interessant wäre, wenn es möglich wäre die "Katzenohren", die beiden Lichtdreiecke über dem Ellipsoid, umdrehen kann, so dass sie nach unten zeigen würden, dann hätte man eine schöne Nahfeldausleuchtung.

      Ich habe den Scheinwerfer schon 1994 gekauft, habe ihn aber nach 3 Jahren nicht mehr benutzt, da der Verschlußmechanismus ausgeleiert war und sich während der Fahrt der Reflektor löste und die Birne kaputt ging.

      Gruß

      canosso
      Hallo sol,

      kannst du vielleicht angeben, welche Abmessungen die Cobritherm Platinen hatten, die du verwendet hast? Die LED Scheinwerfer im Selbstbau, die ich bis jetzt als Anleitung gefunden habe, waren alle rotationssymmetrisch, und damit für den Straßenverkehr überhaupt nicht geeignet. Deine Lösung scheint deutliche Vorteile zu haben (auch wenn Streulicht nicht auszuschließen ist).

      Die Layout Datei für die Platinen wäre sicher auch hilfreich. Kannst du diese veilleicht hier posten?

      Grüße,

      velomobilist
      Hi,



      Die Cobritherm war 10x10cm, die Datei mit dem Layout ist Open Office Draw, wenn ich wieder @home bin, werde ich die mal posten.



      lg Sol.
      Life results from the non-random survival of randomly varying replicators

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „sol“ ()

      So,



      Habe die Open Office Datei mit dem Layout angehängt. Die Endung .txt muss natürlich entfernt werden:



      BikeLamp.odg.txt



      Ich glaube die "Zunge" mit den LEDs ist nicht ganz zentrisch und ich musste da ein bisschen rumfeilen, weiss ich jetzt aber nicht mehr ganz genau, als erst mal kurz überprüfen, wer es nachbauen möchte.



      Viel Spass beim Basteln wünscht



      Sol
      Life results from the non-random survival of randomly varying replicators
      Genial! Ich hab hier 2 Lumotec rumliegen, die ich noch verwursten und optisch verbessern möchte, und jetzt hab ich die Lösung. Danke @sol

      Allerdings stelle ich mir das in 2 Punkten anders vor: Erstmal nur eine LED, und statt Platinenmaterial auf Kupfer- oder Messingblech. Das kann ich biegen und so die LED besser in den Brennpunkt bringen (Blech bringt auch mehr Wärmeableitung). Außerdem werd ich in Vorversuchen ausprobieren, ob es sinnvoll ist die LED nach schräg hinten anzuwinkeln, um damit über den Reflektor mehr Licht in den Strahlengang nach unten vorne zu lenken.

      Frage dazu: welche Abstrahlcharakteristik haben die verbauten XP-G 44, Lamberian, Batwing oder Side-emitting? Bzw, kann jemand hierfür die geeignetste empfehlen, vielleicht auch einen 700 mA Typen? Die Zeit ist ja nicht stehen geblieben. Vorgesehen ist konventionelle Verdrahtung und Montage mit Wärmeleitkleber.

      Zukunftsmusik: Falls das Ergebnis zufriedenstellend ist, werd ich das mit 2 LEDs versuchen. Die zweite abschaltbar (überbrückt) und zwar idealerweise automatisch in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit, die Elektronik dafür sollte unter dem Blech außen noch Platz finden.
      Ich muss den alten Thread mal auskramen :S .

      Ich hab meine Fahrradlampe nach dem gleichen Prinzip umgebaut. Die Lichtausbeute ist enerom, nur ist wird leider relativ viel Licht als Streulicht verschwendet..
      Die Frage ist jetzt wie man das möglichst effektiv umwandeln kann ohne die Konstruktion extrem zu verändern..
      Was ich mal versuchen werde ich abkleben, aber davon erwarte ich nicht so viel.

      Würd mich über Ideen freuen :)


      P.s trotz des relativ vielen Streulichtes ist die Blendwirkung erstaunlich gering, bzw wenig vorhanden
      Bei Fahrradlampen wird absichtlich Licht gestreut, damit man auch viel sieht.

      Ohne Umbauen bzw. einer Optik wird sich nichts ändern.

      Durch abkleben sieht dann nur das Streulicht nicht mehr.

      Das Blenden wird verminden indem man das Licht nicht geradeaus scheinen lässt, sondern in Richtung Boden. Oder das Licht in der oberen Hälfte stark streut.

      Ich werde es auch mal mit zwei unterschiedlichen LEDs ausprobieren (wo von nur immer eine brennt), wenn 2 gleichzeitig leuchten fällt es leicher auf.