Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 664.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja, die sollen mit 2000k in Kerzen. Hatte da bisher 3 von den Nichia757 von Hand verlötet und mit etwas Heißkleber fixiert. Leider ist das Plastik-Gehäuse aber so dünn, dass die auf Dauer durch die Spannung im Kabel zerbrechen. Daher würde ich in Zukunft wohl doch auf die Platinen-Version umsteigen. Widerstand wird durch einen mit 0 Ohm getauscht und das ganze bei 15-20 mA betrieben, damit das in ner Kerze keine Probleme verursacht

  • Benutzer-Avatarbild

    Hatte an einen Dremel und Trennscheibe gedacht.. auf nem Stück Holz als Operbrett. Und dann eher 8-Eckig als Rund - hab mal 10 Platinen bestellt und teste einfach mal

  • Benutzer-Avatarbild

    Guten Tag zusammen, für ein Projekt würde ich gerne folgende Platinen "rund" bekommen, also die Ecken abschneiden: led-tech.de/de/NICHIA-757-auf-Mini-Square-Platine-2000k Gibt es dabei etwas zu beachten, außer dass die Löt-Flächen keinen Kontakt zur Unterseite (Kurzschluss) bekommen? Habt ihr Ideen, wie ich das am besten anstelle? Muss auch nicht komplett rund sein, nur etwas kompakter...

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich hab die wie gesagt an einem TLC5947 PWM Driver hängen, der hat eine Konstantstromquelle die auf knapp 20mA (gemessen 18) eingestellt ist. Das entspricht bei 3 LEDs mit PWM-Flackern etwa der Helligkeit einer echten Kerze. Der Wachs bei mir bleibt fest.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich mach dir später mal ein Foto von meinem Aufbau. Ich habe die LEDs mit doppelseitigem Klebeband mit der Leuchtfläche nach unten auf meinem Tisch fixiert, so dass sich die drei Anoden berührt haben. Dort habe ich ein Kabel angelötet für den gemeinsamen Plus-Pol. Anschließend noch jeweils ein Kabel an die drei Kathoden und die LEDs dann vom Kleber gelöst. Durch den Löt-Punkt in der Mitte halten die ganz gut zusammen. In der Kerze wird das Ganze dann mit etwas Wachs vergossen, was für die endgül…

  • Benutzer-Avatarbild

    Frag mal bei LED-Tech an. Mir haben sie freundlicherweise LEDs einzeln auf Rollen-Abschnitt verkauft. Nutze diese auch für Kerzen (3 Stück einzeln angesteuert pro Kerze) mit ESP8266 und einem TLC5947 PWM Driver Chip. Wobei mir der Quellcode von dem aus meiner Sicht echt gelungenen Flackern leider bei einem Defekt meiner SSD flöten gegangen ist. Vorteil für mich mit dem TLC5947: Ich habe 24 Ports, kann also 8 Kerzen mit einem ESP8266 steuern und eine 10 bit PWM

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke euch für die Antworten! Den Verdrahtungsaufwand hätte ich eh, da es sich um 6 Regalfächer handelt. Zumal da eh 12V liegen, für 5V müsste ich noch ein weiteres Netzteil unterbringen :-/ Das schöne an dem Controller-Board ist die 10bit PWM - ein ESP32 ist nicht so ganz einfach machbar, weil die Homie-Bib (für MQTT etc.) mit dem erfahrungsgemäß noch nicht ganz rund läuft. Und 24 Kanäle sind auf ner Lochraster-Karte ja auch recht fix zusammen gelötet

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen! Für ein Regal möchte ich 6 LED-Strips (RGBW) einzeln ansteuern. Dafür hat der verwendete ESP8266 deutlich zu wenig Pins. Meine Idee: Einen 24-Channel LED-Controller nehmen, der vom ESP8266 gesteuert wird und seinerseits die PWM für die Strips erzeugt. Hierbei soll es sich um so ein Teil handeln: Adafruit 24-Channel 12-bit PWM LED Driver - SPI Interface - TLC5947 adafruit.com/product/1429 Allerdings sind ja die Ausgänge vom Controller nicht für LED-Strips geeignet. Meine Idee war …

  • Benutzer-Avatarbild

    Sehr cool! Gibt es schon was neues zu den Optiken zu der Ostar Stage RGBW LED ?

  • Benutzer-Avatarbild

    Das hat mit der LED erstmal wenig zu tun. Du benötigst pro Farb-Kanal eine dimmbare KSQ und einen passenden RGBW-Controller bzw. sowas wie Arduino etc. - dann kannst du die gut dimmen. Für sanfte Übergänge, grade bei stark gedimmten Farben macht es Sinn eine PWM mit mehr als 8bit Auflösung zu verwenden (255 Abstufungen pro Farbe) Wie du das jetzt am besten anstellst hängt von deinen Anforderungen, Budget ab - und ob du es lieber selber machen (Löten / Programmieren) willst oder etwas fertiges ve…

  • Benutzer-Avatarbild

    Super, ich bin gespannt! Wäre ein guter Nachfolger für die Cree XM-L RGBW

  • Benutzer-Avatarbild

    Und wenn die Optiken ankommen vllt auch ein Foto um zu schauen, wie gut bei denen die Farben gemischt (mehrfache Schatten etc.) werden?

  • Benutzer-Avatarbild

    Hey Frankie, ich hab leider keine Nachricht bekommen, grade nochmal geschaut. @Grobschmied: Wenn du das machen würdest, wäre das super toll! Schicke dir meine Adresse per PM Viele Grüße an euch beide

  • Benutzer-Avatarbild

    Super Aktion! Ich würde mich sehr über die Zugmagnete und das SEDU-Board freuen! Bzw. 4 von den Magneten würden mir auch schon reichen, wenn jemand anders noch was damit anfangen kann Den Rest würde ich dann auch weiter verschicken an jemanden der Interesse hat.

  • Benutzer-Avatarbild

    Wie lange sind die denn an / aus? Ist jetzt nur mal laut gedacht, keine Ahnung ob das bei eurer Situation Sinn macht: Was wenn du mit dem Display-USB eine Power-Bank speist, an der der ESP8266 hängt? Würd natürlich nur funktionieren, wenn die mehr an als aus sind und nicht zu lange aus.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich werf mal einen Vorschlag in den Raum zur Diskussion: Warum nicht selber machen? Der ESP32 erreicht ziemlich hohe PWM-Frequenzen und hat zudem WLAN mit an Board. Wäre eine recht einfache, gute Ausgangs-Basis

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Leiterbahnen auf den Strips sind so dünn, dass du über eine gewisse Entfernung einen Spannungsabfall hast - entsprechend dunkler werden die LEDs dann. Einzige Lösung: Strom alle paar Meter neu einspeisen und mit Kabeln mit entsprechendem Querschnitt arbeiten.

  • Benutzer-Avatarbild

    WLAN Dimmer

    magmamagier - - LED Anfänger Forum

    Beitrag

    Ja, das MQTT steuere ich über eine mobile Webseite im Browser - bei iOS auf den Start-Bildschirm gelegt fühlt sich das nicht viel anders an, als eine App. Zu OSC kann ich dir nicht wirklich viel sagen, außer dass es eine Arduino Lib gibt und man das Interface der App über ein PC-Programm anpassen kann, zumindest war das damals so.. Ist nun auch schon eine Weile her - für mich fand ich dann MQTT passender, da ich einige Geräte steuere und denen per NodeRED auch ein bisschen "intelligenz" geben ka…

  • Benutzer-Avatarbild

    WLAN Dimmer

    magmamagier - - LED Anfänger Forum

    Beitrag

    Kleiner Nachtrag: Du könntest dir auch mal das OSC-Protokoll ansehen. Ich hab das vor Jahren schon mal mit einem Arduino zum Laufen bekommen. Und es gibt für Android und iOS eine hübsche App Namens Touch OSC acmesystems.it/touchosc Das kommt ohne Server aus

  • Benutzer-Avatarbild

    WLAN Dimmer

    magmamagier - - LED Anfänger Forum

    Beitrag

    Warum "muss" es denn eine App sein? Webserver auf den ESP, Webseite mobile gut bedienbar machen, ein paar Slider rein oder so.. Und auf dem Smart-Gerät einfach einen Shortcut zur Webseite auf den Home-Screen legen. Andererseits wäre ja ein lokaler blynk-server auf einem RasPi ja auch nicht so wild.. Dann hättest du auf jeden Fall eine schicke App - was auch praktisch wäre für mehr als 1 Gerät - und weniger Entwicklungsaufwand. Bei mir hab ich das mit MQTT gelöst. Da läuft aber ebenfalls ein Serv…