Welche Litze/Kabel für Außenweihnachtsbeleuchtung ?

    Welche Litze/Kabel für Außenweihnachtsbeleuchtung ?

    Hallo,

    Nachdem ja bald wieder Weihnachten vor der Tür steht bin ich auf der Suche nach Kabel/Lize für den eigenbau von LED-Ketten.

    Bislang habe ich immer alte Ketten umgebaut und so die Kabel benutze diesmal möchte ich etwas mehr machen muß also sehen das ich mir passende Kabel besorge,


    Wichtig ist halt das die Litze mechanisch recht robust ist und auch bei minusgraden die Isolierung nicht zu spröde wird.

    Farbe sollte halt auch dezent sein als am liebsten so ein Dunkelgrün oder Schwarz.

    Querschnitt dachte ich so an 0,5-1mm² dünner will ich alleine schon wegen der mechanischen festigkeit nicht.

    Mein bisherriger Favorit:
    voelkner.de/products/144013/Ei…Y-0-50mm-Schwarz-50m.html

    Am liebsten wäre mir so ein original Weihnachtsketten Kabel nur finde ich die nicht.

    Hat wer von euch Vorschläge?

    mfg
    Falo
    bei erster Gedanke ist bei "superflexibel und kältestabil" immer Silikon:

    in der Bucht habe ich dazu das hier (klickmich ) gefunden.

    Wie stell du dir denn das Design der "Leuchtmittel" vor.

    Gruss
    Thomas
    Wir brauchen kein Dschungelcamp - wir brauchen kein Überlebenstraining.
    Wenn wir uns was beweisen wollen arbeiten wir mit Software ohne das Handbuch zu lesen.
    Leider ist bei Silikonlitze das Problem das die Isolierung meachnisch nicht so fest ist zumindest bei denen dünneren Querschnitt die ich bislang in den Fingern hatte,

    Wie stell du dir denn das Design der "Leuchtmittel" vor.
    - 5mm Strawhat LED
    - LED Anschlüsse bis auf 5mm stummel abschneiden
    - 2 Strippen anlöten
    - einen guten tropfen Heißkleber auf die Beine
    - 15mm langen 5mm Schrumpfschlauch über den noch heißen Heißkleber drüber
    - Schrumpfschlauch über ein Teelicht schrumpfen so wird der noch heiße Heißgkleber perfekt verteilt (aus beiden seiten kommt sollten Heißkleber rausquellen)
    - nach den erkalten den rausgequelten Heißkleber abschneiden

    Ergebnis ist mechanisch und elektrisch extrem Stabil bei recht geringen Aufwand.
    Ich habe mal einen 10er Strang der konstruktion erst einen Tag mit 5Kg gewicht belastet und dann ne Woche in ein Schraubglas mit Salzwasser betrieben.
    Der Heißkleber dichtet so gut ab das es keinerlei Elektrolyse/Oxidation gegeben hat.

    mfg
    Falo
    ein "Teelicht" ist für mich eine Wachskerze mit ca 3cm Durchmesser und ca 2 cm Höhe im Aluminiumbecher

    Falo schrieb:

    Schrumpfschlauch über ein Teelicht schrumpfen
    was ist es für dich?
    Wir brauchen kein Dschungelcamp - wir brauchen kein Überlebenstraining.
    Wenn wir uns was beweisen wollen arbeiten wir mit Software ohne das Handbuch zu lesen.

    Thomas W. schrieb:

    was ist es für dich?
    Genau daselbe wie für dich , normal benutze ich ja auch einen Heißluftfön nur in diesen Fall glaube ich das eine kleine Kerze sinnvoller ist weil ich muß ja aufpassen das der kleine (15*5mm) Schrumpfschlauch passend sitzt und mir nicht die LED selber abdeckt und ich evtl, den Schumpfschlauch noch verschieben kann.

    Und das Schrumpfen klappt so sehr schnell allerdings habe ich auch erst 30 stück gemacht also habe ich nur noch 470 LED's hier liegen.

    Ich machen den ganzen Aufwand auch nur weil ich bislang keine vernünftige LED-Kette gefunden habe (mir sind inzwischen 3 gekaufte Ketten kaputtgegangen und ich hoffe das die selbstgebauten erheblich länger halten..

    mfg
    Falo
    Wieso will man sich unbedingt etwas zusammenlöten und ein vielfaches an Aufwand und Materialkosten haben , wenn es das in der Bucht bereits zu tausenden zu einem Bruchteil bereits fertig gibt? Mich würde echt der Sinn dahinter interessieren, denn er entschliesst sich mir nicht. Nur um sagen zu können: Das habe ich selbst gemacht kann es ja nicht sein.
    :D in meinem Kopf passen...

    Falo schrieb:

    ...der kleine (15*5mm) Schrumpfschlauch...
    ...und ein 3cm Teelicht noch nicht zusammen. Ich glaube ich brauche da mal ein Foto.

    Gruss
    Thomas
    Wir brauchen kein Dschungelcamp - wir brauchen kein Überlebenstraining.
    Wenn wir uns was beweisen wollen arbeiten wir mit Software ohne das Handbuch zu lesen.

    Falo schrieb:

    Ich machen den ganzen Aufwand auch nur weil ich bislang keine vernünftige LED-Kette gefunden habe (mir sind inzwischen 3 gekaufte Ketten kaputtgegangen und ich hoffe das die selbstgebauten erheblich länger halten..
    ob sich bei einem LED kettenpreis von 10-15 € für 100 LEDs, der Aufwand sich lohnt das selbst zu machen?

    Was veranlasst dich denn zu der Annahme, dass die Selbstgemachte länger halten soll? Was waren denn die Defekte der gekauften Ketten?

    Lötmeister schrieb:

    über einem Teelicht schrumpfen ...
    Geiillllll der war gut. :P obwohl es im Nachhinein klar ist: "normal benutze ich ja auch einen Heißluftfön" aber wer lesen kann ist klar im Vorteil :whistling:


    fun schrieb:

    ob sich bei einem LED kettenpreis von 10-15...
    da bin ich mit Falo aber schon auf einer Linie. Die "Selbstgebauten" Ketten kann ich an meine Tanne anpassen -> üppig oder eher das spartanische Modell -> bzw über die Wuchsjahre durch stimmige Ergänzungen anpassen.
    Wir brauchen kein Dschungelcamp - wir brauchen kein Überlebenstraining.
    Wenn wir uns was beweisen wollen arbeiten wir mit Software ohne das Handbuch zu lesen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Thomas W.“ ()

    @Fun
    Wenn ich über den Sinn/Unsinn selbstgebauter LED-Ketten diskutieren möchte hätte ich den Thread anders genannt.

    Willst du nicht einfach wieder ins Blaue Forum verschwinden ?
    Die brauchen da evtl. Forum-Polizisten die eh nicht helfen wollen.
    Wir brauchen Leute wie dich nicht.

    Falo
    So wir kommen jetzt mal wieder on topic.


    Die Frage stellt sich wirklich, ob es nicht sinnvoller wäre zu schauen wieso die alten Lichterketten kaputt gingen und an diesem Punkt anzusetzen und zu verbessern. Ich tippe stark auf Feuchtigkeit. Dieses Problem könnte man aber einfacher und schneller lösen als komplett selber neu aufbauen.

    Selbst im Außenbereich leuchtet bei mir ne kleine LED-Konstruktion die nur mit Heißkleber ordentlich aufgefüllt wurde schon seit 2 Jahren ohne Probleme und die liegt im Winter eigentlich unter Schnee.
    I love Ostars and Samsung MID-Power LEDs

    Rechtliches zu LEDs im KFZ
    Aufklärung über LED Umbauten im KFZ von der Dekra!

    RGB Controller RoundUP!
    Gib auch deine Erfahrung weiter

    Der LED-Dauertest

    Larkin schrieb:

    .. wieder on topic...


    ... ob es nicht sinnvoller wäre ... und zu verbessern. ... schneller lösen als komplett selber neu aufbauen.
    und das war jetzt on topic? :D

    es gibt weitere Gründe die Kette selbst zu bauen. Z.B. wenn einem der Abstand der LEDs nicht zur Tanne passt, oder man mit dem elend langen Kabel nicht zurecht kommt.

    Was ich in eine selbst gestaltete Kette einbauen würde sind verschieden lange Segmente von sagen wir mal 1-3 Metern Länge... je nach Gusto
    oder eine besonders helle für ganz oben. Wie wäre es mit ein paar Gedanken zu wasserdichten Verbindungen? Oder zur Klammer? Hmmm die LED an eine Wäscheklammer und ein weißes Plastikröhrchen als Kerzenimitat drüberstülpen?

    Falo, mach weiter.. Weihnachten ist schon in 35 Wochen.. Ich kenn das, am Ende wird die zeit wieder knapp

    Gruss
    Thomas
    Wir brauchen kein Dschungelcamp - wir brauchen kein Überlebenstraining.
    Wenn wir uns was beweisen wollen arbeiten wir mit Software ohne das Handbuch zu lesen.