Jinx! - LED Matrix Control ... und die nächste Matrix Software ...

    So, mal ein kurzes Lebenszeichen von mir. Das Projekt ist nicht eingeschlafen, aber ich mach gerade ein bisschen "tolles Wetter Pause in der man lieber auf der Terasse sitzt oder den Garten pflegt anstatt vor dem PC zu sitzen und zu programmieren" ... ich bin trotzdem dabei die Oberfläche aufzuräumen und zu säubern und werde die nächste Version dann auch bestimmt bei der nächsten Schlecht-Wetter-periode fertig machen und online stellen.

    @Pesi
    Möchte auch die DMX Fernsteuerung vorwärts bringen, wenn du irgendwann mal Zeit hast und DMX2TPM was fertig hast, gib mir bescheid dann bau ich das auf der Stelle ein bzw. möchte so ein Ding auch haben :)
    Ach ja, wäre nun schon bei 3 DMX Kanälen: Szene, Master, Masterstrobe

    @All
    Nachdem ich die Tage festgestellt habe, das mein Lieblingswort Jinx eine eingetragene Marke von jemand ist (jinx.de), bin ich am überlegen bzw. sollte ich eigentlich einen neuen Namen für die Software finden. Gute Vorschläge sind jederzeit willkommen.

    Grüße
    Sven

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Seddi“ ()

    Sorry, dass ich mich jetzt erst melde...

    ich werde die Tage mal das DMX->tpm2-Dings fertig machen - das mache ich sicher, Du kannst also unabhängig davon die Funktion schon mal in Deine SW einbauen, musst nicht auf mich warten.

    dann gucken wir mal wie's geht, und wenn's klappt, schicke ich Dir auch so nen Konverter... ;)

    Ja, das mit dem Namen ist doof, v.a. weil das andere auch ne SW ist... ich habe schon bisschen überlegt, aber mir fällt da nix wirklich tolles ein...
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!
    Hallo Seddi,

    DANKE für diese tolle Software! Ich habe Sie mit meiner 32x16 Matrix, welche auf den Boards von Pepe aufbaut getestet.
    Das GLEDIATOR Protokoll funktioniert bestens (Anschluss über den COM Port).
    Nur will bei das ARTNET Protokoll nicht funktionieren. Ich habe unter der JINX! Software 4 ARTNET Universe angelegt und die Bereiche entsprechend gepatched. Ich sehe auch, dass an der Umsetzerplatine ein Signal übers LAN ankommt, nur scheint die Umsetzung zum GLEDIATOR Protokoll nicht zu klappen (liegt vielleicht auch an der Platine), aber mit der GLEDIATOR Software geht es.
    Anbei mal ein Screenshot.

    Die Sinus Lines, Simple Lines gefallen mir sehr. Auch, dass man bei Scrolling Text center einstellen kann und die Richtungen festlegen kann.
    Bilder
    • ARTNET_Einstellungen.jpg

      146,38 kB, 999×1.029, 537 mal angesehen
    Mein Projekt: Bau einer RGB LED Matrix (1600mm x 800mm)
    ----------------------------------------------------------------
    Ich brauche mehr licht, Mehr Licht, Mehr Licht, Viel mehr brauch ich nicht
    @isch
    Erstmal Danke für die Blumen :)
    Hmm Artnet läuft bei mir hier sauber, getestet bis zu 9 Universen. Bedeutet aber auch nicht das sich nicht noch ein Bug verstecken könnte.
    Mit welcher Platine setzt du Artnet um ? Vielleicht wartet diese noch auf irgendwas, das ich beim Protokoll weggelassen habe. Kannst du mir
    mal deine .jnx mit Patch schicken ?
    Dann schau ich mir das mal im Udp Monitor an, was da falsch sein könnte.

    //EDIT
    Gerade nochmal den UDP Monitor angeworfen, hab den Fehler bei Artnet gefunden. Ich schick den OP Code in der falschen Byte Order, meine Artnet gegenstellen sind einfach gestrickt und werten den OP-Code nicht wirklich aus, deshalb hab ich den Fehler noch nicht gemerkt. Ist ja auch doof bei Artnet, mal kommt das Lo-Byte zuerst, mal das Hi-Byte. Ist korrigiert und sollte dann auch bei dir problemlos klappen (hoffentlich).

    Aus diesem Anlass mal eben die Version 0.86 im ersten Post hier angehängt. Geändert hat sich hier im Vergleich zur 0.85 folgendes:
    -Artnet Ausgabe korrigiert (falsche Byteorder bei OpCode)
    -ein paar Dialogfenster wurden zentriert
    -die Position der Config Fenster der Effekte wird gespeichert und automatisch für alle Effekt-Config Dialoge genutzt
    -das Szenenfenster ist nun standardmässig rechts neben das Hauptfenster angedockt und bewegt sich mit. Wird das Szenenfenster einzeln verschoben, wird der Dock aufgehoben, über Setup-> Dock Scenewindow kann man es dann wieder andocken

    Was die oberfläche angeht, Gestaltung der Dialoge, Positionen, Handling, etc. bin ich gerade fleissig dabei hier aufzuräumen, fange gerade beim Szenenfenster an (siehe Docking), das wird aber noch resizeable und umgestaltet. Bei dieser Version sind nun schon ein paar Kleinigkeiten davon drin. Seht es als Snapshot, aber ich war zu faul den Artnet Fehler in der letzten Version zu fixen, deshalb halt nun halt der aktuelle "Entwicklungsstand" ;)
    Sobald das Wetter wieder scheusslich wird, gehts dann auch wieder schneller vorwärts.

    @isch: Wäre schön wenn du Artnet mit der 0.86 kurz testen könntest und Rückmeldung gibst.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Seddi“ ()

    Danke für die Schnelle Rückmeldung.

    Ich habe die aktuelle Version getestet.
    Jetzt kommt etwas bei der LED Wand an. Nur leider hängt sich scheinbar die Platine nach paar Sekunden auf. Eventuell liegt es auch an der Platine.
    Ich nutze zur Zeit eine der Vorabversion der Universellen Umsetzer-Platine - USB_Ethernet_SPI_Uart_DMX_Artnet
    von Pepe Universelle Umsetzer-Platine - USB_Ethernet_SPI_Uart_DMX_Artnet

    Wenn ich Zeit spiele ich noch etwas mal rum damit.
    Mein Projekt: Bau einer RGB LED Matrix (1600mm x 800mm)
    ----------------------------------------------------------------
    Ich brauche mehr licht, Mehr Licht, Mehr Licht, Viel mehr brauch ich nicht
    Danke für die schnelle Rückmeldung. Ja, auf die Platine warte ich auch schon :)
    Da ich keine hab, kann ich leider nicht gegentesten. Ich sende halt via Artnet volle Frames ( also immer 512 Kanäle), eigentlich sollten die nicht genutzten ignoriert werden, vielleicht hängt da auch das Problem. Muss mal mitschneiden ob Glediator nur Frames bis zur höchsten Belegung sendet oder auch volle 512er. Das bekommen wir schon noch hin :)
    Ich kann ja später mal kurz eine Version schicken, wo man die Kanäle bei Artnet begrenzen kann, so dass dann nur 384 geschickt werden, ich kann mir gut vorstellen das bei 512 evtl. Ein Bufferüberlauf bei der Umsetzerplatine passiert, hat ja wenig Speicher und vielleicht werden in der Testversion die zusätzlichen 0-Kanäle noch nicht abgeschnitten. Wäre dann auch für Pepe ein guter Test, oder du kannst auch mal bei Glediator deine Artnets mit 512 Kanälen anlegen und die Kanäle ab 385 ungepatcht lassen, dann sollte Glediator die gleichen Frames ausspucken wie Jinx. Von der Spec her sind full Frames durchaus vorgesehen.

    Meine eigenen Umsetzer auf Raspi Basis laufen stundenlang ohne Probs, möchte aber auch gern die Umsetzer von Pepe an meine Matrix hängen, meine Matrix selbst basiert ja auch auf deren (man muss es mal wieder erwähnen, sehr sehr geilen) Matrixplatine.

    //EDIT
    So im ersten Post die 0.86a angehängt, hier kann man nun auch bei Artnet die Kanalzahl auf < 512 festlegen und beschränken. Somit werden auch nur die Anzahl Kanäle gesendet die man benötigt und nicht immer standardmässig 512. Die Kanalzahl muss zwischen 2 und 512 liegen sowie eine gerade Zahl sein (siehe Artnet Specs). Eventuell klappt das ja dann mit deinen Testboards, würde mich interessieren :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Seddi“ ()

    Ich sende halt via Artnet volle Frames ( also immer 512 Kanäle), eigentlich sollten die nicht genutzten ignoriert werden, vielleicht hängt da auch das Problem


    Genau da liegt der Hase im Pfeffer. Die Test-Version der UIB-Platine die ISCH hat ist fest auf 384 Kanäle gecoded :) In der finalen Version kann man das natürlich einstellen.


    LG und Prost,

    Pepe
    Dann hab ich ja den richtigen Riecher gehabt. Danke Pepe, für den Hinweis. Mit der 0.86a kann man das ja nun auch beschränken, stand eh auf meiner ToDo List. By the way, wie weit ist eure Software ? Bin auch schon heiss auf die UIBs, mein Raspi gebastel ist irgendwie keine finale Lösung :)

    Ach ja: Prost :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Seddi“ ()

    Hallo Seddi

    auch von mir ein großes Kompliment für deine Software - intuitiv zu bedienen ohne viel Schnick-Schnack :thumbsup:
    seit der letzten Version 0.86 läuft es auch mit meinem Artnetnode (von Ulrich Radig) und meinem DMX zu WS2801 Umsetzer
    sehr stabil (ca 2 h getestet).
    Aber ich glaube doch einen kleinen Bug gefunden zu haben:
    bei einer Matrixbreite ungleich 4,8,12,16,20,24,28 oder 32 ist klappt die Funktion "Scrolling Text" nicht richtig- Bunte Felder und
    schräge Buchstaben, Das ist mir aufgefallen weil meine Matrix 15*7 ist, Auch die ersten Versionen zeigen dieses Phänomen.
    Ich hoffe ich habe Dir damit das Wochenende nicht verdorben. ;)

    Gruß
    Andreas
    15x7 ? Wer hat auch schon so krumme zahlen :D OK .. hab das gerade gegen getestet .. Cooler Fehler, könnte man schon fast als Effekt durchgehen lassen ;)

    Nee, am Text schraube ich gerade eh herum. Das tritt bei komischen Konstellationen auf, je nach Matrix-Breite. Das lustige dabei ist, Text ist eine der ganz wenigen Windows GDI Funktionen die ich nutze. Da lasse ich Windows das Bild rendern und mir übergeben und genau da passiert was komisches, da muss ich erstmal suchen warum da Microsoft nicht so will wie ich will. Ich arbeite dran :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Seddi“ ()

    So .. Bugfixing Tag beendet :D
    Hab den Fehler mit dem Text gefunden, also falls mal einer drüberstolpert und in der WinAPI mit GetDIBits arbeitet ... es gibt zu beachten das Windows intern eine Stride mit 4 Byte Auflösung hat, sprich jede x-Auflösung die nicht in ein 4 Byte Schema passt (wie z.B. die angesprochenen ungeraden Matrixbreiten von Dreas) werden erweitert. Wenn man beim Grafikspeicher kopieren dies nicht beachtet, gibts komische Bilder. Ist nun korrigiert.
    Da ich gerade eh beim Scrolling Text rumgefummelt habe, gibts hier auch gleich eine neue Funktion. Man kann den Text nun über eine Sinuswelle laufen lassen, quasi ein bisschen wobbeln, schauts euch einfach an. Die gefixte 0.86b hängt wie immer am ersten Post dran.

    Neues 086b:
    -Bugfix für ungerade Matrixauflösungen beim Scrolling Text
    -Neue Option "Sine Wave" bei Scrolling Text
    So irgendwie hat mich heute eine Idee nicht losgelassen und so gibt es gleich nochmal eine Version an diesem Wochenende (0.87 siehe erster Post).

    Als Neuerung gibts diesmal für die Expanding Shapes Buchstaben und Texte. Sprich man kann nun nicht nur lustige Kreise und Sternchen explodieren lassen, sondern auch Texte oder einzelne Buchstaben.
    Wenn man einen Text angibt kann man (neben Bold, Italic, Antialiasing und der Schriftart) auch sagen das er Buchstaben nehmen soll. Ist dieses angeklickt, dann werden einzelnen Buchstaben aus dem gegebenen Text zufällig genommen und auf die Matrix geschmissen, ohne den Haken wird der komplette Text genommen. Weiterhin hab ich auch als Symbolschriftart Wingdings und Webdings mit aufgenommen, somit kann man auch die dort enthaltenen Symbole nutzen (z.B. Smilies). Funktioniert natürlich alles auch mit dem Audiotrigger. Testet es einfach mal aus, mir persönlich gefällts :D

    Hier dann noch ein paar Bilder dazu, sowie auch noch eins zu dem "Wobling Text" von gestern abend.

    Grüße
    Sven

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Seddi“ ()

    Hi Seddi

    und wieder hast Du uns alle glücklich gemacht ;)
    Danke für das schelle Bugfix.
    Vielleicht ist es auch möglich den Text nach oben oder unten durchlaufen zu lassen - wie bei einem Filmabspann.
    Ich weiß - sieht nur gut aus wenn die Matrix breit genug ist und nicht, wie bei mir, nur 15 Pixel.
    Aber ich arbeite daran.

    Liebe Grüße
    Andreas

    Dreas99 schrieb:

    Vielleicht ist es auch möglich den Text nach oben oder unten durchlaufen zu lassen - wie bei einem Filmabspann.


    Wie auffällt sind mir die Texteffekte sehr wichtig, das hab ich somit auch schon auf meiner ToDo Liste. Ich bin einfach eher im Rockbusiness unterwegs, da macht man dann nicht so viel Pixelgewitter und Animationen wie bei Techno/House oder wie das ganze neumodische Zeugs heisst. Bei Rock kommt es auch schon sehr eindrucksvoll wenn auf der Bühne einzelne Buchstaben oder ein passendes Wort zum Lied hereinfliegt ;)

    Ach und hab dich nicht so mit deinen 15x7, ist doch ein guter Anfang. Das Ganze nur noch 3mal bauen und schon bist du auf 30x14 :D

    //EDIT
    So nochmal kurzes Bugfixing, habe die 0.87a im ersten Post angehängt.
    -wurden Strings bei Expanding Shapes verwendet so wurde unter Umständen das Wort etwas abgeschnitten
    -wurden Chars bei Expanding Shapes verwendet, gabs einen Crash wenn man beim editieren den kompletten Text herausgelöscht hat

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Seddi“ ()

    So dann nochmal ein Update zum Wochenende. Die Version 0.88 hab ich wie immer am ersten Post angehängt.

    Änderungen:
    -kleinere Fehlerbehebungen (fix typo, grey out labels when inactive, ...)
    -Fensterpositionen angepasst (Output-Dialoge werden nun auf die Anwendung zentriert, ...)
    -kleiner Buffer-Bugfix beim Szenenwechsel/Fade
    -Reset Autocolor bei Szenenwechsel
    -"Small Fonts" Schriftart bei Scrolling Text hinzugefügt (gut für kleine Matrizen)

    Und zu den interessanten Dingen:
    -Neuer Modus/Effekt innerhalb "Simple Lines": Spotlights
    -Neuer Effekt: Starfield
    -Neue Funktionen beim Scrolling Text:
    -> vertikales Scrollen
    -> Multiline Text ("\n" wird als Zeilenumbruch ausgewertet)
    -> Textalignment (left,right,center) für Multiline Text

    Hab für die neuen Funktionen im Demofile wieder Demoszenen mit aufgenommen, probiert es einfach aus.

    folny schrieb:

    Good project please could you add to the program support for Entec Open DMX interface ?.


    I am planning to support the Enttec DMX Pro as input, so that we are able to remotely control Jinx with any DMX lightning console. Im not sure for now if I also implement DMX out via Enttec Pro or Open as an output device. In my opinion it doesnt really make sense to directly output dmx, because you only have 512 channels on one dmx line. And you already reach that with a 16x10 matrix (rgb) and using more than one usb/dmx converters is not really cheap and useful. I think it makes more sense to use an ethernet line out from the control pc and use an artnet node to convert it to real dmx, which is already possible.
    But I write it down on my list, lets see maybe I implement it as well. It shouldn't be a huge problem to do this. But I have to buy an Enttec USB Open first, as far as I know it has a completely different programming api than the (much better) Enttec DMX Pro.
    Hallo, wollte gerade mit Fastpath ne Matrix mappen die 32x32 ist... dabei sind die Boards 16x8 Pixel... Hab also von Links oben angefangen 16x8 zu mappen... passt... habe dann Zeile 1 und Spalte 17 angeklickt und das selbe nochmal + 16*8*3 im Kanal höher natürlich... das Funktioniert Snakeline mäßig nur bis zur Zeile 1 und Spalte 31... ab Spalte 32 kommt dann was durcheinander...

    Ansonsten hab ichs mir schon mal auf 16x8 angeschaut... sieht gut aus ;)


    Grüße

    Basti