Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 835.

  • Benutzer-Avatarbild

    RGB Leuchtkunst

    synvox - - Talk Talk Talk

    Beitrag

    Ich denke, wenn einfach der Link auf die Facebook-Seite gepostet worden wäre ohne den zusätzlichen, saublöden Satz "...legt euch nen Facebook account zu " danach, wäre es auch kein Problem gewesen. Wie auch viele hier schreiben, kann man sich die Bilder auch ohne Account anschauen. Die Facebook-Werbung war also absolut unnötig und für das Projekt eher kontraproduktiv, was ja eigentlich schade ist. Ich selbst halte auch absolut gar nichts von Facebook, schaue mir aber trotzdem manche Facebook-Sei…

  • Benutzer-Avatarbild

    Arduino + TLC5940 + MOSFET = ?

    synvox - - Sonstige LED Basteleien

    Beitrag

    Mal abgesehen vom MOSFET-Dino (BUZ11) sind die Ausgänge des TLC5940 streng genommen Konstantstromsenken und keine Konstantstromquellen, sie 'schalten' also nach Masse. Mit einem Pulldown-Widerstand am MOSFET kann dieser gar nie durchschalten. Wenn schon, dann müsstest du einen Pullup-Widerstand nach V+ (für einen BUZ11 V+ eher höher als 5V) am MOSFET vorsehen. Dann wird der MOSFET zwar schalten, aber du wirst an der LED eine invertierte PWM bemerken, denn der MOSFET schaltet durch, wenn der Ausg…

  • Benutzer-Avatarbild

    Signalprobleme mit 74HCT244

    synvox - - LED Experten Forum

    Beitrag

    Ein zusätzlich am Ausgang angeschlossenes, längeres Kabel wirkt wie eine unterminierte (bzw. extrem hochohmig terminierte) 'Transmission Line'. Bei Flanken-Anstiegs- und Flanken-Abfall-Zeiten von wenigen ns (beim 74HCT244) bekommst du Signalreflektionen am unterminierten Kabelende, welche dann wieder zum Kabelanfang 'wandern' und dort dein Ursprungssignal überlagern. Das kann je nach Kabellänge und je nach Länge der Signal-Pulse diese mehr oder weniger stark (bzw. signifikant) beeinflussen. Ein …

  • Benutzer-Avatarbild

    OE schaltet ja nur für die Dauer der jeweiligen BAM-Stufe die gesamte Zeile ein (und aus). Die Werte der Bits (0 oder 1), welche in die Schieberegister entsprechend den Daten für die jeweilige Zeile und BAM-Stufe reingeschoben worden sind (während der vorhergehenden BAM-Periode) bestimmen dann ja, ob der entsprechende Pixel während der jeweiligen OE-Aktiv-Zeit ein oder aus ist. D.h. während einer BAM-Periode befinden sich in der Zeile nur die Daten für ein BAM-Bit, d.h. ob die Pixel-Daten an der…

  • Benutzer-Avatarbild

    Nun, eigentlich kann der FPGA relativ problemlos die ca. 200 Hz Refresh bei 20,8 MHz SCK (Serieller Daten-Clock) und 1/8 Scan erreichen, selbst bei 128 Bit pro Zeile. Nehmen wir mal an, man will 200 Hz Refresh haben, dann ergibt das bei 1/8 Scan 1600 Hz Zeilenfrequenz bzw. 625 µs Zeilen-Verweilzeit. Wenn wir 12 Bit BAM implementieren wollen, müssen wir diese Verweilzeit in 4095 Zeiteinheiten aufteilen und dann für die 12 BAM-Zeiten folgende Faktoren nehmen: 2048, 1024, 512, 256, 128, 64, 32, 16,…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hoi Pesi, ich denke, das sollte so stimmen wie du es berechnet hast. Mit 8 MHz SPI-Clock (also 4 MHz GS-Clock) dürftest du auf 122 Hz Display-Refresh-Rate kommen. Wenn du die Daten mittels DMA zeilenweise rausschiebst, solltest du einen Ping-Pong-Puffer für das gesamte Display im Arduino-ARM implementieren (Platz genug dürfte dieser haben) und jeweils den Puffer bei Vertical SYNC und wenn neue Daten für ein ganzes Bild in den anderen Puffer geschrieben worden sind switchen. Dies vermeidet Tearin…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Pesi, ich würde bei den 10 Modulen in Serie (x 3) bleiben oder unter Umständen noch weiter aufteilen, z.Bsp. 5 Module in Serie (x 6). Alle 30 Module in Serie wären meiner Meinung nach auf jeden Fall zu viel von der für eine Zeile benötigten Zeit her. Da du per BLANK (schaltet die Ausgänge aus und resettet den Counter) ja den Counter des TLC5940 grundsätzlich selbst kontrollierst und der TLC5940 ja klassische PWM (also nicht ES-PWM oder sowas) macht, kannst du prinzipiell auch jede beliebig…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Pesi, hier mal drei Alternativ-Verkäufer solcher 20 mm Rot-Grün Matrix-Elemente, welche ich auf die Schnelle ergooglen konnte: elecrow.com/display-c-77/leds-…color-redgreen-p-243.html emartee.com/product/41411/20mm…are Matrix LED Red&Green aliexpress.com/store/product/1…MM/829429_1137867408.html Was die Ansteuerung von TLC5940 inkl. Multiplexing angeht, so würde ich persönlich GS-Clock und SPI-Clock zusammenlegen (natürlich mit Buffern). Dann schickst du einfach einen Stream mit einer ents…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Pesi, was dem wohl am nächsten kommt, sind die ICs der Reihe MAX696x, welche eine 8x8 Rot-Grün-Matrix ( 16 x 8 ) direkt ansteuern können (inkl. Scanning), allerdings leider nur mit max. 4 Helligkeitsstufen pro Farbe und Pixel und nur grüne LEDs mit weniger als 3 V Vorwärtsspannung (die eher gelb-grünen LEDs), wobei die meisten Rot-Grün-Matrix-Teile wohl mit solchen LEDs ausgestattet sind. Wie alles von MAXIM integrated sind auch diese ICs bei kleinen Stückzahlen eher teuer. Sonst gibt's na…

  • Benutzer-Avatarbild

    Spektrometer

    synvox - - LED Experten Forum

    Beitrag

    Ich persönlich würde heutzutage kein Spektrometer selbst bauen, da es auf dem Markt mittlerweile doch entsprechend günstige Modelle gibt. Die ganze Elektronik etc. ist nicht das Problem bzw. ist sogar relativ einfach. Schwierig ist es, die Optik bzw. die optischen Pfade wirklich gut hinzubekommen, dass das Gerät dann eben über eine entsprechende Genauigkeit, Spektralauflösung und Rauscharmut verfügt. Wenn man keine Erfahrung in dem Bereich hat, wird man bestenfalls ein Messgerät mit sehr limitie…

  • Benutzer-Avatarbild

    RN-171 Wlan Modul (Hilfe)

    synvox - - Talk Talk Talk

    Beitrag

    Zitat von flipp86: „Hab die Firmware von 2.32 auf 2.38.3 geupdated (Ver. 4 bekomm ich irgendwie nicht raufgeladen. Sollte aber ab Version 2.36 gehen laut User Guide)“ Nöö, erst ab Version 2.45 laut aktueller User Guide: Zitat: „Roving Networks WiFly modules support several methods for accessing Wi-Fi networks. In addition to infrastructure mode and ad hoc mode, with firmware version 2.45 the modules support access point (AP) mode. You implement AP mode using special firmware. In the future, AP m…

  • Benutzer-Avatarbild

    Suche: Professionellen Reflow-Löter

    synvox - - Marktplatz

    Beitrag

    Hallo Robert, ich habe zwar einen kleinen Reflow Ofen für Rapid Prototyping (Protoflow E von LPKF) und einen elektronisch gesteuerten Pasten-Dispenser im Arbeitszimmer, aber ich bin in der Schweiz zu Hause. Das wird sich leider nur schon vom Hin- und Her-Geschicke wohl kaum lohnen (bzw. macht es wohl den ganzen Prozess dann zu teuer). Gruss Neni

  • Benutzer-Avatarbild

    Ok, also für Servos gibt's z.Bsp. schon folgende, sehr gute Boards, welche per USB oder TTL Serial steuerbar sind: pololu.com/catalog/category/12 Die Module lassen sich auch in Serie (bzw. an eine serielle Line) schalten und dann individuell pro Board oder pro Servo adressiert steuern. Am Besten kannst du einfach mal die umfangreiche Info auf den Produktseiten studieren, die Funktionalität der Servo-Controller ist immens. Für 7-Segment-Anzeigen habe ich zumindest mal auf Anhieb die folgenden ser…

  • Benutzer-Avatarbild

    Irgendwie ist's aufgrund des Titels und des Textes ein Bisschen unklar, was genau du haben möchtest. Sollen Chips wie WS28x1/LPD8806 anstatt RGB-LEDs dann 7-Segment-Anzeigen und Servos steuern? Oder eher andersrum, geht es generell um Boards, welche sich möglicherweise ähnlich wie oben genannte Chips ansprechen lassen, aber eben 7-Seg. und Servos steuern können? Oder geht es dir vor allem um's Kommunikations-Protokoll der obigen Chips, und du möchtest z.Bsp. eine schon vorhandene Software, welch…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hier noch mal eine Vereinfachung der Schaltung (die Lösung mit nur einem Monoflop): ledstyles.de/index.php/Attachm…2cb66a69acd2615796f7ae3a3 Die Bauteile sind in kleinen SMD-Gehäusen erhältlich, so dass sich das Ganze sehr platzsparend aufbauen lässt. Der 2G08er ist ein dual UND und der 1G32er ist ein single ODER. Beim 74LVC1G123 (single Monoflop) ist unbedingt die Version von NXP und nicht die von TI (SN74LVC1G123) zu nehmen, da nur die NXP-Version laut Datenblatt mit einer Threshold-Spannung v…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ach ja, auch nochwas, was die Doppeltrigger auslösen könnte: Wenn du den HC-Typ verwendest und SCK vom Raspi mit 3,3 V Pegel kommt, dann bist du ziemlich genau am Rande des Thresholds vom HC bei 5V (0,7 x 5 V = 3,5 V). Wenn dann beim Rechtecksignal bei den aufsteigenden Flanken aufgrund der Verkabelung noch etwas Überschwingen und Ringing auftritt, kann es eben durchaus zu Doppeltriggern aufgrund des Schwingens um den Thresholdwert herum bei kleinen Pulsweiten kommen (weil die Dauer des Ringings…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Tom, schön dass es klappt . Pobier's doch mal auch noch so: ledstyles.de/index.php/Attachm…2cb66a69acd2615796f7ae3a3 Das übrig gebliebene XOR ist hier als nochmalige Verzögerungsstufe für MOSI geschaltet. Möglicherweise treten dann auch die Doppeltrigger nicht mehr auf, auch mit dem Drahtverhau. Übrigens ist die HC-Version durchaus kompatibel mit der HCT-Version, was das Timing betrifft. Die HCT-Version wird nur deswegen benötigt, damit die 3,3V-High-Pegel, die üblicherweise vom Raspi komm…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hier ist noch eine weitere, etwas komplexere Umsetzer-Schaltung, welche dafür aber 'rein digital' arbeitet, d.h. ohne irgendwelche Pulsweiten etc. analog einstellen zu müssen. Sie beinhaltet auch das von Irrlicht so sehr gewünschte CS-Signal (Chip Select) in positiver Logik (1 = aktiv, 0 = deaktiviert): ledstyles.de/index.php/Attachm…2cb66a69acd2615796f7ae3a3 Das 16 MHz Taktsignal kann vom µC geliefert werden oder aber mit einem dieser kleinen 4-Pin-Quarzoszillatoren (gibt's in SMD oder through …

  • Benutzer-Avatarbild

    ledstyles.de/index.php/Attachm…2cb66a69acd2615796f7ae3a3 Ich habe hier mal die Schaltung mit dem 74HCT123(A) dual Monoflop gemacht, welches ja problemlos Pulsweiten bis unter 100 ns erzeugen können sollte. Nach gründlichem Studium des Datenblattes bin ich zum Schluss gekommen, dass man es trotz der im vorigen Post erklärten Zusammenhänge mit einer sehr einfachen Zusatzbeschaltung betreiben kann (nur XORs). Wichtig dabei ist, dass der SCK an den beiden Trigger-Eingängen bereits auf Low ist, bevor…

  • Benutzer-Avatarbild

    @Irrlicht: Das kann man sicher machen, ist auch sicherlich kein Problem. Ich wollte eben einfach nur einen kleinen Umsetzer entwickeln, den man 'nur' auzubauen und einzustellen braucht ohne eine zusätzliche Firmware brennen zu müssen. Sonst könnte man auch einen CPLD, GAL etc. nehmen. Leider bin ich langsam auch der Meinung, dass es mit dem 4538 wohl für den Fast Mode nicht geht. Ich habe jetzt selbst mal die Teile bestellt, so dass ich mal testen kann, ob man wirklich nicht Pulsweiten von 250 n…